Freitag, 22. Dezember 2017

Wintersonnenwende 2017 - Heiliger Wendepunkt

Wintersonnenwende, 21. Dezember 2017
 
Wir haben eine neue Zeitqualität betreten!  
Etwas Gravierendes hat sich verändert.
Bislang stellten Angst und Ego stark bindende, blockierende Hindernisse dar,
 welche an vielen Stellen kaum zu überwinden schienen. 
Sie konnten lange unser Denken beherrschen, 
unsere Handlungen massiv beeinflussen oder blockieren. 
Es gab vieles, das wir einfach nicht sehen wollten. 
Es schien uns unmöglich, einen solchen Anblick ertragen zu können. 
Mit diesen Dingen einher kommend, tief darunter liegend, 
wurde eine Angst erahnt, welche uns regelrecht lähmte. 

Wie hätten wir dann weiter machen können, dachten wir so lange.
Dieser Bann fungierte wie eine Barriere, die es so vielen Menschen beinahe unmöglich machte, tatsächlich in die Tiefe zu kommen, 
tatsächlich derWahrheit ins Auge zu blicken. 
Was dann aber übrig geblieben war, war lediglich eine Idee von Wahrheit.
 Doch damit beschnitten wir uns gleichzeitig unserer eigenen Tiefe des Seins. 
Sie aber ist ein wesentlicher Teil von uns, Grundlage für unsere wahre Kraft. 

Ohne der Wahrheit ins Auge zu blicken bleiben wir klein und gebunden, kraftlos 
und ohnmächtig. Nur mit dem Erkennen der Tiefe, der Wahrheit abseits von Schein, Schall und Rauch, tauchen wir wieder ein in den Bereich unserer Wahren Kraft. 
Dann zieht vorüber die alte Angst. 
Wir erheben uns aus Kleinheit, geben unser Wahres Wesen endlich Preis -
welch eine Erlösung!
Mit der nun deutlich geschwundenen Angstbarriere sehen wir nun vielen Dingen deutlich ins Gesicht. Gleichsam beginnen sich unsere bisherige Lähmung und Handlungsunfähigkeit aufzulösen.
Der unerlöste Schatten, welcher sich vor uns verborgen hielt, kann seine Tarnung nicht mehr länger aufrecht erhalten. So enorm vieles wird sich in den nächsten Monaten und auch Jahren zeigen. 
Vieles davon wird auch zunächst alles andere als schön und angenehm sein. 
Was auch immer sich jetzt zeigen muss - es ist an der Zeit, dass sich diese alten Schatten nicht mehr länger vor den Augen der Wahrheit verbergen können. Als Folge kann dies wiederum nicht mehr länger dazu führen, uns auch selbst von unserer wahren Kraft, Wahrheit und Klarheit abgetrennt zu halten.
Die enormen Reinigungsprozesse der letzten Jahre werden nun deutlicher sichtbar denn je - während wir uns nun darauf einstimmen, unsere Kraft auch tatsächlich anzunehmen und anzuwenden. Wir werden wieder lernen, wie wir sie nach dem ursprünglichen, archaischen Prinzipien - welche niemals getrennt sind vom Wissen um die göttliche Ordnung - einsetzen sollen.
Hinter den zunächst scheinbaren Herausforderungen 
will so vieles nun zu uns strömen. 
So vieles was wahrhaft DEIN ist klopft bereits an deine Tür - 

JETZT ist DIE Zeit! 

Der Wind hat gedreht!
Deine bereits schwindende Angst wird es dir nun erlauben, dass du diese Geschenke auch annehmen kannst. Dir werden nun (manchmal kurze, manchmal längere) Wege offenbart, wie du fortan voran schreiten kannst - deiner wahren Kraft würdig.
Deine Basis für all dies ist, dass du dir deines göttlichen inneren Kerns, deiner Verbundenheit mit Allem-was-IST, deiner tiefen Liebe, deinem inneren Frieden, deiner inneren Kraft, sowie insbesondere deiner Weisheit wieder vollkommen bewusst und klar wirst. 

All dies was nun folgt wird dich jenseits von allem führen, was du bislang in deiner beschnittenen Daseinsform gekannt hast.
Als wichtige Unterstützung für deine Rückverbindung, für Bereinigungen von alten Konditionierungen und falschen Ideen empfehle ich dir von Herzen meine Bücher: 


Und nun, an dieser besonderen Wintersonnenwende, 
ist ein heiliger, sehr besonderer Moment in dieser Zeit gekommen. 
Eine Kraft will zu dir finden - JETZT!
Du kannst nun eine Kerze entzünden, ihr Feuer willkommen heißen 
und diese Kraft in dein Leben herein lassen!

