Samstag, 25. Februar 2017

NEUMOND IN FISCHE am 26.2.2017

Die Herausforderungen waren gross in den letzten beiden Wochen! 
But: Can you already feel the karmic reset in progress? 
Spürst du die Anhebung deiner Frequenz? 
Vielleicht fühlt es sich in diesen Tagen noch nicht nach Durchbruch an,
 aber spürbar in der Tiefe ist er allemal! 
Zum Fischeneumond und gleichzeitiger Sonnenfinsternis 
werden unsere karmischen Uhren wie auf Null gesetzt. 
Du spürst das daran, dass gewisse Themen in deinem Leben 
sich im Moment wie aufzulösen scheinen. 
Enge Lebensentwürfe, alte Beziehungsthemen, überkommene Vorstellungen
 und Ängste
Du kennst sie jetzt – und es ist gut. 
Diese Auflösung, 
die tiefe Heilung 
macht nun richtig Raum frei für dein neues Leben! 
Das nächste Kapitel kann beginnen … 
Du verstehst in einem grösseren Sinne, woher du kommst, 
wer du bist und worum es in deinem Leben hier eigentlich geht.

Gleichzeitig wirken immer noch die starken Kräfte der Opposition von Jupiter in Waage und Uranus in Widder:
 Ich und die anderen. 
In diesen Wochen sorgen die beiden Riesenplaneten mit überraschenden Aktionen dafür, dass deine Vorstellungen davon, was „In-Beziehung-Sein“ für dich heisst
 und wie du deine nahen Beziehungen künftig leben möchtest, 
plötzliche Expansion und Entwicklung erfahren. 
Nutze diese Energie, um dich besser kennenzulernen – 
indem du dir beim Zuschauen und Zufühlen bewusst machst, 
wie du diesen Bereich deines Lebens künftig bewusster leben möchtest.
 Evolve your resistance to existence!

Wenn du diesen besonderen Reset-Neumond bewusst begehen möchtest,
 geh am Sonntagnachmittag einen Moment in die Stille
 und spüre den Keim deines neuen Lebens.
 Und du wirst gleichzeitig fühlen, dass jetzt alle Schalter gerichtet sind 
und der Raum frei für das Leben in deiner neuen Version. 
Spüre auch die Dankbarkeit dafür! 
Und tauche ein in dieses Bad in deinem Herzen …
 und bleib da, solange du magst. 

Es ist wie eine Vorbereitung für die kommenden Wochen,
 die wie ein Dämmerschlaf sind. 
Eine Ruhephase, um alles zu integrieren.




Sicherheit die bleibt ist die Beständigkeit…

Der Mensch kann sich noch so viel ablenken, informieren, letztendlich
 „Daten fressen“, um Antworten zu finden, sich zu nähren (seine Seele) 
und suchen nach dem Ausweg aus seinem Dilemma.
Die Lebens-Themen bleiben bestehen und werden nicht locker lassen,
 ihn zu triggern. 
Er kommt immer wieder an den Punkt, wo ihm gezeigt wird, 
dass Beständigkeit und Ausdauer, Durchhaltevermögen und Standhaftigkeit
 ihn letztlich festigen und ihm die Sicherheit geben, nach der er sich so sehnt.
Da ist eine Kraft, die liebend ihn trägt und hilft, zu verstehen, 
dass er selbst die Veränderung sein wird (sein muss), 
die er zu sehen wünscht in der Welt. 
Alles Hoffen und Sehnen (Wünschen), dass FÜR ihn getan wird, 
wird erfolglos sein. 
So zeigt es ihm das Leben.
Am Punkt der Erkenntnis, dass Beständigkeit, die Richtung zu halten,
 die Grundlage und notwendig ist, weiterzukommen, geht es erneut
 „Back to the Roots“, zurück zu den Wurzeln, zurück zur Einsicht 
und zu sich selbst, zu erforschen, welche nächsten kleinen Schritte zu tun sind.
  • Jeder noch so kleine Schritt bedarf einer Entscheidung. 
  • Der Entscheidung, das Haus der Bequemlichkeit, der Gewohnheit und des vermeintlichen Komforts zu verlassen.
Die Seele drückt sich immer wieder aus in selbigen Schmerzen,
 am selben Ort im Körper, der sein „Gefährt“ hier ist. 
Botschaften, die, nicht verstanden, massiver werden 
und zur Klärung der Thematik drängen. 
Der Mensch, der bewusst lebt, weiß viel, doch nützt es ihm nichts, 
wenn er nicht entschlossen Taten folgen lässt.
Er sammelt viele Bausteine, Informationen. 
Sie wollen „verbaut“ werden zu einem Gebilde,
 was im größeren Werk tiefere Erkenntnis bringt und so Verständnis wächst verbindend zu allem, was ist im „großen Ganzen“.
Der Anker bleibt immer die Beständigkeit. 
Sie hält ihn an dem Ort, von wo es weitergeht 
und zu dem er immer wieder zurückgezogen wird, 
wenn Informationsschleifen begangen und erfahren sind, 
um weitere Bausteine zu sammeln für seine Bewusstseins-Reise.
Beständigkeit ist,
 die Richtung zu halten des Wegs, 
der ihn „nach Hause“ führt zur Quelle hin,
 aus der ALLES Leben ist, 
erfahrbar nur in unterschiedlichen Dichten der materiellen Welt.
Beständigkeit ist, 
im Selbst-Vertrauen zu verweilen, 
auch wenn äußere Zeichen verleiten, auf Abwege zu führen.

Beständigkeit ist
geduldig sein, geduldig mit sich selbst und auch mit anderen,
 die nur dazu dienen, sich selbst und eigene Themen zu erfahren.

Liebevolle Güte ist vonnöten. 
Verständnis für das Bedürfnis in der Annahme des Wunsches, 
in der Tiefe zu graben, was noch angeschaut werden will oder muss. 
Nicht mehr, sich selbst zu bestrafen.

