Donnerstag, 5. Januar 2017

Energetische Jahresvorhersage für 2017

zunächst ein kurzer Rückblick...
Der Herbst 2016 war massiv verändernd und für viele von uns sehr herausfordernd.
 In diesen vergangenen Monaten hat sich nun sehr viele zugespitzt. 
Insbesondere im privaten Bereich haben mittlerweile sehr viele Menschen 
zu spüren bekommen, in welche Richtung es geht
 und wo wir irrtümlicherweise in eine Sackgasse gerannt sind. 
Das bedeutet für das Kollektiv, dass jetzt viel mehr Menschen als jemals zuvor dazu aufgerufen sind, sich neue Wege zu suchen. 
Es ist mittlerweile schon sehr deutlich zu erkennen, dass viele der lange verwendeten Programmierungen.... 
(Gemeint ist damit das Erschaffen und Tun für eine überholte Form der Lebensgestaltung)
 ...in dieser Zeit nun einfach nicht mehr funktionieren.
In 2017 werden wir es nun mit den entsprechenden Auswirkungen zu tun bekommen.
 Viele Menschen sind nun auf die Suche gebracht worden. 
Es sind auch viele betroffen, die glaubten, 
sie hätten ihren Platz im Leben längst gefunden. 
Diese Suche wird viele Menschen auf holprige Wege führen. 

Dies kann für uns alle herausfordernd werden. 
Da uns Menschen (kollektiv gesehen) die Verbindung zu unserer innere Führung abhanden gekommen ist und diese nicht so nebenbei mit einem Fingerschnipsen wieder hervorgeholt werden kann, wird diese allgemeine Ziellosigkeit gewiss entsprechende Auswirkungen haben. 
Wie das nun genau aussehen wird, wird sich zeigen - es werden dabei gewiss sehr viele unterschiedliche Facetten sichtbar werden. 
Es dürften sich Gefühle von Chaos, Verwirrung und Unsicherheit zeigen. 
Tatsächlich aber wird dabei lediglich (endlich) sichtbar, was mit Menschen geschieht, die fernab ihrer wahren Führung leben. 
Erst wenn es endlich auf den Tisch kommt, werden wir in die Lage gebracht, uns überhaupt erst mit daraus resultierenden Problematiken zu befassen.
 So lange es verborgen geblieben war, machte jeder einfach so weiter. 
Es schien ja keinen Grund zu geben, doch einmal genauer hinzusehen. 
Doch die notwendigen Herausforderungen, 
um den Heilungsprozess voran zu bringen, 
kommen nun - deutlicher denn je!
Eine allgemein spürbare Verwirrung kann herausfordernd werden. 
Daher möchte ich dir ein paar grundlegende Hinweise im folgenden Abschnitt geben:
Wenn du ein Pionier dieser Zeit bist, bist du also ein Vorreiter.
 Du hast dich mit diesen, jetzt im Kollektiv notwendig werdenden, so lange ignorierten Bereichen des Lebens schon länger und vielleicht auch intensiv befasst.
 Alle deine Erfahrungen werden jetzt auch für andere Menschen deutlich wichtiger. 
Dabei aber geht es für dich gewiss nicht darum, wie gut du diskutieren kannst,
 oder wie laut du bist. 
Die Aufgabe des Sprechens oder Schreibens ist eine Wichtige, 
doch nicht für jeden gleich bedeutend. 
Am bedeutsamsten ist es jedoch immer, wie du tatsächlich selber lebst,
wie viel Wahrhaftigkeit und echte, tiefe Liebe sich in deinem täglichen Tun ausdrückt.
 Dies spüren die Menschen. 
Dann werden die neugierig. 
Ihre Seelen zieht es dann zu dir, weil sie von dir etwas lernen möchten.
Schöne Worte zu sprechen, das vermögen viele. 
Doch geht es immer darum, ob hinter diesen Worten gelebte Wahrhaftigkeit steht,
 oder ob Worte vielleicht nur blenden wollen. 
Durch dein beseeltes Handeln, durch die Ausstrahlung dessen was du bist - 
ungekünstelt und klar - gibst du anderen Halt.
 Dann kannst du ihnen ein wenig Führung bieten,
 bis sie zu ihrer eigenen inneren Führung wieder finden konnten. 
Du trägst dein bereits erfahrenes Wissen, 
deine durchlaufenen Veränderungsprozess in deinem Schwingungsfeld.
 Egal, ob jemand dies nun bewusst versteht oder nicht, 
er/sie wird spüren, dass du irgendwie wichtig bist.
Manchmal ist eine liebevolle Geste oder beseelte Stille bedeutsamer, 
als jedes Wort, welches gesprochen werden könnte. 
In anderen Momenten sind es wiederum genau die Worte, 
welches das Seelenwissen hörbar und sichtbar machen
 und sie so ins Bewusstsein des Gegenübers bringen. 
Folge deiner Intuition und du wirst wissen, was es jetzt braucht.
Wir dürfen alle nochmals verstärkt unserer Intuition zu lauschen lernen. 
Schädige dich nicht länger dadurch,
 dass du deine Intuition fortwährend in Zweifel ziehst! 

Für die so wichtige Rückverbindung mit deiner Seele sowie die Verbindung 
mit deiner Intuition möchte ich dir mein Buch 
"Die Befreiung kraftvoller Weiblichkeit" ans Herz legen. 
Es kann dir in diesem Jahr ein wichtiger Begleiter sein auf deinem Weg zurück zu dir. Es verdeutlicht dir die Bedeutsamkeit der Pfaden deiner Einweihung in die Kraft des Lebens! zum Buch (hier klicken)

Auch 2017 wird gewiss ein Jahr werden, in welchem viel aufgeräumt 
und Altes ausgemistet werden will.
 Es wird gewiss auch einige aufwühlendere Zeiten geben. 
Doch für die Pioniere dieser Zeit könnte sich der ärgste Sturm allmählich legen -
 allerdings hängt dies von einigen Faktoren ab, 
da wir individuell immer unterschiedlich weit entwickelt sind.

Nackt werden
Grundsätzlich sind wir jetzt in eine Entwicklungsphase eingetaucht,
 da unser wahres Wesen immer deutlicher sichtbar wird - für alle!
 Dabei ist es oft ganz schön herausfordernd, wenn wir an uns plötzlich Seiten erkennen, die nicht zu dem passen, wie wir uns selbst immer gesehen haben.
 Tatsächlich aber ist dies nicht schlimm. 
In solchen Momenten erkennst du, dass du eine Rolle gespielt hast 
und einen anderen Teil von dir abgespaltet hast - ja ihn abspalten musstest,
 weil man dich einst in einer Rolle sehen wollte oder weil du irrtümlicherweise dachtest, eine gewisse Rolle verkörpern zu müssen.
 Wisse:
 Das warst nicht wirklich du
 und jetzt erhältst du die einmalige Chance, endlich wirklich du selbst zu werden.
Stehen wir plötzlich nackt da,
 (weil unsere bisherigen Rollen/Verhaltensmuster einfach nicht mehr greifen,
 nicht mehr funktionieren und fruchten), 
so haben wir zwei Möglichkeiten:
 Wir können daran verzweifeln, uns selber hassen oder für unfähig halten. 
Oder aber wir können diese Chance erkennen und uns auf den Weg machen,
 uns selbst wieder zu finden - so wie wir eigentlich gemeint sind!
Ja, solche Momente können verstörend wirken. 
Genau dann sind wir dazu aufgefordert, tief in unser Herz zu fühlen 
und seine Stimme zu vernehmen.
Was erzählt es dir, über dich?
 Was wolltest du eigentlich wirklich, bevor du dich an diese Muster/Rollen gewöhnt hattest (um dich zu tarnen und deine alten Wunden zu verbergen)?
Umarme diese Momente, umarme dich in deinen Schmerz. 
Nun kannst du endlich gesund werden,
 da dir deine alte Last entrissen wird!
Du wirst gezwungen deine alte Maske abzulegen,
 dir selber wirklich zu begegnen, mit allem wie du tatsächlich bist.
Wenn du dies zulassen kannst, wirst du auch jene Menschen in dein Leben einladen,
 die dich tatsächlich so nehmen wollen, wie du bist.
 Sie können dich bedingungslos lieben, weil du einfach bist wie du bist.
 So lange du dich aber selber gar nicht so haben willst, 
kann dich auch kein andere so annehmen und lieben.

Hättest du gerne Unterstützung dabei, dich selber und dein bisheriges Leben 
besser zu verstehen? 
Möchtest du Verständnis für dich, deine Liebsten und das Leben selbst entwickeln?
 Möchtest du deine bisherigen Muster leichter erkennen, dich anzunehmen und dir und anderen zu vergeben?
 Dann schau einmal in dieses Buch von mir:

Deine Berufung leben 
Hast du deine wahre Berufung schon gefunden? 
Deine wahre Berufung ist dein, ins Leben gebrachter, Ausdruck deines innersten Sehnens, Ausdruck deiner Seelenkraft. 
Sie kommt nie von außen.
 Sie zeigt sich nicht dadurch, dass andere etwas von dir wollen oder sie dir erklären, was du angeblich gut kannst oder nicht kannst. 
Sie beginnt in deiner Tiefe! 

Was liegt dort in dir, was dich schon lange irgendwie begleitet,
 immer irgendwie da war? 

Hast du dem deine Achtsamkeit geschenkt
 oder dich eher anderweitig beschäftigen lassen? 
Lebst du sie, lebst du deinen so ersehnten Ausdruck deiner Seele? 

Falls nicht, so wirst du dich in diesem Jahr immer mehr dem zuwenden (müssen). Falls du dies schon tust, werden sich deine Fähigkeiten verfeinern 
oder sich dir vielleicht auch neue, noch unberührte Bereiche eröffnen. 
Falls du noch zu wenig Mut für deinen Sprung zum Leben deiner wahren Berufung hattest, darfst du dich darauf einstellen, dass du notwendige Hinweise des Lebens erhalten wirst. 
Neue Beziehungen wollen entstehen 
und mehr Raum einnehmen!
Ein sehr wichtiges Thema ist deine Beziehung - zu dir, 
zu anderen Menschen und ganz besonders natürlich auch deine Liebesbeziehung (wenn dies für dich ein Herzensthema ist).
 Auch die Erkundung dieses Bereiches, 
kann (zumindest zum Teil) deine Berufung sein!
Wir bekommen in 2017 immer deutlicher aufgezeigt,
 wo unser Platz auf dieser Erde ist. 
Wir bekommen gezeigt, wer die Menschen sind, die wirklich zu uns passen,
 weil ihre Seele mit der unseren im gleichen Rhythmus schwingt.
 Dort fühlen wir uns zu Hause, angekommen. 
Dort erfahren wir eine nie gekannte Kraft und Stärke, Freude
 und Leichtigkeit im Miteinander. 
Es kann seit Herbst 2016 nun viel leichter eine Liebe gelebt werden, 
die so unendlich viel mehr wird, wenn sie geteilt wird. 
Dies heilt unsere Körper und unsere Seelen.
Einige befinden sich bereits auf ihrem Weg und folgen ihm, 
weil sie den Ruf ihrer Seele nicht leugnen können und wollen.
 Andere werden diesbezüglich noch einige Prozesse durchlaufen, 
damit sie die alten, auf Angst basierenden Ideen, „Normen“, Regeln und Schablonen, Stück um Stück hinter sich lassen können. 
Diese stellen sich immer deutlicher als reine Illusionen heraus, die nur dazu führten, uns vor unserem Wahren Wesen und unserer enormen Kraft abzuspalten.
Daher wird in diesem Bereich 2017 noch sehr viel Klärungen und Heilungsarbeit stattfinden! 

Es ist in diesem Jahr ganz besonders wichtig,
 uns einen Rahmen 
für unsere gelebte Liebe zu erschaffen! 
Je weniger wir auf die alten, starren Vorgaben zurückgreifen können
 und je nackter wir werden, desto mehr sind wir dazu aufgefordert, neue Lösungen, neue Rahmenbedingungen zu erschaffen! 
Wir müssen die alten Konzepte nicht mehr behalten, sobald wir es wagen, 
neue Möglichkeiten zu suchen! 
Wenn du nicht so recht weißt, wie dies gemeint ist 
oder wie du dies anpacken könntest, 
dann schau einmal in mein Buch 
"Die Rückkehr der sanften Krieger". 
Dort kann du viele Impulse und Hinweise bekommen, 
wie du einen neuen, tragfähigen Rahmen erschaffen kannst 
und worauf du achten kannst. 
Das macht dir die Sache bestimmt etwas leichter! 
(Den Weg tatsächlich gehen musst du natürlich dennoch selbst)


Hast du dich bereits weit voran gewagt? 

So will dein Prozess dich dennoch weiter führen 

- noch weiter bis zum Horizont! 
Dein Leben will, dass dich noch weiter dehnst und erkennst, 
wo oder weshalb du dich in der Vergangenheit (immer wieder) hast einschüchtern und zurückweisen lassen. 
Wo konnte man dich auf welche Weise dazu bringen, 
dass du dich so klein oder wertlos zu fühlen begannst,
 dass du plötzlich auf deine enorme innere Kraft vergessen hast? 

Was hat dafür gesorgt, dass du dich auf eine Ebene zurück gezogen hast, 
wo dich Verzweiflung und Selbstvorwürfe zu regiere begannen? 
Jetzt ist deine Zeit, frei zu werden!


Ich wünsche dir Kraft, Mut, Gelassenheit und Ausdauer!
In Liebe, Eva-Maria Eleni 



Meine Buchtipps für dich! 
Mögen sie dir Unterstützung sein und Heilung bringen auf deinem Weg,
 zu deiner wahren Kraft und Größe! 
link: Buchtipps

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni



Meine Beiträge dürfen sehr gerne geteilt werden!
Wenn du den Beitrag kopieren willst, dann unverändert/ungekürzt und bitte nur mit der folgenden Quellenangabe 
(unter oder über dem Posting in der selben Schriftgröße wie der Text): 

"Quelle: http://eva-maria-eleni.blogspot.com/ "



Die letzte Raunacht

Heute Nacht werden wir die letzte Raunacht erleben.
 Sie dient uns als Orakelnacht für den Dezember des kommenden Jahres
 (was ihr heute träumt oder orakelt gilt als Vorschau für kommenden Dezember), 
sie ist aber auch die wichtigste Nacht der Percht bzw, der großen Göttin,
 von der die Percht ja nur ein Aspekt ist). 
Heute Nacht erscheint die Göttin einmalig im Jahr in ihrer dreifachen Gestalt. 
Als jugendlich weiße Frühlingsgöttin, als rote fruchtbare Feuerfrau 
und als schwarze alte weise Percht, 
die uns ja sowieso jetzt schon viele Wochen begleitet.
 Für uns besteht die Möglichkeit, heute alles abzugeben, 
was nicht mehr zu uns dazu gehört und all die Kraft zu sammeln, 
die wir im kommenden Jahr brauchen.
 Seit 11 Tagen werden wir nun geprüft, 
ob wir uns noch auf unserem Herzensweg befinden, 
ob wir wirklich reinen Herzens sind
 und ob wir so leben, dass es uns selbst wirklich gut tut. 
Oder leben wir vielleicht immer noch für die anderen. 
Das Kind, das es den Eltern recht machen will, 
die Frau, die sich selbst verleugnet, nur um geliebt zu werden, 
die Mutter, die sich aufopfert um den Ansprüchen der Kinder gerecht zu werden.
 Der Mann der seinen Vater beeindrucken will, 
nur um endlich einmal etwas Liebe von ihm zu bekommen. 
Der Mann der zwischen all den Ansprüchen der heutigen Gesellschaft
 das Mannsein verloren hat, 
der Vater der seine Kinder unendlich liebt, aber nicht so recht weiß, 
wie er diese Liebe geben soll, weil er sie selbst nie erhalten hat. 
Und diese Liste könnten wir wohl noch ewig weiter schreiben. 
Die Göttin kommt heute Nacht bei uns vorbei. 
Sie schaut uns an mit den Augen der Liebe – so wie eine Mutter ihr Kind liebt. 
Sie ERKENNT uns, sie sieht in unsere Seele und in unser Herz.
 Manch einer mag sich nicht aufdecken lassen 
und tobt gerade ganz fürchterlich im Außen herum.
 Manch einer beschuldigt und bewertet gerade die ganze Welt,
 aus lauter Angst sich selbst stellen zu müssen. 
Manch ein anderer wird ganz ruhig – er blickt in die Augen der Percht
 und kann die Liebe darin sehen und freut sich, endlich erkannt zu sein. 
Er hat keine Angst mehr aufgedeckt zu werden, weil er sein Leben bereits so lebt,
 wie er oder sie es für richtig hält, und wie es einfach gut tut und glücklich macht.
 Wer sich bereits jetzt selbst in den Spiegel sehen kann 
und ehrlich sagen kann, dass er guten Herzens ist,
 der braucht keine Angst zu haben. 
Wer aber noch immer Wut und Gram und Ärger, Eifersucht, Hass und Unehrlichkeit mit sich herum trägt, der sollte vielleicht noch einmal sich selbst prüfen,
 bevor er die Percht ruft – denn wenn er sich selbst nicht prüft, 
wird ihn wohl das Leben prüfen. 
Ich werde heute Abend einen schönen Speisenteller für die Percht hinaus stellen, 
ich werde für sie räuchern, trommeln und ein paar Lieder singen. 
Ich freue mich, wenn sie kommt und mir in die Augen blickt, 
wenn sie mich in die Arme nimmt, mich liebevoll festhält, mich tröstet,
 mir die Lasten des alten Jahres nimmt mich vielleicht auch ein wenig zurecht weist, 
dort wo ich es selbst nicht erkennen kann 
und mich dann gestärkt ins neue Jahr entlässt.
 Ich wünsche Euch allen wunderschönen Begegnungen mit der Percht.



Mittwoch, 4. Januar 2017

CELIA FENN – 2017: NEUANFÄNGE UND DAS JAHR DER HEILIGEN ERDE

VERÖFFENTLICHT JANUAR 1, 2017 VON ZARAH

Willkommen im Jahre 2017! 
Willkommen zum Neubeginn!
Willkommen auf der Neuen Erde!
Geliebte Familie, während ihr euch vorwärts in dieses Neue Jahr 2017 bewegt, möchten wir euch alle zu einem Neubeginn willkommen heißen, 
zu einem Neuen Zeitzyklus und einer sehr besonderen Zeit für den Planeten. 
Dies wird das Jahr sein, da die Energie der “Heiligen Erde” sich stärker manifestiert und diejenigen, die erwacht sind und mit Höherem Bewußtsein leben,
 ihre Kreativität und Absicht benutzen, 
um die Heilige Natur des Lebens und der Heiligen Erde selbst zu feiern.
In diesem Zeitraum seit dem Löwentor-Portal im August hat die Erde einen größeren „Zeitliniensprung“ vollzogen, der in den letzten paar Monaten riesige Wellen 
und turbulente Veränderungen verursacht hat. 
Dies wurde getan, um die Erde und die Menschheit auf den Pfad auszurichten, 
der zur Erneuerung der Erde und der Wiedereinsetzung der Heiligen Pfade
 auf dem Planeten führen wird.
Wie kann das sein? fragt ihr jetzt vielleicht, 
wenn ihr euch umschaut und Chaos und Veränderungen seht, 
die nicht im Interesse des größeren Wohls zu sein scheinen. 
Doch wir bitten euch, zu erkennen, daß dies der Weg vorwärts ist,
der allen Diamantherz-KriegerInnen und den Regenboen-Erde-KriegerInnen 
erlauben wird, aufzustehen und für das höchste Wohl der Erde 
und der Menschheit sowie aller auf der Erde lebenden Wesen einzustehen.
In diesem Neuen Zeitzyklus, der jetzt beginnt, 
wird dieser Pfad euch zu einer makellosen und wiedergeborenen Erde führen. 
Doch dies wird nicht ohne eure Bemühungen zum Manifestieren
 und Erschaffen geschehen. 
Jetzt ist die Zeit, für die ihr geboren wurdet,
 jetzt ist die Zeit, da ihr euch mit eurer Seele und eurem Geist (Spirit) 
und mit eurer tiefen Leidenschaft für das Leben verbinden
 und eure Absichten setzen und die Art von Erde erschaffen müßt,
 die ihr euch wünscht.
Wir bitten euch, dies auf Heilige Weise zu tun. 
Nicht mit Gewalt und Aggression, sondern mit Kraft und Macht
 und indem ihr immer mit dem Geist wandelt. 
Denkt daran, daß ihr im letzten Zeitzyklus trainiert wurdet, 
KriegerInnen des Herzens zu sein. 
Jetzt, in diesem Zeitzyklus, den ihr erschaffen werdet, 
werdet ihr KriegerInnen und Kreative KünstlerInnen des Diamantherzens sein.
 Ihr werdet die Energiesignatur des Diamant-Sternenfeuers tragen und übermitteln, und wo immer ihr euch auch befindet, wird diese kraftvolle Energie ihre transformative Arbeit tun.
Geliebte, unterschätzt nicht die transformative Kraft der erwachten Präsenz
 und des Diamantfeuers. 
Wenn ihr mit eurem Herzen und eurer Seele im Einklang seid
 und die Diamantcodes in eurem Lichtkörper und Energiefeld tragt,
 dann seid ihr eine kraftvolle Energie für Wandel und Transformation, 
einfach indem ihr eurer Energiesignatur erlaubt,
 sich eurer Umgebung „einzuprägen“.
Die Energiesignatur: 
Heiliges Selbst, Heiliger Raum, Heilige Erde
Während wir uns in den Neubeginn und, wie wir es nennen, den großen Neustart [engl. Reset, ein Neustart wie beim Computer, wo alles auf Anfang zurückgesetzt wird] hineinbewegen, wollen wir ein wenig das Wesen der Energiesignatur betrachten, die von erwachten und Bewußten Wesen getragen wird.
Diese Energiesignatur beginnt mit der Arbeit, 
die ihr in euch selbst während des letzten 9-Jahreszyklus‘ getan habt.
 Ihr habt gelernt, euch nach innen zu fokussieren und die Göttliche Essenz 
und die Göttliche Schöpferkraft zu finden, die jedem von euch innewohnt. 
Während ihr daran gearbeitet habt, Seele und Geist (Spirit) zu verkörpern,
 habt ihr entdeckt, daß der wahre Friede in euch und nicht außerhalb von euch wohnt
Und so habt ihr daran gearbeitet, euch mit dem tiefen Frieden der Seele zu verbinden und das Schattenselbst zu identifizieren, das euch zurückhalten könnte. 
Und so seid ihr an den Punkt gekommen, da das Licht in eurem Herzen, 
eurer Seele und eurem Körper so kraftvoll ist, 
daß ihr ein Übermittler für das Göttliche Licht seid.
Dieses Kontinuum von Geist, Seele und Körper ist am kraftvollsten, wenn ihr betet, ob allein oder in Gruppen, wenn ihr meditiert 
und wenn ihr Heilige Zeremonien für die Erde macht.
Daher bitten wir euch, zu verstehen, daß ihr als ein einzelnes Wesen so kraftvoll seid,
 wenn ihr das Diamantlicht haltet und übermittelt. 
Ihr erschafft ein Quanten-Energiefeld, das von so hoher Frequenz ist, 
daß es das euch umgebende Energiefeld beeinflußt und verändert. 
Ihr braucht dafür nichts weiter zu tun, als dafür zu sorgen, 
daß ihr diese Frequenz in eurem Herzen und eurem Lichtkörper haltet. 
Durch einen Prozeß einfacher Resonanz werdet ihr
 das euch umgebende Energiefeld anheben.
Doch wird es in diesem kommenden Jahr nötig sein,
 euch auch daran zu erinnern, daß ihr selbst als Einzelperson auch eure Umgebung durch Absicht, Fokus und Bemühung verändern könnt. 
Eure Umgebung ist eine Widerspiegelung eurer selbst 
und wird durch euch erschaffen .
Wenn ihr das Gefühl habt, daß eure Umgebung chaotisch 
und von niedriger Frequenz ist, dann arbeitet daran, sie zu verändern, wo ihr könnt. 
Erschafft Ordnung und Harmonie und die Frequenz der Schönheit.
 Ja, dies wird Fokus und Bemühung und Energie erfordern,
 doch auf diese Weise erschafft ihr Heiligen Raum.
Beginnt mit einem kleinen Bereich, indem ihr vielleicht einen Altar erschafft. 
Dann erschafft vielleicht ein einzelnes Zimmer, das Heiliger Raum ist.
 Und dann erschafft vielleicht euren gesamten Lebensraum als Heiligen Raum.
 Indem ihr dies tut, signalisiert ihr der Erde und anderen, 
daß ihr bereit seid, eure Umgebung, eure Gemeinschaft
 und die Erde selbst in Heiligen Raum zu verwandeln.
Im Verlauf dieses Neuen Zeitzyklus‘ werden viele von euch mit ihrer Seelenfamilie und mit Seelengruppen zusammenkommen, 
um sich zu Meditationen und Heiligen Zeremonien zu versammeln, 
welche die Energie für die Wiedereinsetzung des Bewußtseins der Heiligen Erde 
in eurer Welt erzeugen werden.
Was verloren war, wird gefunden und wieder eingesetzt werden. 
Das Bewußtsein der Heiligen Erde wird mit euch beginnen, 
mit euren Gruppen und Gemeinschaften und mit der Heiligen Arbeit
 und den Zeremonien, die ihr macht.
Laßt 2017 die Zeit sein, da ihr eure Diamant-Energiesignatur aufleuchten laßt 
und euch in Gruppen versammelt, um Heilige Zeremonien durchzuführen
 und Heiligen Raum zu erschaffen. 
Die Erde ist bereit, diese neuen Energien auf ihrer eigenen Reise 
zurück zum Heiligen Raum zu verankern.
Heiliges Authentisches Selbst:
 Wer bin ich in diesem Neuen Zyklus
Viele von euch haben in letzter Zeit mit dem Gefühl gelebt,
 daß ihr nicht mehr an diesen Ort „gehört“ und daß ihr des Lebens
 in der alten 3D-artigen Matrix müde oder davon gelangweilt seid.
 Nun, jetzt ist die Zeit, die Herausforderung des Neuen anzunehmen und anzufangen,
 ein Leben zu erschaffen, das auf authentische Weise wahrhaft ausdrückt,
 wer ihr seid.
Um das zu tun, Geliebte, werdet ihr euch selbst (er)kennen 
und auf sehr tiefer Ebene wissen müssen, wer ihr seid.
Wer seid ihr … außerhalb der wirtschaftlichen Matrix von Sozialisierung und Arbeit?
 Seid ihr einfach eine „Einheit“, die arbeitet, lebt und sich fortpflanzt, 
oder gibt es einen tieferen und mehr auf der Seele beruhenden Sinn
 eures Lebens auf der Erde? 
Habt ihr eine „Seelenmission“, und wenn ja, worin würde sie bestehen?
Erinnert ihr euch daran, daß ihr ein Galaktisches Wesen seid, 
ein Wesen aus Licht und Energie, und daß die Sterne eure Heimat sind? 
Erinnert ihr euch, daß ihr gewählt habt, hierherzukommen, 
und daß ihr eine Absicht dafür hattet, zu dieser Zeit hier auf der Erde sein zu wollen?
Jedes lebende Wesen, das auf der Erde inkarniert, kommt mit einem Wunsch,
 zu wachsen, sich zu entwickeln und seine Seelenenergie oder „Seelensignatur“ 
auf neue Weise auszudrücken. 
Doch, Geliebte, um sich damit zu verbinden, ist es erforderlich, 
daß ihr sozusagen den „Schleier lüftet“ 
und euch mit der schöpferischen Energie eurer Seele verbindet.
Hier werdet ihr feststellen, daß ihr ein Wesen aus Licht und Geist seid 
und daß ihr unendlich seid. 
Ihr werdet feststellen, daß eure „Essenz“ Licht, Mitgefühl und Kreativität ist 
und daß euer Wunsch in dieser Inkarnation darin besteht zu gedeihen,
 Fülle zu erfahren und gemäß der Manifestationsschablone eurer Seele zu erschaffen.
Diesen Ort reiner Schöpferischer Essenz zu erreichen bedeutet, 
euch selbst zu erkennen und fähig zu sein,
 eure authentische Seelenessenz auszudrücken. 
Gleichgültig was „da draußen“ in den niederen Frequenzen der Erfahrung geschieht, ihr werdet in eurem eigenen Höheren Bewußtsein von Liebe, Mitgefühl
 und Frieden verankert und zentriert bleiben.
Ihr werdet verstehen, daß ihr in einem menschlichen Körper inkarnierter
 „Heiliger Raum“ seid und daß ihr aus dieser Heiligen Energie schöpfen könnt,
 um in Göttlicher Gnade zu leben.
 Wir würden Göttliche Gnade als ein tiefes Gefühl von Verbindung mit dem Göttlichen Herzen und ein Gefühl ständigen und immerwährenden Wohlbefindens beschreiben. Im Wissen, daß ihr Liebe seid und daß ihr zu jeder Zeit geliebt seid!
So, Geliebte, während ihr in das Jahr 2017 und diesen Neubeginn eintretet, 
wünschen wir euch allen Schöpferische Freude, Manifestation im Überfluß
 und Diamantlicht auf eurem Heiligen Pfad auf der Heiligen Erde.
Der Heilige Erde-Kalender 2017
01. Januar: Der Neubeginn.
Der Beginn eines neuen Zyklus von 9 Jahren, der 2026 den Höhepunkt erreicht.

11. Februar: Ringförmige Mondfinsternis

26. Februar: Ringförmige Sonnenfinsternis

20. März: Tagundnachtgleiche

21. Juni: Sonnenwende

26. Juli: Planetares Neujahr

07. August: Teilweise Mondfinsternis

08. August: 8/8 Löwentor-Portal

21. August: Totale Sonnenfinsternis

22. September: Tagundnachtgleiche

11. November: 11/11-Portal

21. Dezember: Sonnenwende

Originaltext HIER 


Text © Celia Fenn 2016. Bildquelle unbekannt. Übersetzung © Zarah Zyankali 2016. Dieser Text darf frei weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt und auf den Originaltext sowie diese Übersetzung verlinkt wird. Danke.

DANKE an die MÄNNER

Meinen größten Dank 
möchte ich heut all den wunderbaren, 
unersetzbaren Männern aussprechen, 
weil ihr es versteht, 
dass Frauen fliegen müssen
und wachsen wollen.
Danke, dass ihr es begreift,
dass wir sterben, wenn wir in Käfige eingesperrt werden -
seien die Gitterstäbe auch golden angemalt.
Meine größte Dankbarkeit gilt euch Männern, 
die uns halten, Geborgenheit schenken, 
ohne uns einzuengen.

Es ist so wunderbar, 
wenn ihr gemeinsam mit uns fliegen wollt, 
wenn ihr mit uns lacht und weint, 
wenn ihr mit uns das Leben selbst feiert 
in all seinen Facetten!
Ihr habt begriffen, dass wir alle Fäden, 
welche uns zu Marionetten machten 
durchtrennen müssen und werden!
Mein tiefster Dank gilt heute euch mutigen, kraftvollen Männern, 
da ihr dennoch den Tanz des Lebens mit uns tanzt, 
selbst wenn ihr vermutlich nicht alles verstehen könnt, 
was uns antreibt, selbst wenn es euch manchmal gruselt. 
Danke an euch alle, die ihr uns mit eurer so starken Liebe unterstützt, 
uns umsorgt, uns einfach liebt und haltet.
Habt Dank, dass ihr gar nicht erst versucht,
uns einen Tanz oder eine Musik aufzuzwingen, 
die weder die uns´re ist noch die eu´re.
Es ist so zauberhaft, 
gemeinsam mit euch die Melodie des Lebens zu singen.
Es ist wundervoll, wenn wir gemeinsam herausfinden,
wie weit wir tanzen können und wohin der Wind uns trägt!
Es ist ein solch unermessliches Geschenk,
gemeinsam diese Welt neu zu entdecken, 
sie für uns zurück zu erobern 
und uns nicht mehr darum scheren, 
wie Mann oder Frau sich angeblich zu verhalten hätte!

Lass uns gemeinsam uns auf unsere Reise begeben, 
bis zum Horizont und über ihn hinaus.
Lass uns nach den Sternen greifen
und erleben, wie weit uns das Leben tragen will.



Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni



Dienstag, 3. Januar 2017

Stell dir eine Frau vor

Stell dir eine Frau vor, die daran glaubt, 
dass es richtig und gut ist,
eine Frau zu sein. 
Eine Frau, die ihre Erfahrungen teilt 
und ihre Geschichten erzählt. 
Die sich weigert, die Sünden anderer 
in ihrem Körper und in ihrem Leben zu tragen.
.
Stell dir eine Frau vor, die sich vertraut 
und sich respektiert.
Eine Frau, die auf ihre Bedürfnisse und Sehnsüchte hört 
und ihnen mit Zärtlichkeit und Anmut begegnet.
.
Stell dir eine Frau vor, die den Einfluss 
der Vergangenheit auf die Gegenwart anerkennt. 
Eine Frau, die durch ihre Vergangenheit gewandert ist. 
Die in die Gegenwart hinein geheilt ist.
.
Stelle dir eine Frau vor, die ihr eigenes Leben schreibt. 
Eine Frau, die sich anstrengt, etwas in Gang setzt 
und selbst in ihrem eigenen Leben bewegt. 
Die sich weigert, aufzugeben, außer für 
ihr ehrlichstes Selbst und ihre weiseste Stimme.
.
Stell dir eine Frau vor, die ihre eigenen Götter benennt.
Eine Frau, die sich das Göttliche in ihrem Image 
und Abbild ausmalt.
Die eine persönliche Spiritualität kreiert, 
um ihr tägliches Leben zu inspirieren.
.
Stell dir eine Frau vor, die in ihren eigenen Körper verliebt ist.
Eine Frau, die glaubt, ihr Körper ist genug, genau so, wie er ist.
Die seine Rhythmen und Zyklen als erlesene Quelle feiert.
.
Stell dir eine Frau vor, die den Körper der Göttin 
in ihrem sich wandelnden Körper ehrt. 
Eine Frau, die die Ansammlung ihrer Jahre 
und ihrer Weisheit feiert. Die sich weigert, 
ihre Lebensenergie dafür zu nutzen,
die Veränderungen ihres Körpers und ihres Lebens zu verstecken.
.
Stell dir eine Frau vor, die die Frauen 
in ihrem Leben wertschätzt.
Eine Frau, die in Frauenkreisen sitzt. 
Die an die Wahrheit über sie selbst erinnert wird, 
wenn sie vergisst.
.
Stellt dir vor, diese Frau bist du selbst.
.
(Patricia Lynn Reilly,
Bild: Afro amigas)

Sonntag, 1. Januar 2017

Energien im Jänner 2017

Ich wünsche dir ein besonders glückliches, friedvolles, unbeschwertes, gesundes neues Jahr 2017, 
viele Wunder sind auf dem Weg zu uns, 
wir dürfen uns wirklich freuen!
Welch ein turbulentes Jahr liegt nun hinter uns! Ganz besonders seit Herbst und Winter läuft der Prozess unserer Neugeburt sehr rasant ab. Dies wird auch so bleiben. 
Es ist darum wichtig, dennoch fokussiert zu bleiben. Mögen die Veränderungen manchmal auch sehr herausfordernd sein und dich bis über deine bisherigen Grenzen hinaus katapultieren, erinnere dich immer wieder an deine tiefen Herzenswünsche! 
Wage dich auf dem Weg deines Herzen weiter voran!
Aber jetzt ist aber nicht die Zeit für Hektik! 
Wäge immer ab, wie viel du jetzt wagen kannst und willst!
Neben den Begegnungen mit momentanen Herausforderungen sind folgende Themen im Jänner wichtig: Ruhe - Stille - Integration - Erholung - Erneuerung - Reinigung - Harmonisierung
Unser inneres Gefüge muss sich an ein deutlich höheres Schwingungsniveau anpassen. Ein solcher Prozess kann immer nur in Schritten durchlaufen werden. Daher dauert der gesamte Prozess unserer Neuausrichtung auch seine Zeit. Viele sind müde und sehr erholungsbedürftig. 
Der Jänner ist ein sehr guter Monat, um sich noch zurück zu halten. So viel Neues will integriert werden. Ja, wir dürfen uns auch zurückziehen und uns selber Gutes tun.
Du kannst dich für dich allein zurückziehen, dein Neues einmal nur ganz allein für dich kennen lernen und genießen. Wenn es um deine Seelenliebe geht, dann könnt ihr dies zu zweit tun - euch neu kennen lernen und eure Zeit genießen. Der Lärm der Welt kommt früh genug hinzu und wird dir/euch - wenn es an der Zeit ist - neue Herausforderungen bescheren. 
Klarheit finden - 
im Neuen Lebensgefühl langsam ankommen
Unsere Gefühlswelt, unser Denken aber ganz besonders auch unser Körper
 sind sehr stark gefordert. 
Viele Fragen wurden und werden innerlich aufgeworfen. 
Sie wollen, dass wir auch wirkliche Antworten auf sie finden. 
Doch dies ist ein Prozess, welcher noch etwas Zeit benötigt. 
Die notwendige Klarheit wird zu uns finden, 
wenn wir uns dem Prozess unserer Veränderung hingeben. 
Versuche dafür, immer weniger wegzudrücken und bemerke es, 
wenn du es noch tust. 
Verurteile dich nicht dafür - du veränderst dich eben. 
Versuche dich aber immer weniger an Altem festzukrallen. 
Erlaube deinem Leben, ins Fließen zu kommen - Schritt um Schritt. 
Erkenne deine Angst dahinter und atme in sie hinein. 
Sie will dich (uns alle) verlassen. 
Öffne deine geballte Faust und finde den Mut, welchen es kostet, dich zu erlösen -
 von allem, was dich noch in einem Gefängnis hält und welches dir vorgaukelt(e)
 unwürdig, klein, arm, ungenügend oder gar schlecht zu sein.
Besonders wichtig ist es also, all die vielen Veränderungen,
 neuen Begegnungen, Impulse, Fragen etc zu integrieren, 
welche uns in den letzten Monaten begegnet sind. 
Wir können jetzt schon 
sehr viel Aufbruchsstimmung fühlen! 
Ja, wir sind schon sehr weit fortgeschritten auf unserem Weg zu unserem Neuanfang! 
Wir sind längst nicht mehr die, die wir einst waren. 
Besonders 2016 (aber natürlich auch schon die Jahre zuvor) hat uns stark verändert! 
In 2017 wird es nun deutlich stärker darum gehen, diese Veränderungen zu leben,
 uns zu erlauben, neue Lebensumstände zu bauen. 
Die Materie ist träge.
 Alles was uns umgibt - Menschen oder Dingen, unser Wohnort oder unsere Arbeitsstellen - braucht oft länger, bis es sich ebenso mit verändern kann. 
So lange wir innerlich noch im Umbau sind, fehlt uns aber noch die nötige Klarheit, wie wir das alles nun konkret leben können. 
Finde deine Klarheit! 
Was also bedeuten all die Veränderungen, 
welche du in den letzten Monaten durchlaufen bist? 
Auf diese Frage wollen Antworten gefunden werden.
 Dieser Prozess des Findens deiner Antworten 
ist bereits ein bedeutender Teil deiner Veränderung. 
Auch die (oft tief sitzende) Angst vor allem Möglichen - mit ihren blockierenden und hemmenden Mechanismen - kommt dabei immer wieder an die Oberfläche. 
Sie will aus unserem Körper hinaus befördert werden. 
So kommen auch jetzt mitunter heftige Schübe, 
mit Hilfe derer es uns wieder ein Stück weiter voran drückt - 
durch die alte Angst hindurch.
So entschwinden unsere alten Ängste allmählich. 
Sie geben schon so viel Raum frei, wenn wir diesen Prozess der Loslösung auch wirklich durchlaufen (und uns immer weniger festkrallen). 
Erst wenn du deinen Prozess deiner inneren Umstrukturierung durchläufst, 
wirst du nach und nach wissen, was du anpacken sollst und willst!
Ein sich veränderndes Miteinander
Unser Miteinander ist schon eine Weile lang dabei, sich neu zu strukturieren. 
Neues kommt, will sich verankern, Altes kommt dann und wann hoch. 
Somit werden wir immer wieder gefragt, ob wir so weit sind, etwas Altes
 (Gewohntes, für "normal" Gehaltenes) aus unseren Händen gleiten zu lassen.
Begegnungen werden näher, tiefer, intensiver. 
Das bedeutet auch, dass wir immer authentischer, klarer
 und geradliniger mit uns selbst werden müssen. 
Viele von uns haben es nun auch wirklich genug ausgekostet,
 ihre wahren Gefühle zu verbergen. 
Unsere Herzen wollen sich öffnen und authentisch werden im Ausdruck 
ihrer tief empfundener Wahrheit! 
Wir können uns selber und anderen immer weniger vormachen, 
wenn es um tiefe, ehrliche Beziehungen geht. 
Unsere Seelen ziehen uns förmlich in diese Richtung!
Und ja, wir kommen voran! 
Jetzt ist vieles möglich, was lange Zeit deutlich schwieriger war. 
Dennoch hat dieser Prozess natürlich Aufgaben für uns mit im Gepäck. Selbstreflexion ist sehr wichtig.
 Sich beobachten und erkennen, was einst war 
und dass es vielleicht gar nicht so richtig (im Sinne von "passend") war,
 wie wir lange Zeit dachten.
 Wir haben uns oftmals in der Vergangenheit geirrt.
 Das war eine wichtige Erfahrung.
 Jetzt aber kann und will vieles anders angegangen werden. 
Erst wenn wir bisherige Unstimmigkeiten wirklich und ehrlich erkannt haben 
und unseren Anteil an den jeweilige Situationen anschauen, 
öffnen wir die Tür für Neues. 
Das Herz ist das Tor zur Seele! 
Lerne, seine Führung anzunehmen!
Mach diese Prozesse Veränderung aber zu keiner kopfgesteuerten Sache! 
Versuche meine Worte mit deinem Herzen zu lesen 
und begreife oder erahne, was genau für dich - in deinem speziellen Fall - gemeint ist. Nur dein Herz kennt diese Antworten! 
Über dein Herz trägst du ein tiefes Wissen in dir. 
Es ist aber notwendig, dass du hinter deine lange trainierten
 (Angst)Reaktionsmuster blickst und nicht sogleich deinen ersten Impulsen folgst. 
Aus ihnen spricht sehr oft die Angst. 
Erst nach einem ehrlichen, bewussten Klärungsprozess werden deine Handlungsimpulse wieder frei, unbekümmert und leicht. 
Sind sie frei, so "sprechen" sie immer von Weite, von Glück, von Annehmen, 
von tiefer Liebe, Geborgenheit und Zufriedenheit.
Wenn sie von Angst erzählen geht es immer um Zwang, um Enge, um Stress, Hektik und darum, dass du die Verbindung zu deinem Herzen verlierst oder verloren hast. Du wirst dich verkrampfen und unwohl fühlen. 
Kannst du diese Unterschiede in dir erspüren? 

Ich wünsche dir einen Jänner voll Zauber und Wunder, 
dass du sie in dein leben integrieren kannst 
und einmal für dich allein (oder zu zweit) genießt!
 Es sind DEINE Geschenke - für dich!


Für deine inneren Entwicklungsprozesse möchte ich dir ganz besonders zwei meiner Bücher ans Herz legen: 
"Die Befreiung kraftvoller Weiblichkeit" (zum Buch hier klicken
und mein neues Buch: "Die Rückkehr der sanften Krieger". 
Sie geben dir Hinweise, wohin du blicken kannst,
 um verkannte Schatten und Lügen zu entlarven.
 Sie geben viele weitere Einblicke darüber, welchen Prozessen und Abläufen wir dringend mehr Beachtung schenken sollten, um wieder zurück zu finden, 
zu unserem wahren Wesen, zu Authentizität, Klarheit und wahrer Kraft. 

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni

Meine Beiträge dürfen sehr gerne geteilt werden! 
Wenn du den Beitrag kopieren willst, dann unverändert/ungekürzt und bitte nur mit der folgenden Quellenangabe (unter oder über dem Posting in der selben Schriftgröße wie der Text): 




SONNENJAHR 2017 - Die Liebe entschleiern

Aus dem Herzen – Karl Gamper
Bild könnte enthalten: 1 Person
Jedes Jahr steht unter dem Einfluss eines Jahresregenten. 
2017 ist es die Sonne. 
Zwar übernimmt diese das Zepter erst im März, 
doch der Übergang ist fließend und so können wir uns schon jetzt darauf einstellen.
Optimismus, Lebensfreude und Selbstvertrauen werden großgeschrieben,
 wenn das Zentralgestirn unseres Kosmos ein Jahr regiert.
 Die Sonne beeinflusst unsere Ausstrahlung, unsere Vitalität, unsere Aktivität,
 unser Handeln. 
Und zwar sehr viel stärker, als die meisten Menschen ahnen.
2017 geht es rigoros darum, 
dein Licht leuchten zu lassen; 
anstatt es unter den Scheffel zu stellen. 
Erinnere dich, wir sind humane Wesen. 
Wenn wir der Genesis dieses Wortes folgen bis zur Wurzel,
 so landen wir bei einer der heiligen Ursprachen der Menschheit, dem Sanskrit. 
Die Alten sagten HU für Licht und MAN für Wesen. 
Human bedeutet somit: Licht-Wesen. 
Wir sind Lichtwesen!
Wenn wir das annehmen und akzeptieren könnten, 
dann müsste auch die menschliche Entwicklungsgeschichte neu gedacht
 und neu geschrieben werden.

Tatsächlich ist das sehr radikal!
Doch wenn wir beispielsweise das Thomas-Evangelium in der aramäischen Urfassung lesen, so hören wir Jesus – Jeshua – sagen:
 „Wir sind aus dem Licht gekommen, 
daher, wo das Licht immer existiert.“ 
Und weiter zu seinen Jüngern:
 „Das, wonach ihr Ausschau haltet, geschieht bereits, aber ihr erkennt es nicht.
 Die neue Welt, nach der ihr sucht, ist bereits hier.“
Und Jeshua wies immer wieder darauf hin:
 Wenn wir den Anfang erkennen und erfassen,
 kennen wir auch die Zukunft. 
Offensichtlich ist es so, dass wir unsere Herkunft, unseren Ursprung … 
vergessen haben.
 Doch nun – nach zwei Mal tausend Jahren –
 ist die Zeit der großen Erinnerung gekommen. 
Millionen und Abermillionen Menschen erwachen. 
Und dieses Erwachen bedeutet, dass wir unsere Wahrnehmung ausdehnen. 
Denn Wahrnehmung und Bewusstsein hängen unmittelbar zusammen.
Woran erinnern wir uns? 
An das Licht, das wir sind! 
Nicht nur Meditierende, auch unsere Wissenschaft
 hat dieses Licht als Biophotonen in unseren Zellen längst entdeckt. 
Möge sich dieses Licht – als Licht unseres Bewusstseins – ausdehnen 
und noch viel mehr Menschen als bisher erfassen. 
Denn es ist nach all den Jahrtausenden Zeit für eine Regentschaft des Lichts, 
das wir Liebe nennen.
Ja, es ist Zeit für einen Quantensprung 
in der Familie der Menschen. 
Für eine durch und durch friedliche, ko-kreative, ko-evoutionäre, ko-inspirierte Revolution der Liebe.
Möge diese 2017 – im Sonnenjahr – erfolgen.


Ein Jahr, in dem wir lernen, auf den Energien der Liebe zu surfen - 
um miteinander ein WIR der LIEBE zu gestalten.