Samstag, 6. Mai 2017

Öffne dich deinem Glück


Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni

Du kannst deinem Glück hinterher rennen - dein ganzes Leben lang.
 Du kannst jenen lauschen, die es dir versprechen, es anpreisen
 und dich mit schönen Versprechungen locken. 
Du kannst weiter danach lechzen, dich in einer ewigen Hoffnung verlieren. 
Doch wenn du dein Glück wirklich finden willst, 
so halte ein - JETZT! 
Bleib stehen, atme, weite dich! 
Öffne dich für dein wundervolles Herz.
 Mag es auch noch so verletzlich erscheinen,
 mag es sich auch gerade von alten Wunden geplagt anfühlen, 
öffne dich dennoch!
 Blicke um dich. 
Dafür aber leg erst deine Brille ab. 
Beginne mit DEINEN Augen zu sehen, mit DEINEN Sinnen wahrzunehmen! 
Beginne dem zu vertrauen, WAS du da alles wahrnimmst - 
selbst wenn (viele) andere dich für komisch oder kompliziert erklären. 
Denn insbesondere DANN bist du bereits auf DEINEM Weg 
und folgst nicht mehr den Ideen der anderen!
Willst du das Glück finden, dann blicke tief in dich. 
Dort gibt es einen Teil in dir, der es ganz genau kennt.
 Er hüpft und springt, er tanzt und singt.
 Wann hast du diesem Teil in dir zuletzt zugehört, 
es gewagt dich ihm zu nähern?
Du bist diese Fülle, diese überschäumende Lebensfreude! 
Sie wohnt in dir!
Da ist diese einzigartige Schönheit in dir, 
die so sehr nach außen strahlt, wenn du sie lässt.
 Auch wenn andere dir immer wieder erzählt haben, dass sie nicht da wäre. 
Sie haben dich belogen. 
Du hast ihnen vertraut in einer Zeit, da du noch unwissend und unerfahren warst. 
Du wusstest nichts über die Machtspielchen, 
nichts darüber, was passieren würde, wenn du ihnen glaubtest.
 Du warst da noch mit deiner Liebe verbunden,
 mit deiner einzigartigen Schönheit. 
Wie hättest du erahnen können, 
dass Neid, Geiz, Zwietracht und Angst die Herzen der Menschen
 so sehr vergiften könnten.
Doch heute weißt du es! 
Hadere nicht mit dem was war. 
Nimm es an, denn es ist schon längst geschehen. 
Doch jetzt kannst du beginnen, dich zu lösen, 
dich von den Vergiftungen durch andere zu befreien. 
Jetzt kannst du dir alles zurück holen, was dir einst geraubt wurde -
 deine Fröhlichkeit, deine unbändige Lebenskraft, deine Leichtigkeit, 
deine unermessliche Schönheit, dein zartes, sensibles Wesen.
Fühle in dich!
 Durchbrich den Bann, 
welchen du dir durch andere einst hast auferlegen lassen, 
da du dich deren Gerede und Handlungen einst ohnmächtig
 und ausgeliefert fühltest. 
Was trägst du schon so lange in dir? 
Was hast du dir schon immer so sehr gewünscht,
 doch es in der Welt "da draußen" nie gefunden? 
Hast du womöglich einst aufgegeben, resigniert,
 es als unerfüllbaren Traum abgetan?
Erinnere dich wieder daran! 
Es könnte sein, dass du genau der-/diejenige bist, 
die deinen geheimen Traum in diese Welt hinaus tragen soll - niemand sonst!
* Werde wieder kreativ, werde innovativ und mutig. 
* Erlaube dir anders zu denken.
*  Lerne, die anderen weniger wichtig zu nehmen.
*  Lerne das, was du brauchst, damit du deinen Traum umsetzen kannst. 
* Probieren dich aus und vergiss dabei immer mehr, 
was angeblich alles nicht gehen würde, 
oder was du angeblich alles nicht kannst - 
wer kann das schon wissen, wer will wissen wie viel Kraft in dir wohnt? 
Wir leben in einer Zeit der verlorenen Träume. 
Auch du wirst nicht erfahren was es heißt, deine Träume zu leben... 
...wenn DU SELBST dich nicht auf deine Reise begibst, 
dich den Stürmen nicht stellst, 
manche Irrwege nicht durchlebst, 
manch schwierige Stunde nicht durchstehst 
und dennoch beharrlich deiner inneren Gewissheit treu bleibst.
Es ist leicht, die Dinge und Menschen zu lieben, 
die alles immer so machen, wie es dir gefällt.
 Dort aber entfaltet deine Liebe nicht in ihre volle Kraft.
In dir wohnen Stärke und Kraft. 
Doch um sie zu entdecken, musst du dir die Chance geben, 
dass sie sich zeigen kann. 
Sie wächst mit jedem Tag, an dem du dein Leben lebst
 und dich deinen Herausforderungen stellst! 
Lebst du wirklich dein Leben und nicht das gefällige Rollenspiel, 
welches sich andere für dich ausgedacht haben?
Du bist hier - JETZT! 
Was also wirst du damit anfangen?