Wir, deine Ahnen längst vergangener Zeiten grüßen dich - 
begrüßen dich.
Lang vergessen waren wir,
in Unwichtigkeit verbannt.
Doch von dort kehren wir zurück -
es ist Zeit!
Tausende Jahre ist es her, 
dass wir wandelten
in den Gefilden menschlicher Welt.
Vieles hat sich verändert seit dieser Zeit.
Beinahe vergessen unser Erbe
doch kommen wir zurück, um euch zu erinnern - jetzt!
Als wild, ungezähmt waren wir bekannt, 
auch gefürchtet, weil da um unsere Kraft sehr genau wussten 
und sie auch einzusetzen wussten,
wann immer wir dazu gerufen waren - so zögerte wir nicht!
Als unkultiviert mögen manche uns bezeichnen,
denn unsere Kraft entspringt dem Ursprünglichen,
dem Leben selbst in seiner Urkraft, 
unverfälschter als es euch gewohnt. 
Manch einer mag sich daher zunächst erschrecken.
Wir sind nicht in eurem Sinne zivilisiert,
unsere Achtung gilt allein allem Leben 
- Doch wussten wir stets zu unterscheiden
wer und was uns bösartig gesinnt war.
Es war der Lauf der Zeit, der Lauf der Geschichte, 
dass wir in dieser einstigen Form nicht konnten verweilen.
Doch wir kehren zurück - jetzt stärker spürbar für dich! 
Immer wieder wirst du an uns erinnert werden,
mehr und mehr, mit jedem Mond, 
mit jeder Jahreszeit welche die Erde durchwandert 
kehrt unser ursprüngliches Wissen, 
unsere tiefe Verbundenheit und Verwurzelung zurück zu dir. 
Unsere lange verdrängte Kraft ist auch heute noch gefürchtet,
erkenne auch du deine Furcht vor diesem Unbekannten - 
gleichsam so Vertrauten. 
Wirklich gefürchtet sind wir nur von jenen 
welche ihren Respekt vor Mutter-Natur, 
dem Licht , dem Tag, der Nacht, den Gezeiten, 
dem Wandel des Lebens 
wie auch vor Tier und Mensch verloren.
Wir ehrten seit jeher die Kräfte der Natur 
und vergaßen nie auf seine unbändige Kraft
stärker und unbeugsamer als jedes Mannes Wille. 
Unsere wilde, unbändige Lebensart machte es uns leicht, 
mit den Kräften der Natur vereint und in Harmonie zu leben.
Alle sind und alle waren wir Geschöpfe 
des großen Geistes welcher alles erschuf.
Ihn erkennen wir stets in euch und allem.
Unsere Augen sehen anders als die euren.
Wir kehren zurück zu euch, denn es ist Zeit.
Wenn ihr es uns gewährt so werden wir euch unterstützen, 
mit unserer Kraft euch den Rücken stärken -
wenn ihr uns annehmen könnt als die, die wir waren
doch immer noch lebendig im SEIN.
Wir werden euch mit unserer Stärke stützen, 
wie auch in unserem Wissen unterweisen
welches in uns noch immer lebt 
und welches auch in dir 
lebendig werden will!
Gib dich dem Feuer deiner Verwandlung hin.
Nimm dir zurück was dir verloren ward.
Hältst du uns fern, hast du noch Furcht?
Wir werden uns aneinander gewöhnen!
Immer wieder werden wir dich aufsuchen, 
dich erinnern dich zu öffnen,
dir Zeichen schicken!
Jul - Der heilige Wendepunkt der Rückkehr des Lichts 
war uns heilig, 
entzünde eine Kerze im Andenken an uns,
damit wir leichter bei dir sein können!
Lass sie brennen! 
Lass die Mauern zwischen uns niederbrennen 
damit das Vergessene wieder erinnert wird,
wieder zurück zu dir fließt - jetzt!
Wir sind dir stets nah.
Finde in dein vertrauen zurück!
Entwurzelt, entkoppelt warst du von uns.
Nun kehre zurück in unseren Kreis.
Erinnere wieder diese Kraft unserer Gemeinschaft
die ewige untrennbare Verbundenheit!
Lass uns heilen die Wunden einstiger Zerschlagung!
Lass deine Kerze brennen für unser aller Heilung,
für Heilung von Mutter Natur und all ihren geschundenen Wesen. 
Während die Erde sich in den nächsten Jahren von tiefem Übel, 
Morast und Not befreien wird
stehen wir hinter euch - hinter DIR!
Du bist heute derjenige der TUT, der handelt.
Du kannst TUN und wirst in Verbundenheit mit uns,
mit unserer Kraft um vieles kraftvoller SEIN!
Wir sind zurück gekommen und waren doch nie fort!
Erkenne uns wieder, wenn wir uns dir zeigen.
Öffne dich, wage es! 
Lass ziehen den Schmerz unserer Trennung.
Möge er nun Heilung finden!
Werde heil was einst zerbarst, 
verwundet und fast verloschen schien.
Der Kreis schließt sich!
Das Feuer ist nun neu entfacht
- wir sind zurückgekehrt zu dir!
Ich wünsche dir einen zauberhaft magische Zeit der Rauhnächte!
Entzünde deine Kerze in diesen Tagen immer wieder, genieße die Kraft, die zu dir kommen will!
So vieles kann und will jetzt ganz wunderbar gefügt werden! 
Widersetze dich nicht (mehr)! 
Wenn du die Unterstützung wünschst, so wirf doch einen Blick auf meine Bücher!

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni 

Meine Beiträge dürfen sehr gerne geteilt werden! 
Wenn du den Beitrag kopieren willst, dann unverändert/ungekürzt und bitte nur mit der folgenden Quellenangabe (unter oder über dem Posting in der selben Schriftgröße wie der Text): 




Donnerstag, 21. Dezember 2017

Es gibt nur EINE Wirklichkeit, und IHR seid ES

„Die Arkturianische Gruppe durch Marilyn Raffaele,
DEZEMBER 2017“17.12.2017
 Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/
Liebe Leserin, lieber Leser, 
herzliche Grüße an alle zu dieser besonderen Zeit der Feier 
und festlichen Aktivität. 
Die Feiertage dienen oft als ein Auslöser, 
der ein Gefühl der Einheit in jenen normalerweise unbekannten Energien aktiviert. 
Die Gefühle der Liebe und des Gebens, die während der Weihnachtszeit frei fließen, sind oft die ersten Schritte eines Erwachens, 
wenn ihr bereit und offen dafür seid. 
Menschen aller Glaubens-Richtungen können Weihnachten feiern, wenn sie seine wahre Bedeutung verstehen. Weihnachten ist nicht nur die Geburt eines hochentwickelten Kindes vor 2000 Jahren, sondern repräsentiert die Geburt des Christus in jedem Individuum. Wir haben in früheren Weihnachtsbotschaften darüber gesprochen, aber entschieden, es für jene zu wiederholen, die sich der wahren Bedeutung von Weihnachten noch nicht bewusst sind.

