Samstag, 11. November 2017

Bleiben wir mutig, gehen wir Schritt um Schritt voran...

...lassen wir uns von unseren Intuition weiterhin voran führen -
 selbst wenn das Ego laut wird - 
kommen jetzt ganz wunderbare Geschenke zu uns! 
Ja richtige Wunder können passieren! 
Frage um Zeichen, wenn du dir unsicher bist und öffne dich für sie. 
Du kannst auch darum bitten, dass du sie erkennst und du ihre Bedeutung begreifst.
 So erklärst du dich bereit, dich der göttlichen Führung anzuvertrauen, 
sodann kann sich die Magie deines Lebens entfalten!
Dann wirst du mit jedem Tag deutlicher erkennen, wie sehr es sich lohnt 
(trotz all der Herausforderungen und mitunter schmerzhaften Prozesse) 
den Weg ins Unbekannte zu wagen. 
Mit jedem Tag wird das Bewusstsein wachsen, 
wie sehr wir letztlich doch selbst bestimmen können, wohin wir gehen wollen. 
Mit jedem Befreiungsschlag erkennen wir mehr, 
wie sehr wir uns einst haben einbinden lassen, blenden lassen 
und wie wenig dieser glauben auf der Wahrheit des Lebens basiert.
Wisse, das letztlich alle Macht allein bei dir beginnt!
Du hast aber eben auch die Macht (denn das gehört dann natürlicherweise dazu), 
sie abzugeben, dich unterwürfig und klein zu machen. 
Du kannst das Opfer spielen - denn auch diese Macht liegt ganz allein bei dir.

Jetzt ist die Zeit für Wahrheit angebrochen, eine Zeit, 
wo wir uns selber einfach nichts mehr vormachen können. 
So werden wir uns ans Ausräumen machen und es letztlich auch durchziehen.
 Viele haben irgendwann etwas begonnen, doch dann gab es Verwirrungen,
 Ablenkungen und einiges ließ sich einfach nicht zu Ende bringen.
Aber jetzt halte deinen Fokus, 
denn JETZT ist die Zeit, 
da du diesen Bann brechen kannst!

Gerade wenn wir zur Ruhe kommen wollen 
und die Ablenkungen des täglichen Schaffens zur Ruhe kommen, 
werden wir ganz besonders aufgerüttelt, damit wir wirklich hinsehen müssen.
Inmitten eines Geburtsprozesses kann keine Frau plötzlich erklären
dass sie jetzt lieber doch (noch) nicht Mutter werden will. 
Ein Geburt läuft nach ihren eigenen Gesetzen ab und so ergeht es jetzt auch uns!

Ja, du trägst so viel Liebe in dir, so viel Hingabe, so viel Kraft! 
(Er)Löst du dich, so machst du Raum frei. 
Erst dann wirst du deine wertvolle Kraft wieder FÜR dich
 und gleichzeitig FÜR uns alle einsetzen können! 
Ist deine Kraft rein und klar, in tiefer Verbundenheit mit deinem wahren Wesen, 
so ist das niemals ein Widerspruch! 
Deine Kraft wird uns alle nähren, so sehr wie nichts. 
Der alte (über)anstrengende Kraftaufwand hilft weder dir noch uns,
 du darfst es langsam abgeben - in deinem Tempo, doch bitte wage es, 
unternimm die Schritte, weiche nicht, halte deinen Fokus, 
denn die verlockenden Rufe der Gewohnheit, der Vergangenheit sind noch laut - 
auch wenn ihre Macht bereits deutlich schwindet!

Nur wenn wir die alten (uns vergiftenden) Strukturen bereinigen, 
ermöglichen wir es uns, uns gegenseitig wieder auf tieferer Ebene zu begegnen. 
Die wahre Liebe fragt nicht danach, 
was du im Stande bist zu leisten und verlangt nach immer mehr.
 Die wahre Liebe verlangt nicht danach, dass du dich überarbeitest,
 dich ständig anstrengen musst. 
Die wahre Liebe fragt ganz gewiss nicht danach, 
ob du gewillt bist, dich selbst zu verlieren, zu verlassen.

Letztlich muss uns klar werden, dass wir nur wirkliche Freiheit 
und tiefen Frieden erfahren werden, wenn wir an jenen Punkt unserer langen Reise
 gekommen sind, unkompliziert und einfach all das leben,
 was wir WIRKLICH sind - nackt, neugeboren, 
ohne die einst klebenden Erinnerungen und Geister der Vergangenheit!


Als Unterstützung für deine einzigartige Reise durch die Herausforderungen und Verwandlungen dieser Zeit: http://eva-maria-eleni.blogspot.co.at/…/09/meine-bucher.html

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni




Donnerstag, 9. November 2017

"DIE NEUE ART DER MEDITATION"

