Freitag, 14. April 2017

Der Ruf der Liebenden

Der Ruf der Zeit,
ergeht an alle Liebenden- JETZT -
an jene wahrhaft Liebenden 
welche in Herz und Seele verbunden,
seit Anbeginn der Zeit!
Seit jener ersten Stunde,
an welcher eine Seele 
das menschliche Sein begann zu erkunden,
suchen sich jene Liebenden!

Scheinbar vom Leben getrennt,
erblindet ihre wahre Sehkraft.
Doch JETZT ergeht der eine Ruf,
welcher sehr viel weiter hallt,
unüberhörbar, deutlich!
Er viele bislang taube Ohren erreicht!
Ein Ruf welcher die Tiefe
eines jeden Menschen aufrüttelt, 
die Liebenden erinnern will.

Der Ruf der Zeit,
verströmt sich in alles,
in alles was wunderbar, der Seele Heim!
Doch bringt er alles gefährlich ins Schwanken,
was die Blindheit der Menschen nährt.
In Wahrheit können sie alle sehen,
in Wahrheit können sie alle hören,
und sie können es fühlen, erspüren.

Bald bricht der Tag an,
an dem sie diesen Ruf,
der nun ergeht,
auch zu deuten wissen!
Bald kommt der Tag an welchem sie begreifen, 
dass es um nichts weniger,
als ihre eigene Seele geht,
und eine Liebe,
welche tief verborgen, 
vor dem blinden Auge und den tauben Ohren
wartet, um den Weckruf zu erhalten.
Eine Liebe, welche sich verströmen will,
die Welt in neues Licht taucht
und dem Menschen wahrhaft sehende Augen 
und lauschende Ohren schenken wird!
Dies Zeit ist angebrochen,
der Ruf erschallt JETZT!
Vermutlich kannst du ihn hören!
Wozu ruft er dich auf?




Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni


Donnerstag, 13. April 2017

Zeit und Raum

Engelsprechstunde Günther Wiechmann Beratungen und Seminare www.guentherwiechmann.de 06.04.2017
Hier ist Uriel, das Licht Gottes
 Geliebte Wesen, 
die Beschaffenheit von Zeit und Raum ist für Euch eines der großen Mysterien.
Ich wurde gebeten Erklärungen für die Zusammenhänge zu geben, 
und die Frage zu beantworten, warum Ihr in einer linearen Zeitlinie lebt, 
wenn es sie doch eigentlich gar nicht gibt. 
Um die wahre Natur von Zeit und Raum zu erkennen, 
ist es erforderlich aus ihrem gewobenen Geflecht herauszutreten.
 Auch wenn das Vorhandensein weiterer Dimensionen mittlerweile als Tatsache anerkannt ist, bereitet es Euch nach wie vor Probleme das Bewusstsein 
in diese Räume auszudehnen. 
Da es Euch in Eurer jetzigen Form nur sehr schwer möglich ist, 
werde ich nun wieder einmal Bilder und Beschreibungen bemühen
um für Euch die Zusammenhänge zu verdeutlichen. 
Jede dieser Beschreibungen wird zwangsläufig unvollständig sein und eher Gleichnischarakter haben, denn Euer Verstand wird nur akzeptieren,
 was ihm logisch, was nachvollziehbar erscheint. 
Jeder Raum beinhaltet eine dreidimensionale Beschaffenheit,
 wie Länge, Breite und Höhe.
 Um nun als Form ins Bewusstsein treten zu können, 
bedarf diese Ausdehnung eines weiteren Aspekts, der Zeit, des Jetzt, 
des Augenblicks. 
Alles was existiert, beruht auf Schwingung, auf Frequenzen,
 auf wellenförmigen Bewegungen. 
Es gibt nichts `Festes´, ja, es gibt nicht einmal die `Leere´, 
den schwingungsfreien Raum! 
Alles ist von Schwingungen abhängig, Licht, Töne, Temperatur, Gefühle 
und Gedanken.
 Auch Du Selbst, Deine Seele ist, 
ebenso wie Dein Körper Licht, ist Schwingung! 
Alles ist Schwingung, auch die Zeit. 
Die lineare Zeit entsteht durch die synchronisierten Schwingungen 
von Zeit und Raum. 
Die so entstehende `Raumzeit´ ist in sich stabil und gleichförmig. 
Sie wird für das Bewusstsein innerhalb dieser Ordnung messbar und berechenbar.
 Die gleichförmigen Schwingungen erlauben nun auch das Konzentrieren und Verdichten, was zur Entstehung von Elementarteilchen und so zur Materie führt.
 Außerhalb der synchronisierten Schwingung der Raumzeit Eurer Dimension
 hat die `Zeit´ andere Qualitäten.
 Zeit ist in Ihrer wahren Form lediglich eine Schwingung, 
die Einfluss auf den Raum nimmt, 
und als Zergliederung des immerwährendes `Jetzt´ bezeichnet werden kann. 
Durch Bewegung im Raum verändern sich, abhängig von der Geschwindigkeit, zu deren Bestimmung wiederum Zeit wichtig ist, sowohl die Wahrnehmung, als auch die Beschaffenheit von Zeit und Raum. 
Oberhalb der Geschwindigkeiten des Lichtes hebt sich die Synchronizität vollends auf, der Raum `fällt quasi in sich zusammen´ eine neue Ebene wird erreicht.
Auch die Materie, die aus verdichteter Energie besteht, 
hat einen Einfluss auf Zeit und Raum.
Die der Materie innewohnende Kraft der Anziehung ( Gravitation )
 krümmt den Raum und verändert die Raumzeit.
 Wenn ihr Euch von Eurem Planeten entfernen würdet, 
ohne dass Euer Bewusstsein eine höhere Dimension erfassen kann, hätte das somit auch Auswirkungen auf die Zeit-Wahrnehmung und den Alterungsprozess.
 Allein das Bewusstsein bestimmt die Raumzeit! 
Bewusstsein erschafft und erhält die Schwingungsebenen ebenso
 wie jedwede fein- oder grob-stoffliche Materie. 
Wie Bewusstseinsfelder sich miteinander zu größeren, komplexeren Gemeinschaften verbinden und entsprechend eines holographischen Abbildes interagieren,
 habe ich an anderer Stelle bereits beschrieben. 
Hier an dieser Stelle sei nun gesagt: 
Ihr, meine geliebten Wesen, seid mit Eurem Bewusstsein ebenso Erschaffer 
und Erhalter Eurer `Realität´, wie auch diese Euch prägt und formt.
 Ihr könnt nur Erfahren, Erfassen, oder auch nur Erdenken,
 was innerhalb Eures Vorstellungsvermögens liegt. 
Alles was darüber hinausgeht, 
liegt für Euch nicht einmal im Bereich der Phantasie. 
Das Vorstellungsvermögen ist direkt vom Bewusstsein abhängig,
 und jede Einschränkung begrenzt somit auch das Bewusstsein. 
Das Vorstellungsvermögen wird von der gesamten Person geprägt, 
sowohl die unsterbliche, multidimensionale Seele, als auch das auf eine Inkarnation in 3D begrenzte Ego sind dabei gleichermaßen beteiligt. 
Als Hilfe für Euren Verstand ist vielleicht diese Vorstellung von Nutzen: 
Stelle Dir vor, 
Du beobachtest ein kleines zweidimensionales Wesen,
 vielleicht eine Art Wurm. 
Dieses Wesen kennt nur die Fläche, und ist nicht in der Lage einen Raum zu erfassen, es nimmt den Raum nicht wahr. 
Dieses Wesen bewegt sich in einer perfekten 2D-Welt, 
denn wenn eine Fläche auf eine andere stößt, erkennt es nur eine neue Fläche,
 einen neuen Boden, und nicht die Wand, die das Wahrnehmen einer neuen Dimension, nämlich den Raum ermöglichen würde.
 Wenn Du dieses Wesen nun beobachtest,
 wird es Dich nicht mit den 2D- Sinnen wahrnehmen können.
Du bleibst für dieses Wesen unsichtbar, bist nicht vorhanden in seiner Welt. 
Doch wird es Dich vielleicht spüren, Dich hören, oder an Dich glauben, 
als ein höheres Wesen aus einer geheimnisvollen spirituellen Welt. 
Dir geht es ähnlich, Du kannst die Welten hinter der materiellen 3D-Welt spüren,
denn Dein Herz, Deine Seele kennt sie.
 Deinem Verstand ist es nur sehr schwer möglich die Grenzen zu überschreiten, 
denn seine Funktion ist, wie Deine Sinne auch, auf die bekannte Ebene ausgerichtet.
 Dies ist der Grund, warum jede echte Bewusstseinserweiterung immer eine spirituelle Erfahrung ist und eine Beteiligung des Herzens erfordert.
Spirituell ausgerichtete Menschen haben schon sehr lange erkannt,
 dass die Zeit wie Ihr sie erlebt eine Illusion ist, 
dennoch gelingt es Euch noch nicht diese Illusion aufzulösen.