Das Wort Christus bezieht sich nicht auf den Meister Jesus, außer als erlangten Titel, noch hat es nur mit der Religion namens Christentum zu tun. Das Wort Christus ist kein Mensch, Name oder eine Religion, sondern bedeutet Licht oder volle Erleuchtung. Die Christsein ist das Geburtsrecht jeder Seele, und jeder ist der perfekte Ausdruck von Gott/der Quelle, egal wie unbewusst sie sein mögen. Es gibt nur EINE Wirklichkeit und IHR seid ES.

Alles, was ihr in der menschlichen Szene seht, hört, schmeckt, berührt und riecht, ist eine in Gedanken geformte Interpretation einer spirituellen Wirklichkeit ~ ihr könnt nichts aus dem Nichts machen. Die Weihnachtsgeschichte und alles, was sie umgibt, stellt eine viel tiefere Wirklichkeit dar, die sich auf jede einzelne Seele auswirkt.

Die Weihnachtsgeschichte ist die Geschichte der Entwicklung einer jeden Seele in Christus Bewusstsein. Die Schöpfung ist bereits abgeschlossen und ihr seid bereits ganz, allerdings in einem physischen Körper, der von Zeit und Raum regiert wird. Auf Erden zu sein, bringt einen Schleier des Unwissens mit sich, durch den die Mehrheit nicht weiß, wer und was sie in einem Prozess der Entwicklung sind.

Maria und Josef stellen das vollkommene Gleichgewicht der Göttlichen weiblichen und männlichen Energien dar, die notwendig sind, damit der neue und höhere Zustand des Bewusstseins gebildet werden kann.

Wenn der kindliche Zustand des Bewusstseins zu wachsen beginnt, entstehen dreidimensionale Konzepte und Überzeugungen, die untersucht und geklärt werden müssen. Diese Tragezeit kann und dauert normalerweise ein Leben lang und führt dazu, dass sich der Mensch oft erschöpft und verloren fühlt, da sein bekanntes Fundament zerbröckelt und ihn scheinbar mit nichts zurücklässt.Das ist der Stall.

Der Christus kann und wird niemals in ein Bewusstsein geboren werden, das bereits mit dreidimensionalen Konzepten und Überzeugungen gefüllt ist. Der bescheidene Stall repräsentiert einen erreichten Zustand des Bewusstseins, der frei von allem Falschen und Unwirklichen ist ~ wasnotwendig für die Geburt des Christus-Bewusstseins ist.

Jene mit Augen zu sehen und Ohren zu hören, erkennen es leicht und werden von der Energie dieses Zustands des Bewusstseins angezogen (die Weisen) und denken nicht an irgendwelche Unannehmlichkeiten, die involviert sein könnten, um in ihrer Gegenwart zu sein.

Gleichzeitig können jene, die von einem Gefühl ihrer eigenen Macht und Wichtigkeit in den Energien der Dualität und Trennung leben, nur die Stärke anderer oder die Liebe als Bedrohung verstehen. Sie verstehen Macht nur als Macht über etwas oder jemanden, statt dass Kraft aufgrund ihrer Einheit mit der Quelle das Geburtsrecht einer jeden Seele ist. So haben wir die Soldaten von Herodes, die versuchen, das neugeborene Kind zu zerstören.

Das Christus-Bewusstsein wird immer verfolgt und verfolgt werden von jenen die glauben, dass ihre Existenz (Ego) durch die Macht eines anderen bedroht ist. Das neu geborene Christus-Bewusstsein muss still und heimlich verborgen und innerlich genährt werden, bis es stark genug ist, den Schlingen und Pfeilen der äußeren Szene standzuhalten.

Die Weihnachtsgeschichte ist eure Geschichte, ihr Lieben, und die Geschichte eines jeden Menschen, unabhängig davon, wo ihr euch auf eurer Entwicklungs-Reise befindet, weil jeder der Ausdruck des Göttlichen Bewusstseins ist und daher bereits die Fülle des lebendigen Christus in sich trägt.

Niemand erlangt diesen Zustand des Bewusstseins von außerhalb des Selbst, von irgendeinem "richtigen" Lehrer oder aus Unterricht, weil es so etwas nicht gibt. Vielmehr geht es bei der gesamten Entwicklungs-Reise darum, euch der inhaftierten „Pracht" zu öffnen, die sich innerhalb präsentiert.

Genießt die Zeit und gebt euch nicht nur materielle Geschenke, sondern Geschenke der >Liebe, der Fülle, der Freude, des Friedens, der Ganzheit, der Harmonie usw., euch völlig bewusst, dass ihr dieser Geschenke niemals beraubt werden könnt, denn es sind niemals persönliche, sondern fließen unendlich von dieser inneren unendlichen Quelle.

Lasst Weihnachten jeden eurer Tage des Jahres sein. Lasst Weihnachten werden, wer und was ihr in jedem Moment, Situation und Erfahrung seid und ihr werdet beobachten, wie es leicht in jedem neuen Jahr (des Lebens) fließt.

Wir wünschen euch euer ganz eigenes wahres Weihnachten.


Wir sind die Arkturianische Gruppe




Mittwoch, 20. Dezember 2017

Heute befreie ich mich von allem was mein Herz beschwert!

Heute befreie ich mich 
von all den quälenden Fragen.
Wer will ich sein, was will ich erfahren im Leben und 
darf ich teilen, was ich gelernt habe oder beschneide 
ich damit Andere in ihrem Entwicklungsprozess.