Vergebung ist und bleibt das Zauberwort 
für jedes einzelne Wesen,
 das WESENtlich sich erlebte in allen möglichen Szenarien. 
Was bleibt, ist immer die Liebe zu sich, 
denn wie sollte die Quelle sich selbst erfahren, 
sich bewusst sein oder werden, wenn nicht so?
Am Punkt der Akzeptanz von allen möglichen Wegen des Ausdrucks göttlicher Schöpfungen der Seelen, die sich so entschieden haben,
 das zu erleben, was sie erleben, ist Friede mit sich selbst.
  • Irgendwann wird der Mensch verstehen, dass es NOTwendig ist, 
  • den Platz hier einzunehmen und das Höchste Gute, was einzigartig ist und er zu geben hat, im „großen Ganzen“ einzuweben, damit Veränderung geschehen kann. Doch hilft kein Drücken und kein Stoßen.
Er braucht Geduld und Vertrauen in die eigene Wertigkeit, auch Beständigkeit, 
die ihn zum Handeln führt und ihm den Glauben schenkt, 
dass er selbst die Veränderung ist,
 die er in der Welt zu sehen wünscht.






Freitag, 24. Februar 2017

NEUMOND am 26.02.2017 um MEZ 15:58 Ringförmige SONNEN-FINSTERNIS

Bei dieser speziellen Neumond Sonnenfinsternis 
kannst du eine gänzliche Neugeburt
 auf allen Ebenen erfahren. 
Das was sich im Kosmos zwischen Sonne & Mond abspielt, 
spiegelt sich in unserem innersten Wesenspunkt wieder.
 Der Karmische Vergangenheitspunkt des absteigenden Mondknoten
 ermöglicht dir eine tiefgreifende Befreiung von uralten karmischen Verstrickungen,
 unterbewusst laufenden Mustern und Blockaden. 
Diese besondere Energiewellen ermöglichen dir einen Befreiungsakt,
 der tiefgründig und auch nachhaltig wirkt. 
Alles was du bis zur Sonnenfinsternis abschließt,
 kommt auch nicht mehr in dein Leben. 
Es ist eine sogenannte Grundreinigung deiner Lebensaspekte,
 sofern man das Gesetz von Ursache und Wirkung beachtet. 
Achte besonders vier Tage vor der eigentlichen Sonnenfinsternis darauf, 
was sich in deinem Leben verabschieden möchte und schließe es auch ab.
Feiere dann bei der Neumond Sonnenfinsternis deine persönliche Neugeburt.
 Mache dich frei für neue Möglichkeiten. 
Verbinde dich mit der Energie und dem Aspekt „Neumond-Sonnenfinsternis“ - 
werde eins mit Ihr.
 In dieser Verbindung können dir viele neue Ideen und Impulse zufallen.
 Es ist auch eine Zeitqualität in der du deine Innere Schau von großen Visionen erhalten kannst. 
Neue Perspektiven für dein Leben können sich eröffnen. 
Jetzt ist auch eine gute Zeit um Samen zu sähen und neue Projekte zu starten. 
Sei dir bewusst, alles was dich zum Zeitpunkt dieser Finsternis beschäftigt, 
hat eine wichtige Bedeutung für dich 
und wird dich bis zur nächsten Finsternis im August begleiten und beschäftigen.
 Gleichzeitig ist dieser Zeitraum auch ein Verwirklichungszyklus
 fürs Umsetzen deines jetzigen Inputs den du jetzt in das Feld setzt.
Ich wünsche dir viel Mut und Freude deinen Weg ins Neuland zu gehen. 
Jetzt 
ist der richtige Zeitpunkt.


Donnerstag, 23. Februar 2017

Verlass dich selbst nicht mehr!

Unterstütze dich und das, was dir am Herzen liegt!

Es liegt viel Verwirrung in der Luft,
sobald wir unserer Seele folgen möchten,
diffuse Ängste, schwer zu benennen,
unsichtbare Bande, Verstrickungen.
Vieles kann durch bewusste
energetische Übungen gelöst werden.
Doch was am allerwichtigsten ist,
ist es, dass du DICH IN DIR zu fühlen beginnst!
Erinn´re und besinn dich auf die Kraft in dir,
welche jenseits der Verwirrung, jenseits von Stress und Hektik,
jenseits von dem Ziehen fremder Magneten,
jenseits von allem was da tobt, in dir ist,
unverändert, konstant.
Dieses Licht IN DIR ist es,
das dir den Weg zu weisen vermag.
Hast du es nicht,
wohin würdest du dich bewegen?
Hin zu noch mehr Geld, Ruhm, Macht, Erfolg, 
besser sein als andere, reicher, schöner,...?
"Glück" werden manche sagen,
doch ich frage "Was meinst du denn mit <Glück>?"

Erinn´re dich, verlass dich selbst nicht mehr.
Alles was du brauchst ist dein Hinfühlen,
dein Wahrnehmen und Hinspüren.
Dann kannst du leichter die Verwirrung sein lassen,
sich zeigen lassen.
Du bist trotzdem da, 
in dir!
Immer schon warst du es,
immer wirst du es sein!
Doch es dir bewusst zu machen
hilft dir!
Tu was immer dich dabei unterstützt!
Unterstütze DICH, dein Herz,
tu das, was du wirklich tun willst!
Zögerst du noch?
So frage dich: Was hält dich zurück?
Und wenn du die Antwort gefunden
dann blicke tief in dich.
Lerne zu unterscheiden, was wirklich wichtig ist 
und was dir nur als solches "verkauft" wurde.
Lerne zu erkennen, wie machtvoll du bist,
weil du allein es bist,
der/die darüber bestimmt, 
wofür du deine Energie aufwendest,
wofür du leben willst!
Übe dich in Hingabe und Ausdauern.
Entwickle die Bereitschaft
über deine geglaubten Grenzen zu wachsen.
Begib dich hinaus aus deiner Komfortzone,
hinaus aus trügerischer Bequemlichkeit!
So wirst du deine verlorene innere Kraft allmählich wieder finden,
mehr und mehr dich wieder erinnern
wer du wirklich bist!
Verlass dich selbst nicht mehr,
deine Seelenträume weisen dir den Weg,
deine Sehnsucht wird dich führen!


Als Unterstützung für dich:

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni



Die “Neue Frau” setzt neue Maßstäbe und Werte

© – Stefanie Will –
Auch wenn ich hier aus eigener Erfahrung schreibe,
 so bin ich fest davon überzeugt, vielen Frauen aus dem Herzen zu sprechen…
Die Neue Frau 
Eine Frau, die sämtliche ihrer Schattenthemen ohne Angst angeschaut, 
bearbeitet und transformiert hat, 
durch alle Dunkelheit und Verwirrung alleine gegangen ist,
 sich ihrer gesamten Kraft bewusst werden durfte, 
setzt neue Maßstäbe und Werte.
Sie ist nicht mehr an einer „herkömmlichen Beziehung“ interessiert
und auch nicht auf der Suche.
Die „Neue“ Frau benötigt weder einen Papa, noch einen Beschützer,
 keinen Macho und ebenso keinen Versorger. 
Auch möchte sie keinen kleinen bedürftigen Jungen, 
denn ihre eigenen Kinder sind bereits erwachsen.
-Sie braucht keinen Mann, der sie beeindruckt oder ihr das Leben zeigt.
-Sie lässt sich nicht kaufen und bleibt unbeeindruckt von materiellen „Spielzeugen“.
-Sie will auch keinen Mann, der sein Mutter-Sohn-Thema noch nicht klären konnte.
-Sie hat alle ihre persönlichen Herausforderungen und Schwierigkeiten alleine gemeistert.
Sie weinte viele Tränen und ertrug unbändige Schmerzen
 und ging tapfer durch jedes Tal, was sich vor ihr ausbreitete.
Sie stand Trennungen, Verlusten und Ablehnungen gegenüber 
und weiß dennoch, dass sie kein Opfer war.

-Sie ist nicht zu beeinflussen und schon gar nicht mehr zu manipulieren.
-Sie ist ebenso kein passendes Gegenüber für irgendwelche Machtspiele.
-Sie lässt sich nicht benutzen und auch nicht reduzieren.

Sie muss niemandem etwas beweisen und sie rechtfertigt sich nicht.
Sie hat aufgehört Nebenrollen zu spielen und legt selbstbestimmt fest, 
welche Rolle ihr zugehörig ist.
Sie sorgt gut für sich und ist sich selbst stets eine gute Gesellschaft.
Sie hat alle ihre Bedürftigkeiten heilen dürfen und ist somit frei.
Sie genießt aus vollen Zügen ihre Freiheit und Unabhängigkeit.

Sie hat das Leben in allen Bereichen ausgekostet und kennengelernt und nach sämtlichen Manövern in eine gesunde Ausgewogenheit bringen können.
Sie durchschaut Ihre Mitmenschen und fühlt ihre Stimmungen und Befindlichkeiten. Keiner kann sie mehr täuschen oder ihr etwas vormachen.

-Sie weiß um ihre Ausstrahlung und ihren Mut, sie ist unerschrocken und authentisch.
-Sie sagt, was sie denkt, ohne andere damit zu verletzen.
-Sie ist nicht mehr auf Gesellschaft angewiesen, weiß aber Menschen, die ihr auf Augenhöhe begegnen, sehr zu schätzen.

Sie ist frei von jeglicher Bewertung oder Verurteilung, sowohl ihrer eigenen, als auch die ihrer Mitmenschen. 
Die Gedanken der anderen beeinflussen nicht ihren Weg. 
Ihr ist es egal, was andere denken, denn es steuert nicht im geringsten ihr Befinden.
  • Sie hat die LIEBE als stärkste Kraft in sich selbst gefunden und daraus resultierend keinerlei Erwartung mehr an ihr Gegenüber.
  • Sie liebt ihren inneren Raum und zieht diesen den Oberflächlichkeiten im Außen vor.
  • Sie lebt aus der Fülle und Kreativität ihres umfassenden Wesens heraus.
  • Sie ist sich ihres Selbstwertes bewusst und erkennt somit den Wert eines jeden Lebewesens.
Sie wird von unerschütterlichem Vertrauen 
und einem tiefen Glauben getragen.
Sie zieht Menschen magisch an, da diese ihre Unabhängigkeit spüren.
Sie kennt keinerlei Langeweile, da sie jeden einzelnen 
und einzigartigen JETZT-Moment auskostet und genießt.
Sie liebt ihr Leben und weiß um die Kostbarkeit ihrer Lebenszeit.
Sie ist allzeit dankbar für das, was das Leben ihr beschert.
Sie wählt ganz bewusst ihre Gesellschaft und ihr Umfeld aus, 
denn sie schützt ihren Energiehaushalt.
Sie lacht laut und erfreut sich voller Neugier wie ein Kind
 über die kleinen Dinge des Alltags.

Sie tanzt im Regen, läuft barfuß über Wiesen, 
liebt die Natur und rettet Kleinstlebewesen.
Sie hat ihre Schöpferquelle und Helligkeit in sich selbst gefunden.

Sie heilte ihre eigenen Wunden und durfte ihren Körper als Wunderwerk erfahren.
Sie lebt mit ihrer Seele und ihrem Seelenplan im Einklang.
Sie ist so stark, dass sie ihre Weichheit ohne Ängstlichkeit leben kann.
Sie ist sich ihrer Eigenverantwortung vollständig klar geworden
 und schiebt nichts mehr auf andere Menschen.
Sie kann verzeihen und vergeben, da sie ihre eigenen Fehler berichtigt hat.
Sie konnte Frieden schließen und hat sich tapfer jedem Sturm gestellt.
Sie liebt sich selbst und ist nicht mehr auf die Anerkennung
 oder Liebe von außen angewiesen.
Sie liebt bedingungslos 
und weiß um die Verbundenheit von ALLEM.
Sie liebt das Leben, ihre Mitmenschen, die Natur 
und alle Lebewesen dieses wunderbaren Planeten.





Mein Leben! – Mein Weg

Quelle:  Güler Temiz 
Mein Leben. 
Mein Weg. 
Meine Entscheidungen. 
Meine Fehler. 
Meine Lektionen.
 Meine Erfahrungen, 
die ich machen muss, um aus ihnen zu lernen.
Ich treffe die Entscheidungen in meinem Leben
 und trage dafür auch die Konsequenzen.
Ich bin niemandem etwas schuldig. 
Ich bin mir selbst meine eigene Wahrheit schuldig. 
Denn einzig und alleine sie macht mich frei.
Ich lebe nicht mehr gegen meine Wahrheit, um zu gefallen, 
um mich anzupassen, um Vorstellungen anderer zu entsprechen.
„Oh, wie egoistisch!“,
höre ich dich sagen.

  • Erspare mir deine Schuldzuweisungen. 
  • Erspare mir deine Manipulationsversuche. 
  • Erspare mir deine Kritik. 
  • Sie interessieren mich nicht!
LEBEN UND LEBEN LASSEN
IST MEIN LEBENSMOTTO.

Ich erkläre mich nicht mehr.
 Ich rechtfertige mich nicht mehr. 
Ich diene nicht mehr deinen Vorstellungen.
 Ich diene nicht mehr deinen Erwartungen.
Ich diene nur noch meiner inneren Wahrheit. 
Die Wahrheit meines Herzens.
 Ob das nun gefällt oder nicht, ist nicht mein Problem.
Kümmere dich um deine eigenen Angelegenheiten!


Quelle:  Güler Temiz 

Mittwoch, 22. Februar 2017

Jetzt - alles neu ...

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.
Ein Satz, den ich über die Buchautorin Byron Katie gehört habe, 
beeindruckt mich immer wieder: 
Eines Morgens wachte sie auf 
und hatte keine Vergangenheit mehr. 
Stell dir das mal vor, dein Vorhin, dein Gerade-eben, dein Gestern sind weg. 
Und alles davor auch... einfach weg. 
Ist übrigens tatsächlich so.
Wenn alles Vergangene weg ist, was bleibt dann?
Nur noch das Jetzt. 
Und das, was du jetzt tun kannst...
Was ist das, das du jetzt tun kannst? 
Mach mal die Augen auf... Was siehst du? 
Vielleicht einen geliebten Menschen neben dir,
 die Sonne, blauer Himmel, Wolken... 
und was machst du damit?
Vielleicht bist du alleine, siehst Unordnung, Staub, schmutziges Geschirr...
 und was machst du damit?
Vielleicht hat dich der Wecker aus dem Schlaf gerissen 
und du hast noch 30 Minuten bis du zur Arbeit aufbrichst... 
was machst du damit?
Vielleicht hast du keinen Job, machst die Augen auf und schaust wieder auf die gleiche Tapete... 
was machst du damit?
Achte mal auf dein Gefühl... 
Wie fühlt es sich gerade an?
Vielleicht Harndrang... Lust auf Kaffee, Tee, Brötchen, Eier, Obst...
 und was machst du damit?
Vielleicht öffnen sich deine Augen und da ist ein Gedanke, eine Idee...
 und was machst du damit?
Es gibt keine Vergangenheit. 
Vergangenheit ist nicht real und nicht existent. 
In Bezug zur Vergangenheit gibt es nur Gedanken daran und Bedeutungen, 
die wir Ereignissen oder Personen irgendwann mal zugemessen haben. 
Und was wäre jetzt, wenn es diese Gedanken und Bedeutungen gar nicht gäbe? 
Was wäre, wenn dein Kopf komplett leer ist und du so frei wärst,
 jetzt völlig neue Entscheidungen zu treffen? 
Stell dir mal vor, alles was war, hat es nie gegeben. 
Was würdest du dann jetzt tun?
Ich mache dir keine leeren Versprechungen. 
Aber das ist die Freiheit, die du hast. 
Jetzt. 
Und in jedem zukünftigen Augenblick...
Natürlich ergeben sich aus der Vergangenheit Verbindlichkeiten. 
Bestelle ich mir ein Produkt, kommt irgendwann die Rechnung. 
Habe ich einen Arbeitsvertrag unterschrieben, gehe ich zur Arbeit. 
Habe ich Kinder, ergibt sich daraus eine Fürsorgepflicht. 
Glaube ich, was andere mir irgendwann mal erzählt haben, 
ohne es selber überprüft zu haben oder zu können... 
und richte ich mein Tun danach aus... trage ich trotzdem die Konsequenzen. 
Denn es gibt nur mich, mein Tun und das, was es bewirkt...
Wie auch immer es jetzt bei dir aussehen mag... 
zwischen den Verbindlichkeiten sind Lücken.
 Manche Verbindlichkeiten waren mal gut, 
sind es aber jetzt nicht mehr oder passen nicht mehr zu mir. 
Dann kann ich die Lücken nutzen und Dinge tun, 
die mich ermächtigen aus den Verbindlichkeiten auszusteigen. 
Oder etwas anders machen, womit die Verbindlichkeiten auch harmonieren...
Darüber kannst du nicht nachdenken... 
denn dann bin ich gleich wieder in der Vergangenheit. 
Dann betrachte ich alte bis uralte Situationen und versuche zu erkennen, 
wie ich oder andere damals in ähnlicher Lage gehandelt haben. 
Nur ist das eine Falle. 
Denn in Wirklichkeit ist jetzt alles neu. 
Wenn du jetzt deine Augen öffnest... was du jetzt vorfindest... 
das hat noch nie irgendwer genau so vor sich gefunden... 
und was machst du jetzt damit?
Jetzt ... ist immer alles neu.




Entdecke das Feuer in DIR!

Hast Du es schon bemerkt?
Bist Du Dir bewusst darüber? So wirklich ganz bewusst?
Sieh hin! Nimm es wahr! Fühle es! Lass es zu! JETZT!

Es geht um Dich, nur um Dich, schon immer..
Es brennt in Dir!
..manchmal kann es zwicken..
..manchmal kann es pieksen..
..manchmal ist es warm..
..manchmal ist es unangenehm..
Es will sich bemerkbar machen!
- auf jede erdenkliche Art und Weise
Sieh hin! Nimm es wahr! Fühle es! Lass es zu! JETZT!

Es ist Deine Rettung!
Deine Erlösung!
Alles, wonach Du jemals wirklich gesucht hast,
Es ist da - in Dir! Immer und zu jedem Zeitpunkt!
..mal ist es ein kleines, gemütliches Kaminfeuer..
..mal eine wahrliche Feuersbrunst..
Sieh hin! Nimm es wahr! Fühle es! Lass es zu! Jetzt!

Vergleiche Dein Feuer nicht mit dem der anderen
Das tut nicht Not
Denn jeder hat genau die Flamme, die für ihn richtig ist..
Immer und zu jedem Zeitpunkt! Sei Dir gewiss darüber!
Achte auf DEINE Flamme, denn sie will Dir etwas zeigen
..mal ist es die Wut, auf die sie Dich aufmerksam macht
..ein anderes mal vielleicht die Traurigkeit oder Angst
Sieh hin! Nimm es wahr! Fühle es! Lass es zu! JETZT!

..und dann durchschaue es..
Es ist nur eine Emotion -
Eine vor langer Zeit gespeicherte Erinnerung
Nichts anderes! Das bist nicht DU! Zu keinem Zeitpunkt!
Lass sie von Deinem Feuer niederbrennen, lass sie los!
Voller Dankbarkeit für ihre Anwesenheit und ihre Geduld!!
Denn auch die Emotionen wollen Dir nur etwas zeigen..
Und zwar DICH!
Sieh hin! Nimm es wahr! Fühle es! Lass es zu! JETZT!

Es ist ein Geschenk, doch erfordert es Deine Ehrlichkeit!
Deine absolute Ehrlichkeit!
Dort sitzen Bedürfnisse - DEINE Bedürfnisse!
Werde still und höre Deiner Flamme zu
Was hat Dich in die Traurigkeit oder Wut getrieben?
Wolltest Du gesehen werden?
Wolltest Du mehr Liebe?
Fühltest Du Dich allein gelassen oder überfordert?
Was auch immer es war..
Sieh hin! Nimm es wahr! Fühle es! Lass es zu! JETZT!

Und dann gib Dir genau das, was Du gerade brauchst!
Dein Mitgefühl und Deine Liebe!
Richte Deine Aufmerksamkeit auf Dich! Nur auf Dich!
Alle anderen waren da um Dir genau DAS zu ermöglichen
..erlöse sie, lass sie los..
voller Dankbarkeit für Ihre Hilfe..
DU bist jetzt wichtig - nur DU!
Nutze Deine Kraft für DICH!
Enttarne all' die Emotionen, die Dir Deine Flamme zeigt..
Durchschaue das Spiel, welches DU spielen WOLLTEST!
Du wirst freier und freier..
Und bekommst das wohl größte Geschenk -
Du bekommst DICH!
Sieh hin! Nimm es wahr! Fühle es! Lass es zu! JETZT!

Das Feuer in DIR!
Lass es Dich durchfluten..
..mal als Flammen der Reinigung..
..mal als Flammen der Kraft..
..mal als Flammen der Liebe..
Was auch immer Du brauchst, das Feuer ist da!
In DIR! Immer und zu jedem Zeitpunkt! Sei Dir gewiss!
Genau so, wie Du es brauchst!
Es wartet nur darauf entdeckt zu werden!
Sieh hin! Nimm es wahr! Fühle es!
 Lass es zu! 
JETZT!




Für die Befreiung deiner inneren Macht

Fehlt dir noch der Mut, wirklich DEIN Leben zu leben, wirklich JA zu dir zu sagen? Dann könnte der folgende Beitrag dir einige wichtige Hinweise geben!
Ist dir schon einmal Folgendes aufgefallen? 
Wann immer dir etwas begegnet, so kommen in dir sofort gewisse Gedanken und Gefühle hoch - diese Gedanken erzählen dir von deiner Beziehung zu dem, was du da vor dir siehst! Genauer gesagt erzählen dir diese Gedanken und Gefühle über deine Beziehung zu etwas, das aus deiner Vergangenheit stammt und du überträgst es auf das, was da jetzt ist.
Das passiert jedem von uns und geschieht vollkommen automatisch. Wir können es aber nur dann ändern, wenn es uns aufzufallen beginnt und wenn wir erkennen, dass es auch anders gehen könnte. Dafür ist es notwendig, uns selber noch viel genauer zu beobachten. Dies sollten wir aber nicht verurteilend und bewertend tun, sondern uns einfach nur zeigen lassen, was jetzt ist.

Verstandest du dich bisher zum Beispiel immer als einen schüchternen Menschen, so wird deine jetzige Begegnung in dir die dazu passenden Gefühle aber auch Gedanken hervorrufen. Im erwähnten Fall von Schüchternheit können es folgende Gefühle sein: sich zurückziehen zu wollen, sich verbergen zu wollen, nicht so recht zu wissen, wie du dich (anders) verhalten könntest, Unsicherheit, sich ducken wollen,...
Die Gedanken können (je nach Ausprägungsart) wie folgende aussehen: "Oh, was ist das, oder wie ist das wirklich? Ich sollte auf Abstand bleiben (da fühle ich mich sicher), oder das ist nicht für mich. Ich wage mich da nicht näher hin, etc."

Daran ist nichts verkehrt, wenn dies für dich so in Ordnung ist! Kommst du dadurch aber immer wieder in Verhaltensmuster hinein, welche dich davon abhalten, dich jenen Dingen zu nähern, die du dir von Herzen wünschst? So könnten dies dringende Botschaften deiner Seele sein, welche dir sagen wollen: Dieses verschüchterte/schüchterne Wesen bist nicht wirklich du! Diese Schüchternheit hast du dir im Laufe deines Lebens (wahrscheinlich schon in frühen Jahren) einfach nur zugelegt. Aber sie ist nur eine Rolle! Das bist nicht wirklich DU, nicht so, wie du tatsächlich gemeint bist. Es ist das Resultat von Prägungen, durch Ereignisse oder das Verhalten anderer dir gegenüber (die diese Rolle von dir vielleicht erwartet hatten). Diesen Prägungen (sowie deiner Bewertung dessen, was dir widerfuhr) gabst du einst die Kontrolle über dein Gefühl zu dir selbst. Sie bestimmen deine Beziehung zu dir selbst und alles, was du über dich zu glauben begonnen hast.
Für dein Leben ist ausschließlich deine (verinnerlichte) Selbstüberzeugung entscheidend! Sie entscheidet was in deinem Leben zu dir kommen darf, was du erlaubst und was du (meistens unbewusst) von dir fern hältst -egal ob positiv oder negativ.

Gerade beim Beispiel der Schüchternheit wird deutlich, wie sehr Betroffene sich selbst davon überzeugt haben, dass sie tatsächlich so wären.
Das Beispiel der Schüchternheit ist besonders für sensible Menschen ein großes Thema. Durch eine hohe Sensibilität "überfluten" wir schnell. In unserer hektischen Zeit werden wir mit Reizen bombardiert während gleichzeitig so getan wird, als wäre das vollkommen normal und der Sensible komisch, weil ihn dies irritiert. Wir versuchen uns schützen - und ein sensibler Mensch muss dies auch tun, sonst würde er kaputt gehen. Sensible Menschen müssen sich viel Zeit nehmen, um das alles zu durchkämmen, was sie so irritiert. Sie sind nicht in der Lage, sich voll ins Getümmel zu stürzen, wie das andere einfach so können. Sie beobachten und reflektieren - und das braucht Zeit! In der äußeren Welt scheint aber diese Zeit zu fehlen. "Augen zu und durch" heißt es so häufig. So wird das Selbstvertrauen, die innere Balance und das klare sich selbst Spüren immer geringer. 
Es ist wichtig, dir dein Selbstbewusstsein wieder hervor zu holen. Es ist nichts, was wir im Außen irgendwo suchen müssten oder könnten. Es ist keine Fähigkeit, die man erst beigebracht bekommen muss. Es bringt auch nichts, Idealvorstellungen nachzuahmen. Stattdessen gilt es, dein schon immer vorhandenes Selbstvertrauen und dein innere Stabilität wieder frei zu legen. Das war alles schon immer in dir. Doch durch so viele Ereignisse, so viele Eindrücke, so viel Gerede, so viel Druck von außen ist diese Verbindung unterbrochen worden.

Erkennen wir was einst geschah, so können wir diese einstigen Erlebnisse insofern rückgängig machen, als wir unsere Beziehung zu uns selbst, unseren Glauben und die falschen Rollen entlarven. 
Tatsächlich ist unsere innere Kraft ist eine mächtige Flamme. Sie dringt aus unserem Inneren hervor und hat die Macht, alle äußere Schichten unseres momentanen Daseins zu durchdringen. Wir sind nicht die feste Materie, die unsere physischen Augen zu sehen meinen. Wir sind Wesen, welche eine unglaubliche innere Macht besitzen (Anmerkung: Hier ist nicht jene Macht gemeint, mit welcher über andere geherrscht und Druck ausgeübt wird. Obwohl das Wort "Macht" eine so negative Prägung erfahren hat, möchte ich es dennoch verwenden. Denn es ist ein starkes Wort und so stark bist auch du! Wir sollten es für uns nutzen, es wieder rein waschen, anstatt seine Kraft innerlich abzulehnen, weil damit so viel Unheil angerichtet wurde!)
Du besitzt die Macht, dein Leben jederzeit dadurch in die Veränderung zu bringen, indem du deine innere Beziehung zu dir selbst einmal spürst, sie durchforstest und Zusammenhänge zu erkennen beginnst. Diese Beobachtung brauchst du, damit du deine innere Macht überhaupt ansatzweise zu begreifen beginnst. Danach kannst du damit beginnen, sie für dich nutzen zu lernen.
Erkenne, dass kein Ereignis im Außen jemals tatsächlich darüber bestimmen kann, wie du dich mit dir fühlst! 
Es gehört aber zum Leben immer dazu, dass du in genau dieser Hinsicht viele Male geprüft wirst - so lange, bis du es wirklich verstanden hast und du nicht mehr zweifelst, egal was/wer da versucht, dich wieder zurückzudrängen.
Willst du dir deine Macht über dein Leben zurück holen, so durchschaue die Mechanismen, welche dich dazu brachten, auf deine innere Kraft zu vergessen oder sie gar zu leugnen!
Betrachte dafür auch unbedingt deine Eltern (Großeltern, Verwandten). 
Wie gingen sie einst mit ihrer inneren Macht um? Wussten sie überhaupt darum oder waren sie vielleicht eher unsicher, instabil und haben sich aus mangelnder innerer Stabilität von äußeren Einflüssen dirigieren lassen? Waren sie selbst aktive Lebensgestalter, haben einfach ihr Ding durchgezogen? Oder waren sie doch eher (wie die meisten) darum bemüht, auf äußere Einflüsse so zu reagieren, dass sie den übernommenen Bildern und dem Glauben von sich selbst bestätigten - (zB Ich bin die/derjenige der immer hilft (egal wie´s mir selber geht), ich bin die/derjenige der immer nörgelt/schimpft (und vielleicht gar nicht mal mehr genauer hinschaut), ich bin der, der immer alles weiß oder der/die, der sich immer alles erklären lässt etc. ?)

Schau es dir an. Frage dich ehrlich, ob es das ist, was deine Seele für dich will, wonach es deinem Herzen verlangt! Deine Eltern (Großeltern, frühere Vorfahren) mögen nicht die Kraft und das Bewusstheit gehabt haben, zu welchem du heute Zugang finden kannst! Deine innere Kraft befähigt dich, dich von diesen alten Ahnenstrukturen und jenen des Kollektivs zu befreien! Aber wisse, bei all der Transformation die ohnehin geschieht - unaufhaltsam - bist du immer noch selbst dafür verantwortlich, mit den sich dir eröffnenden Möglichkeiten umzugehen! Wer sich verweigert kann nicht in Freiheit, welche aus Voraussetzung Selbstbestimmtheit verlangt, gelangen!


Als Unterstützung für deine Befreiungsprozess könnest du die Übungen aus meinem Buch "Die Rückkehr der sanften Krieger" durchführen!


Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni



STERNENTOR AKTIVIERT: PORTALE ÖFFNEN SICH FÜR DIE VERKÖRPERUNG

Text © Sandra Walter  20. Februar 2017 Übersetzung © Zarah Zyankali  
Originaltext HIER
Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm,
Unsere Portalwoche ist angebrochen. 
Die TorhüterInnen haben am SONNtag für das Einfließen eröffnet, 
und die Energien haben sich sofort erhöht. 
Dies ist ein kraftvolles und überbrückendes Sternentor für die Menschheit,
das diejenigen, die mit der Verkörperung des Solaren Kosmischen Christus befaßt sind, stark beeinflussen wird. 
Dieses massive Sternenportal von der Großen Zentralsonne
 ist eine hochcodierte geometrische Schablone.
 Das Portal dieser Woche – beginnend am 222 (22. Februar) wird Aspekte in den neuen menschlichen Schablonen auslösen und viele von euch in eine stärkere Erfahrung des Kosmischen Christus hineinkatapultieren.
Im Dezember empfingen wir die Vision einer dieses Jahr stattfindenden Trennung 
der Zeitlinien, die als DNS erschien,
 welche die höheren und niederen Realitäten aufspaltete. 
Das 222-Portal erschien ebenfalls als Wendepunkt – 
ein kosmisches Einrasten im Kombinationsschloß – 
und unser erster Auslöser, der uns auf die Verschiebung der März-Tagundnachtgleiche ausrichten und vorbereiten würde.
 Die Spaltung erscheint als DNS, weil unsere aktivierte DNS der Schlüssel zum Wechseln von Dimensionen auf persönlicher und globaler Ebene ist. 
Während dieses Portals wird eure gegenwärtige Zeitlinien-Entwicklungsrichtung klar werden. 
Verkörpernde erleben vielleicht einen dramatischen glückseligen Bewußtseinszustand, wenn die neuen menschlichen kristallinen Schablonen
 sich zu einem neuen Level aktivieren.
Das massive Sternentor, das sich jetzt nähert
 (es sieht aus wie vielschichtige Geometrie, die mit heiligem Feuer brennt), 
hat bereits begonnen, DNS-Codes und die neuen kristallinen Schablonen auszulösen.
 Beschäftigt euch während dieses Zeitfensters mit euren heiligen Aufstiegspraktiken und Nullpunkt-Stille. 
Seid bereit, die alte Entwicklungsrichtung, Gedankenformen, Glaubensmuster, Gewohnheiten vollständig gehen zu lassen, wenn ihr die Verkörperung wünscht.
 Atmet euch durch die stärkeren Aktivierungen, meditiert oft, geht nach draußen, 
um das durch Gaia hinausströmende stärkere Licht zu empfangen. 
Gaia wird sich ebenfalls an das herankommende Sternentor anpassen, 
doch der Fokus auf der Aktivierung der Solaren Aspekte der Gitter erlaubt,
 daß sich dies mit größtmöglicher Leichtigkeit und Anmut entfaltet. 
Die ätherischen Lichtbänder sind jetzt am Äquator ausgerichtet; 
ein weiterer Hinweis darauf, daß die Tagundnachtgleiche beschleunigte Bewußtseinsveränderungen bringen wird. 
WegbereiterInnen, öffnet euch, 
um diese Frequenzen sowie Verkörperungs-Erfahrungen im Jetzt zu empfangen. 
Wir verankern dies in das menschliche Herzgitter, 
um eine glattere Erfahrung für alle zu erschaffen.
Sternensaat-TorhüterInnen und viele GitterarbeiterInnen
 tragen einzigartige Codierungen in ihrer DNS,
 die sich an bestimmten Stellen des Aufstiegsprozesses aktivieren. 
Diese Codierungen lösen auch die Öffnung von Toren,
 Portalen und Solaren Aspekten von Gaia aus.
Deshalb ist es so wichtig, der Intuition zu folgen, wenn ihr geführt werdet,
 in bestimmte Gegenden zu reisen oder Gitterarbeit zu machen. 
Eure DNS richtet sich auf Kristallbetten, heilige Stätten oder alte unterirdische Plätze aus, wo ihr oder euer Göttliches Team bestimmte Codes hinterlassen habt,
 um sie während des Bewußtseinswandels zu aktivieren. 
Euer Solares Herzzentrum wird zum Mechanismus, um als reiner Kanal zu dienen 
und diese heiligen Aspekte eurer DNS in absoluter Präsenz während der Torarbeit oder Gitterarbeit zu aktivieren.
Im Zustand Heiliger Neutralität, wenn ihr das höchste Licht,
 die höchsten Aktivierungen, die höchstmögliche geChristete Zeitlinienbeschleunigung in den höchsten Interessen des Aufstiegs hereinruft,
 werdet ihr zum reinen Kanal der Quelle durch das Multidimensionale Selbst. 
Es findet eine Verschmelzung des Bewußtseins statt, 
und diese beständige Praxis hat uns auf das vorbereitet, 
was im Begriff ist, sich zu entfalten. 
Für diejenigen, die einen Aufstiegspfad verfolgen, 
ist die Absicht zum reinen Dienen und ruhiger, klarer Resonierung durch das Herzzentrum des Solaren Kosmischen Christus der Schlüssel,
 um das zu empfangen, was auf diesem Planeten aktiviert worden ist. Schwingungsentsprechung der reinen Absicht. 
Solarer Fokus: Euer inneres Sonnenportal
Um die geChristete Verkörperung zu erschaffen, 
wird unser Herzzentrums-Torus während unseres Aufstiegsprozesses
 zum Sonnengenerator. 
So kommunizieren wir mit der SONNE, Geliebte. 
Der Solare Aspekt im Inneren verbindet sich mit in der SONNE gespeicherter DNS (und der Großen Zentralsonne für Meister-TorhüterInnen), 
und erlaubt Zugang zum großen Galaktischen Aufstiegsprojekt. 
Bei diesem Prozeß geht es darum, 
uns mit unserem Schöpferselbst zu verbinden und es zu verkörpern. 
Viele von euch erleben die Wiedervereinigung mit viel Höheren Aspekten des Selbst,
 die tief mit der kosmischen Entwicklungsrichtung dieses Planeten 
und dieses Sonnensystems verbunden sind. 
Dies ist ein brillanter Prozeß des gemeinschaftlichen Erschaffens 
mit viel höheren Bewußtseinsreichen, 
weshalb das verantwortliche Erschaffen betont wird. 
Die magnetischen Veränderungen dieser Portale unterstützen die Manifestation auf kristalliner Ebene, Reinheit, Göttlichkeit und Laser-Fokus auf dem Erschaffen der Erfahrung der Neuen Erde für alle.
 Alles, was das Solare Herzzentrum umgeht, 
wird für diese/n SchöpferIn in dieser neuen Frequenz Disharmonie erschaffen. 
Das trifft auf Einzelne ebenso zu wie auf kollektive Schöpfungen;
 die Verstärkung der Absicht ist die Offenbarungsprophezeiung, 
die sich jetzt gerade entfaltet.
Von diesem Portal beeinflußte Solare Aspekte beinhalten:
  • Solare Aspekte des menschlichen Herzens: Verwechselt Aktivierung nicht mit Einmischung. Öffnet euch für das neue Level.
  • Sonnentempel im Inneren und über dem Planeten: Erinnerungen dieser Strukturen zeigen sich durch Sternenfamilien- oder Wächterlevels.
  • Solare kristalline Aspekte in den Kristallbetten: Programmiert und verwendet eure Kristalle, diese Absicht zu halten und zu aktivieren. Bringt sie in die Erde, baut Kristallgitter in euren Räumen für dieses spezielle Portal.
  • Solare Aspekte des Wassers: Das Wasser-Elemental ist in der Lage, Solare Aspekte augenblicklich zu übertragen, sowohl im Körper als auch in / auf Gaia 
MeisterInnen, vereint euch für diesen Göttlichen Übergang
Die Tage vom 22. – 25 Februar aktivieren uns für den Auslöser der Sonnenfinsternis.
 Viel steht uns zur Verfügung, wenn wir uns im Dienst vereinen. 
Denkt daran, das letzte Stück dieses Puzzles muß als Eins zusammengefügt werden.
 Wir können die Hand Gottes nicht zwingen, doch haben unsere Einheitsmeditationen und auf dem Herzen beruhenden Bemühungen, das Neue gemeinsam zu erschaffen, dieses Sternentor hereingerufen, welches höhere Zeitlinienrichtungen für die gesamte Bevölkerung auslösen wird.
 Laßt diese Ebene des Göttlichen Willens durch euch fließen,
 wenn ihr mit den Gittern arbeitet. 
Dies ist ein Gefühlsmechanismus des Herzzentrums, 
und ihr fühlt euch vielleicht sonnenhafter, wenn sich dies durch das menschliche Herzgitter hindurch aktiviert.
 Es ist Zeit, 
die persönliche und kollektive Dunkelheit 
aus ihrer alten Rolle
 in unserem Aufstieg zu entlassen. 
Fokussiert euch auf spirituelle Enthüllung und erlebt die Wahrheit dessen, 
was sich entfaltet.
Das Glas war und ist immer voll. 
Verändert eure Gefühle über alles hin zu Liebe, Vergebung, Dankbarkeit
 und Feiert dieses kolossalen Aufstiegsunternehmens.
WegbereiterInnen, haltet einen riesigen Raum, 
in den die Menschheit eintreten kann. 
Beschleunigung geschieht durch vereinte Absicht, 
gemeinschaftliches Erschaffen höherer Erfahrungen. 
Beteiligt euch an den wöchentlich stattfindenden Einheitsmeditationen jeden SONNtag; 
die Finsternisenergien werden die Integration der Verkörperungserfahrungen während des Portals dieser Woche unterstützen. 
Laßt uns unsere höhere Aufstiegserfahrung als eine vereinte Kraft der Quelle hervorrufen.
In Liebe, Licht und Dienen,
Sandra
Text © Sandra Walter 2016. Übersetzung © Zarah Zyankali 2016. Bitte diesen Text immer nur vollständig und unverändert weitergeben, mit einem Link zu Sandras Originalartikelsowie dieser Übersetzung. Danke.