Das Auflösen der Zeit, die Freiheit des Jetzt zu erleben, 
ist für Euch gleichbedeutend mit dem Erreichen der verkörperten Unsterblichkeit 
und der Überwindung des fortschreitenden Alterns. 
Der Schritt sich in der Raumzeit frei zu bewegen
 rückt für die Menschen nun in erreichbare Nähe. 
Die Überwindung der Vorherrschaft des Verstandes 
und des Ego ist hierfür eine Voraussetzung. 
Die Selbst-Verständlichkeit des Herzens, der Seele zu entdecken 
und zuzulassen wird eine wundervolle Erfahrung für alle sein,
 die genügend SelbstVertrauen entwickelt haben diesen Weg zu gehen. 
So bleibe in der Liebe, im Herzen verbunden mit Deinem Selbst.
 Das Bewusstsein Deiner wahren Natur, Dein Selbstbewusstsein wächst beständig,
 denn Deine Seele drängt nun verstärkt zur Vervollständigung. 
So wirst Du mehr und mehr auch mit Deinen Sinnen erkennen, 
begreifen und verstehen, so wirst Du Selbst zum Schöpfer einer `neuen Welt´ werden.
 Ich segne Dich mit der bedingungslosen Liebe der Quelle allen Seins.
 Ich bin Uriel




Mittwoch, 12. April 2017

Die Umstellung vom kohlenstoffbasierten auf einen kristallinen Körper mit Silizium-Struktur

Veröffentlicht am 12. April 2017 von Antares — Keine Kommentare ↓
gefunden auf TheEventChronicle, geschrieben von Celia Fenn, übersetzt von Pippa

Wie bei allen von uns veröffentlichten Texten ist es auch beim folgenden Beitrag angebracht, sich seine eigenen Gedanken zum Thema zu machen und die eigene Intuition und Erfahrung einfliessen zu lassen.
Zahlreiche der im folgenden Artikel zusammengestellten ‚Aufstiegssymptome’ können verschiedene andere Ursachen haben, 
die mit der Vergangenheit und der körperlichen Konstitutio
n des betroffenen Individuums zusammenhängen können,
 jedoch auch mit unserer gesamten Umweltsituation. 
Dazu zählen unter anderem eine nicht optimale Ernährung mit vergifteten und manipulierten Nahrungsmitteln, allgemein ungesunde Lebensumstände 
und nicht zuletzt die enorm vielen elektromagnetischen und skalaren Felder, 
denen wir zumeist 24 Stunden/7 Tage die Woche ausgesetzt sind (Handystrahlung, WLAN, Mind-Control-Felder, evtl. gezielt einwirkende Skalarwaffen usw.).
Natürlich können einige der Symptome auch auf Grund eurer erhöhten Eigenschwingung auftreten, weil ihr phasenweise nicht mehr innerhalb der ‚3D-Felder‘ agiert. Das hat in diesem Sinne nicht unbedingt etwas mit ‚Aufstieg‘ zu tun.
Bitte hört sorgfältig in euch hinein.