Heute befreie ich mich 
von der begrenzenden Angst 
vor meiner eigenen Größe.
Auch wenn es mir viel Mut 
abverlangt, breche ich auf, um meinen kühnsten 
Wünschen und Träumen das Fundament zu bauen, 
zu meiner Realität zu werden.

Heute befreie ich mich 
von den nagenden Zweifeln
 um meinen wahren Wert.
Auch wenn ich das Vertrauen 
dafür jenseits von Raum und Zeit schöpfen muss, erkenne 
ich, welches Wunder jedes einzelne Leben ist und was 
für ein unermesslicher Segen sich in meinem Sein verbirgt.

Heute befreie ich mich 
von abgewetzten Überzeugungen 
über meine größten Gaben.
Auch wenn ich Glaubenssätze sprengen, 
Muster durchbrechen und Prägungen auflösen muss, 
nehme ich meine Kraft an 
und spiegele auch Anderen ihre Stärke wider.

Heute befreie ich mich 
vom fesselnden Erbe meiner Ahnen.
Auch wenn ich mein gesamtes Wurzelwerk durchforsten 
muss, um die Krafträuber zu entlarven und meine Flügel 
zu nähren, will ich das Trauma meiner Vorfahren überwinden 
und zu neuen, erfüllenden Erfahrungen aufbrechen.

Heute befreie ich mich von allem, 
was mich klein hält und mein Herz beschwert.
Auch wenn es bedingungslose 
Liebe für mich selbst erfordert, großen Willen 
und Achtsamkeit verlangt, will ich frei von selbst 
erschaffenen Begrenzungen mein Leben erfahren.

Danke Nadine Hager



Dienstag, 19. Dezember 2017

Raum für Genuss, ein stilles Genießen schaffen!

Um wirklich genießen zu können,
brauchen wir die Fähigkeit tief zu fühlen - 
uns selbst zu spüren!

Zeit zum Fühlen braucht Raum, 
einen Raum wo Worte nicht nötig sind!
Wer fühlt versteht!
Nichts zerreden, 
nicht die Heiligkeit eines Momentes angreifen.
Sich dem Raum für Neues zu öffnen.

Sprechen hat dann seine Zeit, 
sobald das erfühlte sich unbedingt vernehmbar 
Ausdruck verschaffen will, 
nichts mehr zurückhalten will und kann, 
seiner Wahrhaftigkeit Ausdruck verleihen muss.
Das kommt - ganz von allein.
Zuvor aber ist es nötig,
sich einzulassen und dem Moment hinzugeben.

Wie zauberhaft es ist, 
in flackerndes Kerzenlicht zu blicken
- völlig selbstvergessen,
Düfte riechen und genießen.
Atmen, immer wieder tief ein und ausatmen.
Wir dürfen es uns wieder erlauben,
unser tiefes, sinnliches Empfinden.
Hol es dir zurück, es ist DEIN!
Wenn du es nicht willst, nicht wirklich wieder bei dir haben willst,
 so wird es auch nicht zurück kommen
- es kann nicht!
Es wartet auf deine Einladung, auf dein annehmen Wollen.
Es braucht sonst nichts, um bei dir sein zu können!
Willst du es nicht, so bleibt es dir fern, 
ganz egal wie sehr du dich auch 
darum zu bemühen meinst.

Stilles genießen braucht Zeit und unsere Hingabe.
Es braucht Langsamkeit, 
die erst einmal ausgehalten werden will. 
Sinnlichkeit hat nichts mit schnelllebiger, 
austauschbarer Genusssucht zu tun. 
Erlaubst du dir Genuss und Entspannung?
Dann lässt du dich innerlich erfüllen und nähren!
Die Frage ist, ob du es wirklich zutiefst willst,
oder dich lieber doch länger noch abhetzt 
und dies und das tun "musst",
also nicht still werden kannst: "Weil ja dies oder das...."!

Durchbrich diese alten Muster,
die sind schon so uralt und haben sich überlebt.
Sie nützen einfach niemandem - 
dies durften wir so lange schon erleben!
Es ist Zeit, genau das zu erkennen
und dir zurück zu holen was wirklich DEIN ist!

Suchst du noch Geschenke für deine Lieben oder auch für dich selbst?