Meine Unterstützung für deinen ganz besonderen weg zurück zu dir selbst, zurück in deine Kraft, zurück in DEIN Leben :
 http://eva-maria-eleni.blogspot.co.at/…/09/meine-bucher.html

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni







Mittwoch, 3. Mai 2017

„Wochenbotschaften Natalie Glasson ~ MAI 2017“

Erzengel Michael, 28.04.2017 durch Natalie Glasson 
Übersetzung: SHANA 
„Vertrauen ~ 
Schaffen von Erfüllung in eurem Leben“ 
Himmlischer Segen erstreckt sich durch mein ganzes Wesen zu euch aus dem ganzen Engel-Reich. 
Himmlische Unterstützung ist während eures Aufstiegs-Prozesses jederzeit präsent und verfügbar für euch, was auch immer ihr benötigt, ob Unterstützung, Führung, Heilung oder Aktivierung. 
Bitte ruft einfach die Engel-Schwingungen und fragt sie, 
wir werden sofort damit beginnen, mit euch zu arbeiten und uns vorbereiten,
 damit ihr alles empfangt, was ihr wünscht. 
Die Antwort, Unterstützung oder Hilfe, die ihr benötigt,
 beginnt immer mit eurem Fokus auf Empfangen.
 Eure Fähigkeiten zu empfangen 
und zu teilen sind eure größten Werkzeuge. 
Selbst auferlegte Illusionen und Blockaden behindern oft eure Fähigkeiten,
 um die Energie des Schöpfers zu empfangen und zu teilen,
 diese Fähigkeiten sind eure natürlichste Art zu existieren.
 Wenn ihr euch mit eurer natürlichen Schwingung und Fähigkeit des Empfangens ausrichtet, werden alle Blockaden freigegeben,
 ihr erlaubt euch den Zugang zu allem, was ihr wünscht, 
sowie den inneren Zustand der Erfüllung. 
Ihr bringt euch in einen Raum und Energie in eurer Wirklichkeit, 
wo ihr offen für den Schöpfer seid, der euch auf wunderbare Weise 
in eurer Realität unterstützt.
 Wenn ihr lernt eure Fähigkeit zu wecken, erkennt ihr, 
dass das Leben mühelos ist und alle Träume können sich
 in eurer Realität manifestieren. 
Geben und Ausdruck des Schöpfers 
Wenn ihr euch erlaubt das Licht, die Liebe und die Kreativität eures Wesens zu geben und zu teilen, wird es in vielerlei Hinsicht wie ein Lächeln zum Ausdruck gebracht werden, indem ihr eure Zeit mit einer anderen, strahlenden Liebe in der Welt teilt. 
Ihr beginnt zu verstehen, dass das, was ihr teilt, an euch zurückgegeben wird 
und oft in überraschender und aufregender Weise vergrößert wird.
 Dies ermutigt euch durch die Konzentration auf den Gedanken in der Art und Weise, wie ihr euer Licht, Liebe und Kreativität teilt, zu erkennen,
 und dann konzentriert euch auf das, was ihr erhalten möchtet ~
 ihr erkennt, dass beide Gedanken gleich sind. 
Ihr gebt ab, was ihr vom Universum des Schöpfers wünscht, 
damit es zu euch zurückkehrt. 
Dies könnte in einigen Beispielen erläutert werden:
Wenn ihr eine liebevolle romantische Beziehung in eurem Leben erfahren möchtet,
 segnet alle, die bereits in einer liebevollen romantischen Beziehung sind,
 sendet Liebe und energetische Unterstützung, um anderen zu helfen,
 das gleiche zu erleben. 
Helft engen Freunden, die das gleiche wünschen, strahlt aus eurem Wesen die Energie und das Gefühl aus, dass ihr bereits in der liebevollen Beziehung seid,
 die ihr wünscht.
Wenn ihr das Volumen von Wohlstand und Fülle in eurem Leben erhöhen möchtet,
 segnet jene, die bereits Fülle erlebt haben, unterstützt andere, wenn ihr das Gleiche erfahrt, indem ihr die Energie der Fülle an die gesamte Menschheit sendet, 
die durch euren Körper ausgestrahlt wird. 
Helft engen Freunden bei der Erreichung der Fülle in eurem Leben 
und erlaubt euch das Gefühl bereits zu erleben, 
was ihr in eure Realität ausstrahlen wollt.
Geben erlaubt euch, dem Universum zu vermitteln, 
was ihr in eurer eigenen Realität empfangen möchtet. 
Negative und beurteilende Gedanken anderen gegenüber abgeben bedeutet, 
dass ihr das gleiche in eurer Realität von jenen erhaltet, die ihr in eurer Realität trefft.
 Positivität, Liebe und Freundlichkeit teilen  bedeutet, 
dass ihr das gleiche für euch in wunderbar inspirierenden Weisen erleben werdet. 
Es ist oft, dass es leichter ist zu geben, statt zu empfangen 
oder aber zu empfangen, statt zu geben. 
Das bedeutet, dass entweder das Geben oder das Empfangen priorisiert wird, 
was Erfahrungen von Mangel und Ungleichgewicht schafft.
 Es ist häufig, wo eine Erfahrung von Mangel vorhanden ist, 
dass die Antwort im gleichen Punkt gefunden werden kann.
 Wenn ihr nicht erfahrt, was ihr in eurer Realität wünscht, 
erlaubt euch eure Fähigkeiten von Empfangen und Geben zu betrachten, 
oft ist eine größere Betonung von einem erforderlich, 
um Balance zwischen beidem zu bekommen.
Fünf Bereiche des Vertrauens
Um Licht zu empfangen und zu geben,
 ist die Liebe und die schöpferische Natur des Schöpfer-Vertrauens erforderlich.
 Es gibt fünf Bereiche des Vertrauens, die erforderlich sind, 
um Balance in eurem Wesen, euren Erfahrungen und eurer Realität zu erhalten:
* Vertrauen in den Schöpfer,
 um euch in großartiger und erfüllender Weise zu unterstützen.
* Vertraut euch selbst und eurer Fähigkeit, 
den Schöpfer vollständig zu empfangen.
* Vertraut euch selbst und eurer Fähigkeit, 
den Schöpfer aus eurem inneren Wesen auszudrücken und zu teilen.
* Vertraut auf eure Präsenz 
und euren Zweck eurer Existenz auf der Erde.
* Vertraut auf die Göttliche Führung und Intuition, 
die durch euer Wesen fließt.
Wenn ihr dem Schöpfer nicht vertraut, 
euch öffnet und euch dem Schöpfer übergebt, 
dann ist es sehr unwahrscheinlich, dass ihr fähig seid,
 die göttliche Führung oder Intuition zu empfangen. 
Vielleicht vertraut ihr euch nicht in eurer Realität Erfüllung zu schaffen,
 und ihr fühlt euch vielleicht nicht geerdet oder nicht akzeptiert in der Welt.
 Jeder dieser fünf Punkte des Vertrauens sind miteinander verbunden,
 beeinflussen eure Realität, wie ihr eure Realität wahrnehmt und die Freiheit,
 erlaubt euch von eurer Wahrheit zu schaffen.
Anleitung, 
um die Erfüllung zu schaffen, 
die ihr euch in eurem Leben wünscht
1. Zuerst schafft die Absicht dessen, was ihr in eurem Wesen und in der Realität erfahren möchtet. 
Schreibt euch eure Absichten auf, dokumentiert, wie es sich anfühlen wird,
 was ihr seht, spürt und anerkennt, um die Erfüllung zu erleben, die ihr in eurer Realität wünscht.
 Lasst sie los, damit sich eure Absichten manifestieren können 
und denkt stattdessen darüber nach, wie es sein wird,
 wenn sich eure Absichten in eurem Leben manifestieren.
2. Fragt euch selbst:
Vertraue ich dem Schöpfer voll und ganz, dass Er mich bei der Erfüllung meiner Absichten in meiner Realität unterstützt?
Vertraue ich mir und meinen Fähigkeiten, den Schöpfer vollständig zu empfangen und die Energie meiner Absichten, um die Energie vollständig zu verkörpern?
Vertraue ich mir und meinen Fähigkeiten, den Schöpfer und die Energie meiner Absichten aus meinem inneren Wesen auszudrücken und teilen?
Vertraue ich meiner Präsenz und dem Zweck meiner Existenz auf der Erde?
 (Auch wenn ihr eure Präsenz oder den Zweck nicht vollständig versteht. Es ist die Frage des Gefühls, ob ihr euch genährt, glücklich sicher auf der Erde und der Gegenwart anderer fühlt.)
Vertraue ich der göttlichen Führung und Intuition, die durch mein Wesen fließt? Erlaube ich mir die Führung zu empfangen 
und vertraue ich darauf, danach zu handeln?
Es ist auch angebracht, die Geschichten zu untersuchen, die ihr geschaffen habt,
 um euren Mangel an Vertrauen zu rechtfertigen. 
Diese scheinen möglicherweise echt und wahr zu sein, aber sie sind Blockaden, Ablenkungen und Illusionen, die euch daran hindern, den natürlichen Zustand des Vertrauens, der in eurem Wesen existiert, zu umarmen.
3. Durch die Prüfung und Betrachtung eurer ehrlichen und wahrheitsgemäßen Antworten auf die oben genannten Fragen über euer Vertrauen, werdet ihr fähig sein ein Bewusstsein zu erkennen und zu begrüßen, wo Heilung erforderlich ist, wo Mangel vorhanden ist und wo Vertrauen gefördert werden muss.
Mangel an Vertrauen ist eine Erfahrung der Trennung vom Schöpfer und die Überzeugung, dass ihr alleine in eurer Realität und Existenz seid. 
Vertrauen ist eine Erfahrung der Einheit und ist vollständig mit dem Schöpfer in eurem Wesen und dem Universum des Schöpfers ausgerichtet.
4. Rufe meine Energien, Erzengel Michael, um mein Schwert der Wahrheit und Vertrauen in euch zu verankern, euer ganzes Wesen mit dem Schöpfer auszurichten, der Heilung und Umwandlung fördert, die euer Vertrauen auf allen Ebenen vergrößert und wiederherstellt.
„Erzengel Michael, ich bitte dich, jetzt mit mir präsent zu sein, 
während ich meditiere.
 Ich lade dich ein, dein himmlisches energetisches Schwert der Wahrheit und das Vertrauen in mein Wesen zu setzen, durch mein Kronen-Chakra auf dem Kopf als eine Säule des Lichts zu platzieren, die sich durch jedes Chakra in der zentralen Säule meines Wesens erstreckt.
 Lass Dein Licht mein Wesen umwandeln, Blockaden und Beschränkungen lösen, 
um meine Fähigkeit zum Ausdruck zu bringen und zu empfangen. 
Heile meine natürliche Einheit mit dem Schöpfer, der mein Vertrauen in alles ist,
 was ich bin und alles, was der Schöpfer ist. 
Unterstützt mich darin, mich der Präsenz des Schöpfers zu übergeben,
 indem mein Vertrauen in meinem ganzen Wesen pulsiert und mich von den Erfahrungen der Trennung, des Mangels und der Unausgeglichenheit befreit.
 Ich bin Vertrauen, 
ich bin.
 Danke Erzengel Michael.“

Die Affirmation 
„Ich bin Vertrauen, ICH BIN“,
 ist eine schöne Aussage, um sie für euch als Heilung zu wiederholen. 
Es richtet euch mit dem Schöpfer aus, weil „ICH BIN“ eine andere Bezeichnung
 für den Schöpfer ist. 
Es besagt, dass eine Harmonie im Vertrauen zwischen euch
 und dem Schöpfer existiert.
Ruft mich, Erzengel Michael, um mit euch zu arbeiten,
 Heilung hervorzubringen und um euren natürlichen Zustand des Vertrauens 
in euch zu entwickeln und zu wecken.
In ewigem Vertrauen,
Erzengel Michael




Dienstag, 2. Mai 2017

Energetische Monatsvorhersage für Mai 2017

 
Enorme Veränderungen sind im Gange!
Einiges ist bereits auf der materiellen Ebene deutlich sichtbar - 
und es wird noch mehr werden! 

Die unterdrückte, verlorene Lebenskraft will wachsen, sich ausdehnen! 

Mittlerweile bemerken vielen von euch gewiss, 
dass sich Gravierendes umstrukturiert.
 Ich bin gespannt wie viele von euch Ende Mai dann tatsächlich sagen werden:
 „Ja, jetzt hat sich der komplette Umbruch vollzogen!“ 
In der Vorbereitung hierfür sind wir schon lange. 
Die Loslösungsphasen wurden immer intensiver, 
immer tiefer ging es hinein in die alten, sich erlösen wollenden Strukturen. 
Dieser Prozess erreicht seinen Höhepunkt!

Jetzt kracht das Alte, die lange mitgeschleppten Belastungen, 
mitunter komplett weg. 
Doch wird sich das häufig sehr unangenehm anfühlen!
Zwangsläufig versagen die Kontrollmechanismen des Egos jetzt oft komplett. 
Wir werden auf Ereignisse oder Themen zurück geworfen, 
welche lange (aufgrund von Vermeidungsverhalten des Egos) verschoben
 und zurück gedrängt wurden. 

Das bedeutet letztlich aber positive Veränderungen, endlich! 
Das Alte muss den Raum erst frei geben, bevor Neues Platz bekommt, 
bevor die innere Freiheit erlangt werden kann. 
Doch (kurzzeitige) tiefe Aufarbeitungsprozesse
 können sehr herausfordernd werden. 

Welche konkreten Herausforderungen 
kommen auf uns zu? 

Grundsätzlich geht um Balance - das Wiederfinden in den lange verlorenen Ausgleich - sowohl im Inneren der Menschen als auch in der Folge in der äußeren Welt!
Für viele Menschen bedeutet es, 
endlich die eigene innere Kraft anzunehmen. 
Sie werden damit beginnen herauszufinden, wofür sie kämpfen wollen, 
wofür sie einstehen wollen, was sich wirklich lohnt. 
Sie sollen aus dem Gefühl ihrer inneren Ohnmacht,
 aus Lethargie oder Depression hinaus finden. 
Sie werden deutliche Schritte in Richtung Selbstermächtigung unternehmen.
Wer die Kraft des Kriegers in sich entfacht, wird viel ausprobieren.
 Es gilt zu erproben, wie viel wir selber tatsächlich für uns tun können und sollen.
 Verhaltensweisen und Muster wie zum Beispiel:
 sich hilflos zu fühlen, 
andere für zuständig zu erklären,
 aufzugeben, bevor noch ein echter Versuch unternommen wurde, 
immer nur zu denken, doch nie zu handeln, 
etwas wirklich aus eigener Kraft zu stemmen;
 kommen in arge Bedrängnis. 
Auf dem Weg zurück zu uns selbst, 
zurück in unsere Kraft, 
wollen unsere Grenzen ausgetestet werden.
 Es ist enorm wichtig zu erfahren, 
wohin uns diese neu entfachte Kraft eigentlich bringen kann.
 (Unterstützung für diesen so wichtigen Prozess kannst du hier finden:

Einige andere aber haben diesen Prozess nun schon über Monate,
 vielleicht auch Jahre durchlaufen. 
Für sie kommt dieser Prozess nun zu einem Ende.
 Das ist nötig.
 Wenn sie in ihrem Tun den Raum nicht freigeben,
 kommt die obere Gruppe auch nicht weiter, nicht in ihre Kraft!

Wann weißt du, dass es für dich so weit ist? 
Wenn du innerlich ganz klar und deutlich spürst, dass du tatsächlich alles, 
wirklich alles getan hast, was es dort zu tun gibt und ausprobiert werden könnte. 
So lange das nicht der Fall ist, kann und wird der obige Zyklus nicht beendet werden!
 Wir brauchen einfach die vollständige Erfahrung,
 um schließlich weiter gehen zu können. 
(Es hat also keinen Sinn, sich selbst einreden zu wollen
 wie weit man sich schon glaubt (wünscht, hofft). 
Dies würde den gesamten Prozess stoppen
 und der Betroffene sich nur selber ausbremsen.)

Wenn dieser Prozess nun also tatsächlich beendet werden will, 
bedeutet es, wirklich loszulassen. 
Gemeint ist damit, nun dem Leben seinen Lauf zu lassen. 
Es gilt nun still zu werden, nichts mehr zu tun. 
Nun will herausgefunden werden, was all der Kraftaufwand,
 die entfachte innere Kraft tatsächlich in Bewegung bringen konnte.
 Das ist für so genannte Macher eine schwierige Herausforderung. 
So lange wir aber nicht ins stille Ausharren und Annehmen kommen, 
wirklich empfänglich werden für alles, was nun auch kommen mag, 
hat das Leben wenig Möglichkeiten, uns überhaupt zu erreichen. 
Zu schnell sind wir schon wieder an einem anderen Punkt. 

Das zu bestimmten Zeiten so enorm wichtige Vorwärtskommen,
 hat eben auch Nachteile. 
Finden wir aber in einen bewusst durchfühlten Stillstand, halten wir es aus,
 nicht mehr in die alten Aktivitäten zu rutschen, 
so geben wir dem Leben sowie unseren Mitmenschen erst wirklich die Gelegenheit, 
uns etwas zu zeigen, was wir bisher nicht kennenlernen konnten.

Tod und Neuanfang

Die vollständige Beendigung von langen Zyklen wird sich wie ein Sterben anfühlen. Dies sind sehr herausfordernde Momente.
 Wisse aber, du wirst erst dort hinein geschubst, wenn du auch soweit bist, 
diesen Prozess auch durchstehen zu können. 
Wenn du noch nicht so weit bist, 
wirst du im Mai immerhin deutliche Vorbereitungsphasen durchlaufen, 
damit du zu einem späteren Zeitpunkt dann völlig neu geboren werden kannst.

Falls du das Gefühl hast, dir jetzt gerade sehr schwer zu tun, 
dann solltest du natürlich überlegen, ob du dir Hilfe/Unterstützung holst.
 Finde heraus, welche Art für dich hier passend ist.
 Jede Unterstützung, sofern wir sie wirklich brauchen,
 will zu uns finden, doch sollten wir uns für sie auch öffnen!

Meine Unterstützung für dich: zu meinen Büchern (hier klicken)

Die Erlösung ganz tief sitzender Blockaden 
und energetischer Knoten
Kollektiv gesehen, aber auch in sehr vielen Menschen tobt ein Kampf - 
ein Kampf zwischen Ego und Seele.
 Während das Ego über einen sehr langen Zeitraum die Zügel in der Hand gehalten hat, hatte die Seele immer das Nachsehen. 
Wenn das Ego über uns regiert, bleiben wir gefangen in Oberflächlichkeit. 
Wir sind dann sehr stark auf das äußere Geschehen fokussiert, 
müssen uns vor allem möglichen schützen, weil wir uns ausgeliefert 
und machtlos fühlen. 
Das Ego hält uns beschäftigt.
 Es sorgt dafür, dass wir durch ständiges Hetzen und Ablenkungen aber gleichzeitig immer tiefer abrutschen in eine gefühlte Hölle aus Abhängigkeiten und Gefangenschaft sowie den hilflosen Handlungen ihr zu entfliehen. 
Dann neigen wir dazu, uns zu immer wieder absichtlich zu verstricken. 
Wir begeben uns „freiwillig“ in emotionale Höhenflüge, 
um anschließend aber immer wieder in eine schreckliche Leere, 
Unzufriedenheit und Dunkelheit zu fallen. 
Die Seele schreit, sie warnt uns - immer! 
Die Frage ist, wie lange wir ihren Ruf ignorieren wollen oder können!
Nun ist seit einiger Zeit die Seelenkraft aber dabei, 
sich ihren Weg zurück in unser aller Leben zu bahnen. 
Sie will unser neuer Motor, unsere neue Führung im Leben sein.
 Gehen wir nach innen und überwinden die anfänglichen Abwehrmechanismen unseres Egos, werden wir mit der Zeit ruhiger.
 Wir finden allmählich wieder in unsere Kraft und sind nicht mehr so fixiert 
auf das Außen und seine Spiegelungen, die uns zuvor so ängstigen konnten.
Jetzt gerade scheinen wir an einem Punkt angekommen zu sein, wo der Konflikt um die Vorherrschaft nun sehr deutlich sichtbar und vor allem auch fühlbar wird. 
Das Ego mag sich nochmals aufbäumen und wehren. 
Es wird alle seine Abwehrmechanismen noch einmal hervorholen und uns kurzzeitig vielleicht auch ordentlich zum Narren halten. 
Doch ist dies mehr oder weniger ein letztes Aufbäumen. 
Die Seele ruft uns schon so deutlich.

Doch gilt zu beachten, dass die Seelenkraft keinesfalls mit Druck, Zwang und Abwehr gegen das Ego vorgehen würde 
(das sind Verhaltensweisen des Egos, nicht jene der Seele). 
Mit Ego gegen das Ego zu kämpfen, 
Druck auszuüben
 und den Willen durchzusetzen ist vollkommen sinnlos. 
Es gilt das Ego anzunehmen - in seinem so-Sein.
 Es ist wie es ist und hat eben seine Mechanismen. 
Nehmen wir sie an, ohne dass wir seinen vermeintlich "guten" Ratschlägen, Zwängen, Ängsten (und was es uns sonst noch glaubhaft machen will) nachgeben, so verliert es seine Macht über uns.
 Es geht nicht um "Egolosigkeit".
 Es geht vielmehr um eine Versöhnung mit ihm.
 Es ist wichtig, zu erkennen was ablief/abläuft während wir dann aber vollkommen autonom, ausgerichtet nach tief empfundener Herz- und Seelenkraft,
 unsere Entscheidungen treffen.
Ich kann nicht vorhersagen zu welchem genauen Zeitpunkt einzelne Menschen
 ihre massive, persönliche Ablösung und Umstrukturierung durchlaufen werden. Gewiss aber werden im Mai bereits viele stark davon betroffen sein. 
So unangenehm dies alles werden kann, so ist eines doch gewiss:
 Dahinter verbirgt sich so viel Freiheit, so viel Leichtigkeit. 

All die Süchte - nach Anerkennung, Aufmerksamkeit, Liebe, nach Substanzen,
 Arbeit, Sport, etc - die aufgrund dieses Urschmerzes der Abtrennung von der Seele geschahen, werden dann verschwinden. 
Dann wirst du frei sein in deinem freien Seelenausdruck, 
nicht mehr gezogen, gebunden, getrieben oder manipuliert.

Ich wünsche dir viel Kraft und Freude auf dem Weg "neues Land" zu erobern und zu erkunden!

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni 

Meine Beiträge dürfen sehr gerne geteilt werden! 
Wenn du den Beitrag kopieren willst, dann unverändert/ungekürzt und bitte nur mit der folgenden Quellenangabe (unter oder über dem Posting in der selben Schriftgröße wie der Text): 




Montag, 1. Mai 2017

DU entscheidest, DU wählst

(c) Güler Temiz, Mai 2017  http://www.duale-seelenliebe.de
 
Tja, unsere schnelllebige Konsum- und Leistungsgesellschaft
 hat eben auch ihren Preis.
 "Mein Boot, mein Haus, mein Auto" und der eigene Partner soll am besten
 auch als Statussymbol herhalten ... wozu innere Werte? 
Wozu sich die Zeit nehmen, um tiefer einzutauchen?
Hauptsache die äußere Fassade, der Schein stimmt, 
um kurzfristig die eigene innere Leere damit zu kompensieren.
 Doch nichts von dem wird dir langfristig deine innere Leere füllen 
und du hechelst wie ein Junkie auf Drogenentzug nach dem nächsten Schuss, 
bis dann wieder die pure Ernüchterung kommt. 
Das wird dir niemals wahre, innere Erfüllung bringen.
Kaum jemand nimmt sich noch wirklich Zeit, 
um sein Gegenüber mal so richtig kennenzulernen,
 ihn wirklich wahrzunehmen und zu sehen.
 "Zeit ist Geld" lautet das Motto,
 daher bleiben wir lieber an der Oberfläche
 und dann wundern wir uns, 
dass wir uns unter Menschen so einsam und fremd fühlen. 
Es fehlt einfach an Tiefe, Herzenswärme, echter Nähe und innerer Verbundenheit.
 Wie soll sich das auch entwickeln, wenn wir keine Zeit mehr füreinander haben?
 Wir ersetzen Menschen durch andere, weil wir sie sowieso mehr als Objekt 
und nicht als Subjekt, als Mensch, als Seele, wahrnehmen.
 Wir sind eine Wegwerfgesellschaft geworden. 
Wenn es uns nicht schnell genug geht oder die ersten Probleme auftauchen, 
wird der Mensch einfach nur entsorgt und weiter geht es auf unserer Jagd.
Auf der Jagd wonach eigentlich? 
Höher, weiter, besser? 
Noch schöner, jünger, schlanker, geiler? 
WAS erhoffst du dir im Außen zu finden,
was du dir selbst nicht geben kannst?
Wie viel Sinn macht diese Jagd? 
Zahlst du nicht einen viel zu hohen Preis dafür? 
Willst du ewig ein Jäger bleiben 
oder doch irgendwann einmal auch ankommen?
Willst du ewig ein Suchender sein?
Verloren irgendwo da draußen? 
Verloren im Nirgendwo?



Portaltage 1. Halbjahr 2017

gesehen bei Newslichter
Portaltage nach dem Maya Kalender sind Tage mit einer sehr hohen Schwingung 
und kosmischen Einströmungen/ Einstrahlungen –
 manche Leute reagieren darauf mit absoluter Müdigkeit,
 fühlen sich total verlangsamt, nichts klappt wirklich. 
Andere haben mit Unruhe, Schlafstörungen, intensiven Träumen oder Schwindel zu tun.
 An Portaltagen ist der „Schleier“ sehr dünn, 
der Zugang zur anderen Seite ist also viel leichter, offener.
Dies sind gute Meditationstage, Channeltage,
 Tage für Transformationsarbeit oder um an sehr tiefliegende Infos zu kommen.
 Die Portaltage sind Türchen hinaus aus der Zeit in die zeitlose Ebene, 
wo unsere Seelen zuhause sind. 
Die Seele schaut durch unsere Augen hier in die Zeit hinein. 
An den sonstigen Tagen ist es so, als wenn man durch ein kleines Loch in der Wand
 in den anderen Raum hinüberblickt. 
An den Portaltagen ist das Guckloch nun so groß, 
dass die Seele bequem mit beiden Augen hinüberschauen kann. 
Dies sind nun natürlich sehr einfache Bilder, um es zu verdeutlichen.


Januar 2017: 29. bis zum 31.1.
Februar 2017: Vom 01. bis zum 07., also erneut 10 Portaltage (29.01. bis 07.02.) am Stück, sowie am 17. 20. 25. und 28.
März 2017: 08. 13. 16. 21. 27.
April 2017: 03. 04. 11. 15.
Mai 2017: 02. 04. 23. 24.
Juni 2017: 12. und 14.
Juli 2017: 01. 05. 12. 13. 20. 26. 31.



Du willst eine echte Beziehung?

 Quelle: Nadine Hager
Bist Du wirklich bereit? – 
Dann beantworte folgende Fragen mit Ehrlichkeit . . .
Du wünschst dir eine Beziehung, in der du vollkommen angenommen wirst,
 in der du einfach du selbst sein kannst, ohne  wenn und aber
 und vor allem wünschst du dir eine Beziehung, 
in der Raum für Heilung gegeben ist.

  • Aber bist DU dieser Art von Beziehung denn auch wirklich schon gewachsen?
  • Bist DU bereit, deine Schutzschilde zu deaktivieren, alle Mauern nieder zu reißen, die du um dich errichtet hast, um deinem Partner die bedingungslose Annahme auch möglich zu machen?
  • Kannst DU die rosarote Brille abnehmen und deine Scheuklappen entfernen, um dein Gegenüber in seiner wahren Erscheinung zu sehen und in der gleichen ganzheitlichen Weise anzunehmen, die du dir ersehnst?
  • Wirst DU in der Lage sein, deinen Ängsten zu begegnen und zuerst mal die Hindernisse in dir zu enttarnen, wenn du dich ungeliebt fühlst, statt deinen Mangel gleich nach außen zu projizieren?
  • Kannst DU denn auch zulassen, wenn diese Beziehung dir offenbart, dass du nicht wirklich bist, wer du zu sein glaubst?
  • Wirst DU es ertragen, wenn die Illusion platzt, die dich aufrecht hält?
  • Hast DU die Kraft und den Mut, dich wirklich zu finden, wenn die Fassade dessen, was du für dein authentisches Sein gehalten hast, bröckelt und bricht?
  • Und wirst DU in der Lage sein, deinen Partner in seinem unverfälschten Sein anzunehmen, seine Ecken und Kanten hübschen Masken und eingebrannten Tugenden vorzuziehen, um seiner Echtheit willen?
  • DU möchtest eine Beziehung, in der ihr wachsen und heilen könnt, sowohl du selbst als auch dein Gegenüber, aber ist DIR bewusst, was das bedeuten kann?
  • Kannst DU es ertragen, wenn eure Projektionen ihre Tarnung verlieren, wenn offenkundig wird, dass all die Schatten, die zwischen euch tanzen, IN DIR entstanden sind?
  • Bist DU bereit, allein zu stehen, wenn dein Partner in sich geht und kannst DU DIR SELBST den Weg erhellen, wenn dein Gegenüber mit seinen Dämonen kämpft?
  • Wirst DU ausreichend Vertrauen haben, um DICH zurückzuziehen, wenn es nötig ist, um DICH DEINER Heilung zu widmen?
  • Bist DU in der Lage, sowohl allein in die Tiefen deiner Seele hinabzusteigen als auch deinen Partner am Grund deiner Seele offen zu empfangen?
  • Wirst DU DICH in eurer Verbindung sicher genug fühlen, wenn dein Partner ausbricht, um neue Wege zu gehen und Prozesse im Alleingang zu bewältigen?
  • Kannst DU ihn aktiv begleiten, aber ebenso akzeptieren, wenn er dich zurückweisen muss?
Erwäge weise,
 ob DU zu der Reise zu Wachstum und Heilung in Begleitung befähigt bist, 
denn sie birgt großes Potenzial, aber auch nicht unerhebliche Risiken.







Sonntag, 30. April 2017

Energetische Einflüsse im Mai – Du erfährst, woran es dir noch mangelt

Quelle: Eva Denk 

Im Mai bieten sich viele Möglichkeiten, neue Ideen und Visionen umzusetzen. 
Unser Hiersein und das Ja zum Erdenweg zeigt und verfestigt sich.
 Was aus diesem tiefen Ja heraus jetzt geboren wird, 
wird große Früchte tragen.
Die Krisen der letzten Monate, ja Jahre beginnen sich zu setzen.
Jetzt sind Erfolge und Fortschritte in unseren Projekten sichtbar.

Das Motto ist:
  • Was kann es sonst noch geben auf der Erde?
  • Was kenne ich noch nicht?
  • Gibt es ganz andere Wege als die, die ich bis jetzt für richtig hielt?
  • Es wird sozusagen gefragt:
  • Hast du deine Hausaufgaben gemacht?
  • Braucht es noch etwas, das du integrieren musst um ganz in deine Kraft zu kommen?
Andere Menschen oder Situationen die du erlebst,
 zeigen dir durch ihr Dasein in deinem Leben sehr genau, 
woran es dir noch mangelt.
 Du kannst mit jedem Urteil, das du über einen anderen fällst,
 immer in Gedanken hinzusetzen:
So wie ich…
Wenn es nicht einen Teil von dir reflektieren würde, 
was ein anderer ausdrückt, hättest du es nicht in deinem Leben
 und vor allem würde es dich nicht tangieren.
Wir sehen jetzt auch mehr als je wo ein anderer Mensch gerade in seinen Emotionen steckt und warum er uns gegenüber so handelt.
 Auch das bringt uns Einsicht und letztlich eine Aussöhnung.
  • In diesen Wochen jetzt versuchen wir vielleicht immer wieder wie einen Spagat zu machen zwischen dem Bedürfnis nach Sicherheit und einem Aufbruch in neue Länder, zwischen Zögerlichkeit, Vorsicht 
  • und einem großen Mut, weiter zu gehen.
So schwanken wir manchmal ein wenig hin und her
 zwischen Begeisterung und Unsicherheit. 
Es geht aber darum, dies als Ausgleich zuzulassen. 
Beides zu seiner Zeit ist wichtig für die nächsten Schritte, 
dadurch wird unser Weg immer stabiler.
Je kreativer wir jetzt sind und ganz andere Möglichkeiten der Lösung oder Klärung zulassen, umso größer sind nun überraschende Geschenke aus dem Universum.
Vieles blieb lange eine unerreichbare Vision,
 nun zeigen sich zarte Pflänzchen von Offenheit 
und freiem Sein im Kontakt mit Gleichgesinnten. 
Die Unterstützung von Freunden, von Gemeinschaften
 mit neuen Lebensentwürfen ist nun viel sichtbarer.
  • Auch die alten Wege in Partnerschaften werden nun hinter sich gelassen, 
  • ein neuer Umgang zeigt sich, Liebe ohne Festhalten
  •  und Erwartung kann sich nun offenbaren.
Merkur ist ab 04.05.17 wieder direktläufig in Widder.
 Vieles wird nun sehr direkt angesprochen 
und es treibt uns in neue Sichtweisen.
Venus ist den ganzen Mai im Widder.

Man kann nur sagen:
  • Es geht voran. 
  • Vor allem in unseren Kontakten zu anderen, 
  • unseren Beziehungen, 
  • Partnerschaften haben wir mehr als sonst den Mut, aufeinander zuzugehen.
Mars in Zwillinge zeigt viel Leichtigkeit, Bewegung,
Neugier in unserem Handeln, unseren Projekten an…


Also, seid bereit für das JA zum Leben!