© Ingrid Auer geteilt in Facebook
Seit mehr als 20 Jahren lese ich die Botschaften von KRYON,
 gechannelt von Lee Carroll. 
Sie sind wegweisend für die ganze Menschheit 
und ich verstehe durch KRYON meine spirituellen Werkzeuge noch viel besser.
Hier ist ein Auszug aus einem Channeling, das mir besonders gut gefallen hat: 
"DIE NEUE ART DER MEDITATION. 
... Nun, die Meditations-Spezialisten unter euch werden bei dieser Botschaft 
ein wenig nervös, denn das alte Paradigma sagt, 
dass eine hingebungsvolle Konzentration da sein muss, 
um einen bestimmen esoterischen Zustand zu erreichen. 
Und ich will euch etwas sagen: 
Sie haben Recht – in einer älteren Energie. 
Der Beweis dafür liegt in dem, was Meditation in eurem Körper erschafft.
 Sie erschafft Gesundheit, ein längeres Leben, weniger Ängstlichkeit.
 Es breitet sich aus im Boden rund um euch herum. 
Die Meditations-Spezialisten haben Recht. 
Doch jetzt sagen wir, dass es sich ändert. 
Eine Verschmelzung (mit Spirit) erschafft eine andere Art von Meditation,
 aber die Resultate sind die gleichen. 
Ihr werdet nicht mehr so oft in eurer bisherigen Art meditieren, 
stattdessen meditiert ihr in jeder Sekunde eurer Existenz. 
Überall, wo ihr konzentriert hinschaut, werdet ihr Gott sehen.
Eure Gedanken über Spiritualität werden anders sein 
und ihr konzentriert euch nicht mehr auf geheimnisvoll verborgene Dinge
 und versucht sie zu euch zu bringen, 
denn sie sind bereits da. 
Stattdessen werdet ihr eure Sicht auf die Dinge neu einstellen. 
Ihr betrachtet einen Baum, einen Stuhl oder Holz und schaut,
 wie dies alles mit euch in Verbindung steht. 
Ihr werdet eure eigene Seele anders betrachten 
und beginnen zu verstehen, dass ihr ewig seid 
und sogar nach diesem sogenannten ‚Übergang‘ immer noch hier seid. 
Denn ihr werdet wieder biologisch sein und die Reise fortsetzen – 
das habt ihr früher schon gemacht und werdet es wieder tun. 
Ihr beginnt euer eigenes Leben anders zu sehen. 
Die Ängste, die in euch hineingeprügelt wurden, beginnen sich aufzulösen. 
Und ihr versteht, dass ihr Mitgefühl für den Planeten haben könnt,
 ohne die Kontrolle über eure Emotionen zu verlieren. 
Ihr könnt Ungerechtigkeit sehen, ohne dass es euch zum Schluchzen 
und Weinen bringt oder schlaflose Nächte bereitet. 
Stattdessen könnt ihr mit Gott im Innern Energie dorthin schicken, 
wo sie gebraucht wird. 
Ihr seid am Meditieren. 
Ihr braucht nicht Teil des Problems zu werden, 
um am Problem arbeiten zu können.
 Ihr müsst in diesem Modus sein, der sagt: 
Es geschieht, was geschieht und ich bin der Katalysator
 für Mitgefühl um all diese Geschehnisse herum. 
Ich kann es in eine Liebes-Blase legen und das Ergebnis wird sein, 
dass andere es fühlen können, 
bis sich schlussendlich diese Dinge wandeln werden.
 Und wenn ihr dann genügend viele seid und es zusammen macht – 
was für ein Unterschied!
Alles verändert sich.
Ihr könnt Spirit nicht abtrennen und aus eurer Zellstruktur entfernen 
und ihn nur dann aufsuchen, wenn ihr wollt oder Balance in euren Zellen erwartet.
 Eure Zellen und die Balance des Körpers sehnen sich nach dem fehlenden Teil, 
der immer etwas Geheimnisvolles war und über den die Menschen 
ständig Fragen stellten: 
„Wie kann ich dies...
wie kann ich das...
was kommt als nächstes?“
Ihr seid noch nicht verschmolzen, sonst würdet ihr nicht fragen.
Ein Mensch, der (mit Spirit/mit Gott) verschmolzen ist, 
ist überaus intuitiv und weiß es nicht einmal. 
Er weiß nur, was er tun soll und wohin er gehen soll 
und was als nächstes kommt. 
Das ist die Verschmelzung, von der wir reden. 
Und dies erschafft den neuen Menschen, der versteht und dankbar ist, 
dass Spiritualität nicht vom körperlichen Menschen getrennt ist. 
Könnt ihr das in einer physischen Struktur umsetzen: 
Könnt ihr zur Arbeit gehen, 
könnt ihr an eine Versammlung gehen, 
könnt ihr eurem Boss begegnen – 
und Gott im Innern haben? 
Nun, einige werden sagen: 
„Nein. Ich muss Spirit vor der Tür lassen, wenn ich das Büro betrete.“,
 als ob Spirit nicht sowieso dort wäre. 
Ich höre das ständig von den Menschen, die dann (zu Spirit) sagen:
 „Du hast keine Ahnung, was ich durchmachen muss.“, 
als ob wir nicht dabei wären. 
Dabei sind wir die ganze Zeit neben euch. 
Sogar bei euren Aussagen in der Meditation sind wir da. 
Ihr habt euch selbst so sehr isoliert und aufgespalten, dass ihr meint, 
beim Meditieren Spirit sagen zu müssen, was ihr braucht – 
als ob wir nie dort wären. 
Auszug aus dem Channeling
Kryon, durch Lee Carroll in Fairfield, Iowa am 14.8. 2016 
Englische Originalaufzeichnung unter www.kryon.com
Private Übersetzung ab Audio-Aufnahme von Susanne Finsterle –
 mit Kryon - Lee Carroll.



Mittwoch, 8. November 2017

SYMPTOME DES SPIRITUELLEN AUFSTIEGS

Autor mir leider unbekannt
AUFWACHEN MITTEN IN DER NACHT
In der Nacht, wenn alle schlafen und alles ruhig ist, liegst du wach und hängst deinen Gedanken nach. Du nutzt die Zeit, um zu dir selbst zu kommen und vieles für dich zu klären.
WILDE TRÄUME
Du erhältst insgesamt einen klareren Zugang zu deinem Unbewussten. Deshalb kann es sein, dass du mehr Träume erinnerst und sogar leichter als früher erkennen kannst, was sie dir sagen möchten.
ÜBERSENSIBILITÄT
Dein Bewusstsein und deine Empfindsamkeit erweitern sich. Dadurch hast du oft das Gefühl, überwältigt zu sein von äußeren Einflüssen. Du wirst immer mehr unterscheiden lernen, was zu dir gehört und was die Gefühle der anderen sind. Wenn du das gelernt hast, kannst du die Informationen, die dir deine sinnliche oder übersinnliche Wahrnehmung bietet, auch für dein Leben nutzen.
SCHWINDEL
Der Schwindel weist darauf hin, dass der Verstand nun die Oberhand über dein Handeln und deine Entscheidungen abgibt. An seine Stelle tritt das Herz. Wenn etwas dein Herz höher schlagen lässt, weißt du, dass du auf dem richtigen Weg bist.
HERZKLOPFEN
Du öffnest dein Herz für dich selbst und für andere. Oft ist das mit undefinierbaren Empfindungen in der Herzgegend verbunden. Es kann sein, dass du dich manchmal selbst über dein neu gewonnenes Mitgefühl wunderst.
BESCHLEUNIGUNG
Die Zeit scheint viel schneller zu vergehen und die Ereignisse im Leben überschlagen sich. Es ist manchmal schwer, den Veränderungen hinterher zu kommen. Letztendlich verlieren Vergangenheit und Zukunft an Bedeutung und du beginnst, den Moment des Jetzt zu schätzen und auszukosten.
ÄNGSTE
Dadurch, dass du mehr fühlen kannst, was um dich herum geschieht, spürst du auch die Ängste der anderen Menschen stärker. Es können auch die Ängste von nicht-physischen Wesen in den erdnahen Bereichen sein, die bei dir ankommen. Vielleicht machen dir auch die Veränderungen Angst, die dieser Aufstiegsprozess mit sich bringt.
DEPRESSION
Was du früher geliebt hast, erscheint dir plötzlich fad und alte Leidenschaften bedeuten dir auf einmal nichts mehr. Alles, was nicht zu deinem authentischen Leben gehört und was du nicht von Herzen liebst, wird immer schwerer erträglich für dich. Hinzu kommt manchmal eine unerklärliche Sehnsucht nach Zuhause. Du hast die Gelegenheit, dich noch einmal ganz bewusst für das Leben zu entscheiden.
SCHULTER- UND NACKENVERSPANNUNGEN
Du wirst dir bewusst, dass du oft das Leid der anderen geschultert hast.
 Zumindest auf der körperlichen Ebene zeigt sich das.
 Du darfst dir dessen bewusst werden und es mit Achtung und Respekt loslassen.
Wie du ja weißt, können diese Symptome teilweise auf schwere Erkrankungen hinweisen und müssen daher medizinisch abgeklärt werden. 
Wenn es keine medizinische Erklärung gibt, darfst du sie als Symptome des spirituellen Aufstiegs zunächst einmal bewusst annehmen.
 Sie gehören zu einem natürlichen Prozess,
 so wie wenn eine Raupe sich in einen Schmetterling verwandelt.
Was dir helfen kann, ist zunächst einmal der Bewusste Atem.
 Das bewusste und gleichmäßige Atmen erdet dich 
und balanciert deinen Körper aus. 
Es erleichtert den Transformationsprozess.
Wenn du zum Beispiel in der Nacht wach liegst, kannst du mit dem Bewussten Atmen Zugang zu deinen wirklichen Gefühlen und den gerade anstehenden Themen finden. 
Wenn du bewusst weiter atmest und deine Gefühle annimmst,
 kannst du diese Themen auch für dich klären.




DER NÄCHSTE SCHRITT WEITER STEHT AN

EVA DENK - MEDIALE ASTROLOGIE - SALIMUTRA 
FRAGE AN DICH:
In welchen Bereichen deines Lebens steht ein grundlegender Wandel bevor?
Was tust du obwohl es dir keine wirkliche Freude macht?
In welchen Situationen flüchtest du innerlich, 
bist nicht mehr da?
Wartest du noch, dass etwas in dein Leben tritt oder etwas vorübergeht, sich etwas ändert?
Was für Anteile oder Ausdrucksformen lehnst du an dir ab?
Wen oder welche Situation machst du verantwortlich 
für dein Ohnmachtsgefühl?
Was gefährdet dein Bedürfnis nach Sicherheit?
In welchen Bereichen hältst du zwanghaft an alten Gewohnheiten fest?
Wodurch fühlst du dich eingeengt und deiner Freiheit beraubt?
Woran bist du durch Schuldgefühle und Versagensängste gefesselt?
Wo hast du noch alte Schulden zu begleichen?
Worin besteht dein wahrer Reichtum?
Was hat in deinem Leben wirklich Substanz?
Was wären sinnvolle Veränderungen 
um deinem Leben frischen Schwung zu geben?
Wo tun sich neue Perspektiven auf?
Wovon bist du am meisten begeistert?
Wann und mit wem bist du ganz du selbst?
Was gibt dir ein Gefühl von Freiheit?

Bist du bereit, das Wagnis einzugehen, dich selbst zu leben, dich bedingungslos anzunehmen und auszudrücken, 
wer du in Wahrheit bist?

Wie wird deine Antwort sein?
Liebe zu euch von EVA und Klarheit für den nächsten Schritt ins befreite Sein!
EVA DENK - MEDIALE ASTROLOGIE - SALIMUTRA 
Buch: Seelenessenz und Urwunde - Heimkehr ins wahre Selbst





In diesen Tagen der RIESIGEN Transformation ...

...geht es ganz besonders um eine stille Einkehr, 
darum, eine Neusortierung geschehen zu lassen 
und darum, allmählich, schrittweise in eine neue Klarheit zu finden.
Ganz besonders beleuchtet wird der Bereich 
"Selbstermächtigung"
Erkenne deine inneren Kräfte, werde dir ihrer noch mehr bewusst!
Wie aber könntest du begreifen, wie deine Kräfte erkennen?
Es will alles abgelegt werden, was dir deine Sicht, dein inneres Wissen 
und deine Klarheit vernebelt.
Deine Schatten zeigen sich. 
Sie bitten dich, sie zu erkennen!
 Erst wenn du sie erkennst, kannst du sehen, 
dass sie kein essentieller Teil von dir sind! 
Wenn du sie siehst kannst du begreifen, dass das, was du für so unumstößlich
 zu dir gehörend gehalten hast, nur eine übernommene Idee ist. 
Damit du frei wirst, damit wirklich DICH leben kannst, 
wollen diese Schatten enttarnt werden.
Du brauchst nicht an ihnen herum zu transformieren. 
Du brauchst dich auch nicht glauben machen,
 dass du nicht gut genug wärst, nicht weit genug oder ähnliches. 
Doch solltest du erkennen, dass sie da sind, wenn sich etwas zeigen will. 
Sie zeigen dir an, dass sie (noch) an dir haften und du wirst gefragt,
 ob du sie nicht einfach ziehen lässt.
 Frage dich, ob es irgendeinen Grund gibt, sie noch länger bei dir zu behalten.
Deine Schatten sind beispielsweise selbstschädigende Ideen - 
sie schädigen nicht dein Selbst, denn dein Selbst IST, ewig, unzerstörbar. 
Aber sie schädigen und boykottieren deine klare Wahrnehmung 
dessen was du wirklich bist. 
Dies ist keinesfalls zu unterschätzen und wahrscheinlich das größte Übel,
 mit welchem wir uns auseinandersetzen müssen, 
wollen wir tatsächlich in die Freiheit gelangen, wirklich uns selbst leben.
Welche selbstschädigenden Ideen trägst du in dir, die dich deiner inneren Kraft 
immer wieder berauben (und dir beispielsweise erzählen, dass du etwas nicht kannst, dich unterordnen müsstest, nicht zu laut werden dürftest, besser unauffällig bleiben
 solltest, dieses oder jenes besser nicht riskieren solltest, 
weil du das angeblich nicht aufhalten würdest...)
Hier spielen auch alte Bänne und Flüche eine bedeutsame Rolle! 
Sie wurden bereits in den Ahnenreihen weiter gegeben. Sie sind also dein "Erbe", doch sind sie nicht dein unveränderliches Schicksal!
Frage dich: Wie willst du deine Kräfte einsetzen? 
Willst du deine Kräfte versiegen lassen (immer wieder) 
sie dir von anderen abschwatzen lassen? 
Oder willst du sie annehmen - JETZT- und für das einsetzen, 
wovon du ganz ganz tief in dir überzeugt bist?
Wovon bist du zutiefst überzeugt? 
Wonach ruft dich deine Seele - schon immer (vielleicht aber hast du diesen Ruf 
lange nicht mehr vernommen weil du im Leben so beschäftigt warst den Vorstellungen anderer gerecht zu werden)?
Es geht um Klarheit, um Bereinigungen in diesen alten Ahnenstrukturen. 
Es geht darum, Kleinheit, gefühlte Wehrlosigkeit, Kraftlosigkeit, das Unwissen
 und daher nicht annehmen Können unserer inneren Kräfte zu erkennen 
und zu sagen: 
"Heute, gültig für alle Zeiten, 
entziehe ich euch die Macht über mich!"
Eine umfassende Übung zur energetischen Loslösung kannst du in meinem Buch: Die Rückkehr der sanften Krieger" finden. Kapitel: "Übung: Deine Kraft zurück holen" zum Buch: http://eva-maria-eleni.blogspot.co.at/…/die-ruckkehr-der-sa…

Es sollte uns bewusst werden, dass (und wie) wir mit jedem einzelnen Tag
 Entscheidungen treffen 
(auch wenn wir uns dessen eine lange Zeit gar nicht bewusst waren!). 
Somit können wir JETZT entscheiden, der ererbten Angst unsere (bisherige)
 Unterordnung zu entziehen - sobald wir so weit sind,
 unsere Eigenverantwortung endlich annehmen zu wollen.
(auch hier könntest du die oberhalb erwähnte energetische Übung 
aus meinem Buch anwenden)
Was hat dich bisher immer wieder daran gehindert, einfach zu machen was DU willst, 
einfach DICH zu leben - einfach zu machen?
Nimm das Recht zu dir zurück DICH zu leben - 
es iST DEIN RECHT!

Als Unterstützung für deinen Weg möchte ich dir meine Bücher ans Herz legen; Mögen sie dich begleiten und Unterstützung sein in manch dunkler Stunde. Mögen sie dir ein Licht zeigen, wenn du selbst es gerade nicht zu erkennen vermagst! http://eva-maria-eleni.blogspot.co.at/…/09/meine-bucher.html

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni



Ich bin eine Frau..

@Monika Hagn
Ich bin eine Frau,
eine, die lange funktioniert hatte,
so, wie es erwartet wurde,
so, wie sie es gelernt hatte,
so, wie es ihr anerzogen wurde,
so, wie es die Gesellschaft, die Kirche, die Institutionen erwarteten.
Ich bin eine Frau,
eine, die lange dachte, es wäre vollkommen normal
und in Ordnung sich zurückzustellen,
klein zu machen, sich unterzuordnen.
Eine Frau die dachte, sie wäre es nicht wert,
"groß" zu denken, überhaupt etwas für sich erwarten zu dürfen.
Ich bin eine Frau,
eine, die lange eine Maske trug um etwas zu sein,
was von ihr erwartet wurde.
Eine Frau, die sich zurücknahm, überspielte, versteckte
was sie fühlte und spürte.
Die sich nicht traute, das zu zeigen, was aus ihr herausdrängte.
Ich bin eine Frau,
Eine, die dachte dass sie immer lieb und nett sein müsste und alle wütenden Emotionen die sie empfand, schlecht und verurteilungswürdig wären.
Eine Frau, die all das stets gedeckelt und tief in sich selbst vergraben hatte.
Ich bin eine Frau,
eine die ihre wahre Kraft und Macht nicht kannte,
die sich dessen gar nicht bewusst war.
Eine Frau, die sehr sehr viel mit sich machen ließ
und zurücktrat des lieben Friedens willen.
Ich bin eine Frau,
eine, die sich erniedrigen, unterdrücken und demütigen ließ,
weil sie gar nicht wusste, dass es anders sein dürfte und sollte.
Eine Frau, die nicht an sich selbst glauben und sich selbst vertrauen konnte...
Ich bin eine Frau, die aus all diesen Gründen lange immer all die Menschen angezogen hatte, die ihr genau das spiegelten...
Eine Frau die immer an sich gezweifelt und sich selbst damit am allermeisten gedemütigt hatte
Nach vielen vielen Jahren der Erfahrung, der Entbehrung,
der Selbstgeiselung, der Transformation......
und vielen Menschen, die sich mir durch ihr spiegeln zum Geschenk gemacht haben,
schaue ich in den Spiegel des Lebens und sehe wieder etwas,
das lange verloren schien...
ich sehe....
ein ganz besonderes.....
starkes,
machtvolles,
liebevolles,
authentisches,
zwar immer wieder manchmal noch zweifelndes
und doch sehr zuversichtliches
sich selbst und dem Leben vertrauendes,
wunderbares,
klares und zielstrebiges Wesen....
MICH.....
Ich bin nun wieder eine Frau,
eine, die gelernt hat wieder aufzustehen,
sich selbst und andere zu lieben.
Eine die nun wieder weiß, wie wichtig es ist,
sich selbst anzunehmen und zu schätzen,
Gefühle anzunehmen und Gefühle zu leben,
ganz und gar authentisch zu sein und sich durch nichts
 und niemanden mehr verbiegen zu lassen
Ich bin diese Frau...
und du bist diese Frau.....
DU bist dieses ganz Besondere
verehrungswürdige,
liebevolle
herzliche,
gütige,
feinfühlige
verletzliche
hingebungsvolle
und starke
Wesen.....
Du......
steh zu dir,
steh auf,
trau dich
sei
DU
die Frau,
die mutige Göttin,
die ist, wie sie ist
authentisch und frei
die sich selbst wiederfinden darf......
die sich selbst wiedergefunden hat......

Von Herz zu Herz
@Monika Hagn


Die Kinder der Neuen Zeit

Jeshua, gechannelt durch © Pamela Kribbe
Übersetzung: Dorothee Geray
 
Liebe Freunde,
ich heiße Euch herzlich willkommen.
 Meine Energie strömt zu Euch und ist für Euch als Energie Eures Zuhause spürbar, eines Zuhause, auf das Ihr zugeht und aus dem Ihr kommt. 
Meine Energie ist nicht einfach die Energie dieses einen Mannes, 
der vor zweitausend Jahren auf der Erde lebte.
 Ich repräsentiere eine sehr ursprüngliche Energie, von der Ihr alle ein Teil seid 
und in der Euer aller Höheres Selbst als Eins zuhause ist, 
quasi als eine Gruppenenergie.
Auf dieser Ebene des Einsseins gibt es eine Überseele, 
die Ihr die Christusenergie nennen könnt, 
und die uns alle umspannt wie ein Schirm, mich selbst, Jeshua, eingeschlossen.
 Aus dieser Energie heraus bringen wir unsere Botschaften zu Euch auf die Erde und halten Euch den Spiegel vor, wenn Ihr Euch vorübergehend verirrt habt
 und den Weg nicht mehr findet. 
Es ist die Energie Eures eigenen Höheren Selbst,
 Eurer Seelenfamilie, 
Eurer Überseele, 
die wir Euch zeigen wollen.
 Wir erinnern Euch an die Quelle, aus der Ihr hervorgegangen seid
 und aus der Eure innerste Inspiration stammt.
Die Inspiration, die Euch zusammenbringt, hat damit zu tun, 
dass Ihr das Licht auf die Erde bringt. 
Es hat mit der Ankunft der Neuen Zeit zu tun. 
Eure Inkarnation hier und heute auf der Erde steht in engem Zusammenhang 
mit den Übergangszeiten, in denen Ihr lebt. 
Heute will ich über die Ankunft
 einer neuen Generation von Kindern auf der Erde sprechen.
 Diese Kinder zeigen andere Charakteristika, 
als Ihr sie aus der Vergangenheit gewohnt seid. 
Wie ist es dazu gekommen? 
Wo liegen die Ursachen für dieses Phänomen? 
Zu diesem Zweck möchte ich Euch auf eine Zeitreise mitnehmen und Euch zeigen, wie Ihr die Pioniere für diese neue Welle der Energie, 
die diese Kinder jetzt mitbringen, wart.
Es gab Zeiten auf der Erde, in denen die Energie schwer und dicht war. 
Alles war durch Regeln und Vorschriften reguliert, 
für Vorstellungskraft und Intuition, die eine liebevolle und spielerische Energie
 mit sich bringen, gab es kaum Platz. 
Über Jahrhunderte hielt diese schwere Energie die Erde in ihrem Bann.
 Ich war ein Pionier, der versuchte, den Griff dieser erstickenden Energie zu durchbrechen und Licht in eine dunkle Realität,
 in der Machtausübung und Unterdrückung an der Tagesordnung waren, zu bringen. Die Vorstellungskraft, die Freiheit, sich auszudrücken, 
die Energien des Herzens, wurden unterdrückt.
Im Verlauf dieser Geschichte markierte der Zweite Weltkrieg einen Wendepunkt. 
Im Schatten dieser Kriegszeiten wurden eine neue Ära
 und ein neuer Zeitgeist geboren, den Ihr als den Geist der Sechziger Jahre kennt.
 Dies bedeutete auch eine spirituelle Revolution. 
Die Energien des Herzens wurden zu dieser Zeit wiedergeboren und auch wenn die Energie der Sechziger in gewisser Weise zu ungebunden und naiv war, 
stellte sie dennoch einen Durchbruch dar. 
Sie kündigte eine neue und lebhafte Energie an.
Ihr alle, die Ihr in dieser Zeit während und nach dem Zweiten Weltkrieg geboren wurdet, seid Pioniere des Neuen Zeitalters. 
Auf der spirituellen Grundlage, die Ihr geschaffen habt, 
erscheint heute eine neue Generation von Kindern, 
die den Gesang Eures Herzens erkennt und ihn weiterträgt. 
Über diese Kinder will ich heute sprechen.
Diese Kinder bringen eine Energie mit sich, die höher und reiner ist als je zuvor. 
Mit „höher“ meine ich, dass sie schaffen, mehr von ihrer ursprünglichen Seelenenergie intakt zu halten, wenn sie auf die Erde kommen. 
Man könnte auch sagen, dass der Vorhang zwischen Eurer materiellen Realität
 und dem spirituellen Reich durch Euren pionierhaften Einsatz 
und den vieler Anderer in den Jahrzehnten seit dem Zweiten Weltkrieg 
dünner geworden ist.
Damals gab es viele Öffnungen: 
Traditionelle Autoritäten wurden in Frage gestellt. 
Neue Konzepte kamen auf 
und beeinflussten das kollektive Bewusstsein der ganzen Menschheit. 
Das führte zuerst einmal zu Verwirrung und Chaos bei all denen,
 die Regeln und klare Strukturen lieben und die zu einer unerschütterlichen Autorität aufschauen wollen, um die Wahrheit zu erfahren. 
Diese Zeiten sind vorbei. 
Ihr alle habt die Energie der Wahrheit und Klarheit in Euch selbst gesucht
 und gefunden. 
Diese innere Arbeit bereitet den Weg für ein neues Zeitalter auf der Erde. 
Ihr alle habt einen Fuß in der Alten Zeit 
und einen im Neuen Zeitalter. 
Der Übergang zur neuen Zeit geschieht langsam und allmählich. 
Die Kinder, die heute geboren werden,
 stehen schon jetzt mehr in der Neuen Zeit, als Ihr es jemals getan habt. 
Und doch gibt es da eine wertvolle Verbindung und ein Wiedererkennen zwischen Euch und Ihnen.
Lasst mich, um dies zu erklären,
 ein bisschen näher auf die verschiedenen Gruppen von Kindern eingehen,
 die jetzt gerade auf die Welt kommen.
 Ihr alle, die Ihr hier anwesend seid, 
und alle, die sich besonders zu dieser Botschaft hingezogen fühlen, 
seid Lichtarbeiterseelen. 
Ich habe bereits in früheren Channelings über die Charakteristika der Lichtarbeiterseelen und ihre Geschichte durch die Zeitalter hindurch gesprochen
 (s. die Lichtarbeiter-Serie). 
Ihr seid alte Seelen, die die Weisheit und Erfahrung von vielen, 
vielen Lebenszeiten mit sich bringen. 
Durch alles, was Ihr mitgemacht habt, 
habt Ihr in Euren Seelen eine Gefühlsebene entwickelt, 
die Euch weise und mitfühlend macht, 
aber auch verletzlich. 
Häufig hattet Ihr das Gefühl, „anders“ zu sein 
und nicht so richtig in Euer soziales Umfeld zu passen. 
Vor allem in den Zeiten, als Ordnung, Disziplin und Unterdrückung der Gefühle die Norm waren, verursachte dies in Euch tiefes Leid und verletzte Eure Gefühlszentren.
 Aber die Sensibilität, die charakteristisch für Euch ist,
 könnt Ihr nun ganz klar in den Augen der Lichtarbeiterkinder sehen, 
die jetzt auf der Erde geboren werden.
Dies ist die erste Gruppe von „Kindern der Neuen Zeit“, 
die ich hier herausgreifen möchte. 
Sie sind Lichtarbeiterseelen,
 die im Wesentlichen genauso sind wie Ihr, 
aber die auf einem anderen Wege 
oder durch einen anderen Vorhang auf die Erde gekommen sind. 
Sie sind nicht so belastet durch die Energie der Alten Zeit, wie Ihr es wart. 
Ihr hattet es mit alten Erziehungsmethoden zu tun, die zwar wohlmeinend waren, 
aber die häufig den natürlichen Sinn der Kinder für Staunen, Vorstellungskraft
 und Selbstwertgefühl im Keim erstickten. 
All dies hat sich im Laufe der letzten Jahrzehnte verändert. 
Heute ist da mehr Freiheit, mehr Raum für Gefühle,
 ein größeres Verständnis für die Bedeutung von Emotionen, 
mehr Respekt für die individuelle Natur jedes Einzelnen.
Die Lichtarbeiterseelen, die jetzt auf die Erde kommen, 
werden dadurch anders, mit einer anderen Energie empfangen, 
und dies versetzt sie in die Lage, mehr von der Energie ihrer Seele 
und ihres kosmischen Lichts durch den Vorhang mit herüberzubringen. 
Daher ist ihre Sensibilität offen erkennbar und kann häufig auch zu Ungleichgewichten führen, aber darauf gehe ich später noch ein.
Ich möchte hier noch eine zweite Gruppe von Kindern der Neuen Zeit ansprechen. 
Das sind die Erd-Seelen. 
Sie gehören historisch nicht zur Familie der Lichtarbeiterseelen, 
von denen wir zuvor gesprochen haben 
(vgl. die Lichtarbeiter-Serie für den Unterschied zwischen Lichtarbeiterseelen und Erd-Seelen). 
Ihre Entwicklung ist tief mit der Entwicklung des Lebens auf der Erde verknüpft. 
Sie durchlaufen jetzt als Gruppe die frühen Stadien des Loslassens des Ego-basierten Bewusstseins hin zum Herz-basierten Bewusstsein.
 Die Erd-Seelen, 
die in der letzten Zeit auf die Erde gekommen sind, 
zeigen ein höheres Maß an Sensibilität. 
Dies ist zum einen auf ihre eigene innere Entwicklung, zum anderen aber auch darauf zurückzuführen, dass der Vorhang dünner wird 
und somit mehr Raum für emotionale Selbstdarstellung besteht. 
Auch sie sind Bestandteil dieser neuen Welle von Energie, 
die jetzt durch die Kinder in die Welt kommt.
Und dann ist da noch eine dritte Gruppe, 
die ich unterscheiden möchte. 
Sie werden momentan (von Eurer spirituellen Literatur) als 
Kristallkinder bezeichnet.
 Diese Kinder sind relativ neu auf der Erde; 
sie haben noch nicht viele Lebenszeiten hier erlebt, auch wenn sie auf anderen Planeten und in anderen Dimensionen schon viel Erfahrung gesammelt haben. 
Sie sind dort in anderen Formen 
als denen eines menschlichen Körpers inkarniert gewesen. 
Ihr könnt sie auch Sternenkinder nennen.
Ihre Energie ist sehr häufig träumerisch 
und sie zeichnen sich durch sehr hohe Sensibilität aus. 
Sehr häufig treten bei ihnen auch körperliche Symptome, wie z.B. (Nahrungsmittel-)Allergien oder Hautprobleme auf, die mit den Problemen, 
sich an die Energien der Erde, die Dichte und Grobstofflichkeit der materiellen Realität, zu gewöhnen, zu tun haben. 
Diese Neuankömmlinge auf der Erde bringen eine sehr feine, 
ätherische Energie mit sich und sie benötigen ausreichenden Schutz und Sicherheit,
 um sich selbst hier voll einbringen zu können.
Nun haben wir alle drei Gruppen, die alle Kinder der Neuen Zeit sind, benannt. 
Wir können sogar sagen, dass alle Kinder, die gegenwärtig inkarnieren, 
Kinder der Neuen Zeit sind, jedes entsprechend seiner eigenen Art.
Ihr, die Ihr dies jetzt hört oder lest,
 fühlt Euch besonders den Lichtarbeiterseelen verbunden, denn Ihr seid selbst eine. 
Ihr alle seid tief davon inspiriert, das Licht auf die Erde zu bringen und gleichzeitig tragt Ihr die alten Wunden der Zurückweisung und der Einsamkeit in Euch. 
Deshalb ist es nicht immer leicht für Euch, eine liebevolle und sichere Verbindung
 zur Erde zu empfinden. 
Aber genau dieser Aspekt, ist so wichtig, wenn es darum geht, 
den neuen Kindern dabei zu helfen, ihre Energien zu erden 
und ein erfülltes Leben zu leben.
 Dass Ihr eine liebevolle Verbindung zur Erdrealität aufbaut, 
ist Voraussetzung dafür, dass Ihr in der Lage seid, sie zu unterstützen
 und zu fördern und ihnen die emotionale Sicherheit zu bieten, die sie brauchen.
Ich will jetzt einige der Probleme ansprechen, 
denen diese Kinder begegnen können und was Ihr dagegen tun könnt, 
in welcher Beziehung auch immer Ihr zu ihnen steht -
 als Eltern, Lehrer oder Therapeuten. 
Einige von Euch fühlen sich berufen, mit ihnen zu arbeiten 
und das ist auch sehr nahe liegend, weil Ihr besonders geeignet seid,
 ihre tiefer liegenden Motive und Inspirationen zu erkennen.
 Ihr erkennt Teile von ihnen wieder, 
die in Euch unterdrückt und zerstört wurden, 
sei es während Eurer Kindheit oder später. 
Deshalb kann Euch der Kontakt zu diesen Kindern 
auf einer tiefen emotionalen Ebene sehr stark berühren, 
denn Ihr seht in ihnen ein Spiegelbild Eures Selbst, Eurer eigenen Liebe, 
Eurer Originalität und auch Eures Schmerzes.
 Ja, auch diese Kinder können den Schmerz empfinden, 
auf der Erde nicht willkommen zu sein. 
Auch wenn die Zeiten sich geändert haben, ist nicht selbstverständlich, 
dass sie Mani-festationsformen finden, die ihrer Schwingungsebene
 und ihrem Bewusstseinslevel entsprechen. 
Dafür gibt es verschiedene Gründe.
Der erste ist, dass ihre Energie bzw. ihre Schwingung (noch) nicht den Energien 
der Erde und des kollektiven menschlichen Bewusstseins entsprechen. 
Sie sind ihrer Zeit voraus.
 Diesen Mangel an Verständnis zwischen dem Alten und dem Neuen
 kennt Ihr aus eigener Erfahrung.
 Ihr, die ältere Generation, 
die damals auch nicht gerade sehr gut in Eure gesellschaftliche Realität gepasst hat,
 fühlt ein tiefes Wissen und eine von Herzen kommende Weisheit. 
Diese wendet sich gegen einige tiefsitzende traditionelle Werte 
und Auffassungen und ist auf Skepsis und Misstrauen gestoßen. 
Die Kinder müssen ebenfalls gegen diesen Widerstand ankämpfen, 
denn der ist bislang noch nicht verschwunden. 
Darüber hinaus (das ist der zweite Grund) ist die materielle Realität 
auf der Erde durch ihre hohe Dichte sehr langsam. 
Träume und Wünsche sind nicht leicht oder schnell zu manifestieren. 
Um wirklich Eure innerste Inspiration zu realisieren, 
müsst Ihr in der Lage sein, Euch auf allen Ebenen mit der Erde zu verbinden,
 emotional, physisch, mental und spirituell. 
Nur dann kann Eure Energie auf fruchtbaren Boden fallen 
und die Saat Eurer Seelen aufgehen und gedeihen.
Für die Kinder der Neuen Zeit 
wird es von großer Wichtigkeit sein,
 dass sie in der Lage sind, sich selbst zu erden. 
Das soll heißen, dass sie wissen, wie sie ihre kosmischen Energien, 
die mitreißend, leidenschaftlich und inspiriert sein können,
 mit der Erdrealität verbinden können. 
Es ist wichtig, dass sie die Geduld entwickeln, 
ihre Seelenenergie in die energetische Realität der Erde zu kanalisieren. 
Darüber hinaus ist es auch wichtig,
 dass sie Geduld haben mit den Teilen der Menschheit und der Gesellschaft, 
die langsamer gehen und die jetzt noch nicht in der Lage sind, 
die Weisheit, die diese Kinder ihnen anbieten, zu begreifen, 
ja, die deren Verhalten vielleicht sogar als aufsässig und rebellisch finden.
Das Alte und das Neue prallen hier aufeinander 
und das kann zu einigen Problemen führen.
 Die Energie der neuen Kinder wird von Menschen, 
die noch Teil der alten Mentalität sind - die da sagt, dass Disziplin, 
Ordnung und Gehorsam die Voraussetzungen für eine gesunde Entwicklung 
aller Fähigkeiten und der Persönlichkeit des Kindes sind - , 
häufig missverstanden werden. 
Nun, Ihr seid diejenigen, die genau zwischen dem Alten und dem Neuen stehen
 und die in der Lage sind, eine Brücke zu bauen.
 Ihr habt gelitten, weil Ihr viel von Eurer wahren spirituellen Energie kontrollieren 
und in Euch zurückhalten musstet. 
Ihr wisst, wie es sich anfühlt, 
wenn man in seiner Ausdrucksfähigkeit blockiert wird. 
Deshalb versteht Ihr auch die Neuen Kinder sehr gut. 
Ihr versteht ihr Bedürfnis, sich von den Regeln, die auf Autorität und Gefühlsunterdrückung basieren, zu befreien.
Diese Kinder brauchen Raum für Selbsterfahrung und Individualität,
 und gleichzeitig müssen sie lernen, den Wert liebevoller Disziplin 
(im Gegensatz zu autoritärer Disziplin) zu erkennen. 
Sie müssen lernen, wie sie ihre Energien kanalisieren und leiten, 
ohne sich selbst zu unterdrücken. 
Dies ist genau das Thema, mit dem Ihr selbst auf Eurem inneren Weg
 immer wieder zu tun habt. 
Denn für Euch alle ist absolut wichtig, dass Ihr in der Lage seid, 
Eure kosmische Energie, diesen inneren Funken des Lichts, 
durch Euren Körper auf die Erde zu richten. 
Das heißt vor allem, dass Ihr die Emotionen, die Euch davon abhalten,
 wirklich im Hier-und-Jetzt anwesend zu sein, 
behandeln und Euch selbst in dieser materiellen Realität ausdrücken müsst.
Es ist fast das Hauptthema der Lichtarbeiterseelen, 
so etwas wie ihr „Komplex“, dass sie eine Menge spiritueller Energie 
in den oberen Bereichen ihres Energiefeldes in sich tragen (Schultern und Kopf), 
die dort stagniert und ihren Weg nach unten nicht findet. 
Diese Energie kann sich nicht richtig mit der Erde verbinden, 
was bedeutet, dass Ihr Eure Energien in Euch zurückhaltet 
und Euch nicht richtig auszudrücken könnt. 
Das kann in Euren privaten Beziehungen,
 aber auch in Eurem Arbeitsumfeld der Fall sein, 
wo Ihr Euch weniger erfüllt und kreativ fühlt, 
als Ihr eigentlich sein könntet. 
All das hat damit zu tun, dass Ihr nicht ganz und gar geerdet seid. 
Und der Grund dafür, dass die Energie nicht tiefer gehen und vollständig inkarnieren kann, ist, dass im Bauchraum emotionale Traumata vorhanden sind, 
die den Fluss behindern oder unterbrechen. 
Deshalb ist von großer Bedeutung, dass Ihr Eure Aufmerksamkeit 
und Euer Bewusstsein auf diese Teile in Euch richtet, 
die der emotionalen Heilung bedürfen.
Es ist lebenswichtig, dass Ihr zu einer vollständig verkörperten, 
verwurzelten Spiritualität kommt und diese Energien nicht im oberen Teil Eures aurischen Feldes blockiert. 
Denn sonst kann diese Energie zu einer naiven und unausgeglichenen Form
 der Spiritualität führen, die Euch zwar hin und wieder ekstatische Gefühle 
und großen Enthusiasmus bringt, aber der die Substanz fehlt, 
um sich wirklich mit der Erde zu verbinden 
und sich selbst auch im Äußeren zu manifestieren -
 in Form eines zufriedenstellenden Jobs, 
einer stabilen und liebevollen Beziehung 
und/oder materieller Fülle. 
Die spirituelle Energie muss sich mit dem Emotionalkörper verbinden
 und von dort mit der physischen Realität. 
Es sind vor allem alte Wunden, 
die diesen Fluss behindern: 
Emotionen wie Furcht und Zorn, Minderwertigkeitsgefühle,
 Enttäuschung und Verbitterung über das Leben. 
Dies sind die emotionalen Hindernisse, gegen die Ihr anlauft, 
und ich sage Euch, dass in der Behandlung dieser grundlegenden emotionalen
 Themen der Schlüssel liegt, mit dem Ihr neue Wege findet, 
um die Neuen Kinder zu unterstützen. 
Eure emotionale Heilung wird Euch die Mittel in die Hand geben, 
den Kindern zu helfen, sich selbst auf eine liebevolle 
und doch disziplinierte Weise zu erden. 
Indem Ihr diese Themen wieder und wieder behandelt, 
werdet Ihr eine energetische Spur für sie auslegen.
Was ist unter dieser emotionalen Heilung zu verstehen? 
Ich werde hierzu noch mal einiges sagen, 
auch wenn es ausführlicher in früheren Channelings
 (vgl. „Mit Emotionen richtig umgehen“) behandelt wurde. 
Ihr alle habt Zeiten erlebt, 
in denen Emotionen unterdrückt und als mehr oder weniger tabu behandelt wurden.
 Vor allem die Älteren unter Euch wuchsen in einer Generation auf,
 für die das ganz normal war. 
In den Sechzigern folgte dann eine Gegenbewegung 
und die Emotionen wurden freigesetzt, manchmal auch bis ins andere Extrem: 
der Übertreibung. 
Emotionen wurden über die Vernunft gestellt. 
Vernunft musste eine Weile weichen, 
um die Grenzen der Tradition frei untersuchen und überschreiten zu können. 
Und es war auch recht vielversprechend, dies eine Weile lang zu tun, 
aber die freie Erkundung von unterdrückten emotionalen Energien
 hat auch einige Tücken. 
Man transformiert und heilt die Emotionen nicht, indem man ihnen die Zügel schießen lässt und gestattet, dass sie die Kontrolle übernehmen.
Das Wesen spiritueller Freiheit besteht darin, 
alle Emotionen anzuerkennen und ihnen zu gestatten, da zu sein, 
während man sich selbst gleichzeitig vollständig bewusst bleibt, 
sie z.B. durch sein eigenes Engelsbewusstsein umarmt. 
Die ungelösten emotionalen Energien in Euch sind wie kleine Kinder, 
verwirrt, traurig oder verängstigt, die zu Euch kommen,
 weil sie durch Euch getröstet werden wollen: 
durch den Engel in Euch, Euer Höheres Selbst. 
Auf diese Weise steigt Euer Höheres, engelhaftes Selbst in Euren Emotionalkörper hinab, um die Heilungsarbeit zu tun, die Eure wahre Mission ist. 
Und wenn Ihr das tut, dann fließt Euer Licht nach unten, 
durch Eure tieferen Energiezentren (Chakren),
 durch Eure Arme und Beine und hinaus in die Welt. 
Das ist damit gemeint, wenn wir von der Erdung Eurer Engels-
 oder Eurer Seelenenergie sprechen.
Dies ist ein Prozess, der Selbstdisziplin erfordert. 
Ich benutze das Wort Disziplin, um klarzumachen, 
dass das nicht von alleine passiert. 
Der Prozess der Selbstheilung erfordert einen konstante und aufrichtige Aufmerksamkeit auf Euer Innenleben und die Bereitschaft, 
Euch all Eure Emotionen anzusehen. 
Es geht darum, sie als die Euren anzuerkennen, 
die Verantwortung für sie zu übernehmen 
und Euch nicht als Opfer Eurer Vergangenheit
 oder anderer Leute oder der Gesellschaft zu sehen. 
Nein, Ihr seid der Engel, der diese Emotionen in sich aufgenommen hat
 und sie transformieren kann. 
Das ist der Grund, 
weshalb Ihr auf die Erde gekommen seid:
 um Eure Angst, Wut und Traurigkeit in Liebe, 
Vergebung und Verständnis zu verwandeln. 
Indem Ihr dies tut, werdet Ihr für Euch selbst ein Leben voller Freude und Erfüllung erschaffen, und Ihr werdet mit der Realität der Welt Frieden schließen. 
Und so legt Ihr eine energetische Spur für die Neuen Kinder, die kommen 
(und die schon gekommen sind), aus. 
Sie starten schon mit einer höheren Energie, dank Eurer Pionierleistung, 
aber ohne die Sicherheit, dass diese Energie einen festen Grund finden wird,
 auf dem sie wachsen kann.
Um diesen Boden zu bereiten, werden wir alle, die Gesellschaften als Ganzes, 
uns den neuen und andersartigen Aspekten dieser Kinder öffnen müssen. 
Wir müssen sie willkommen heißen, und ihnen erlauben, 
ihre Energien frei auszudrücken, und sie gleichzeitig lehren, 
die Aufmerksamkeit und Geduld zu entwickeln, 
um ihre Energien auf die Realität der Erde zu richten. 
Sie müssen ihre Seelenenergie, ihre kosmische Inspiration, materiell - 
also in Formen, die zur Erde gehören - , ausdrücken können.
 Das heißt, dass sie die Freiheit fühlen müssen, sich emotional, mental, kreativ 
und spirituell in Schrift, Kommunikation und Organisation auszudrücken. 
Es ist wichtig, dass sie sich animiert fühlen, ihre Energien in diese Realität einzubringen, auch wenn das bedeuten mag, 
Widerstände (innere oder äußere) und Schwierigkeiten zu überwinden.
Die Botschaft dieser Kinder,
 ihre klare, kristallene Energie kann nur dann auf fruchtbaren Boden fallen, 
wenn wir ihnen dabei helfen, eine liebevolle Verbindung zur Erde aufzubauen.
 In dieser Hinsicht durchlauft Ihr selbst einen fundamentalen Transformationsprozess, in dem Euer Emotionalkörper die Hauptrolle spielt. 
Ihr alle seid im Begriff, die Verantwortung für Eure innersten Emotionen zu übernehmen und sie nach und nach im Licht Eures eigenen Engelsbewusstseins loszulassen. 
Euer himmlisches Selbst hat Mitgefühl mit den tiefen Ängsten und Bedrohungen, 
die Ihr auf dieser weltlichen Ebene erfahrt. 
Es gehört zum Wesen der Christusenergie, zum tiefsten Punkt hinabzusteigen, 
wo es anscheinend nur Finsternis gibt,
 und dort die Gegenwart des Lichts kundzutun. 
Es ist keine große Kunst, 
auf einer kosmischen Ebene von Liebe und Sicherheit sein Licht zu verbreiten.
Die wahre Kraft der Christusenergie besteht darin, 
dass sie die dunkelsten Zellen durchdringt, 
dass sie Liebe gerade dorthin bringt, wo Hoffnungslosigkeit herrscht. 
Auf der Erde, diesem so reichen und liebenswerten, 
und doch so weit von Einigkeit und Liebe entfernten Planeten, 
bereitet die Christusenergie ein Saatbeet und eröffnet neue Perspektiven.
 Ihr alle tragt Keime dieser Saat in Euch und seid die Pioniere dieser Neuen Zeit. 
Auch wenn Euer Weg Euch beschwerlich und hart vorkommt, 
habt Ihr doch schon eine große Wegstrecke hinter Euch 
und habt durch Eure eigenen inneren Veränderungen dabei geholfen,
 die Schleusen für eine neue Welle der Lichtenergie zu öffnen, 
die jetzt auf die Erde hinabstrahlt.
Selbst jetzt wird es nicht einfach sein. 
Selbst jetzt, kommt eine Menge Dunkelheit an die Oberfläche:
 Machtmissbrauch, Angst, alte Energie. 
Deshalb bitte ich Euch, das Vertrauen in Eure Mission nicht zu verlieren: 
das Licht der Christusenergie, die in Euch aufgegangen ist,
 in Eure eigene innere Dunkelheit zu tragen. 
Die Kinder der Neuen Zeit werden es Euch danken.
 Sie brauchen Euch, aber sie geben Euch auch etwas im Gegenzug. 
Sie tragen Glück in ihren Herzen, eine köstliche Frische und eine lebendige Erinnerung an Euer aller Zuhause. 
Sie strahlen vor Freude und Liebe wie eine aufblühende Pflanze, voller Verheißung. 
Diese Energie kann Eure Herzen öffnen und in Euch ein Gefühl für Verspieltheit 
und Leichtigkeit wecken. 
All die unter Euch, die sich alt und erschöpft fühlen, 
die eine Menge mitgemacht haben: 
Reicht den Neuankömmlingen Eure Hand! 
Sie brauchen Eure Unterstützung und Eure Erfahrung 
und sie werden Liebe und Fröhlichkeit in Euer Leben bringen. 
Dies ist ein Prozess, der Euch alle betrifft, 
ob Ihr direkt mit Kindern zu tun habt oder nicht. 
Es betrifft Euch alle.
Ich möchte mit einem Moment der Stille schließen,
 in dem ich Euch bitte, Euch mit der Erde zu verbinden. 
Die Erde hat eine eigene Intelligenz, 
sie ist ein Wesen mit einer Seele, 
das die Ankunft der Neuen Kinder erwartet. 
Sie schmunzelt, wenn sie Euch anschaut,
 denn als Ihr hier angekommen seid, in einer anderen Zeit, 
wart Ihr ebenfalls solche wunderbaren Kinder. 
Ihr wart die Pioniere und die Bindeglieder. 
Fühlt die Dankbarkeit, die die Erde für Euch empfindet.
 Ihr seid so sehr in diesen riesigen Prozess eingebunden. 
Und dann fühlt die Ankunft der Neuen Kinder, voller Vorfreude und Inspiration. 
Sie sind auch hier, um Euch zu helfen. 
Ihre Lebhaftigkeit und ihre Weisheit wird Euch aufmuntern 
und Euch daran erinnern, dass die Neue Zeit wirklich dämmert, 
dass die letzte Meile auf dem Weg nach Hause wirklich die längste ist 
und dass die Blüten der Liebe und des Friedens wirklich aufblühen werden.