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni



„Der Kern eurer inneren Traurigkeit“

„Wochenbotschaften Natalie Glasson ~ DEZEMBER 2017“

Meister Hilarion, 15.12.2017 
Heute möchte ich, Meister Hilarion, Cohan des Fünften Licht-Strahls, 
mit euch über die Energie der Traurigkeit in eurem Wesen sprechen. 
Eure innere Traurigkeit zu erkennen und zu heilen, 
ist ein Aspekt eurer eigenen spirituellen Entwicklung, 
die euch hilft, die Meisterschaft in eurem Wesen zu erlangen. 
Eure innere Traurigkeit mag sich für euch vielleicht persönlich anfühlen,
 als ob es ein Ergebnis eurer Umstände und Reise auf der Erde wäre.
 Ihr erkennt vielleicht eure innere Traurigkeit als euren ständigen Begleiter an 
oder, dass es in der Ferne existiert und euch ab und zu besucht. 
Für euch ist eure innere Traurigkeit vielleicht auf eine Erfahrung von Mangel, unerfüllte Wünsche und Träume in eurer Realität zurückzuführen. 
Zusammen mit der Traurigkeit gibt es Leiden,
 denn wenn ihr Energien und eine Haltung der Traurigkeit erfahrt, 
verursacht ihr Leiden. 
Es kann sein, dass das Erleben von Leid, das von einem anderen verursacht wird,
 es auch zulassen kann, dass eure innere Traurigkeit in euer bewusstes Bewusstsein
 und euren physischen Körper aufsteigt. 
Es gibt anscheinend zahlreiche Ursachen für innere Traurigkeit, 
um euer Begleiter zu sein, 
ich, Meister Hilarion, möchte mit euch über eure innere Traurigkeit sprechen, während ihr Befreiung und Freiheit von dem Schmerz der Traurigkeit hervorbringt.
Die kollektive Traurigkeit der Menschheit
Während der vielen Zivilisationen und Lebenszeiten,
 die sich auf der Erde manifestiert haben,
 hat die Menschheit viele verschiedene Situationen erlebt. 
Während die meisten Situationen, auch wenn sie herausfordernd sind, 
der Seele Wachstum und Erneuerung bringen,
 können sie im Bewusstsein der Menschheit Narben hinterlassen. 
Erfahrungen von Angst, Begrenztheit oder Kontrolle, verletzt oder verwundet,
 manipuliert und so weiter, können als Energie-Taschen ​​im Bewusstsein der
 Menschheit verbleiben. 
Diese Energie-Taschen scheinen zu stagnieren,
 als würden sie Blockaden verursachen. 
Sie sind jedoch aktiv und wachsen, 
weil die Menschheit ihnen ständig ihre Energie hinzufügt. 
Diese Taschen begrenzender aktiver Energie wiegen schwer auf allen Wesen 
auf der Erde. 
Die gesamte Menschheit ist mit einer Energiequelle verbunden, 
die einer Bibliothek aller Gedanken und Gefühle gleicht, 
die von Menschen auf der Erde erfahren werden. 
Dies ist bekannt als das Bewusstsein der Menschheit. 
Innerhalb des Bewusstseins der Menschheit liegt die Energie des Aufstiegs, 
die Wahrheit des Schöpfers, sowie die größten Möglichkeiten 
und Gelegenheiten für die Menschheit.
Das Bewusstsein der Menschheit verändert und wandelt sich ständig, 
wird heller und heller, wenn die alten begrenzenden Energien 
der Disharmonie freigesetzt und geheilt werden. 
Es sind die begrenzenden Energien, die von der Menschheit geschaffen
 und im Bewusstsein der Menschheit gespeichert werden, 
die in diesem Moment innere Traurigkeit in eurem Wesen erzeugen können.
 Ihr könnt auf das Bewusstsein der Menschheit zugreifen
 und dies die ganze Zeit machen. 
Das bedeutet, dass ihr euch, oft ohne es zu merken, 
mit der Dunkelheit oder dem Schmerz, den andere erlebt haben, verbinden könnt. 
Die gesamte Menschheit ist verbunden und verwoben, ähnlich einem Körper
 in vielen Teilen. Dies bedeutet, dass der Schmerz und die Dunkelheit anderer als eure eigenen angenommen werden können, wiederum ohne dass ihr es merkt.
 (Dies ist oft der Fall, wenn Menschen glauben, dass sie Anhaftungen haben,
 weil sie mit dem Schmerz oder der Disharmonie innerhalb des Bewusstseins 
der Menschheit verbunden sind, so resoniert es mit ihnen in der Form, 
dass es ein Teil von ihnen wird, als ob sie mit ihnen leben.)
Ein großer Teil eurer Traurigkeit wird aus den Taschen der Begrenzung von Energie und Disharmonie innerhalb des Bewusstseins der Menschheit erreicht. 
Oft ist eure Traurigkeit nicht eure eigene, oder es kann eure Schöpfung 
aus einem anderen Leben verstärkt werden.
Die größte Traurigkeit
Der Kern eurer Traurigkeit und die Traurigkeit, die alle fühlen, dehnen sich von einer einfachen Illusion aus. Die Illusion ist ein Glaube an Trennung. Als der Schöpfer eure Seelen-Gruppe erschaffen hat, scheint es eine Erfahrung der Trennung zu geben, die für alle Seelen-Gruppen die gleiche war. Als ihr euch in der Erden-Schule eingeschrieben habt, habt ihr vielleicht auch eine Trennung erfahren, euch entfremdet und von den inneren Ebenen getrennt, eure göttliche Erinnerung an euch, den Schöpfer und eure mächtige Kraft. Wir können nicht sagen, ob eure Trennungs-Erfahrungen in euer Wesen nach dem Ereignis eingeprägt wurden oder ob eure natürlichen Reaktionen davon waren, auf eine Reise der Erforschung der Wahrheit des Schöpfers getrieben zu sein.
Ich, Meister Hilarion, glaube, dass alle Erfahrungen der Traurigkeit, ob sie nun von innen heraussprudeln oder durch eine Erfahrung in eurer Realität ausgelöst werden, aus dieser ursprünglichen Illusion der Trennung geboren werden. Ich benutze das Wort "Illusion", weil alle Wesen ständig verbunden sind, vereint in Energie und Bewusstsein. Trennung ist eine Illusion oder eine imaginäre Geschichte, die sich alle wiederholen. Jede Seele weiß tief in ihrem Wesen, dass es nur eine Einheit gibt und dennoch erleben viele den Schmerz der Trennung. Traurigkeit und Trennung sind die gleiche Energie und ich, Meister Hilarion, weiß, dass es schwere Gewichte und alles verzehrende Wunden sind, die Chaos und Aufregung auf einer tiefen Seelen-Ebene verursachen. Der Schmerz und das Leid, die diese Illusion verursachen, können nicht geleugnet werden.
Heilung der Traurigkeit der Menschheit
Wenn Licht und Liebe in einem größeren Prozentsatz innerhalb des Bewusstseins der Menschheit sind, werden innere Wunden, die in eurem Wesen gehalten werden, und Energien der Trennung nicht mehr energetisiert. Erstens, es ist notwendig, sich das Bewusstsein der Menschheit als eine Quelle der Energie vorzustellen, sendet euer Licht und eure Liebe durch die Quelle. Verankert das Licht und die Liebe des Schöpfers und alles im Universum des Schöpfers, erlaubt der Energien zu fließen und so die Taschen der Begrenzungen und Disharmonien zu lösen. Zweitens haltet die Absicht aufrecht, dass das Bewusstsein der Menschheit neu ausgerichtet und wieder mit dem Bewusstsein des Schöpfers verbunden wird, so dass die gesamte Menschheit in die Energie des Schöpfers aufgenommen werden kann und die Unterstützung und Liebe des Schöpfers fühlt und annimmt. Dies wird den Glauben an die Trennung, den viele halten, aus dem Bewusstsein der Menschheit lösen. Während ihr daran arbeitet dies zu erreichen, indem ihr meine Energie, Meister Hilarion, ruft, um euer Begleiter zu sein, so werdet ihr eine Befreiung in eurem Wesen erfahren. Ihr werdet bemerken, dass sich Gefühle von Traurigkeit, Trennung oder begrenzenden Energien nicht so stark in eurem Wesen anfühlen und deshalb eure Energie nicht so stark beeinflussen können. Wenn viele Seelen auf der Erde dasselbe erreichen, wird dies eine Verschiebung der Erfahrungen bei allen auf der Erde bewirken. Wenn mehr Menschen aus Liebe und Positivität erschaffen, wird dies die Realität, die sie erfahren.
Heilen eurer inneren Erfahrung der Traurigkeit
Um die Heilung eurer inneren Traurigkeit zu unterstützen, müsst ihr erkennen,
 dass Erfahrungen und Gefühle der Trennung oft der Kern von Traurigkeit sind. 
Mit dieser Erkenntnis könnt ihr euch erlauben tiefer zu gehen, fast unter die Energie der Traurigkeit, die ihr erlebt, um zum Kern zu gelangen. Wenn ihr euch erlaubt in die Tiefe eurer Traurigkeit zu gehen, scheint es wie ein Verschmelzen, in dem ihr viele Erinnerungen oder Einsichten erkennt, die der Kern eurer Traurigkeit zu sein scheinen, was Heilung erlaubt und euch auf einen Weg zum wahren Kern eurer Traurigkeit lenkt. Beispiele für diese Einsichten oder Erinnerungen können Erinnerungen an Gefühle von Mangel an Kraft, Furcht, Schmerz, Scham, Angriff, Kontrolle usw. sein. Alles wurde durch euer Kerngefühle der Trennung erschaffen und deshalb muss jeder Punkt anerkannt, angenommen und freigelassen werden, damit ihr die Wahrheit in euch finden könnt. Es kann ratsam sein, in eurem Wesen zu bitten, zu eurem inneren Kern der Traurigkeit und Trennung geführt zu werden. Oft ist das vor eurer Wahrnehmung verborgen, weil es zu viel Schmerz und Leid hält und anstiftet.
Wenn ihr innerlich nachfragt, erhaltet ihr das Verständnis und die Heilung, die ihr wünscht. Seid euch bitte Bewusst, dass es einige Meditationen benötigt, um euch auf dieses Thema zu konzentrieren, damit ihr euren inneren Kern der Trennung auflösen könnt. Die Erkenntnisse, die ihr auf dem Weg erreicht, sind verwandt mit eurer Geschichte und eurer Reise, eurer natürlichen Einheit und Einssein mit allen und all dem was der Schöpfer ist, wiederzugewinnen und wieder zuzugreifen. Jeder Aspekt der Geschichte eurer inneren Wunden, Illusionen und Trennungs-Erfahrungen ist wertvoll und ein wichtiger Teil euerer Befreiung.
Ich bin präsent, um zu Diensten zu sein,

