Samstag, 27. Mai 2017

Die Frau, die sich SELBST gefunden hat


Weißt Du,
die Frau, die sich selbst gefunden hat,
schwebt nicht in spirituellen Sphären,
Sie lebt bewusst im Augenblick,
im Jetzt und doch ganz bei sich.
Sie lebt nicht im Vergangenen,
und verplant ihre Zukunft nicht.
Sie weiß, einzig Hier und Jetzt,
bei sich selbst findet ihr L(i)eben statt.
Hier im jeweiligen Moment,
beendet Sie die Vergangenheit,
und setzt den ersten Schritt in die Zukunft.
Sie wird sich nicht von Dir einsortieren,
verplanen oder vergleichen lassen.
Sie wird nicht so sein, wie Du Sie wünschst,
dafür aber immer die Ehrlichkeit leben,
sich selbst zu sein und sich Dir offen zu zeigen.
Weißt Du,
Sie wird sich nicht verletzen lassen,
ohne innerlich wie äußerlich zu reagieren.
Eine solche Frau wird nicht zur Marionette,
bei der Du die Fäden ziehen und Sie lenken kannst.
Nein lieber Mann,
falls Du nur eine schöne Hülle suchst,
die Du mit deinen Vorstellungen füllen willst,
wird diese Frau sehr anstrengend für dich sein.
Sie wird Dir liebevoll aber bestimmt erklären,
dass Du übergriffig und lieblos handelst.
Sie wird Dir zeigen, dass Du Sie nicht umformen
oder Sie zu dem prägen kannst,
was Du als Ideal erkennst.
Sie wird Liebe geben, aber auch fordern,
eine Art Liebe, in der jeder frei ist,
sich selbst zu leben und doch
einander so wundervoll zu ergänzen.
Die Art der Liebe wünscht Sie sich von Dir,
bei der jeder sich selbst verwirklicht,
um sich so gemeinsam
in eine Einheit hineinzul(i)eben.
Und weißt Du Mann,
Sie verzeiht Dir einmal aus tiefstem Herzen,
und vertraut das Du die Weisheit erfährst,
wie wahre Liebe sich gemeinsam ins Leben atmet.
Jedoch verletzt Du Sie erneut mit deinem Ego,
oder fügst Ihr in deinem Ehrgeiz sie zu formen, Wunden zu,
wird Sie sich wortlos umdrehen und neue Wege gehen.




Donnerstag, 25. Mai 2017

Mit dem heutigen Neumond ...

...öffnet sich genau um 21:44 ein göttlich-magisches Portal der Neuerschaffung
 und hohe Energien der göttlichen Schöpfungsmagie erreichen unseren Planeten. 
Dieses Portal ist durchdrungen von dem Segen Gottes 
und den puren Erfüllungsenergien und meine Seele tanzt vor Freude
 bei dem Anblick des Lichtes welches gebündelt wirken wird.
Die höchste Kraft der Energien ist zwischen 21:44(numerologisch :2+1+4+4=11) 
und 22:22(2+2+2+2=8) gegeben.
Diejenigen unter Euch die sich mit Numerologie auskennen, 
können die Bedeutung dieser Zahlen besser erklären als ich, 
bin darin nicht so bewandt. 
Doch die Zahlen wurden mir golden angezeigt und soviel kam- 
11 ist eine Meisterzahl des Neubeginns 
und 8 ist eine Zahl der Fülle und Erfüllung.
Diese Energien, die gebracht werden, 
bewirken Neuaktivierungen unserer göttlichen Codes in den Strängen der multidimensionalen DNA -je nach Bereitschaft einer jeden Seele 
und deren göttlichem Plan.
Unter anderem eignet sich diese Zeit perfekt für Manifestation,
 sowohl der persönlichen Wünsche und Ziele,
 als auch für die Manifestation des Friedens, der Liebe, der Fülle 
und der Verankerung des Lichtes auf unserem Planeten.
Ich werde dies in dieser Zeit tun, wer mag kann es dem gleichtun:)
Ein jeder für sich selbst, dennoch verbunden in der Absicht Gottes 💖.
Kleine Anleitung:
Nach einer tiefen Erdung und Zentrierung im göttlichen Selbst,
 sich mit der Absicht Gottes zu verbinden
 und die Erde als geheilt manifestieren im Licht, die Liebe
 und der Frieden breitet sich aus und es herrscht Freude bei einem jeden Wesen. 
Es gibt ein miteinander statt ein gegeneinander, 
die Einheit in Gott nimmt Raum auf Erden
 und persönliche wahre Erfüllung geschieht in Verbindung mit der Absicht Gottes.
Fokus sollte nur in positiver Formulierung und Fokussierung sein.
Zum Beispiel:
"Meine göttliche Absicht ist Frieden in mir und auf Erden" 
-und sich in diesem Frieden sehen und fühlen, dies ist wichtig 😍


Und nicht:"ich möchte keinen Krieg mehr oder kein Leid mehr"
Also nur auf das was das Ziel ist und nicht auf das was nicht sein soll.
Ich wünsche Euch eine gesegnete Neumondnacht, 
einen wundervollen Tag und ein lichterfülltes 
und freudvolles Wochenende.
Herzensgrüsse
Gabriele Sherina Astaria 

Und heute 20:00 Uhr
 


Mittwoch, 24. Mai 2017

Neue Schöpfungsimpulse streben nach Manifestation~ Neumondbotschaft


Die Vorbereitungsphase für die Manifestation des Lichts 
für das Goldene Zeitalter läuft auf Hochtouren. 
Mit diesem kommenden Neumond 
startet ein neuer Zyklus, 
der im Juni seinen Höhepunkt haben wird. 
Neue Schöpfungsimpulse vom Thron Gottes, der Urquelle des Lichts, 
den Sternenlichtdimensionen und den kosmischen Hierarchien, 
beginnen eine neue Lichtstruktur in der Erdatmosphäre auszuformen, 
von wo aus sie in Manifestation gehen möchten. 
Wir sind alle aufgerufen damit in Kontakt zu treten, 
unseren eigenen Beitrag zu leisten, 
sei es in der eigenen Welt, 
dem eigenem Leben, 
in den Bereichen, die nach Erneuerung streben,
 oder auch im Lichtnetz der Erde, 
wo diese Schöpfungsimpulse sich in den Energiewelten manifestieren wollen. 
Es ist die Aufforderung und das Versprechen zugleich, 
das Alte ganz hinter sich zu lassen und in das Neue hineinzuspringen; 
Inspiration für Andere zu sein und Inspiration für sich selbst 
und das eigene Leben zu erhalten. 
Macht Euch ganz frei von allen Vorstellungen, alten Bildern, Ideen, 
die Ihr für Euch und die Welt hattet. 
Es ist wie eine Revolution, ein revolutionärer Neuanfang 
in den Schöpfungsebenen des Lichts
 um entsprechend für die Herzchakra Zeit auf der Erde, das Neue zu gebären. 
Die Shakti Kräfte, die weiblichen Schöpfungskräfte haben mittlerweile ihren Platz eingenommen, um so das neue Gleichgewicht, dass nötig ist 
diese neuen Schöpfungsimpulse zu manifestieren, herzustellen. 
Es ist wie ein Geburtsprozess für einen Jeden, 
um sich selber damit auf die Erde zu bringen, 
mit all den Lichtwelten und Geschenken, 
die für diese Inkarnation mitgebracht werden. 
In diesem neuen Mondzyklus wird die Lichtenergie enorm ansteigen.
 Die Beschleunigung des Schöpfungsflusses findet statt.
 Dafür ist es wichtig, den eigenen inneren Kern zu stärken, 
gut mit Mutter Erde verbunden zu sein, 
um so die neuen Lichtinformationen und Schöpfungsenergien durchleiten zu können.
 Es findet ein Erwachen in neuen Dimensionen des Lichts statt. 
Vieles wird möglich werden, von dem die Wenigsten auf der Erde bisher
 eine Ahnung hatten. 
Unbegrenzte Möglichkeiten, Unterstützung aus allen Welten 
und Lichtwesen stehen bereit. 
Reinigt eure Chakren 
und euer ganzes Energiesystem 
in den Tagen des Neumonds.
 Lasst in euch neue Resonanzen entstehen, 
um die neuen Schöpfungsimpulse aufgreifen zu können, 
die Energie zu nehmen und sie in Handlung umzusetzen. 
Schliesst Euch zusammen mit den Lichtwesen, 
mit denen ihr gemeinsame Aufgaben habt, wo es leicht ist, 
sich gegenseitig zu stärken. 
Findet neue Verbündete.
 In dieser Gemeinschaft der liebenden Lichtwesen fällt es leicht, 
die neuen goldenen Lichtstrukturen zu manifestieren 
und die nötige Transformation in alte Strukturen zu bringen. 
Richtet Euch auf und aus auf das Neue. 
Seid ein klarer Kanal für das göttliche Licht, 
dass sich über die Liebe manifestieren will. 
Findet Zeiten der Stille und der Ruhe, 
um die Impulse aufgreifen zu können, 
jeden Tag aufs Neue. 
Lasst Euch tragen von den goldenen Lichtwellen der Einheit von Shiva und Shakti. 
Erschafft Euch einen Platz, wo ihr, ungestört fernab vom Trubel 
und den Bewegungen der äußeren Welt, in diese Energie eintauchen könnt.
Diese neue Schöpfungsimpulse streben über euer eigenes Chakrensystem
 in Manifestation. 
Das Sternenlicht hilft dabei, die notwendige Schwingungserhöhung
 in euer Chakrensystem zu bringen,
um so empfänglicher und durchlässiger zu werden.

Om Namah Shivaya



Transformation pur!


Heute sind die Kräfte, die uns transformieren so stark, 
dass sie wie eine lebendige Flamme in uns wüten. 
Wir befinden uns in eine Art Fegefeuer dass alles verbrennt, 
was in der letzten Zeit in den Horizont unseres Bewusstsein aufgestiegen war.
Auch ohne auf einen Kalender zu sehen, können die reinigenden
 und klärenden Felder des nahenden Neumondes heute intensiv gefühlt werden. 
Die Emotionen liegen in uns blank und wir beginnen zu erkennen, 
wie alte Muster uns bis in die Gegenwart verfolgen. 
Wir befinden uns in einer besonderes energetischen Konstellation, 
die sich zu den intensiven Frequenzen, die uns die Winde der Sonne
 am Wochenende beschert haben, noch aufaddieren. 
Alte Muster und Programmierungen brechen nun mit Macht in uns auf. 
Sie wurden in uns gepflanzt, durch negative Erfahrungen,
 wie erlebte Gewalt und Missbrauch in unserer Kindheit; 
und mitgebracht aus unseren letzten Leben. 
Sie erzeugten negative gedankliche Muster, 
die wiederum schufen blockierende Gedanken 
und sie etablierten sich dann weiter in uns, 
als negativ wirkende Verhaltensweisen.
Alles wirbelt nun in uns auf. 
Wir fühlen lange nicht spürbare Emotionen aus bösen Erlebnissen, 
wie begangenen Verraten an uns und aus Situationen,
 in denen wir spirituell, emotional oder körperlich missbraucht wurden. 
Alles wird nun F Ü H L B A R. 
Kannst Du das NUN aushalten?
Bilder zeigen sich aus Situationen, in denen wir nicht mehr die Kontrolle hatten, 
ein hilfloses Baby oder Kind waren 
und wir uns nicht wehren konnten gegen das, was uns angetan wurde.
Alles wird nun S I C H T B A R.
Kannst Du das NUN ansehen?
Worte blitzen in uns auf, aus lange vergangenen Tage, 
als wir nicht das Recht oder die Macht hatten für uns einzutreten
 und Kränkungen aushalten, Beschämungen ertragen 
und Verrate von unseren Nächsten an uns mit anhören mussten. 
Alles wird nun für dich H Ö R B A R.
Kannst Du das NUN anhören?
Wir erfahren eine intensive Reinigung und Klärung. 
Wir erkennen ursprüngliche gedankliche Blockaden, 
die zu Blockaden in unserem Energiesystem geführt haben. 
Wir erlauben uns nun, sie endlich zu erkennen, 
sie anzuerkennen für ihren Einfluss auf unser Leben -
 und und so zu heilen. 
Wir erlauben uns diese tiefe Traurigkeit zu spüren, die alles begleitet, 
was wir früher ertragen und erleiden mussten. 
Wir sind dabei große Felder von dunkler Energie zu entlassen. 
Das wird dazu führen, dass wir einen erhöhten Bedarf an Ruhe, 
nach innerem Frieden und Rückzug haben. 
Erlaube dir alles, was dein Körper von dir nun fordern wird. 
Alles, was erkannt,
 akzeptiert 
und transformiert wird, 
lässt uns künftig einfacher und leichter 
in einer höheren Schwingung verweilen. 
Diese höhere Schwingung ist spürbar an mehr Freude, Freiheit, Leichtigkeit, Helligkeit und Gesundheit.
Halte aus ...

Mit viel Liebe Stella




Für deine Neugeburt

Den folgenden Beitrag möchte ich euch schicken,
weil es momentan sehr schwierig ist voran zu kommen, 
wenn wir eine gewisse anerzogene/ übernommene Passivität nicht überwinden
 und hinter uns lassen. 
Sind wir der Passivität "verfallen" macht uns das in dieser Zeitqualität 
immer ärgere Schwierigkeiten. 
Sie behindert uns, bremst uns immer wieder aus, 
verhindert (innerlich), dass wir klare Schritte setzen. 
Unerkannt zieht sie uns wie an unsichtbaren Fäden 
und hält uns in unsere Gewohnheit fest.
Hinaus aus der Passivität, zurück in die Lebendigkeit
Zuerst einmal ist es wichtig zu verstehen, woher diese Passivität kommt
 und wie weit sie sich in unserem Alltag ausgebreitet hat:
In der Schule setzte man uns vor, was wir zu lernen hatten.
 Eventuell ließ man uns beim WIE und WANN teilweise mitreden 
(also in welcher Form wir lernen mochten), aber inhaltlich hatten wir keine Wahl.
Im Supermarkt setzt man uns vor was wir kaufen können. 
Nun gibt es dort natürlich schon eine gewisse Auswahl, 
doch fragt man uns, was im Supermarkt letztlich angeboten wird?
 Man setzt uns eben ein gewisses Sortiment vor,
 aus diesem sollen wir dann wählen.
Im Fernsehen setzt man uns vor, womit wir uns geistig befassen 
oder identifizieren sollen. 
Auch hier gibts zwar eine Programmwahl, aber kein Sender fragt dich, 
wofür du dich wirklich interessierst. 
Du musst entweder auswählen aus dem, was sie dir anbieten 
oder deinen Fernseher weggeben.
Bei der Berufswahl kannst du ganze Kataloge finden, 
in denen du nachlesen kannst, welches Studium zur Verfügung steht, 
welche Berufe es gibt, etc. daraus sollst du nun etwas wählen. 
Die wenigsten werden gefragt was sie eigentlich wirklich machen wollen. 
Wieder musst du aus dem auswählen was dir da vorgesetzt wird.
Diese Liste ließe sich noch viel weiter fortführen. 
Vielleicht fällt dir auch selber noch einiges mehr dazu ein?
 Es wäre gut, dein Bewusstsein in diese Richtung hin zu lenken, 
damit du danach auch freier werden kannst!
So lernen wir also, diese Auswahlen aus (uns von anderen vorgesetzten) Dingen
 mit Freiheit zu verwechseln. 
Tatsächlich sind wir abhängig davon geworden,
 darauf zu warten, was man uns denn diesmal vorsetzt. 
Das schlimme ist,
wir sind beinahe völlig hilflos wenn uns dann einmal nichts vorgesetzt wird, 
es keine Auswahl mehr gibt, 
keinen, der uns diesbezüglich bedient.
Man hat uns aberzogen dorthin zu blicken, wo es um echte Freiheit geht. 
Wir sind so sehr damit beschäftigt, uns an dem zu orientieren
 was uns angeboten wird, dass wir nur noch reagieren. 
Wir haben verlernt zu agieren, selber tätig, innovativ und besonders zu sein.
Es wird Zeit, 
dass wir unsere verlorenen Träume 
wieder hervor holen. 
Was wollten wir denn immer schon machen, bevor man uns eine enge Auswahl vorsetzte, noch bevor wir uns entscheiden sollten zwischen lauter Dingen 
(viel zu vielen unnützen Dingen), 
die uns eigentlich allesamt gar nicht so sehr gefielen. 
Welcher Schatz liegt hinter deiner angewöhnten Passivität verborgen? 
Was möchtest du in deinem Leben wirklich sehen, wirklich leben?
 Beginne genau das - auch wenn du zunächst überfordert sein wirst. 
Wir sind es auch gewöhnt, immer gleich das Endergebnis im Blick zu haben. 
Wir sind es nicht gewöhnt, den Prozess der Entstehung zu würdigen,
 ja, ihn willkommen zu heißen, zu durchleben, es zu bemerken, 
wie er auch uns verändert!
Es geht nie ums Ziel allein. 
Es geht immer darum, WIE wir uns erleben, wie wir uns verändern und wachsen, 
Neues erfahren, auf Entdeckungsreise gehen.
 Es geht darum, wer du geworden bist. 
Wer will unter deiner Hülle zum Vorschein kommen, 
während du damit beginnst einfach deinen Weg zu gehen?
Wir können allmählich zu begreifen beginnen, 
was Freiheit eigentlich wirklich bedeutet!
Manchmal begegnet uns im Leben etwas Schwieriges und herausforderndes - 
auch das kennen wir nicht. 
Jetzt ist so eine Zeit, wo geballt sehr vieles hochkommt,
 das uns wirklich fordert und an unsere Grenzen bringt (und über sie hinaus). 
Das Leben stellt Aufgaben an uns. 
So lange wir gewisse Lektionen nicht gelernt haben, 
kommen wir aus einer, sich immer wiederholenden, Dauerschleife nicht hinaus.
 Manchmal heißt es, Durchhaltevermögen zu beweisen, 
immer wieder klar Stellung beziehen, 
endlich anfangen dich für DICH selber einzusetzen - 
für deine Überzeugungen, ganz egal was wer sagen könnte. 
Dazu gehört auch zu erfahren, 
wovon du eigentlich wirklich überzeugt bist - tief in dir drin. 
Was willst du wirklich für dich, für dein Leben? 
Du wirst auch lernen dürfen, wie du dich auch tatsächlich durchsetzen kannst. 
Nur so kannst du erfahren, welche Kraft eigentlich in dir wohnt,
wie viel da von dir und durch dich zum Ausdruck kommen kann und WILL!
Und dann, wenn diese Lektionen gelernt wurden, 
wirst du aufgefordert zu lernen, wie du dich zurücknimmst, 
das Leben für dich arbeiten lassen kannst. 
Nun wirst du aufgefordert Vertrauen zu lernen - 
in dich selbst, 
in dein Leben 
und das, was wahrhaft zu dir gehört.


Wünschst du dir weitere, tiefe Einblicke, damit du deinen Weg in deine Selbstbestimmung, deine Freiheit DICH zu leben
 ein gutes Stück wieder freilegen kannst? 

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni



Montag, 22. Mai 2017

Dir aus dem Weg gehen

Adamus sagt immer wieder:
 „Geht euch selber aus dem Weg. 
Ihr habt bereits die „directive of fulfillment“,
 also die Richtungsanweisung, gegeben. 
Der Prozess der Erleuchtung
 geschieht auf natürliche Weise. 
Also geht euch aus dem Weg.“
Tja … dazu müsste man eigentlich erst einmal erkennen, 
inwiefern man sich denn wie im Wege steht. 
Was haben wir denn alle mehr oder weniger seit Jahren 
und Jahrzehnten gemacht?
Ich für mich habe mich mit dem Thema Aufstieg beschäftigt, 
habe mit Nichtverkörperten „gearbeitet“ und tue es noch, 
jedenfalls auf den inneren Ebenen.
 Ich habe Bücher gelesen, meditiert, habe Channeler aufgesucht, 
Workshops mitgemacht, die Shouds gelesen, gesehen und gehört 
und immer Angst gehabt, ich könnte „vom Weg abkommen“, 
also wieder in das Bisherige abgleiten und vergessen, wo ich hin will. 
Sanat Kumara sagte damals, das wäre unmöglich, 
das könnte gar nicht passieren. 
Ich verlor die Angst (vor dem Versagen, um genau zu sein), 
aber ich machte weiter mit diversen Aktivitäten.
Ich stand mir selber im Weg.
Man kann sich den Aufstieg nicht erarbeiten, 
man kann nicht schieben und forcieren, man kann nur loslassen. 
Und was lassen wir los? 
Na, all diese Beschäftigungen mit Energien, mit Polverschiebungen, Sonneneruptionen, einströmender neuer Energie, Meditationen sowieso, Affirmationen sollten wir längst hinter uns gelassen haben 
ebenso wie Visualisierungen, auch wortreiche Bekehrungen
 können wir getrost vergessen, all das sind Hindernisse
 auf dem Weg zur Erleuchtung.
Was hilft wirklich?

Hör auf, dich mit all dem Kram zu beschäftigen.
 Wende an, was du gelernt hast, indem du begreifst, es ist an der Zeit, 
dir ein schönes Leben einzurichten. 
Erlaube die Seele herein, indem du einfach nur lebst, gut lebst, liebevoll lebst, 
liebevoll mit dir selber, um die anderen sollen sich die anderen kümmern, 
das ist nicht mehr dein Ding, 
wenn du bereits „the directive of fulfillment“ gegeben hast. 
Du wirst nicht aufsteigen, solange du dich mit all den anderen beschäftigst.
 „Was schreibt diese Person, was sagt jene?“ 
Bullshit, wen juckt es? 
Doch nur jene, die suchen oder belehren wollen. 
Wenn du im Erlauben bist, interessiert das nicht mehr. 
Das Ding läuft von allein. 
Du Mensch hast dich jetzt um die menschlichen Belange deiner eigenen Körperlichkeit zu kümmern, 
nicht mehr um diese „Villageidiots“, diese ….
 (zensiert, das ist doch modern heutzutage)



Berührende Worte

Manchmal faszinieren dich die Worte eines Anderen,
du fühlst dich gesehen, berührt und wahrgenommen
wie es in dieser hektischen Zeit nur noch selten geschieht,
und dann sehnst du dich vielleicht auch nach mehr,
willst am liebsten ständig in diesen erfüllenden Worten
baden und kannst gar nicht genug davon bekommen.

Die angenehmen Empfindungen, die mittels der Worte entstehen,
die Herzenswärme, die dich sanft durchflutet,
die Seelenweite, die sich sachte in dir ausdehnt,
das beruhigende Gefühl, das sich zart in dir ausbreitet,
sind wohltuender Balsam, der dich beruhigt und trägt.

Und da ist es doch nur natürlich,
 sich mehr von diesem Erleben zu wünschen
und sich nach immer mehr dieser erfüllenden Worte zu sehnen, 
aber schau mal genauer hin, denn dann wirst du sehen, 
dass die Worte dich nur deshalb berühren, 
weil in dir etwas zu klingen beginnt,
etwas, das lange vor den Worten schon da war.

Etwas, das du immer in dir trägst wird berührt und erinnert sich, 
fängt wieder an zu schwingen und bewegt dich in der Tiefe deines Herzens,
da wo es sitzt. 
Vielleicht wird es durch die Worte wieder spürbar, 
dehnt sich aus und erfüllt dich, aber es ist auch ohne die Worte immer da.

Ohne Frage sind Worte machtvoll und stark,
sie können verletzend wirken und massiv schaden
 oder wie Zauberei die größten Schmerzen lindern. 
Aber wenn durch Worte Heilung geschieht,
wenn Sprache Wunder bewirkt,
dann geschieht das nur im Zusammenspiel der Worte
mit dir und dem Reichtum,den du in dir trägst.

Die Worte sind dabei nur eine Art Medizin, die deine Erinnerung weckt,
ein Heilmittel, das für sich genommen wenig bis gar nichts bewirkt,
 aber in dir, angedockt an den unermesslichen Schatz,
den du in dir trägst, können sie alles anstoßen,
das du zuzulassen bereit bist.

Deshalb vergiss bitte nicht, dass die Worte, die du so sehr ersehnst,
 nur ein Heilmittel sind, ein Wegweiser zu der Fülle, 
die in dir verborgen liegt. 
Sie können ein Licht tragen, ein Zünder sein,
aber die Sanftmut, die Liebe, die Zärtlichkeit, der Trost und
die Heilung die du empfindest, liegen in dir begründet.

Die Heilung, die du erfährst,
die Erkenntnis, die du gewinnst,
das Wunder, das du in deinem Erwachen siehst,
 all das hat seinen Ursprung in dir,
fließt aus der göttlichen Quelle, die du in dir trägst.

Schöpfe aus deiner Fülle 

~Nadine Hager~


Ich bin eine charakterstarke, freie, glückliche und für manche unerträgliche Frau

Quelle: bessergesundleben 
Obwohl auf dem Weg der Gleichberechtigung schon viel erreicht wurde, 
werden charakterstarke Frauen, die für ihre Träume kämpfen,
 noch immer häufig mit Misstrauen betrachtet.
Eine charakterstarke Frau ist noch immer für viele eine Herausforderung. 
Auf dem Weg zur Gleichberechtigung wurden zwar schon viele Fortschritte erzielt, doch auch Rückschritte sind immer wieder zu verzeichnen.
Wenn eine Frau sich selbst und ihr emotionales Gleichgewicht pflegt, 
wird sie oft als Egoistin abgestempelt.
Eine Frau, die ihre Freiheit, Entscheidungsfähigkeit und Zielstrebigkeit 
über alles schätzt, wird oft falsch beurteilt. 
Noch immer denken viele, dass diese Frauen aufgrund ihres Charakters zum Alleinsein verurteilt sind, 
da eine glückliche Liebesbeziehung unter diesen Umständen nicht möglich ist.
Viele stark verwurzelte Sichtweisen, die auch viele Frauen teilen, 
nähren noch immer versteckte Ungleichheit. 
Manche Frauen betrachten unabhängige und selbstbewusste Frauen 
sogar als Rivalinnen, die alle Schemen und Klischees sprengen.
Die Frauen sind jedoch in Bewegung geraten. 
Sie finden sich mit alten Rollenverteilungen nicht mehr ab… hier >>>
Jeder ist frei, seinen eigenen Lebensweg zu wählen, 
ohne deshalb gleich be- oder verurteilt zu werden.
 Sowohl Männer, als auch Frauen haben das Recht, Charakter zu zeigen,
 stark zu sein und für die eigenen Träume zu kämpfen.
Respekt ist der Schlüssel für ein friedliches Zusammenleben, 
jenseits von Geschlecht, sozialem Status oder Ideologie. 
Wir laden dich ein, heute mit uns darüber nachzudenken.
Eigenschaften einer charakterstarken Frau
Der Charakter entwickelt sich allmählich.
Deine Lebenserfahrungen und deine Wurzeln machen dich zu der Person, 
die du bist.
Die Anthropologin Helen Fisher erklärt in ihrem Buch 
dass die Frau nicht nur das Resultat eines sozialen und persönlichen Kontextes ist. Sie ist ein viel tiefgründigeres und sensibles Wesen.
Eine Frau ist keineswegs das andere Geschlecht,
 wie Simone de Beauvoir behauptete, oder gar die „Rippe“ Adams. 
Biologisch gesehen ist die Frau das primäre Geschlecht,
 „weil dem Embryon eine chemische Substanz hinzugefügt werden muss, 
damit das männliche Geschlecht entsteht“.
Es existiert eine innere Stimme, die uns tagtäglich einlädt, 
die Augen etwas weiter zu öffnen. 
Der genetische Aspekt bildet uns und der soziale Aspekt prägt uns. 
Doch mit der Zeit führen verschiedene Erfahrungen 
und Erlebnisse zum inneren Erwachen, das jede Frau definiert.
Es gibt Frauen, die sich so sehr unterwerfen lassen, 
dass sie ihre eigene Persönlichkeit und ihren Selbstausdruck nie erreichen können. 
Sie entkommen dem Joch des Patriarchats nicht,
 können nicht sie selbst sein und ihre Rechte nicht ausüben.
Eine Frau, die ihre Meinung ausdrückt, wird kritisiert
 „Woher hat sie nur diesen Charakter? 
Wahrscheinlich ist sie verbittert.“
Diese Aussage ist mehr als respektlos. 
Oft kommt damit machistisches Gedankengut zum Ausdruck. 
Ein charakterstarker und herausfordernder Mann ist mutig. 
Eine Frau, die ausdrückt, was sie denkt und die sich nicht unterordnet, ist verbittert.
Dahinter versteckt sich der veraltete Glaube,
 dass eine Frau gefällig und achtsam sein muss. 
Oft wird diese Meinung ohne weiteres Nachdenken geäußert, 
man sollte sich jedoch darüber bewusst werden, was dies bedeutet.
Sowohl eine Frau, als auch ein Mann haben das Recht charakterstark zu sein, 
ihren Willen mit Respekt zu verteidigen, ihre Träume zu erreichen
 und sich alten Denkschemen zu widersetzen.
Die wilde Frau
Besonders interessant für die Entwicklung einer herausfordernden, charakterstarken Frau ist das Buch
Darin geht es vor allem um die kulturellen Wurzeln, die von Generation zu Generation in den verschiedenen Kulturen vermittelt werden und die aktuelle Frau definieren.
Jede wilde Frau hat ihren eigenen inneren Entwicklungsprozess erlebt 
bis sie zu dem geworden ist, was sie jetzt ist.
  • Widrigkeiten, Ängste und Leiden der Vergangenheit sind in der Gegenwart die besten Waffen.
  • Die Wurzeln sind Intuition und Kreativität, die helfen über die eigene Umgebung hinaus zu sehen.
  • Frauen hören auf sich selbst und verbinden sich mit all dem, was sie umgibt.
  • Frauen sind mehr als ihre Vorfahren und mehr als die Archetypen, die bestimmte Gesellschaftsformen aus ihr gemacht haben.
  • Frauen sind nicht schwach, leicht zu handhaben, narzisstisch oder gar die andere Hälfte.
Die heutige Frau gestaltet ihr eigenes Leben.
Sie ist mutig und hat die tiefe Stimme der Natur.
Sie möchte Dinge verändern, sich ausdrücken und respektiert werden.
Sie möchte in Harmonie und voller Glück leben, 
so wie sie es selbst ausgewählt hat, 
sei es in einer Beziehung oder nicht.



Sonntag, 21. Mai 2017

L’Aura Pleiadian Die Flamme der Liebe ~ zieht Liebe zu sich

Der Körper reagiert darauf, 
Deine Herzöffnung, Momente, die dich aus der Komfortzone bewegen. 
Fühlst du die Veränderungen in dir, Wirst du tiefer Gezogen? 
Der Ruf der Liebe, zieht sich zu sich, als das Höchste.
Der bedeutsame Schub in Richtung Vereinigung tief drinnen öffnet die Türen in dir,
 während du die Gewässer intensiven Wandels navigierst. 
Einen Moment, tief innerhalb, das Bewusstsein des Planeten Erde Jetzt haltend, 
Ein Moment, eine andere Welt. 
Parallele Welten bewegen sich hinein und hinaus.

Bewusstsein selbst verschiebt sich zu einem Neuen Weg des Seins. 
Dem Weg der Liebe, durch dein Herz ist der Schlüssel in dir, 
der alles in dir erfüllt/verwirklicht, im Plan der Schöpfung. 
Deiner Meisterschaft der (über die) Dualität.

Kannst du sehen, was vor dir ist, was du erschaffen hast. 
Das, was “in” dir ist, ist ewig. 
Wahrhaft. 
Verschiebt sich in einen neuen Aspekt des Bewusstseins,
 aus dem “Innern” passiert die Expansion, im Bewusstsein, das ist der Plan. 
Der Schöpfungsplan 
hatte immer deine Meisterschaft im Sinn. 
Deine Freiheit und Bewegung in deine Ganze Ausdehnung des Bewusstseins.

Wenn du durch dein Herz geboren wirst, was als neu scheint, 
wird es sich anfühlen als wäre Erinnerung aktiviert worden. 
Du wirst dich zuhause fühlen und sicher. 
Während du in die Neuheit deines Selbst gezogen wirst, 
lang erwartet, dennoch immer schon da. 
Nehmt ein paar Atemzüge, Geliebte Herzen, 
und fühlt die Liebe in euch, überfließend in einen Fluss immerwährenden Lichts, 
das niemals endet. 
Hier, dein Zuhause ist so wie du es bist. 
Eine Reflektion ist immer wie sie ist.

Der Prozess des Loslassens von Erscheinungen beinhaltet damit die Wahrnehmung von Zeit, wie sie zu sein scheint in deiner gegenwärtigen Funktionsweise (functioning) von Bewusstsein. 
Es gibt hier keine Verzögerung und bald wird deine Erfahrung das Bewusstsein davon beinhalten. 
Da dein Herz die Richtung weist, 
verändern sich alle vergangenen Konzepte dessen, 
Wie du Dinge haben wolltest, dass sie zu sein hätten rasant in die Höchsten Wünsche Deiner Seele, die den Weg zu deiner Vollendung weist,
in die Meisterschaft der Form.

Das Signal zu hören, ist das Zuhören deiner Innerlichen Führung, 
die dich Jetzt klar zu sich heranzieht. 
Die tiefen Momente, wenn du dieses Heranziehen betrittst (drawing into), 
erlaubt es der wunderbaren Herrlichkeit der Schöpfung, sich selbst zu erfahren.
Während die Vereinigung von Bewusstsein in Form sich mit dem ewigen Schöpfer und der Reflektion als Eins zu Sein verschmilzt, 
wird dein/e Vertrag/Zustimmung unwillkürlich in dir aktiviert.


Lass alle Angst los, während du in das Ungewisse 
und nicht zu Wissende gehst. 
Der Fluss der Schöpfung hält dich immer, in diesem Fluss. 
Deine Freiheit und deine Neugeburt ist die Reflektion von Dir als Schöpfer, 
der um sich selbst weiß. 
Der Sieg hält dich und War immer schon Dein Gewesen. 
Ich Bin immer bei dir und auf ewig, Ich Bin der Triumph! 
Fühle die Liebe sich in dir jetzt vorwärts zünden als das Licht,
 das deinen Tag erleuchtet. 
Als die Helligkeit der Sonne selbst. 
Als das Licht der Herrlichkeit, Allem, das Ich Bin, das Immer bei Dir ist.
Ich halte euch geliebte Seelen, in der Herrlichkeit des Neuen Tages. 
In dem Hellen Licht eures Erstrahlens (shining forth).
 In eurer NeuGeburt, der Pracht der Schöpfung, die sich selbst erfährt. 
Atmet die Liebe ein, die der Triumph ist, der immer schon mit Euch war,
 der Immer schon Eurer war.
 Ich Bin die Liebe, die euch hält, die Euch gebiert. 
Ich bin der Sieg, 
Ich Bin Ewige Gnade und Herrlichkeit! 
Ich Bin Victoria Elohim! Ich Bin!
In der Heiligkeit und Gnade von Allem Was ist ~ 
JETZT


copyright L’Aura Pleiadian~ The New Divine Humanity 2012-2017.