Wunderst du dich in der letzten Zeit, warum du so müde zu sein scheinst – 
fast bis zum Punkt der Erschöpfung?
 Oder warum du dich reizbar, wütend, einsam, traurig, frustriert fühlst,
 oder all das genannte und du findest den Grund dafür nicht? 
Hast du dich selbst schon mal gefragt, warum du dich auf eine Art und Weise verhältst, oder Dinge fühlst, die gar nicht zu dir passen, so wie du bist, 
oder die einfach keinen Sinn ergeben? 
Oder wunderst du dich, warum die Menschen in deinem Leben anders
 als du zu reagieren scheinen?
 Freuen sie sich entweder mehr denn je, mit dir zusammen zu sein,
 oder das genaue Gegenteil – führen sie Auseinandersetzungen mit dir 
oder sind sie ohne erkennbaren Grund verärgert über dich?
 Oder fühlst du dich vielleicht an Tagen, die du als normal erachtest, 
zeitweise so, als könntest du deine Augen nicht offenhalten, 
als ob der Schlaf darum betteln würde, dass er mit dir zusammen sein kann? 
Scheint das Leben zuweilen leer und ohne Sinn zu sein,
 sogar wenn du Dinge tust, die du geliebt hast?
 Willkommen zum Aufstiegsprozess und den Symptomen, 
die Viele auf dem Weg erleben. 
Die vorrangige Sache, die du wissen musst ist, dass du nicht alleine bist 
und es besser wird. 
Den Leuten, die sich des Aufstiegs bewusst sind
 und sich auch bewusst daran beteiligen, 
sind diese physischen und emotionalen Erfahrungen nur zu bekannt. 
Einige dieser Menschen erleben die Veränderungen seit einiger Zeit,
 oder haben sie mittlerweile vielleicht sogar schon durchlaufen. 
Für manche könnte dies schon ein Jahrzehnt oder sogar länger zurückreichen. 
Wenn wir mit diesen unüblichen und oftmals unerwünschten Erfahrungen
 konfrontiert werden, wollen wir normalerweise erst einmal wissen, warum das so ist.
Warum geschehen diese Dinge?
Du hast vielleicht davon gehört, dass wir von kohlenstoff-basierten Wesen zu kristallinen Silizium-Wesen wechseln. 
Vielleicht hast du gehört, dass es da noch mehr über unsere DNA gibt, 
als wir gedacht haben oder dass die Wissenschaft bislang mehr entdecken konnte; 
dass die sogenannte „Junk-DNA“, von der uns erzählt wurde, reaktiviert wird. 
Vielleicht hast du Leute auch über Aktivierungen der Zirbeldrüse
 und andere Dinge reden hören.
Diese Konzepte sind alle sehr real und sogar unsere Naturwissenschaft 
beginnt sich dessen bewusst zu werden. 
Dies hat alles mit der Lichtenergie zu tun, die uns durchdringt, 
die unsere Welt und alles auf ihr in die neue Welt und eine neue Art des Seins taucht.
 Du könntest also sagen, dass es nicht nur Nova Erde ist, die wir aufbauen,
sondern auch Nova Mensch.
Liste der häufigen Aufstiegssymptome:
Du fühlst dich, als wärst du in einem Dampfkochtopf
 oder unter geballter Energie oder Stress.
Das ist eines der ersten Aufstiegsgefühle, die eine Person üblicherweise spürt. 
Zu Beginn, wenn die Energieverschiebung eintritt, 
bringt sie eine neue und höhere Schwingung mit. 
Alte Muster und Verhaltensweisen werden für das Loslassen
 an die Oberfläche geschoben.
All diesen Druck in dir zu spüren kann sich wie grosser Stress
 oder Überlastung anfühlen.
 Wenn du dich immer noch in einem konventionellen Leben mit dem Mainstream-Druck befindest, kann diese neue Energie tatsächlich den Druck noch erhöhen. 
Du wirst dich eines Tages an diese höhere Schwingung anpassen 
und zeitgleich wird Vieles in dir aktiviert werden, damit du es lösen kannst.
 Mehr Platz im Inneren für mehr höhere Energie!
Depression
Dieses Symptom ist definitiv unter den Top 3 und sehr weit verbreitet. 
Der Aufstiegsprozess reinigt uns von so vielen der dunkleren 
und dichteren Energien, dass wir uns eine Zeitlang darin befinden. 
Wir könnten uns fühlen, als ob die Dinge einfach niemals besser werden würden.
 Und um den ganzen die Krone aufzusetzen, befindet sich die äussere Welt 
nicht mehr in einer Linie mit dem neuen, höher schwingenden Du.
Angst, Panik und Gefühle der Hysterie
Wenn sich dein Ego von dir trennt, flippt es buchstäblich aus,
 weil es nicht aufhören möchte, zu existieren. 
Es könnte sich anfühlen, als ob alles enden würde (das Meiste tut es auch!). 
Zudem ist dein System überlastet und es könnte sich anfühlen, 
als ob du hyperventilieren würdest.
 Es geschehen Dinge, die du vielleicht nicht verstehst.
Du verlierst auch niedriger schwingende Verhaltensmuster, 
die du für das Überleben in 3D entwickelt hast. 
Dadurch könntest dich verletzbar und machtlos fühlen. 
Diese Muster und Verhaltensweisen, die du verlierst, 
werden in den höheren Bereichen nicht benötigt. 
Wenn wir in der 3D-Welt den Tod erleben, können wir panisch werden
 und Ängste haben, da wir nicht wissen, wohin wir gehen.
Das Bedürfnis zu essen – oftmals in Verbindung damit, 
was sich wie Attacken der Unterzuckerung anfühlt.
Ein Verlangen nach Eiweiss.
 Das ist ein weiteres der ersten Symptome, die viele spüren. 
Unser Körper verbraucht für diesen Prozess eine unglaubliche Menge an Treibstoff.
 Da wir buchstäblich umgestülpt werden, 
wird jedes vorhandene Quäntchen an Energie genutzt.
 Ich habe herausgefunden, dass es sich als sinnvoll erweist,
 Eiweiss zu essen und sich dabei ruhig zu halten. 
Diese Phasen der Unterzuckerung kommen und gehen einige Jahre lang,
 verringern sich aber, während sich unser Körper anpasst.
Ungewöhnliche Schmerzen und Leiden 
in verschiedenen Körperteilen.
Dies ist ein weiteres der häufigsten Symptome.
 Während es regelrecht überall auftreten kann, ist dies ein Zeichen dafür, 
dass auf 3D-Niveau schwingende, blockierte Energie geklärt und gelöst wird,
 während andere Teile von uns höher schwingen. 
Es kann sein, dass du über mehrere Wochen
in zahlreichen Körperteilen Schmerzen verspürst 
und diese dann einfach ohne Erklärung verschwinden.
Beständige Steifheit und Schmerzen im Nacken 
und oberen Rücken.
Unsere Wirbelsäule vibriert unterschiedlich und verbindet sich ebenfalls
 mit einer höheren Form des Lichts.
 Dieser Bereich unseres Körpers ist der, in dem dies alles geschieht.
Hautausschläge und Durchfall
Akne, Hautirritationen, Nesselsucht, usw. tauchen üblicherweise auf, 
wenn wir im Reinigungsprozess sind und uns an eine höhere Energie anpassen.
 Hautausschläge sind relativ häufig und Durchfall kann wochenlang 
und sogar monatelang andauern. 
Sei achtsam damit, was du isst. 
Dein Körper durchläuft intensive Veränderungen und kann schweres
 und schwer verdauliches Essen nicht bewältigen. 
Nutze dein Urteilsvermögen und befrage dein Höheres Selbst, 
wenn du nicht sicher bist, was du essen sollst.
Herzschmerzen und Herzrasen
Diese Symptome sind Vielen bekannt. 
Unser Herz versucht, sich an eine neue und höhere Frequenz anzupassen.
 Zeitweise könntest du dich fühlen, als hättest du eine Herzattacke.
 Wenn dies geschieht, ist es wichtig sich auszuruhen,
 da jede Anstrengung die Symptome zu verschlimmern scheint. 
Sei dir bewusst, dass du nicht stirbst! 
Manchmal kann es sich sogar anfühlen, als ob dein Herz aufgehört hätte,
 zu schlagen, und du könntest Angst empfinden.
 Bleib gelassen! 
Bleib zur Beruhigung mit deinem Höheren Selbst in Kontakt.
Zeiträume mit sehr tiefem Schlaf
Wenn sich die Energie nicht bewegt und wir schon eine geraume Zeit mit der Umstellung zu tun hatten, kommen wir zur Ruhe. 
Während wir integrieren und uns auf die nächste Phase intensiver Energiebewegung vorbereiten, werden wir sehr träge. 
Es kann beinahe unmöglich werden, tagsüber die Augen offen zu halten
 und Nickerchen am Tag können eine regelmässige
 und notwendige Gewohnheit werden.
Sogar wenn du glaubst, du kannst mit Sport wieder Energie auftanken, 
wirst du für gewöhnlich bei jedem Versuch todmüde aufs Sofa sinken.
Das Erleben emotionaler Höhen und Tiefen, Weinen
Unsere Gefühle sind es, die die Energie tragen.
 Wenn wir zusammenbrechen (und genau das tun wir), 
können wir ziemlich emotional werden.
Wenn wir loslassen, können wir wie auf Knopfdruck weinen. 
Ein trauriger Film kann uns zum Weinen bringen,
 oder sogar eine traurige Werbung. 
Wir können weinen, wenn wir Güte erfahren. 
Wir können weinen, wenn wir Erleichterung verspüren. 
Wir können weinen, wenn wir irgendeine Art Leiden sehen.
Diese Tränen sind ein grossartiges Mittel zum Reinigen und Auflösen.
 Ich weiss immer, wann neue Energie eintrifft, 
wenn ich selbst schon beim Autofahren weinen kann. 
Das scheint ein andauerndes Symptom zu sein, dass noch eine Weile andauert.
 Aber zumindest ist es ziemlich schmerzlos!
Nachtschweiss und Hitzewallungen
Zu bestimmten Zeiten wird dir grundlos ziemlich heiss werden.
 Das geschieht, wenn dein Höheres Selbst aus irgendeinem Grund in deine unmittelbare Nähe rückt. 
Seine Energie ist viel dichter als deine 
und wenn es dir sehr nahe ist, wirst du starke Hitze spüren.
Dir ist kalt und du schaffst es nicht, dich aufzuwärmen
Da dein Körper sich an die höheren Energie-Frequenzen anpasst, 
könntest du feststellen, dass du Zeiten mit intensiver Kälte durchmachst.
 Das ist normal.
 Deck dich im Bett mit einer zusätzlichen Decke zu 
und nimm heisse Duschen oder ein heisses Bad, wenn dies geschieht.
Lebhafte, wilde und manchmal gewaltsame Träume
Wir lösen uns durch unsere Träume von vielen Lebenszeiten 
mit niedrigeren Schwingungsenergien.
 Wenn du jemand bist, der seine höheren Informationen durch Träume erhält,
 wirst du nachts wahrscheinlich viel Auflösungsarbeit machen.
 Ich bin der Meinung, dass du dich glücklich schätzen kannst,
 weil viele eine Menge ihrer Auflösungsarbeit machen, während sie wach sind.
Diese Träume ergeben für gewöhnlich keinen Sinn; 
wenn du aber gut in der Traumanalyse bist,
 kannst du sie normalerweise deuten. 
Diese Träume, einem Acid-Trip ähnlich, sind gut erkennbar, 
weil sie Energien erhalten, die auf ihrem Weg nach aussen sind
 und man sie dann für immer los ist. 
Durch diesen Prozess lösen wir uns von all den negativen Energien, 
die wir in unseren vergangenen Leben angesammelt haben.
Benommenheit, Verlust der Balance, Gleichgewichtsstörungen und Drehschwindel
Dies tritt auf, wenn sich unsere Merkaba ausform
[Mer-Ka-Ba – ägyptisches Wort für Pyramide; hier in Verbindung mit dem Lichtkörper]. 
Die Merkaba ist das Transportfahrzeug des Lichtkörpers. 
Sie ist ein sechsdimensionaler Würfel, der rotiert und sich dreht.
 Während seiner Entstehung könntest du Phasen der Benommenheit und Gleichgewichtsstörungen durchleben,
 da der Würfel mit deiner Energie kalibriert/sich abgleicht. 
Wenn das geschieht, dann setz dich hin und mach eine kurze Pause. 
Für gewöhnlich dauert es nicht lange.
Allgemeine körperliche Schmerzen und Tage mit extremer Erschöpfung
Unser Körper nimmt Energien mit einer höheren Dichte auf, 
und das ist der Grund, warum du diese Symptome bekommst. 
Eine hohe Energiedichte kann bewirken, dass du das Gefühl hast,
 deine Knochen würden zerquetscht werden und deine Muskeln schmerzen,
 als ob du gerade einen grossen Marathon gelaufen wärst. 
Möglicherweise fühlst du dich, als ob du 100 Jahre alt wärst 
und kaum durch den Raum laufen kannst.
Kratzende, juckende Augen
 und verschwommenes Sehen
Ganz einfach: unsere Augen passen sich daran an,
 in eine neue und höhere Energiedichte zu blicken.
 Wenn diese Anpassung abgeschlossen ist, wird dein Blick scharf und klar sein
 und Farben werden so herausstechen wie nie zuvor.
Gedächtnisverlust 
und Schwierigkeiten bei der Wortfindung
Es haben so viele von uns diese Anzeichen, dass wir nur lachen können,
 wenn wir versuchen, uns miteinander zu unterhalten.
 „Ich habe ein Glas… du weisst, was ich meine… getrunken,
 dieses weisse Zeug… äh… wie nennt man das?“ 
„Hast du die… äh… Veranstaltung geschaut,
 bei der sie aus der ganzen Welt gegeneinander antreten?“
Manchmal können wir überhaupt nicht sprechen,
 weil wir schlichtweg nicht in der Lage sind, auf irgendwelche Worte zuzugreifen. 
Wenn das geschieht, wanderst du zwischen Dimensionen hin und her
 und erfährst einen Verbindungsabbruch.
Ein weiterer, etwas verwandter Vorfall ist, Wörter zu tippen
 und die Wörter in der falschen Reihenfolge durcheinander zu würfeln.
 In diesem Fall sind wir nicht in Ausrichtung mit der Zeit und unser Fluss ist unterbrochen, weil ein Teil unserer Energie hier ist und ein anderer weiter voraus.
Schwierigkeiten, uns zu erinnern, was wir taten oder mit wem wir einen Tag vorher oder sogar nur eine Stunde zuvor gesprochen haben
In den höheren Bereichen spielt sich die Realität sehr im Moment ab. 
Wenn wir etwas nicht in unserem Bewusstsein halten, 
hört es einfach auf zu existieren. 
Wir haben keine Anbindung. 
Wir erschaffen durch unsere Überzeugungen und Gedanken 
unsere eigene Welt um uns herum und das, an was wir nicht festhalten,
 existiert nicht.
 Alles ist brandneu, da wir völlig neu starten, Augenblick für Augenblick. 
Wir können uns alles jeden Augenblick zunutze machen,
 wofür wir uns entscheiden und können genau das erschaffen und erfahren.
Dieser Zustand kommt und geht, 
aber sie ist eine Übung für das Leben in höheren Reichen. 
Es kann sich etwas unheimlich anfühlen, wenn es geschieht.
 Wir befinden uns ausserdem zwischen Dimensionen,
 wenn wir weder hier noch dort sind.
Ein Gefühl der Orientierungslosigkeit; 
nicht zu wissen, wo du bist
„Wo um alles in der Welt bin ich?
 Ich passe nirgendwo hin und nichts scheint zu passen 
oder sich entfernt richtig anzufühlen!
 Und ich weiss nicht, wo ich hingehöre, wohin ich gehe, noch was ich tun sollte!“ 
Hattest du schon jemals diese Unterhaltung mit dem Universum!?
Du wirst durch eine Energieverschiebung aus deinem alten Trott herausgerissen 
und befindest dich zwischen Realitäten.
 Du hast Vieles erfolgreich hinter dir gelassen und bist in einem neuen Raum,
 hast dich aber noch nicht integriert.
Identitätsverlust
Du blickst in den Spiegel und hast ein komisches Gefühl der Trennung,
 da du das einst vertraute Bild nicht länger erkennst.
 Du hast beinahe ein ausserkörperliches Gefühl. 
Sobald dieses Phänomen auftritt, hört es nie auf.
 Du hast so viel von deinem Ego-Selbst losgelassen,
 dass du nicht mehr die gleiche Person bist 
und nicht mehr diese Verbundenheit oder Anbindung
 an dein physisches Gefäss hast.
Da du anfängst, viel mehr auf deine Seele oder Höheres Selbst zuzugreifen, 
bist du nicht oft in deinem Körper. 
Du kannst immer noch deine Stimme und andere körperliche Aspekte nutzen,
 um zu kommunizieren, aber du beginnst langsam den Prozess 
des Verschwindens und des Verzichtes auf die menschliche Form. 
Zusätzlich hast du viele deiner alten Muster geklärt 
und verkörperst viel mehr Licht und ein einfacheres, göttliches Du. 
Es ist alles in Ordnung… du bist o.k.
Sich „ausserhalb des Körpers“ fühlen
Hier gilt das gleiche wie oben. 
Der physische Körper folgt als letztes nach.
 Viele von uns sind jetzt in einer höheren Dimension
 und halten sich ausserhalb des Körpers auf, 
weil unsere physischen Körper noch nicht dort sind.
Dinge „sehen“ und „hören“
Da wir nun ziemlich leicht zu verschiedenen Dimensionen Zugang haben, 
ist es für viele Menschen üblich, dass sie Dinge aus den Augenwinkeln sehen 
oder hören, wenn nicht da ist. 
Viele erleben auch ein Klingeln in den Ohren, was normal ist, wenn wir durch
 „den Tunnel“ gehen und eine höhere Dimension betreten.
 Je nachdem, wie sensibel und wie du verkabelt bist, 
kann das eine häufige Erfahrung sein.
 Viele sehen auch Orbs und vibrierende Farbkleckse.
Das Gefühl, verrückt zu werden, 
oder irgendeine Art Geisteskrankheit zu entwickeln
Wir erleben mit hohem Tempo mehrere Dimensionen 
und ein ausserordentliches Öffnen. 
Vieles ist jetzt für uns verfügbar. 
Du bist nur noch nicht daran gewöhnt. 
Dein Bewusstsein erhöht sich und deine Grenzen sind verschwunden. 
Dies wird weitergehen und du wirst dich schließlich zu Hause fühlen,
 wie du es nie zuvor gefühlt hast, da die Heimat jetzt da ist.
Überempfindlichkeit
Eine Intoleranz gegenüber niedriger schwingenden Dingen (aus 3D), 
die sich in Konversationen, Verhalten, sozialen Strukturen,
 Heilungstechniken, etc. widerspiegelt. 
Diese lassen dich innerlich buchstäblich „krank“ fühlen.
Wenn wir beginnen, in den höheren Reichen und höheren Schwingungen anzukommen, sind unsere Energien nicht länger in Übereinstimmung mit der alten, äusseren 3D-Welt.
 Durch eine starke Überempfindlichkeit gegenüber dem Alten werden wir „angeschoben“, um uns vorwärts zu bewegen… und das Neue zu erschaffen.
Ausserdem könnte es sein, dass du lieber zu Hause bleiben 
oder einfach alleine sein willst, da zu viel „draussen“ nicht länge
zu DEINER höheren Schwingung passt. 
Das ist nur eine sehr geläufige Erfahrung von Evolution.
 Wir bewegen uns vorwärts, bevor die äusseren Manifestationen es tun. 
Sich im Alten aufzuhalten, kann sich regelrecht schrecklich anfühlen.
Wenn du „zurückgehen“ musst, ist es ähnlich einer Nahtod-Erfahrung. 
Da der Aufstiegsprozess weitergeht, fühlt sich das Zurückgehen in niedrigere Dimensionen weder gut an, noch wird es für eine lange Zeit möglich sein,
 da es schwierig ist, unsere Schwingung zu senken, 
um uns dort aufhalten zu können.
Du hast das Gefühl, nichts tun zu müssen
Du bist in einer Ruhephase, du machst einen „Systemneustart“.
 Dein Körper weiss, was er braucht. 
Während dieser Zeit kann es sein, dass du das Gefühl hast,
 als ob du deine Leidenschaft und Freude verloren hättest
 und nicht weisst, was um alles in der Welt du mit deinem Leben machen willst
 und es dich auch nicht wirklich interessiert! 
Diese Phase tritt auf, wenn wir uns neu anpassen.
Auch auf höherer Ebene wird Vieles neu angeordnet.
 Dinge werden in Position gebracht,
 damit alles bereit sein wird, wenn du dich darauf zubewegst. 
Wenn wir ausserdem beginnen, die höheren Sphären zu erreichen, 
wird es überholt sein, etwas zu tun und zu machen, damit Dinge geschehen, 
weil die neuen Energien das Weibliche des Wärmens, Empfangens, Erschaffens, 
der Selbstfürsorge und des Nährens unterstützen.
Bitte das Universum, dir das zu bringen, was du benötigst, 
wenn du es nicht selbst tun kannst.
 Und sei dir bewusst, dass während des Aufstiegsprozesses
 immer für dich gesorgt wird, sogar wenn es sich zeitweise nicht danach anfühlt.
Diejenigen, die im Körperlichen durch diesen Prozess gehen,
 werden vom gesamten Kosmos sehr hoch geehrt. 
Wir werden ganz sicher bewacht.
Die Sehnsucht, nach Hause zu gehen, 
als ob alles VORBEI wäre 
und du nicht länger hierher gehören würdest
Im Grunde sind wir mit unserer Inkarnation fertig, 
die die Frequenzerhöhung des Planeten mit dem Erreichen
 der kritischen Masse beinhaltete. 
Wir erreichten durch die Umwandlung der dunkleren 
und dichteren Energien durch uns sehr viel. 
Nun müssen wir das nicht mehr tun und könnten den Wunsch haben, 
dass wir einfach hier raus wollen und weg von dieser Erfahrung.
Was als nächstes kommt, ist einfach göttlich 
und ähnelt nicht entfernt der ersten Phase.
Plötzliche Veränderungen, 
was den Freundeskreis, Beschäftigungen, Gewohnheiten, Arbeitsplatz und Wohnort angehen
Eines der grundlegendsten und weit verbreiteten Erfahrungen 
in den höheren Ebenen ist das Gesetz der Anziehung. 
Wie Energien immer gleiche und ähnliche Energien anziehen.
 Dies bezieht sich auch auf die dimensionalen Hierarchien. 
Wir werden immer angepasst an das, mit was und wie wir schwingen.
Da wir höher und höher gelangen, wird dieses Phänomen noch viel mehr verstärkt und wird auch eines der Grundprinzipien unserer Realität und Existenz. 
Durch den Aufstiegsprozess entwickeln wir uns jenseits dessen,
 an das wir gewöhnt waren und daher verlassen die Menschen und der Umkreis, 
die nicht länger mit unserer Schwingung übereinstimmen, einfach unseren Raum.
Dies kann manchmal ziemlich dramatisch eintreten oder bisweilen durch den einfachen Wunsch heraus, der durch die Unfähigkeit entsteht,
 dass wir nicht mehr die gleiche Verbindung zu ihnen spüren wie früher.
Du kannst bestimmte Dinge absolut nicht mehr tun
Wenn du versuchst, deine gewöhnliche Routine und Aktivitäten auszuüben, 
fühlt es sich regelrecht schrecklich an. 
Hier gilt das Gleiche wie oben. 
Es passt nicht länger zu dir und es ist Zeit, sich einer viel höher schwingende Art
 des Lebens, des Seins und des Erschaffens zuzuwenden.
Nachts zwischen 2 und 4 Uhr wach werden
In deinem Traumzustand geschieht viel.
 Du kannst dort nicht für eine lange Zeit bleiben und brauchst eine Pause. 
Dies ist auch die Zeit der „Reinigung und Erlösung“.
Wenn wir mitten in der Nacht wach werden, haben wir nicht nur eine gesteigerte Wahrnehmung, sondern sind auch in einem erhöhten Schöpferzustand.
 In diesem Zustand ist unsere Fähigkeit, unsere Gedanken in die Realität zu umzusetzen, stark gesteigert. 
Die Herausforderung ist, sich darüber bewusst zu werden, wie wir darüber denken und daher auch, was wir erschaffen. 
Stattdessen erlauben Viele ihren Gedanken einfach von vorneherein, 
aus ihnen herauszufliessen, womit sie Realitäten erschaffen, 
die ihnen nicht wirklich gefallen.
Das bedeutet:
 wenn du dich darüber sorgst, dass du nicht schlafen kannst 
und dir während dieser Zeit Sorgen machst
dass du am Morgen aufgrund der mangelnden Ruhepause müde bist, 
wirst du nur zu der Wahrscheinlichkeit beitragen,
 dass du am Morgen müde sein wirst.
Ein viel nützlicheres Vorhaben ist, die erhöhte Schöpferkraft zu geniessen 
und dir selbst anstatt dessen zu sagen, dass du durch diesen Zeitraum der erhöhten Wahrnehmung und Schöpferkraft gestärkt wirst und Energie verliehen bekommst.
 Und dann lass dich vom Ergebnis verblüffen!
Erhöhte Feinfühligkeit in Bezug auf dein Umfeld
Helles Licht, Menschenmengen, Geräusche, Essen, Fernsehen, 
andere menschliche Stimmen und zahlreiche weitere Stimulation 
sind kaum erträglich. 
Du wirst auch leicht überwältigt und über die Massen stimuliert. 
Lass dir gesagt sein, dass das schliesslich vorbei geht und du dann in der Lage sein wirst, „abzuschalten“ und kontrollieren zu können, was du erleben möchtest.
Ein Brummen und/oder Klingeln in den Ohren
Das ist kein Tinnitus, obwohl es sich vielleicht so anfühlen mag.
Die andere Sache, die sehr bald als Ergebnis all der Dinge auftreten wird,
 durch die du dich bewegst ist, dass deine Ohren einen weiteren Schritt in Richtung Veränderung machen. 
Einige werden ein Klingeln hören, das in einem fort andauert. 
Sieh das als als eine Schwingungs-Einprägung, was schlichtweg bedeutet,
 dass du in Obertönen mit einer neuen alternativen Realität schwingst, 
die sehr nah an der deinen ist.
Von Erzengel Michael:
 Oh, glaubt nicht, dass ihr den Ton eurer Gemeinschaft
 oder eures Planeten nicht hören könnt!
 Ihr hört immer den
Klang des Universums, dieses hohe Klingeln…
Was bedeutet das alles also? 
Einfach das, dass wir uns entwickeln
 und dies in einem noch nie dagewesenen Verhältnis. 
Diese Veränderungen werden von unseren körperlichen Sinnen gedeutet 
und können das grundlose Erscheinen aus dem Nichts beinhalten.
 Es wird Gemeinsamkeiten, aber auch Unterschiede geben,
 wie diese Veränderungen von unseren physischen Wahrnehmungen
 interpretiert werden.
Schwierigkeiten treten deshalb auf,
 weil wir so abgestimmt, so programmiert sind, dass wir uns jedes Mal, 
wenn irgendwas Ungewöhnliches in unserem Körper geschieht,
 darüber Sorgen machen. 
Wenn wir etwas Ungewöhnliches wahrnehmen,
 haben wir gelernt, herauszufinden, was es ist, warum es auftritt
 und wie man es loswird, damit wir weiterhin normal sein können. 
Was wir beginnen zu erkennen, ist, 
dass sogar das, was das Normale ausmacht, sich ändert. 
Tatsächlich ist es möglich, dass es ein Normal nie wieder geben wird.
Aber vielleicht ist das Wichtigste, 
woran man bei all dieser Information denken sollte, 
dass man furchtlos bleibt. 
Hol dir Rat und Bestätigung von deinem Höheren Selbst. 
Du wirst immer unterstützt und bedingungslos geliebt.


Auszug aus dem Buch






Ist Realität und Wahrheit das Gleiche?

Wer hat Recht:
Derjenige, der die Realität 
mit seinen eigenen Augen betrachtet 
oder derjenige, der die Wahrheit dahinter sieht?

In unserer Welt wird üblicherweise das Vordergründige
 als die entscheidende Größe angesehen. 
Die meisten Menschen fokussieren sich nur darauf, 
was sie sehen und anfassen können - sie setzen Realität mit Wahrheit gleich. 
Es existiert aber weit mehr, 
als wir mit unseren klassischen 5 Sinnen erfassen können. 
Unsere Aufgabe als Bewusstseinsforscher besteht darin,
 die im Hintergrund wirkenden Dinge zu erkennen.
 Wir fokussieren uns nicht auf das, was im Vordergrund wahrnehmbar ist, 
sondern wir suchen nach den Ursachen dahinter - 
denn nur diese kann man wirkungsvoll verändern.
Ein einfaches Beispiel: 
Bei einem Schnupfen läuft die Nase - das ist das vordergründig Wahrnehmbare. 
Die triefende Nase ist die Realität, aber nicht die Ursache! 
In Wahrheit geht es um eine Erkältung.
 Die Kälte, der wir ausgesetzt waren, hat dieses Symptom hervorgerufen.
 Wir können Taschentücher oder ein Nasenspray benutzen, 
um die Nase von ihrem überschüssig produzierten Sekret zu befreien -
 dies sorgt vorübergehend für Linderung, 
doch die Ursache der Erkältung wirkt weiterhin in unserem Körper und hat noch ganz andere Auswirkungen, die nicht offensichtlich sind.
 Dieses alltägliche Beispiel lässt sich auf absolut alles umlegen,
 was in unserer Welt existiert. 
Unsere materielle Welt stellt unsere Realität dar, 
doch diese Welt wurde von etwas erschaffen, das sich im Hintergrund verbirgt.
Wir nehmen uns dieses Thema u.a. deshalb vor, 
weil es immer mehr Menschen gibt, die aus dem alles in sich einschließenden System - bestehend aus Geld und Macht über andere - ausbrechen möchten. 
Dies zeigt sich in zahlreichen unterschiedlichen Bewegungen,
 die in letzter Zeit verstärkt in die Öffentlichkeit getreten sind. 
Immer mehr Menschen bestreiten die Rechtmäßigkeit von Ländern, Regierungen
 und Gesetzen und sehen ihr Land nicht als Republik, sondern als Unternehmen. 
Sie bezeichnen sich selbst u.a. als "Reichsbürger, Souveräne oder Freeman".
 Darunter fällt auch die Bekämpfung der "Neuen Weltordnung (New World Order)"
 samt ihre Verschwörungstheorien von Eliten und Geheimgesellschaften zur
 Versklavung der Menschheit über das Geldsystem, 
zur drastischen Dezimierung der Weltbevölkerung und andere Schreckens-Szenarien.
Verstärkt tauchen mittlerweile auch Projekte auf, 
die nicht nur gegen etwas sind, 
sondern konstruktive Konzepte für eine bessere Welt vorlegen. 
Sie zielen auf das Gemeinwohl, eine gerechte Ressourcen-Verteilung 
und ein neues, faires Währungssystem ab. 
Wir kennen einige dieser Bewegungen,
 möchten uns aber mit keiner davon beschäftigen. 
Unter den gegebenen Umständen ist es nahezu ausgeschlossen, 
dass sowohl die einen, die gegen alles sind, 
als auch die anderen, die für revolutionäre Konzepte eintreten,
 tiefgreifende globale Veränderungen bewirken können. 
Wir erläutern auch die Gründe dafür:
Das Leben in unserer Welt besteht aus den Dingen, 
die wir vordergründig erfahren können - und das alles hat auch seinen Wert
 und seinen Sinn. 
Doch im Hintergrund erschafft unser Bewusstsein das,
 was im Vordergrund sichtbar wird. 
Sowie eine bestimmte Situation im alltäglichen Leben erschaffen und erfahren wurde,
 hat unser Bewusstsein seine Aufgabe erfüllt. 
Letztlich wurde alles, was in unserer Menschenwelt existiert - 
das gesamte System und alle seine teils schrecklichen Auswüchse - 
von allen Menschen zusammen durch ihr Bewusstsein (meist unbewusst) erschaffen.
 Wenn Einzelne sich weiterentwickeln und ein höheres Bewusstsein hervorbringen,
 das sich vom System befreien möchte, 
dann ist dies zwar äußerst wünschenswert, 
doch gemessen an der schöpferischen Macht des kollektiven Bewusstseins 
der gesamten Menschheit sind dies verschwindende Erscheinungen 
mit zu vernachlässigenden Auswirkungen. 
Dennoch begrüßen wir alle konstruktiven Entwicklungen sehr und wünschen uns, dass das Bewusstsein der gesamten Menschheit diesen Weg einschlägt.
Bei unserem Blick hinter die Kulissen sehen wir das Bewusstsein, 
das die globalen Situationen jeden Tag aufs Neue erschafft. 
Wir sehen aber noch mehr! 
Wir erkennen, wodurch Bewusstsein erschaffen wird 
und womit es in Kontakt steht.
 Wir sehen die Hintergründe der Hintergründe, 
und nur dort wird unsere Arbeit letztlich etwas ausrichten 
und schnell zu tiefgreifenden globalen Veränderungen führen können.
Die meisten Menschen verspüren bei genauerer Betrachtung der diversen vordergründigen Bestrebungen den Impuls zu helfen und etwas zu unterstützen,
 von dem sie glauben, dass es funktionieren könnte. 
Wir sind aber davon abgegangen, 
die Bestrebungen innerhalb unserer "Realität" weiter zu verfolgen. 
Stattdessen haben wir uns auf den Weg gemacht, die Dinge zu finden,
 die das Vordergründige erschaffen und haben damit enorme Erfolge für uns selbst und für alle, die sich für unsere Arbeit geöffnet haben, verzeichnet. 
Wir sind sogar noch weiter gegangen und auf das gestoßen, 
was hinter den Dingen die Macht hat, das zu steuern,
 was die vordergründige Erscheinung erschafft. 
Wir haben unseren Fokus
 von der vordergründigen Realität 
auf das dahinterliegende Bewusstsein gerichtet 
und sind noch einen Schritt weiter dahinter gestiegen, 
um das zu entdecken, was das Bewusstsein erschafft.
In unserer Arbeit kommen uns viele Dinge unter, 
von denen wir nie gedacht hätten, dass sie existieren. 
Das waren zuerst die verschiedenen Bewusstseins-Formen, die unser Leben steuern,
 doch jetzt richten wir unseren Fokus auf eine weitere dahinterliegende Ebene. 
Die Liebe ist der Teil, auf den wir uns bereits ausgiebig fokussiert haben. 
Sie ist die Macht hinter absolut allem - sie treibt uns voran 
und gibt uns die Kraft, unsere Forschung fortzusetzen. 
Doch es gibt etwas, das die Liebe steuert.
Wir sehen hier keine Wesenheit oder gar einen Gott,
 der die Liebe in eine Richtung dirigiert, 
sondern wir sehen einen Aspekt von uns selbst, der weit höher angesiedelt ist,
 als die Liebe, wie wir sie bisher in unserer irdischen Form kennengelernt haben. 
Die Liebe ist eine Macht - 
ein Aspekt eines ganz großen Teils, der all das erschafft,
 was wir uns vorstellen können. 
Wir sprechen von der Macht des Schöpfers! 
Dieser ist aber nicht als übergeordnetes Wesen zu sehen,
 sondern er ist in uns. 
Diese Macht trägt jeder Mensch in sich -
 die meisten sind sich ihrer jedoch nicht bewusst!
Wir möchten diesen Aspekt näher erforschen,
 denn die Macht, die von unserem Innersten ausgeht,
 ist weit größer, als vermutet.
 Die Liebe ist ein Teilaspekt des Schöpfers in uns. 
Sie ist aber nicht der ganze Schöpfer, denn dazu braucht es mehr! 
Dieses Mehr ist die Macht, mit der wir bereits zu arbeiten gelernt haben. 
Die Macht der Liebe und die Macht des Zerfalls sind z.B. gegensätzliche Mächte, 
die sich aufheben. 
Wir kommen nun
 auf unsere eingangs gestellte Frage zurück. 
Die Wahrheit ist die Macht in uns 
und das Vordergründige - 
unsere Realität - ist nur das, 
was wir daraus gemacht haben. 
Wir möchten mit diesen Zeilen aufzeigen, 
dass ganz vieles von dem, was die Menschheit derzeit glaubt tun zu müssen,
 ein rein rhetorischer Akt ist. 
Die meisten beschreiben bloß ein Ziel, 
das auf dem irdischen Wege nicht erreicht werden kann. 
Wir sehen aber die Macht im Hintergrund, die alles verändern kann, 
sofern man sich ihr bewusst ist!
 Diese Macht kann das Leben jedes einzelnen Menschen vollständig verändern
 und sie kann auch unsere Welt vollständig wandeln. 
Es liegt jedoch im Rahmen der Entscheidung jedes Einzelnen, 
ob er seine Macht erschließen und zum höchsten Wohle aller einsetzen möchte.
Die Macht in uns ist unsere Wahrheit,
 und alles andere ist nur das Ergebnis 
unseres Umgangs mit dieser Macht.
 Unsere Realität ist der unbewusste Aufwand, den wir betreiben, 
unser Leben in den Griff zu bekommen.
 Unser Bewusstsein steht uns dabei im Wege. 
Alles, was wir in uns tragen, ist darauf aufgebaut, 
unsere wahre Macht nicht zu benutzen,
 solange unser Bewusstsein nicht vollständig bereinigt / in die Liebe gebracht wurde.
 Wir gehen davon aus, dass es uns schon bald gelingen wird, 
diese Macht in uns voll und ganz zu verstehen,
 um unsere Realität mit unserer inneren Wahrheit so abzugleichen,
 dass das eine mit dem anderen übereinstimmt. 
Unsere Realität sollte ein 1:1 Abbild unserer innersten Wahrheit werden. 
Das ist das erklärte Ziel unserer Forschung!
Wir arbeiten unentwegt daran, das Leben zu verstehen. 
Wenn wir die Macht in uns entfesselt haben, 
dann wird es dazu kommen, 
dass wir mit unseren Möglichkeiten in sehr kurzer Zeit die Systeme unserer Welt 
so verändern, dass die Menschen, die sich ihrer Macht noch nicht so bewusst sind,
 in Frieden und Liebe damit wundervoll leben und arbeiten können. 
Die Werkzeuge dazu kennen wir bereits - 
es liegt an uns, die Stolpersteine aus dem Weg zu räumen, 
die unser Bewusstsein derzeit noch beinhaltet und unsere Macht untergräbt.
Wir sind drauf und dran, unsere Wahrheit zu entdecken
 
und sie in reinster Form 
und im Zeichen der Liebe 
zum höchsten Wohlergehen aller einzusetzen. 
Dies ist jedoch ein umfangreicher Prozess, 
und wir befinden uns mitten darin. 
Wir sind zuversichtlich und gehen davon aus,
 dass dies ein nicht allzu langer Prozess werden wird.
 Daher arbeiten wir intensiv daran zu verstehen, 
wie genau wir unsere Macht verwenden können
 und was alles daraus entstehen wird,
 wenn wir sie zur Veränderung unserer Realität einsetzen.
Wir kennen unsere Realität, und wir haben aufgehört, sie zu beachten.
 Unser Fokus liegt derzeit noch darauf, zu erkennen,
 was in unserem Bewusstsein enthalten ist, das unsere Realität erzeugt. 
Doch die eigentliche Aufgabe ist, die Macht hinter unserem Bewusstsein zu entfesseln, die genau dieses Bewusstsein erschaffen hat. 
Diese Macht möchten wir erschließen und jeder, 
der sich dazu berufen fühlt, uns dabei zu unterstützen,
 ist von Herzen dazu eingeladen. 






Montag, 10. April 2017

Frühlings-Vollmond am 11. April 2017

Damit du dein Glück wieder leben kannst!
Nahe, so nahe können viele von uns ihr Glück schon fühlen! Und das ist jetzt auch ganz besonders wichtig, selbst wenn es vielleicht mache auch nerven könnte, dass es sich doch noch etwas hinzuziehen scheint.
Große Befreiungsschläge in Bezug auf unsere Träume wollen angegangen werden. So könnten wir diese Zeit dazu nutzen, 
verborgene, sabotierende Themen zu entlarven. 
Frage dich dazu zum Beispiel:
Wem gegenüber fühlst du dich (insgeheim) schuldig, 
wenn du dein Glück JETZT lebst?
Wem gegenüber hast du eine (angebliche) „Verantwortung“, 
die es dir unmöglich macht, JETZT dein Glück zu leben?
Was befürchtest du (insgeheim), wenn du JETZT dein Glück lebst?
In uns wachsen momentan unglaublich viel Bewusstheit und innere Klarheit darüber,
 was uns dazu brachte, dass wir unser Glück so lange von uns stießen. 
Wir sollten jetzt erkennen und entlarven, was dazu führte, 
dass wir unserem Herzen nicht mehr vertrauten, 
sodass so viele sogar hofften, einfach gar nichts mehr fühlen zu müssen.
Was geschieht auf kollektiver Ebene?
Das Bewusstsein wächst und gedeiht! 
Es will mehr und mehr all unsere inneren Schatten mit Licht durchfluten.
 Es ermöglicht uns mehr denn je, unsere alten Bindungen 
und Verstrickungen zu erkennen. 
Doch natürlich können sich diese Erkenntnisse manchmal sehr dunkel anfühlen. 
Das viele Licht macht den Schatten überdeutlich sichtbar. 
Daher meinen sich viel nun von ganz viel Dunkelheit, viel Aufruhr, viel Drama 
und Konflikten umgeben. 
Doch war dies alles ganz lange schon so.
 Wir haben uns sehr lange darin geübt, es ganz einfach zu übersehen, 
daran vorbei zu leben. 
Es war Teil dieses speziellen Abschnitts unserer Lebenserfahrung, 
dass diese Wahrheit lange Zeit unser „Leben“, unser Funktionieren, 
Glauben, Hoffen und Bangen nicht (zer)störte. 
Doch die Zeit dieser Illusion ist zu Ende gegangen.
So können wir in dieser Welt zu diesem Zeitpunkt alle möglichen Reaktionsmuster beobachten, welche das Erkennen und nicht mehr Wegsehen können
 nach sich ziehen. 
Viele Menschen schießen mit Projektionen herum - 
auch das gehört jetzt dazu. 
Doch das bedeutet nicht, dass du es einfach hinnehmen musst, 
wenn in deine Richtung „geschossen“ wird. 
Das Gift, welches hier verschossen wird, 
existiert schon lange im unbewussten Raum des Kollektivs.
 Unbewusstere Menschen werden unwissentlich zum Werkzeug 
und wissen oft nicht, was sie insbesondere sich selbst damit antun.
Andere Menschen wiederum fühlen sich schrecklich gefangen. 
Sie wissen gar nicht, wie sie da jemals wieder heraus kommen können.
 Manche überlegen sich daher auch eine komplette Flucht 
aus dem jetzigen Leben hinaus.
Wisse aber, 
dass dies jetzt lediglich ein sehr unangenehmer, 
herausfordernder Zeitpunkt
 in deiner Entwicklung sein kann.
 Du aber hast jetzt die einmalige und große Chance WIRKLICH frei zu werden! 
Du trägst nämlich schon alles in dir, was du brauchst, 
um wieder klar und kraftvoll DU zu sein. 
Wir haben einfach alle vergessen, dass wir zutiefst geliebt und verbunden sind. 

Um dich dabei zu unterstützen, diesen Weg zurück zu DIR und deinem wahren, kraftvollen Wesen zu finden und die jeweiligen Hürden zu meistern,
 möchte ich dir meine Bücher ans Herz legen!
Etwas vom Wichtigsten ist es, all die Verdrehungen 
und das antrainierte Abwehrverhalten immer weiter abzulegen. 
Erlaube dir den Gedanken, dass du vielleicht doch so unglaublich viel kraftvoller 
und liebenswerter sein könntest, als du bislang (insgeheim) immer dachtest. 
Sprenge die einstige Macht (falscher) Gedanken
 und Ideen über dich!
Das wichtigste ist die konsequente Arbeit daran, 
dich von sämtlichen Verstrickungen, falschen Glaubensmustern, Ideen, 
(geheimen) Verträgen, Gelübden, Verzichtserklärungen und Unterwerfungen zu lösen!
 (hierfür können die Übungen aus
 "Die Rückkehr der sanften Krieger" 
eine wertvolle Unterstützung sein!
 zum Buch )
Du kannst der/diejenige sein, 
welche/r dieser Misere, 
die das Leben etlicher Generationen bestimmte,
 ein Ende macht! 
Es bedarf lediglich, dass du beherzt dich deinen jetzigen Herausforderungen stellst -
 dich jeden Tag ein bisschen weiter voran wagst,
 oder manchmal auch ruhst, wenn dein Körper es dir anzeigt.
Wir werden so sehr beschützt und geführt, wenn wir diesen Weg gehen! 
Du wirst nicht scheitern, wenn du nicht auf die alten Lügengeschichten 
und Illusionen herein fällst.
 Entziehe ihnen deinen Glauben
 und schenke stattdessen deiner inneren Führung immer mehr Vertrauen!

Erlaube dir immer mehr, kraftvoll zu sein, 
DICH auszudrücken auf deine besondere Art 
und erlaube dir sanft zu werden!
Vollmondritual 
Als Vollmondritual kannst du die Fragen im oberen Teil des Textes dazu benutzen, dich den Saboteuren deines gelebten Glücks ganz bewusst zu stellen!
1. Schreibe dir deine Antworten auf ein Blatt Papier. 
Schreibe dich frei, limitiere dich nicht, lass alles aus dir hervorbrechen, 
was jetzt dort zu finden ist.
 Es ist weder unsinnig noch unpassend, sondern genau das,
 was jetzt Beachtung braucht! 
Nimm all deine inneren Denk- und Fühlverbote von dir.
 Entlaste dich von dem (heimlichen, inneren) Druck, 
welche deine Regelmetierung erzeugte!
2. Verbrenne das Blatt (in sicherem Rahmen).
 Bitte dabei die Engel/Gott/das Universum oder zu wem immer du eine Beziehung pflegst darum, dich bei diesem Loslassprozess zu unterstützen. 
3. Die Asche kannst du vergraben, ins fließende Wasser geben 
oder dem Wind übergeben.

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni 
  
Meine Beiträge dürfen sehr gerne geteilt werden! 
Wenn du den Beitrag kopieren willst, dann unverändert/ungekürzt und bitte nur mit der folgenden Quellenangabe (unter oder über dem Posting in der selben Schriftgröße wie der Text):