Meister Hilarion




Deine Kraft anwenden

Unsere Neugeburt ist in vollem Gange. 
Die, die wir waren, sind längst nicht mehr und bald werden wir wieder um einiges anders geworden sein. 

Wenn du zur Zeit große Herausforderungen zu bewältigen hast,
 dann vergiss nie, dass du jetzt aufgefordert bist all das anzuwenden, 
was du auf deinem bisherigen Weg gelernt hast!
 Wenn du deine Prüfungen annimmst, 
so gehst du um so vieles stärker daraus hervor - 
auch wenn du dich während des Prozesses vielleicht auch wirklich schwach
 und angeschlagen fühlst. 
Lass deinen Verstand nicht so sehr über dich bestimmen, 
dass du nicht deine Kraft und Stärke einsetzt - 
dein Verstand kann manipuliert und getrübt werden. 
Nicht aber dein Wahres Wesen - 
Aus deiner Seelenkraft allein kommt deine ganze wahre Kraft, 
alles andere ist Schein den du gar nicht brauchst!

Doch diese Prozesse sind anstrengend. 
Manche schlafen schlecht und/oder haben Albträume. 
Dadurch kommt die Erholung etwas zu kurz. 
Wir brauchen all unsere Kräfte, um uns den Schatten zu stellen,
 sie nicht mehr abzuwehren. 
Auch - und insbesondere kollektiv zeigt sich jetzt sehr viel. 
Da kommt mitunter sehr Heftiges an die Oberfläche 
und DU bist gefragt, ob du dich duckst,
 dir die Decke über den Kopf ziehen und dich verkriechen willst 
oder ob du DICH zeigst! 
Du hast so viel mehr Kraft als dir bisher klar ist!

Diese Herausforderungen sind insbesondere auch dafür da,
 dass DU deine bisherigen Korsette und Begrenzungen endlich sprengst. 
Unser inneres Feuer hilft uns, alles zu verbrennen, 
was uns nicht mehr dient.
 Das heilige innere Feuer will jetzt sehr vieles bereinigen - 
und da kommt noch mehr, vor allem kollektiv gesehen.

Doch wir brauchen auch dringend Erholungspausen. 
Frische Luft tanken, die Energie der Natur aufnehmen und uns von ihr nähren lassen,
 ruhen und entspannen, uns eine schöne Atmosphäre schaffen und uns verwöhnen.
 Hilfreich ist zu akzeptieren, dass jetzt in diesem Augenblick 
vielleicht nicht alles erlöst und aufgelöst sein kann. 
Niemand kann im Dauersprint einen Marathon durchhalten! 
Daher achte gut auf dich und ehre,
 was dir wirklich gut tut und dir beim Entspannen hilft!
Übrigens ist auch Räuchern erlösend und entspannend, 
um sich von belastenden Energien leichter zu lösen! 
Ich verwende am liebsten Beifuß, 
denn er klärt von schädlichen Fremdenergien und ist zudem gut für die Nerven.

Räuchere zunächst deine ganze Wohnung/Haus damit aus. 
Nach einer weile lüfte ordentlich 
und dann kann mit deinem Lieblingsduft geräuchert werden.

Suchst du noch Geschenke für deine Lieben oder auch für dich selbst? Dann schau mal hier: http://eva-maria-eleni.blogspot.co.at/…/09/meine-bucher.html

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni





Montag, 18. Dezember 2017

OPTIMISMUS IST EIN GLÜCKSMAGNET

Zu jedem Neumond verbinden sich die männlichen und die weiblichen Energien 
eines Lebensthemas. 
Wieder und wieder beginnt ein neuer Zyklus. 
Wir werden aufgefordert, uns mit dem Zauber des NEUmondes zu verbinden,
 um auch uns wieder und wieder auf neue Wege zu begeben.
 Der Neumond im Schützen 
bringt eine WUNDERtüte 
voller Chancen mit sich. 
Fünf Planeten im Schützen, dem Prinzip von Fülle, Glück, Einsicht und Wachstum! 
Greife zu, greife nach den Sternen! 
Wachse über Deine Grenzen hinaus, der Himmel ist mit Dir! 
"Wer immer tut, was er schon kann", 
sagte Henry Ford "
 bleibt immer das, was er schon ist"
Die Sterne, oder das, wofür sie stehen, 
erreichen wir leichter, wenn wir grösser sind.
 ( leuchtet ein, gell 😉
Wir dürfen uns schon ein bisschen anstrengen, 
unseren Zielen entgegen zu wachsen. 
Nimm Dir die Zeit zu überlegen,
 welche Umstände oder wer Dich eventuell an Deinem Wachstum, 
an Zufriedenheit und Glück hindert. 
Setzte alles daran Dich davon zu trennen.
 ( Uranus im Trigon zur Neumondkonstellation wirkt unterstützend) 
Der Preis, den wir manchmal für blockierende Sicherheit 
oder falsch verstandene Loyalität zahlen, kann schnell zu hoch sein.
Da sich auch Saturn zu den Planeten im Schützen gesellt, 
bleibt es nicht aus, dass eine Aufgabe damit verbunden ist.
Umgebe Dich mit Menschen, die Dich gross und erfolgreich sehen möchten, 
deren Augen leuchten, wenn Du ihnen von Deinen Visionen erzählst 
und die Deine Verrücktheiten lieben. 
Du dienst dem Leben (und damit auch den Menschen um Dich herum ) mehr,
 wenn Du in der Fülle lebst und glücklich bist. 
Aus der Fülle heraus zu geben, 
ist viel einfacher und sinnvoller, 
als heroisch das letzte Hemd zu teilen. 
Glück ist bekanntermaßen ansteckend. 
Es gibt darüber tatsächlich Untersuchungen, die das bestätigen.
Wir sind also unserem Glück und unserem Wachstum VERPFLICHTET. 
Das ist es, was Saturn uns sagen möchte. 
Wie also wachsen wir am besten?
Positive Emotionen sind - wie man heute weiss - der Schlüssel zu Verwirklichung
 unserer Träume und Wünsche. 
Tue einfach alles, wobei Du Dich gut fühlst. 
Denke niemals:" ich träume zu gross", 
denke: " vielleicht denke ich noch zu klein"
Mache jeden Tag etwas, wofür Dir Dein zukünftiges Ich dankbar ist.
Erschaffe Dir täglich so viele magische Momente wie möglich.
Sei dankbar für das, was Du bist und was Du hast. 
Lobe Dich für all Deine wundervollen Fähigkeiten. 
Danken und Loben sind magische Schöpferkräfte, 
aus Ihren Wurzeln wächst alles Grosse. 
Sei wachsam und offen im Geiste. 
Unser Geist liebt es zu lernen, gib ihm genug "Futter". 
" Lade jemand Gefährlichen zum Tee ein." 
Das ist meine Lieblingszeile und mein Lieblingswunsch aus dem Gedicht: 
" Lass Dich fallen" von Joseph Breuys.
Tue nur das, was DIR sinnvoll erscheint, 
die Meinung anderer ist dabei unwichtig. 
Und vergiss niemals:
In uns selbst liegen die Sterne unseres Glücks.

Mit den allerliebsten Grüssen an all die Glücklichen,
 die diesen Weg bereits beschreiten 
und den besten, magischsten Zauber- Wünschen für diejenigen, 
die ihn noch suchen und ganz sicher bald finden werden.

Ingrid Zinnel am 13.12.17








Sonntag, 17. Dezember 2017

Eine "neue" Ebene betreten

16. Dezember 
Das Eis schmilzt, die Mauern bröckeln.
Es ist stark zu spüren, dass viele Menschen ihre bislang abgekühlten,
 mit "Nüchternheit" abgebremsten, klein gehaltenen Gefühle oder auch Emotionen
 nun wieder sehr viel stärker spüren, als sie das gewöhnt waren.
Emotionen sind uns immer schon relativ nahe gewesen.
Diese ungewohnte Nähe zu beinahe fremd gewordenen Gefühlen
 aber irritiert doch etliche Menschen.

Nun bricht stückchenweise so einiges hervor, das bislang unter der Kontrolle
 des Egos, der konditionierten Ideen des Verstandes, gestanden hatte.
Dies führt nun schrittweise zu einer tiefen Rückverbindung und Klärung von alten, vergessenen Gefühlen, die sich nun wieder zeigen. 
Die Menschen werden insbesondere wieder 
mit ihrer ursprünglichen Liebeskraft konfrontiert. 
Plötzlich fällt ihnen auf, wo überall Liebe ist, wo sie überall lieben.
 Erschrocken müssen sie feststellen, 
wie wenig sie dem bisher Raum gelassen hatten,
 wie wenig Zeit da war oder auch wie wenig Interesse. 
Während sich kollektiv diese "neue" Ebene weiter ausdehnt, 
desto deutlicher wird uns auch der Unterschied bewusst,
 zwischen dem was war, wie gelebt wurde 
und dem, was stattdessen eigentlich passender sein könnte. 
Wie wenig hatte unsere bisherige Lebensweise doch dem entsprochen, 
wie wir es eigentlich tatsächlich in uns fühlen würden - 
wenn wir denn wirklich ehrlich mit uns selbst sind. 
Mit dem Betreten dieser neuen Ebene der Klarheit,
 der Bewusstwerdung endet ein langer Schlaf. 
Mit dem Erwachen und der unerbittlichen Konfrontation mit bislang abgekühlten
 Gefühle, wird allmählich deutlich dass wir jetzt einen anderen Weg finden müssen.

Freilich, noch kämpft das Ego.
 Es will die Rolle, welche wir so gerne gespielt haben, nicht aufgeben. 
es ist verliebt in die Idee wie wir gerne wären. 
Doch die Realität steht da, mitten vor uns. 
Und eigentlich wurde dieser Kampf bereits verloren, 
denn das Herz hat eine Kraft und Stärke zurück gewonnen, 
die sich nicht mehr leugnen lässt -
 auch wenn es gewiss eine ganze Weile dauern wird,
 bis auch der letzte das endlich zugeben wird.
Das Nacktwerden und das sich wirklich Stellen verlangt seinen Preis. 
Letztlich aber kann und wird niemand davor bewahrt bleiben -
 und es wird eine so enorme Erlösung sein, 
die jetzt den wenigsten Menschen bewusst sein kann.

Was wir bereits jetzt bemerken können ist, 
dass viele Emotionen aus heiterem Himmel 
plötzlich hochkochen. 
Es ist nicht mehr kontrollierbar, was da unter Verschluss gehalten bleiben sollte -
 nur im Geheimen gedacht oder nur leise ausgesprochen. 
Plötzlich platzt es hervor, steht es mitten im Raum und erzeugt erst einmal Chaos.
 Denn das Nicht-Aussprechen hat uns immerhin auch davor bewahrt, 
uns unangenehmen Konsequenzen stellen zu müssen.

Dieser Stress mag wenig weihnachtlich anmuten. 
Doch in Wahrheit ist dies ein äußerst heilsamer Prozess. 
Frieden hat keinen echten Wert, keine echte Basis, 
wenn immer wieder am Wesentlichen vorbeigeredet
 und sich gegenseitig nur Unsinn erzählt wird.
Wenn wir es zudem schaffen, dass wir uns in dies alles nicht zu sehr hineinsteigern
 und unseren Mitmenschen es zugestehen, dass sie ihre Emotionen und Gefühle
 auch rauslassen, dann kann das für alle sehr erlösend sein. 
Es sollte uns aber unbedingt auch klar werden, 
was Unseres ist und was einem anderen Menschen gehört. 
Befreie dich von Projektionen und Übertragungen. 
Niemand ist gezwungen, sich in etwas hineinziehen zu lassen.
 Du bist nicht verpflichtet, überhaupt zuzuhören. 
Frage auch du nur dein Herz, nicht deine Glaubensmuster oder Konditionierungen
 (also frage einfach deinen Verstand nicht!)
Wenn wir dennoch hineingezogen werden, 
so sollten wir sehen, wo wir da energetisch mit drin hängen.
Hast du dich mit "einer Seite", einer Sichtweise o.ä. solidarisiert?
 Oder hast auch du selbst Klärungsbedarf, der dir bislang entgangen ist?

Aber vergiss niemals, 
dass wenn andere jetzt so richtig ins innere Aufräumen hinein geschubst werden:
Du hast ein Recht auf deinen Frieden, 
auf deine Freude und Leichtigkeit!
Du bist für dein Befinden selbst verantwortlich - 
so wie jeder andere auch! 

Wenn du dir Unterstützung bei der Klärung deiner Gefühlen Emotionen wünschst, findest du in meinem Buch "Das Geschenk der Liebe...." passend dazu folgende Kapitel: "Herzmeditation", "Der Umgang mit den Gefühlen", "Festgefahrene Situationen", sowie das Kapitel über "Vergebung" inklusive der Übung dazu.
Für eine energetische Entkoppelung von Fremdenergien könntest aus meinem Buch "Die Rückkehr der sanften Krieger" die "Übung, deine Kraft zurückholen" und "Befreiung für dein Inneres Kind und dich" ausführen.

Suchst du inspirierende Geschenke für deine Lieben oder auch für dich selbst? Dann schau mal hier: http://eva-maria-eleni.blogspot.co.at/…/09/meine-bucher.html

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni