Samstag, 25. Juni 2016

" Die Macht der Gedanken: " " Das Leben bewusst steuern "

Ein Gedanke ist schnell gedacht.
 Ein Gedanke kommt und wird von einem neuen Gedanken abgelöst. 
Wir denken ständig, ohne dass wir aktiv etwas dafür tun. 
Das Denken macht sich selbstständig. 
Wovon viele nichts wissen, ist die Macht und Kraft, 
die hinter den eigenen Gedanken stecken. 
Viele denken einfach so vor sich hin. 
Sie lassen ihren Kopf denken, was er will, ohne zu wissen, 
welche Auswirkungen das auf ihr Leben hat. 
Heute weiß ich, dass das Denken die erste Anlaufstelle ist, 
wenn man das eigene Leben verändern möchte.
 Ich kann auch bestätigen, dass die Erlebnisse und Situationen – 
sei es Glück oder Pech – zum größten Teil 
von den eigenen Gedanken abhängig sind. 
Hinter den Gedanken steckt eine enorme Kraft. 
Und es steht in der Verantwortung eines jeden Menschen, 
diese Macht sinnvoll einzusetzen. 
In diesem Artikel wollen wir uns in 3 Praxisbeispielen anschauen, 
welche Rolle die Macht der Gedanken besitzt: 
Die Parkplatzsuche, 
die Gehaltserhöhung 
und die Suche nach liebevollen Menschen.
Du bist noch nicht von der Macht deiner Gedanken überzeugt? 
Sehr gut! 
Schau dir einmal dein Leben und deine Situation an. 
Und dann schau dir genau deine Gedanken an, 
die du über den Tag hinweg hast. 
Gibt es da nicht Ähnlichkeiten, 
Beziehungen oder sogar Übereinstimmungen?
Wenn du mit deiner jetzigen Lebenssituation unzufrieden bist, 
wirst du wahrscheinlich auch unbewusst destruktive Gedanken haben,
 die dafür verantwortlich sind. 
Du erkennst destruktive Gedanken daran, 
wenn diese etwas Negatives über dich, 
über andere oder über deine Umwelt aussagen.
" Gedanken formen unser Leben "
Wenn ein Mensch seit langer Zeit folgende Gedanken hat: 
„Ich bin hässlich! 
Ich bin doof!
 Ich bin ein Pechvogel!“, 
dann hat er damit (leider) Recht.
Wir machen uns zu dem, was wir über uns denken.
Ändert der Mensch nun seine Wort und sagt: 
„Ich gefalle mir! 
Ich freue mich über meine Talente! 
Ich habe es verdient, vom Glück beschenkt zu werden!“, 
dann hat er auch damit Recht. 
Denn wir machen uns zu dem, was wir über uns denken.
" Wie entfalten Gedanken ihre Kraft? "
Natürlich wird dieser Mensch nicht von heute auf morgen 
mit Glück überhäuft. 
Seine Gedankenveränderung
 befindet sich nämlich noch im bewussten Denken.
 Aber das Umkehren der Gedanken ins Positive ist ein wichtiger Anfang! 
Der nächste Schritt ist das Einprägen und Bestätigen dieser Gedanken,
 sodass man sich selbst davon wahrhaftig überzeugt 
und es auch glauben kann. 
Dann werden diese neuen Glaubenssätze ins Unterbewusstsein transportiert, wo sie ihre wahre Kraft entfalten; 
und wahrhaftig das Glück wie ein Magnet anziehen können.
Wir machen uns selbst zu dem, 
was wir über uns denken.
Wir gestalten unser Leben nach dem, was wir darüber denken.
Wir ziehen die Art von Menschen in unser Leben, 
was wir über die Menschen denken.
Wenn du jetzt sagst:
 „So ein Quatsch, das kann nicht sein“, 
dann gebe ich dir damit Recht. 
Denn wie du ganz oben schon gelesen hast,
 bestimmst du selbst mit deinen Gedanken, 
was in deinem Leben abgeht. 
Wer die Idee spannend findet, dass das eigene Leben maßgeblich von den Gedanken beeinflusst wird und beeinflussbar ist, 
der darf das dies gerne mal überprüfen!
Die Kraft der Gedanken funktioniert immer.
 Egal, ob du dir einen Parkplatz wünschst, 
eine Gehaltserhöhung oder einfach nur liebevolle Beziehungen zu Menschen. 
Die Hauptsache ist, dass wir uns die Wünsche nicht nur vorsagen, 
sondern uns tief im Innern auch davon überzeugen.
 Und das dürfte wohl größte Herausforderung sein.
" Der Parkplatz "
Bei einem Parkplatz ist da noch etwas einfach. 
Bevor ich losfahre, spreche ich den Wunsch aus.
 Im Geiste stelle ich mir noch vor, wie ich in die freie Parklücke hineinfahre.
 Ich versuche zu fühlen, wie das ist, wenn ich nicht lange suchen muss, sondern auf Anhieb fündig werde.
 Es fühlt sich gut an und ich bin froh.
Gefühle und Visualisierungen sind wichtig,
sie verstärken unseren Wunsch im Unterbewusstsein.
" Die Gehaltserhöhung "
Bei einer Gehaltserhöhung wird es schwieriger. 
Das liegt meist nur daran, weil wir es uns selbst nicht wert sind 
oder unser Unterbewusstsein eine andere Meinung hat. 
Wenn wir selbst unsere Leistungen und unser Können würdigen,
 wird das auch kein anderer tun. 
Alles beginnt also bei uns selbst;
 bei unseren Gedanken. 
Wenn ich die Gehaltserhöhung haben möchte, 
beleuchte ich erstmal alle Gedanken über mich selbst.
 Was denke ich den lieben langen Tag über mich?
 Sage ich mir, das ich gute Arbeit leiste und dass ich es verdient habe?
Falls nicht, sollte ich mir mal alle Gedanken aufschreiben 
und bei negativen Gedanken nachforschen, 
aus welchen (Kindheits-) Traumata diese stammen.
 Viele von uns wurden in ihrer Kindheit nämlich auf Pech, Zweifel 
und Selbsthass programmiert. 
Diese Praxis wurde in den letzten Jahrzehnten von Generation zu Generation weitergegeben. 
Menschen, die in einem Umfeld voller “Negativdenker” groß geworden sind, haben es ein wenig schwieriger, die ersten Erfolge
 mit der Kraft der Gedanken zu erzielen. 
Und das ist gut, 
denn genau dafür sind wir hier: Um zu lernen!
" Negative Gedanken gehen lassen "
Wenn ich meine Gedanken aufgearbeitet habe und weiß, was ich denke
 und wie diese zustande gekommen sind, kommt der nächste Schritt.
 Destruktive Gedankenmuster kann ich jetzt besser verstehen 
und somit auch „gehen lassen“, wenn ich sie nicht mehr haben möchte.
 Dazu muss ich mir aber auch klar machen,
 was ich stattdessen habe möchte.
 Ich kann also damit beginnen, 
aktiv an meinem Selbstwertgefühl zu arbeiten. 
Wenn ich gute Arbeit geleistet habe, lobe ich mich. 
Ein Lob von außen versuche ich anzunehmen.
Es geht auch viel über den Körper. 
So solltest du auch das schätzen, 
was dich durch die Welt trägt und was dir das Leben überhaupt ermöglicht.
 Du bist schön, so wie du bist.
 Und deshalb darfst du auch deinen Körper loben und lieben.
 Auch Körperteile im Speziellen und die vielen Funktionen,
 die er ohne dein Zutun von selbst erledigt.
" Das aktive Wünschen "
Sobald du damit über die Zeit hinweg dein Selbstwertgefühl steigern konntest, kannst du dich an das aktive Wünschen machen. 
Wichtig ist, dass du realistische Ziele aussuchst. 
Wenn du 1.000 Euro verdienst, 
ist eine Gehaltserhöhung auf 5.000 Euro ein unrealistischer Schritt. 
Dein Wunsch sollte möglich und greifbar sein. 
Du kannst also mit 1.250 Euro Einkommen beginnen. 
Und was visualisiert du?
Natürlich! 
Du stellst dir das Gespräch mit deinem Chef vor, 
wie du ihm selbstbewusst erklärst, dass du ein höheres Gehalt für angemessen empfindest, nachdem du ihm von den Vorteilen erzählt hast, die er durch dich hat. 
In der geistigen Vorstellung (Visualisierung) muss übrigens nicht der Chef in Person sein, der aktuell dein Chef ist.
 Es kann nämlich sein, dass du für dein neues Wunschgehalt in eine andere Firma wechseln musst, die deine Leistungen dann auch anerkennt.
Wenn sich Menschen verändern,
verändert sich meist auch ihr Umfeld.
Sträubt sich das Umfeld gegen die Veränderung,
ändert der Mensch sein Umfeld.
Denn der Mensch,
will sich entfalten.
" Liebevolle Beziehungen "
Kommen wir nun zum schwierigsten Beispiel: 
Das eigene Umfeld mit liebevollen Menschen besetzen; 
inklusive Partnerschaften. 
Wer träumt nicht von der großen Liebe und von Freunden, 
die in jeder Situation zu einem halten
 und einen bedingungslos respektieren? 
Wer hier einfach nur im Außen versucht jemanden zu finden, 
ohne den eigenen Keller zu reinigen, 
wird niemals das auf Dauer finden, was er sich wünscht.
Alles beginnt bei dir selbst.
Wir können nur die Liebe erfahren,
die wir auch für uns selbst empfinden.
Auch wenn wir Menschen begegnen, die uns wahrhaftige Liebe zeigen, 
so können wir sie nicht erkennen und nicht annehmen. 
Wir müssen erst uns selbst annehmen und lieben. 
Erst dann können wir die Liebe von außen annehmen. 
Auch in diesem Fall können wir wieder damit beginnen, 
uns alle destruktiven Gedankenmuster bewusst zu machen, 
die der Selbstliebe im Weg stehen.
Die Sache ist die,
dass du immer die Menschen in dein Leben ziehst,
die so sind wie du.
Ohne Selbstliebe sieht der Ablauf doch immer so aus:
 Zwei Menschen, die von einer perfekten Partnerschaft träumen 
und ein Idealbild des Partners im Kopf haben, finden zusammen. 
Beide versuchen aufgrund des fehlenden Selbstwertgefühls den anderen zu verändern, zu „verbessern“, um ihn dem Idealbild ähnlicher zu machen.
 Man streitet und trennt sich irgendwann, um die (endlose) Suche nach dem „perfekten Partner“ fortzuführen.
Die Lösung ist, erstmal selbst so zu werden, 
wie man sich den Partner wünscht. 
Erst dann, wirst du die Menschen in dein Leben ziehen, 
die du auch wirklich haben willst. 
Andere Menschen sind nichts weiter als ein Spiegel der eigenen Gedanken.
Kritisiere ich einen Anderen,
kritisiere ich in Wahrheit mich selbst.
Wer in emotionalen Situationen, die der Beginn eines Streits sein können, bewusst genug ist und dies erkennt,
 hat Möglichkeit sein Verhalten zu reflektierend und zu überdenken. 
Viele Menschen leben aber größtenteils unbewusst 
und werden von ihren spontanen Emotionen geleitet. 
Bewusstsein bedeutet, zu wissen, warum gerade diesen Handgriff macht;
 zu wissen, warum gerade diesen Satz gesagt hat.
 Erst dann lassen sich die eigenen Gedanken bewusst steuern und leiten.
Ein gewisses Maß an Selbst-Bewusstheit und Kontrolle über das eigene Denken in relevanten Situationen halte ich für unabdingbar, 
wenn man sein Leben auf die nächste Entwicklungsstufe katapultieren möchte.
 Was mir dabei hilft, ist das Sein im Hier und Jetzt, 
um das ständige Hintergrundrauschen des Denkens zu unterbrechen. 
Um diesen Zustand zu wahren, ist Meditation ein guter Weg.
 Das Buch, welches mich auf meinem Weg der Bewusstseinserweiterung begleitet hat, ist
In voller liebe und Harmonie
euer Erzengel & Krieger des Lichte's
" Michael "


„Sicherheit macht das Leben langweilig“

Wir lieben Sicherheit. 
Wir machen am liebsten Dinge, die sicher sind. 
Sicher sind Dinge, die wir kennen, die uns vertraut sind. 
Bei Dingen, die uns unbekannt sind, werden wir nachdenklich. 
Bei dieser unbekannten Sache könnte uns schließlich etwas passieren. 
Die unbekannte Sache könnte gefährlich für uns werden. 
Vielleicht nehmen wir einen Schaden davon, emotional, körperlich,
 finanziell oder materiell.
 Diese Angst ist ein natürlicher Schutzmechanismus.
 Auch die negativen Erfahrungen, die wir in unserem Leben machen, erzeugen neue Angst. 
Angst wird uns durch die Gesellschaft und die Eltern anerzogen. 
Teilweise ist diese Angst berechtigt, meistens jedoch nicht.
Wenn ich eine fremde Frucht esse und merke, 
dass diese mir nicht gut bekommt, sollte ich auf meine „Angst“ hören. 
Dann sichert die Angst bzw. Vorsicht mein Überleben.
 Es ist keine echte Angst. 
Solange ich dieses Lebensmittel nicht esse, 
brauche ich schließlich keine Angst zu haben.
 In diesem Fall ist es eher gesunder Menschenverstand.
 Dann esse ich dieses eine Lebensmittel einfach nicht mehr.
 Ich höre jedoch nicht auf, andere Dinge zu essen.
Sicherheit, die auf Gedanken basiert, ist eine Illusion.
Echte Sicherheit entsteht erst durch die
bedingungslose Hingabe an das.
Wenn ein Mensch mein Vertrauen zutiefst missbraucht, 
dann werde ich dieser einen Person nicht mehr vertrauen.
 Zusätzlich entwickeln wir aber eine Angst vor menschlicher Nähe. 
Wir haben ja schließlich gelernt, dass Menschen böse sein können. 
Wir vertrauen folglich allen Menschen nicht mehr. 
Wir haben damit den Einzelfall verallgemeinert. 
Genau so gut könnten wir auch aufhören zu essen,
 weil wir gegen dieses eine Lebensmittel allergisch sind.
 Dann haben wir uns vor diesem schädlichen Lebensmittel geschützt, werden aber wohl vor Hunger sterben.
Indem wir menschlicher Nähe aus dem Weg gehen, 
schützen wir uns vor direkten Verletzungen, aber unser Herz wird krank.
 Unser Körper überlebt, unser Herz wird sterben. 
Es entsteht also wieder eine Verletzung. 
Wir verletzen uns selbst, 
weil wir unserem Herzen nicht geben, was es braucht:
 Liebe.
Dieses Beispiel mit der Angst gilt für all deine schlechten Erfahrungen. Jedes Mal, wenn du in einem Bereich Schlechtes erlebt hast, 
sagt der unerfahrene Verstand: 
„Der komplette Bereich ist schlecht!“ 
Ein Mensch tut mir Böses, alle Menschen müssen schlecht für mich sein.
 Dieser grüne Apfel bekommt mir nicht, 
alle grünen Früchte müssen schlecht für mich sein. 
Was ist jedoch mit Trauben, Birnen und Kiwis?
Jedes Mal, wenn wir eine Idee haben, etwas Unbekanntes, Ungewohntes oder Ungewisses zu tun, fangen wir an zu überlegen.
 Dann fallen uns tausend Gründe ein, warum wir genau diese eine Sache in diesem Moment nicht tun sollten. 
Das ist dann dein innerer Schweinehund, 
deine Urangst und deine künstlich geschaffene Angst.
Wenn du das nächste Mal in solch einer Situation bist, 
beobachte dich selbst. 
Beobachte deine Gedanken, 
die dein Kopf aus seinen Erfahrungswerten erstellt.
 Führe dir die Gründe, die dagegen sprechen, nochmals vor Augen. 
Kannst du sie belegen? 
Kannst du wissen, dass es in diesem einzigartigen Fall so sein wird?
 Kannst du in die Zukunft sehen? 
Hast du etwa übersinnliche Kräfte oder warum kannst du das beurteilen? 
Warum hältst du dich mit dem Beurteilen auf, anstatt es einfach zu tun?
Echte Sicherheit gibt es nicht. 
Sie existiert nur als Illusion in unserem Kopf. 
Wir haben eine Vorstellung davon, was sicher sein könnte. 
Trotzdem kann es anders kommen. 
Wenn wir uns nur nach unserer eigenen Sicherheit richten, fehlt uns etwas.
 Wir sind auf der Welt, um Erfahrungen zu sammeln 
und uns selbst weiterzuentwickeln.
 Das geht aber nur, wenn wir unbekannte Dinge tun; 
wenn wir Dinge tun, vor denen wir anfangs Angst haben; 
Dinge, die anscheinend unsicher sind. 
Und genau diese Dinge befinden sich außerhalb unserer Komfortzone. 
Wir sollten den Schritt hinaus in die „Unsicherheit“ wieder wagen,
 so wie wir es als Kind getan haben, a
ls wir uns mit voller Neugier in das Ungewisse gestürzt haben.
Zitat:
„Erfolg entsteht dadurch, 
dass man sich auf das konzentriert, 
was man wirklich mag und worin man gut ist“.
(William Henry III)

In liebe
Erzengel
" Michael "


Dein Segel setzen

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni
Viele Menschen befinden sich symbolisch betrachtet 
mittlerweile auf offener See. 
Lange Zeit war der Hafen scheinbar sicherer Ankerplatz, 
doch ist es dort ungemütlich geworden. 
Sicherlich gibt es so manches Boot, 
das sich noch lieber am vermeintlich sicheren Hafen festbindet -
 mit vielen Stahlseilen, wenn es sein muss.
 Doch die bereits zahlreichen Stürme der Vergangenheit 
oder aber auch der klare Wunsch, zu neuen Ufern aufzubrechen, 
haben dafür gesorgt, 
dass bereits viele auf dem offenen Meer unterwegs sind. 
Die größte Entdeckung dabei ist: 
Das Boot kann tatsächlich schwimmen. 
So absurd dies klingen mag, aber Boote, welche ihrer wahren Bestimmung nicht folgen, vergessen, wofür sie eigentlich gebaut sind. 
Sie vergessen ihre ursprünglichen Kräfte und Fähigkeiten. 
So hat auch der Mensch ganz einfach vergessen hat, 
wofür er eigentlich "gemacht" wurde.
Momentan sind viele Boote noch einigermaßen ziellos unterwegs - 
doch immerhin, sie schwimmen. 
Sich frei zu schwimmen,
 ist doch ein wunderbarer Anfang für jeden Neubeginn! 
Einige Boote aber hatten sich schon vor einer längeren Weile
auf den Weg gemacht. 
Sie haben bereits die Entdeckung gemacht, 
dass ihr Boot mit einem Segel ausgestattet ist. 
Doch dieses will zu benutzen erlernt werden - 
das braucht Zeit und Erfahrung. 
Doch das wichtigste ist, dass du selbst Klarheit darüber brauchst,
 wohin du überhaupt gelangen willst. 
Sind sich dein innerer „Kapitän“ und dein „Steuermann“ überhaupt einig? 
Wohin soll deine Reise gehen?
Deine Seele allein kennt dein Ziel. 
Wenn du unsicher bist, so nimm dir die Zeit, 
dich tief mit deinem wahren Wesen zu verbinden!
Bei deiner Reise auf offener See hilft es, 
wenn du mit der Natur des Lebens selbst in Kontakt kommst.
 Erkenne die Kräfte der Natur als deine Wegebegleiter! 
Deine Seele ist mit ihnen untrennbar verbunden. 
Daher kannst du auch überall hin gelangen, 
wohin sie dich wirklich lenken will! 
Lerne, mit deinem Segel umzugehen. 
Folge deinem Seelenklang. 
Deine Seelenmelodie gibt dir den Kurs vor. 
Kannst du ihn vernehmen und dein Segel setzen? 

Wünscht du dir Unterstützung für die Rückverbindung mit deiner Seelenkraft?

 Hierfür empfehle ich dir mein Buch: 
"Die Befreiung kraftvoller Weiblichkeit". 
So vieles von dem, was jetzt genau wichtig ist und wird, kannst du dort noch viel genauer und tiefgreifender "studieren" - zum Buch hier klicken
Falls du meine Bücher noch nicht kennst, möchte ich sie dir sehr ans Herz legen. Sie enthalten viele wichtige Informationen zur Befreiung deiner Seelenkräfte, zum Erkennen und sich Lösen aus schädlichen Strukturen. 
Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni
Meine Beiträge dürfen sehr gerne geteilt werden!
Wenn du den Beitrag kopieren willst, dann unverändert/ungekürzt und bitte nur mit der folgenden Quellenangabe 
(unter oder über dem Posting in der selben Schriftgröße wie der Text): 

 "Quelle: http://eva-maria-eleni.blogspot.com/ 



Freitag, 24. Juni 2016

Schattenarbeit

Text von und Dank an: Cheyenne Lies-Marie Hafner
Eines der mühsamsten Dinge der Menschen ist es dorthin zu gehen, 
weil echte Schattenarbeit die Konfrontation mit den Ängsten hervorruft 
(die meisten sind auf unbewusster Ebene gespeichert) 
und Traumas im Körper auslöst. 
Es ist kein Spaziergang im Park und weit davon entfernt. 
Du kannst Bücher und Zitate darüber lesen und kannst es vielleicht gedanklich verstehen, aber die Arbeit selbst ist schmerzhaft, 
beängstigend, chaotisch und verlangt enormen Mut. 
Es ist der Mut, seiner Komfortzone zu widerstehen,
 nicht in den Kopf oder zurück in die Komfortzone zu flüchten, 
sondern verletzlich zu sein und alles im Körper zu fühlen. 
Die Heilung geschieht nur durch den Körper,
 jenseits geistiger Analysen. 
Da wo der Gummi die Strasse trifft, 
wenn es darum geht, an sich selbst zu arbeiten. 
Das innere alchemistische Feuer der Transformation wird durch die Spannungen der Beschwerden und das „bewusste Leiden“ entzündet. 
Man kann ihm nicht widerstehen oder es verlassen, 
noch nach außen projizieren.


Es erfordert eine unglaubliche Selbstdisziplin
 und die Verantwortung für alles, was du fühlst. 
Der einzige Ausweg ist durchzugehen, 
und das Licht am Ende des Tunnels zu realisieren, 
auf einer tief verankerten Ebene zu realisieren.
 Zu realisieren, dass all die Angst, die du hattest, 
nur eine Illusion war und nicht dein wahres Selbst spiegelte, 
oder dass du Dinge getragen hast, die nicht zu dir gehörten.
 Dass du immer das Beste zu jeder Zeit in deinem Leben getan hast.
 Vergebung für sich selbst und andere spielt eine große Rolle. 
Die bedingungslose Akzeptanz dessen, was „ist“, 
öffnet den Raum für Heilung auf tiefer Ebene.


Zum Beispiel du hast vielleicht geistig realisiert, 
was deine „Probleme“ sind, 
aber solange sie nicht verkörpert
 und in deinem Körper freigesetzt wurden und tief in dir zu fühlen sind,
 ist alles was du erschaffst eine Maske, 
eine Rüstung und Puffer, um zu vermeiden,
 dass du dir selbst gegenüberstehst. 
Während du glaubst, dass du bereits durch dein „Zeugs“ durch bist 
und dich durch deine Themen geackert hast. 
Du musst für dich selbst einstehen, 
denn niemand anderer kann diese Arbeit für dich tun.


Dieser Schmerz ist Medizin und eine tiefgründige Lehre noch dazu. 
Es ist der einzige Ort, wo wahre Heilung geschieht.
 Ebenso erfordert es Glauben und Vertrauen 
und vor allem die Bereitschaft loszulassen.
 Es ist eine große Lektion in Dankbarkeit und Demut für dich. 
Zutiefst dankbar sein für jeden Moment, 
für die Schönheit in einfachen Dingen,
 und wie die Natur uns jeden Moment unser Sein lehrt 
und wie wir diese Frequenzen und Energien anpassen, 
die lange Zeit in uns verborgen waren,
 in jenen Zeiten als wir aus dem Kopf lebten oder gekämpft hatten. 
Der Moment, an dem wir der Präsenz entgegenwirken,
 und in unsere Köpfe gehen, verlieren wir die Verbindung zur Quelle, 
die uns bedingungslos liebt und uns fördert 
und unterstützt in unseren individuellen Heilungsprozessen 
und irdischen Erfahrungen während dieser Zeit des Wandels.


Diese Arbeit zu tun,
 ist meines Erachtens das Wichtigste in der heutigen Zeit.
 Wir können uns in sozialen Netzwerken und Medien über Probleme 
in der Welt beschweren, bis in alle Ewigkeit 
(manchmal klingt es wie eine niemals endende Toiletten-Spülung). 
Aber nichts ändert sich, 
wenn wir nicht dorthin gehen, wo wirkliche Veränderung passiert
 und wo es wirklich ungemütlich werden kann innerhalb des Körpers, 
wenn wir gleichzeitig das Verständnis anhand eines größeren Bildpegels unserer persönlichen Prozesse und der 3D-Matrix Ablenkungen bekommen. Es ist leicht, sich in seiner eigenen Scheiße oder im Elend dieser Welt zu verfangen, weil wir vergessen, worum es geht und weswegen wir hier sind. 
Dieser Prozess hat tiefgreifende Auswirkungen auf die Außenwelt, hinsichtlich der realen Schöpfung, basierend auf deinen inneren Heilungsprozess, 
wie du dein Schiff reinigst für höhere Energien, 
um dich selbst zu verankern, 
dich rückzuverbinden zu dem, was und wer du wirklich bist.
 Wisse, dass du geliebt und zu allen Zeiten untersützt wirst. 
Und wisse, dass niemand fortbringen kann, 
wer und was du wirklich bist!


Text von und Dank an: Cheyenne Lies-Marie Hafner



Mittwoch, 22. Juni 2016

Hilarions Wochenbotschaft – 19.bis 26.Juni 2016 –

Ihr Lieben: 
LIEBE strömt wie ein Fluss über das Antlitz des Planeten
 und berührt einen jeden Bewohner. 
Die Winde des Wandels fördern ständig neue, offenbarende Erkenntnisse an die Bewusstseins-Oberfläche. 
Jeder Einzelne durchläuft den Prozess der Entdeckung seines Ursprungs, seiner wahren Fähigkeiten, – seiner Göttlichkeit. 
Seine Seele trachtet danach, jene sublime Präsenz in sich zu erkennen 
und zu berühren.
 So befindet sich in diesen Momenten der jetzigen Zeit Vieles im Prozess der Vollendung; spirituelle Kontrakte werden vollendet – und neue beginnen. 
Und eine natürliche Verbindung zu gleichgesinnten Seelen stellt sich her, die Jeden in die nächste Phase seines Seelenplans zieht.
 Die Seelen gesellen sich zueinander und vereinen ihre Energien zur Erreichung höherer Ziele. 
So ist nun eine höhere LIEBE am Werk, die ein Gespür für das Eins-Sein mit den Gleichgesinnten manifestiert. 
Indem sie einander dabei behilflich sind, die Verbindungspunkte miteinander zu verbinden, offenbart sich ihnen ein höherer Sinn, und der weitere Weg wird klarer. 
Wie aufleuchtende Blitzlicht-Funken wird die Flamme ihrer Grund-Essenz entzündet, und die Saat der Wahrheit geht auf und wächst der Sonne entgegen. 
Die Wiederauferstehung der Erde und ihrer Bewohner kommt jetzt in Gang. 
Die Saaten des LICHTS finden jetzt ihren Grund und Boden 
und können Wurzeln schlagen. 
Überall auf dem Planeten breitet sich das ineinanderfließende LICHT in immer weiteren konzentrischen Kreisen aus und dringt ins Zentrum des Planeten.
 Diejenigen, die als 'Umsetzer' des kosmischen Energiestroms agieren, beginnen, ihre strahlende Helligkeit um sich zu verbreiten. 
Viele verlassen jetzt den Planeten in Übereinstimmung
 mit ihrem SeelenPlan. 
Dabei hinterlässt ihr LICHT zarte LICHT-Fäden, die wie in einem Spinngewebe stärkend auf das Lebens-Netz der Oberfläche des Planeten einwirken. 
Mit ihrem letzten Atemzug hinterlassen sie prägende Spuren bei ihren Lieben, die aus den Erinnerungen bereichert und gestärkt hervorgehen. 
Jenseits des 'Schleiers' – von der 'anderen Seite' her – halten sie inne und danken für die großartige Chance, mit der das Leben auf der Erde sie gesegnet hat. Sie zählen sich zu den glücklichen Wesen, denn ihnen wurde das Geschenk dieser Erfahrung gemacht, sodass ihre Seele ihre Weiterentwicklung beschleunigen konnte, weil sie sich an den ihnen gestellten Herausforderungen messen und bewähren konnte. 
Wisst dies, ihr Lieben: 
Es gibt keine Seele, die Bitternis empfindet, 
wenn sie 'auf die andere Seite' überwechselt. 
In ihren Herzen tragen diese Seelen tiefe Dankbarkeit für jede Erfahrung, 
mit der ihre Seele jene göttlichen Qualitäten erlangen konnte, 
die sie so sehr verdient hat.
 In sämtlichen Universen gibt es keinen Planeten, der so viel beschleunigtes Wachstum in einer derart kurzen Zeitspanne bieten kann wie die Erde.
 In sämtlichen existierenden Welten ist die Erde der begehrteste Planet voller Zauber und Wunder inmitten überreichlicher Erfahrungen. 
Dies wird für gewöhnlich weder wertgeschätzt noch bedacht, solange man sich im menschlichen Körper befindet; aber es wird zutiefst anerkannt, wenn die Seele sich daraus verabschiedet. 
Während seines physischen Lebens auf dem Planeten fürchtet sich der Mensch vor der Erfahrung des Todes seines menschlichen Körpers.
 Wenn seine Seele dieses 'menschliche Vehikel' ablegt und zurücklässt, kehrt jedoch großer Frieden ein, und die Seele wird von Neuem vertraut mit der größeren Ganzheit ihres umfassenderen Wesens. 
Große Freude und ein Hochgefühl stellen sich ein. 
Eine Wiedervereinigung mit allen Lieben, die bereits zuvor die Erde verlassen hatten, vollzieht sich, und die Freude darüber kennt keine Grenzen. Sie ist wieder vereint mit all den Seelen, die die Rolle ihrer Allernächsten in ihrem Erdenleben eingenommen hatten, und sie erkennen eindeutig, dass das Leben niemals aufhört; es ändert lediglich seine Existenzform. Die Leichtigkeit ihres neuen (nichtphysischen) Körpers bereitet ihnen konstantes Entzücken und festliche Empfindungen. 
Es ist eine Zeit des Jubels. 
Bis nächste Woche… 
ICH BIN Hilarion 

© 2009-2016 Marlene Swetlishoff/Tsu-tana Buch: The Hilarion Connection©, Book One available here Es wird darauf hingewiesen, dass die Herstellung von Videos durch andere Leute als der Autorin, dem Channel-Medium, der Schreiberin aller durch diese übermittelten Botschaften untersagt ist, wenn es nicht von ihr selbst autorisiert ist. 
Erlaubnis wird dahingehend erteilt, diese Text-Botschaft an andere Blogs und Websites weiterzugeben, solange sie in ihrer Gänze gepostet wird und nichts in irgendeiner Weise verändert wird und Glaubwürdigkeit, 
Copyright und Live-Website-Links als Quelle der Botschaften beigefügt sind. Danke dafür, dass Sie die angegebenen Website-Links mit angeben,
 wenn Sie diese Botschaft posten. 
Übersetzung: Martin Gadow – http://paoweb.org http://pao-lichtkreise.org



Botschaft der Plejader

 durch Barbara Marciniak ~ 15 Juni 2016
Barbara Marciniak

Familie des Lichts 
Als Mitglieder der Familie des Lichts 
seid ihr auf diesem Planeten wieder geboren, 
um euch auf eure Arbeit vorzubereiten. 
Was ist eure Arbeit? 
Eure Arbeit ist ganz einfach: 
Ihr bringt höhere Schwingungen in Systeme
 (Zusammenstellungen von Aufgabenträgern), 
die eine begrenzte Licht-Schwingung haben, denn Licht ist Information.
 Dies ist keine kalte Computerdaten-Information,
 sondern Information, die biologisch durch eine elektromagnetische Sendung von Bewusstsein geschieht. 
Darin seid ihr Meister. 
Wenn jeder von euch eine Visitenkarte tragen würde, die erstellt wurde, während ihr gerade in vollem Bewusstsein eurer Selbst seid,
 stünde dort so etwas wie:
 "Abtrünniges Mitglied der Familie des Lichts. 
Auflöser von Systemen. 
Verfügbar für Bewusstseins-Systeme 
innerhalb des Universums des freien Willens.
 In Bereitschaft."
Viele von euch werden das Gefühl haben, 
dass sie dieses schon früher getan haben. 
Das habt ihr. 
Es liegt an eurer vielschichtigen Erinnerung daran, 
dass ihr zu anderen Systemen gegangen seid und dasselbe getan habt.
 Es ist ein sehr vertrauter Vorgang, 
denn, im wesentlichen, als Mitglieder der Familie des Lichts ist es das,
 womit ihr euch beschäftigt.
Ihr informiert Systeme.
 (Ihr versorgt die Träger von Aufgaben mit – neuen – Ideen und Anweisungen.) 
 Ihr geht hinein und verwandelt Wirklichkeiten,
 und darin seid ihr Meister. 
Ihr habt eure Erinnerung an diesen Vorgang verloren, 
denn ihr kamt hierher, um unter denselben Gesetzen zu handeln 
wie alle anderen auch. 
Deswegen kamt ihr her als Menschen 
mit einer vollkommen gelöschten Erinnerung. 
Ihr wusstet bevor ihr ankamt, 
dass der Verlust der Erinnerung ein Teil des Vorganges sein würde, 
und ihr suchtet den besonderen zeitlichen Augenblick und die Eltern, 
die euch den besten Zugang ermöglichten, um mit voller Kraft 
und aufgrund ererbter Ideen eure Sache voran zu bringen. 
Als ihr auf dieser irdischen Ebene 
wiedergeboren wurdet, 
erhieltet ihr bestimmte passend zugeordnete Erbanlagen mit verborgenen Eigenschaften, die Licht-Schlüssel enthielten, die euch die höchste Möglichkeit zur Entwicklung von seelisch-geistigen Fähigkeiten gaben
 und solchen, die euch Zusammenhänge unmittelbar sichtbar machen. 
Zusätzlich trugen diese Erbanlagen einige Erinnerungen, 
die euch von anderen Menschen trennten,
 auch wenn ihr das nicht benennen konntet. 
Mit diesen Kräften und Fähigkeiten bestand eure Aufgabe darin,
 euer Leben aufzubauen und dem innewohnenden Schwung zu erlauben,
 euch in etwas anderes hinein zu führen
 als wohin die meisten Menschen gehen. 
Die ursprünglichen Planer der Erde waren 
Mitglieder der Familie des Lichts,
 Wesen die für einen Teilbereich des Bewusstseins arbeiteten,
 der Licht genannt wird und mit dem sie verbunden waren. 
Licht ist Information.
 Mitglieder der Familie des Lichts erzeugten die Information 
und würden in der Lage sein, daran teilzuhaben 
und ihr besonderes Wissen weiterzugeben. 
Wir erinnern euch daran, 
ihr seid die Familie des Lichts,
 und Millionen von euch sind auf Anweisung 
zu dieser Zeit auf der Erde. 
Als Mitglieder der Familie des Lichts hat jeder von euch die Fähigkeit, 
die Licht-Schwingung in euren Körper zu ziehen 
und auf der irdischen Ebene zu verteilen. 
Ihr denkt, ihr seid Fleisch und Knochen, wo ihr doch tatsächlich eine Kombination von intelligenten elektromagnetischen Signalen seid. 
Die Entwicklung, durch die ihr zur Zeit geht, bringt den Vorgang mit sich, einen Licht-Körper zu erzeugen und einzugliedern.
 Euer Licht-Körper muss gemildert, 
beschäftigt und gespannt werden, 
damit er sich selbst bewusst wird. 
Klarheit im Hinblick darauf, wer ihr in eurer Realität zu sein beabsichtigt,
 ist einer der wichtigsten Schlüssel bei dem Aufbau eures Licht-Körpers. 
Euer Licht-Körper weiß, dass er durch Gedanken erschafft, 
und verbindet euch mit dem Stoff der Schöpfung. 
Durch euren Licht-Körper öffnen sich Zeit-Linien mit Zugängen zu vielschichtigen Dramen, und eure Herausforderung gewinnt an Kraft, während ihr anscheinend eine nicht-kartografierte, 
trotzdem bekannte Landschaft sichtet.
 Ihr seid mit allem verbunden, was besteht, 
und euer Entwicklungs-Sprung ist dazu da, 
diese neue Bewusstheit mit Sinn zu füllen
 und in eurem Jetzt in Betrieb zu nehmen. 
Seid versichert, liebe Freunde, dass eine höhere Ordnung
 und ein höherer Zweck vorhanden sind. 
Eure Aufgabe ist, euer Anliegen durch eure Körper auf die Erde zu bringen.
 Dieses Anliegen verursacht eine Neuordnung von vielen Ebenen des Daseins – die allesamt in demselben Jetzt bestehen. 
Besonders wichtig zur Erkundung der zahlreichen Ansichten der Wirklichkeit ist es, mit dem wesentlichen Bestandteil von euch (dem geistigen Auge) einen tieferen Blick in euer Gefährt zu tun – euren physischen Körper.
Euer Licht-Körper hält das Wesentliche eurer multidimensionalen, vielschichtigen Identität, die ihr erreichen könnt durch euren Wunsch, euch mit der größeren Selbst zu verbinden, von dem ihr spürt, dass ihr es habt.
 Euer Licht-Körper wird in der Lage sein, durch die Verschiebung eurer bewussten Absicht von einer Sichtweise zur anderen zu wechseln, genauso, wie der Kanal des Fernsehers gewechselt wird. 
Euer Licht-Körper hält verschlüsselte Daten. Er übersetzt Körpersprache von Welten und Wirklichkeiten durch euren physischen Körper für euch.
 Eure Aufgabe ist es, die Feinheiten und Gleichzeitigkeiten zu erkennen,
 die er euch anzeigt. 
Um euch selbst zu verstehen, stellt euch ein vielschichtiges Wesen vor, jeder Teil hat einen verschiedenen Körper, 
der atmet und mit den anderen verbunden ist.
 Ihr seid physische, mentale, emotionale, spirituelle Wesen, 
die durch einen Licht-Körper verbunden sind, 
der Energie ausstrahlt und euch mit einer unendlichen Zahl von Licht-Wesen verbindet. 
Die Materie ist einfach nur eingeschlossenes Licht. 
Während ihr euren Licht-Körper erzeugt, findet eine Neu-Zusammenstellung eures molekularen Aufbaus statt, der euren Griff auf die Materie löst, damit ein spirituelles Verständnis euer tägliches Leben führen kann. 
Es geschieht nur durch euren Geist (Spirit), durch den ihr ein Verständnis dessen erreicht, was mit eurer Welt passiert.
 Die Erschaffung eures Licht-Körpers erlaubt weniger Materie, 
sich mit Licht zu verbinden und in euren Körper einzufügen. 
Dies bietet euch einen freieren Ausdruck und erlaubt euch,
 eure Quelle zu suchen. 
Ihr werdet die Veränderungen an eurem Körper buchstäblich sehen.
 Er wird lebendiger werden, schöner, stärker, und fähiger, etwas zu tun. 
Er wird der Erzeuger und Bearbeiter zahlloser Informationen werden.
 Ihr müsst fähig werden, innerhalb eures Körpers mit einem höheren elektrischen Strom zu arbeiten. 
Dies wird schließlich Lösungen bringen für all die auflaufenden Herausforderungen, denen ihr begegnet. 
Erhöhte Kraft in euch wird versteckte Talente wieder beleben, 
und eine Neugeburt seelisch-geistiger Fähigkeiten auslösen: 
Hellsehen, Hellhören, Gedankenlesen, sowie bewusste Wahrnehmung, 
die ein Wissen be-inhaltet weit außerhalb von dem, 
was ihr im Augenblick bedenken könnt. 
Wenn dieser elektrische Strom durch euren Körper fließt, wird neben den althergebrachten Bahnen eine Umgehung erzeugt, die euch dazu bringt, euch lediglich innerhalb von begrenzten Mustern mitzuteilen und Daten auszutauschen. Ihr werdet eine Leiter erklimmen und eine andere Aussicht erleben, von der ihr die Wirklichkeit interpretieren könnt. 
Die letztendliche Gewaltherrschaft in einer Gesellschaft 
besteht nicht aus Kontrolle durch Kriegsrecht. 
Es ist Kontrolle durch geistig-seelische Beeinflussung des Bewusstseins, durch die die Wirklichkeit festgeschrieben wird, so dass diejenigen, die in ihr leben, nicht einmal bemerken, dass sie im Gefängnis sitzen.
 Sie verstehen nicht einmal, dass es etwas außerhalb von dem gibt,
 wo sie leben. 
Wir vertreten das, was außerhalb von dem besteht, 
was man sie gelehrt hatte.
 Wir, als Mitglieder der Familie des Lichts, 
sind dabei, eine neue Erde zu erschaffen, die FREI ist.



Dienstag, 21. Juni 2016

Energien zur Sommersonnenwende am 21.Juni 2016

Die Energien stehen auf Umbruch, 
auf Neubeginn. 
Sie fordern uns immer deutlicher dazu auf, 
uns für uns selber einzusetzen. 
Auch die Energien zum Vollmond am 20.6.2016 stehen ganz in diesem Zeichen. 
So manche Reinigungsprozesse sind gerade auf ihrem Höhepunkt angelangt. 
Was hindert dich (noch) daran, dich für dich selber klar einzusetzen? 
Die Diskrepanz zwischen etwas wollen und es irgendwie nicht zu können, ist eine heilsame Erfahrung, sofern wir sie zu deuten wissen. 
Sie führt uns deutlich unsere innere Mechanismen vor Augen, abgespeicherte Irrtümer und überaltete Strukturen, 
von welchen wir uns immer wieder haben zurückhalten lassen. 
Je mehr es uns vorwärts drängt, 
desto deutlicher wird dies, 
bis wir nicht mehr wegschauen können. 
Viele von euch haben bereits vor längerer Zeit damit begonnen, 
an etwas zu arbeiten - an sich selber und/oder an ihrem Herzens-projekt.
 Die vergangenen Monate waren viele von diesen Projekten noch unsichtbar, oder liefen noch etwas verhalten an. 
Langsam, Schritt um Schritt wurden wir seit der Frühlings-Tagundnachtgleiche in die Tiefe geführt, 
noch weiter zurück, als je zuvor. 
Dort gab es so einiges zu bergen, was zuvor noch nicht zugänglich war.
 Deswegen ging es auch bei den meisten in der äußeren Welt nicht so schnell vorwärts, wie wir uns das vielleicht gewünscht hätten. 
ABER: 
Dies war eine außerordentlich wichtige Periode. 
Hier konnte wir sehr viel essentiell Wichtiges lernen. 
Wir konnten uns auch selber noch einmal um einiges besser verstehen 
und anders kennen lernen. 
Hast die Aufgaben der letzen Monate angenommen? 
So wirst du festgestellt haben, dass es dabei sehr in die Tiefe ging. 
So manches, was wir zuvor übersehen hatten
 (bzw noch nicht sehen konnten) zeigte sich - 
auf viel tieferer Ebene.
 Diese mühevolle, aber sich lohnende Arbeit verschafft uns jetzt mehr Raum und mehr Energie, um jetzt mit mehr Kraft und Durchsetzungsvermögen
 an das heran zu gehen, was wir wirklich in diesem Leben leben möchten.
In den nächsten Wochen und Monaten kommt nun mehr Bewegung, 
mehr Schwung und Unterstützung für die äußere Umsetzung dazu. 
Dennoch - es bleibt an uns, ob wir die Schritte wagen. 
Vielleicht bemerkst du jetzt auch,
 dass du nicht mehr so sehr bremsen lässt, 
wie noch vor einigen Monaten und deine Blockaden 
oder Ängste nun überwinden kannst. 
Oder aber es wird dir nun deutlicher denn je,
 was dich da eigentlich bremst und so kannst du dich erlösen. 
Was wir nun an Wissen gewinnen konnten, 
möchte jetzt auch wirklich in unserem Leben verankert werden. 
Schrittweise will sich das in unserem Leben auch umgesetzt werden. 
Wie schnell das vor sich geht, lässt sich verallgemeinert nicht sagen - 
dies hängt von der Art deiner Herausforderung/Mission ab 
und auch von der Tiefen-Arbeit, die bisher geschafft wurde.
 Mut brauchen wir in nächster Zeit ganz bestimmt, 
denn wenn es an die Umsetzung in der äußeren Welt geht, 
werden wir gefordert, ganz klar für das aufzustehen,
 wofür wir hier sind und was wir leben möchten.
 Bei Umsetzung bemerken wir erst, wie ernst es uns eigentlich selber ist und wie viel Einsatzbereitschaft wir wirklich mitbringen.
 Ein "neues Leben" fällt uns nicht nur so einfach zu, 
es fordert unsere Entschiedenheit und Standhaftigkeit heraus. 
Wer beim ersten Stürmchen schon flieht, 
sich abbringen lässt, 
ist ganz einfach noch nicht so weit. 
Dann muss erst noch tiefer in sich gegraben werden, 
um Blockierungen und Ballast an die Oberfläche zu bringen 
und dort zu erlösen. 
Doch du schaffst das, wenn du es willst! 
Wer diesen Weg der Veränderung beschreiten will,
 wird geprüft,
 aber er bekommt auch immer genau die Unterstützung, 
die er wirklich braucht! 
Diese Zeit unterstützt uns nicht nur, Neues anzupacken 
und es ins Leben zu bringen, 
sie fordert uns immer deutlicher dazu auf. 
Alle Türen, 
zurück in die alte Bequemlichkeit, 
schließen sich - 
eine nach der anderen. 
Es ist unser so lange antrainiertes Lebensmuster, 
uns lieber zurückzuhalten, nur nicht zu auffällig oder "laut" zu werden, 
das uns immer wieder zurück halten will.
 Immer noch tragen viele den übergestülpten, konditionierten Glauben in sich, dass sie das große Glück nicht wert seien,
 oder sie nicht stark genug wären. 
Geh zu deinem Glück hin, 
auch wenn dir innere Strukturen immer wieder erzählen wollen, 
dass du es nicht verdienen würdest oder du irgendetwas nicht kannst.
 Diese Lüge dürfen wir erkennen. 
Keiner kann dich zwingen, Lügen zu glauben - es liegt in dir!
Es gibt nicht die wenigen "Glückskinder", welchen alles von alleine zufliegt.
 Es gibt aber manche, die genau wissen, was sie wollen 
und dass sie es nicht zulassen werden, dass es ihnen kaputt geredet wird, oder dass andere sich einmischen. 
Sie tun es einfach. 
Die Kraft hierfür findest du allein in deinem Inneren. 
Deine tiefe Seelenkraft kennt deine Wahrheit. 
Sie weiß ganz genau, wie kraftvoll und strahlend du wirklich bist!
 Entfalte sie, verbinde dich mit ihr!
 Die Rückverbindung mit deiner Seelenkraft ist dein einziger Schlüssel, 
der dich wirklich wieder mit dir selber, 
mit deiner wahren Kraft
 und deiner inneren Wahrheit verbindet. 
DIES ist es, worum es bei all diesen Prozessen wirklich geht! 
Es geht im Grunde gar nicht so sehr darum, 
dass wir das bekommen, 
was wir uns wünschen. 
Es geht nicht ums Ankommen an sich. 
Es geht darum, dass unsere tiefen Herzenswünsche und das Streben unserer Seele unser Antrieb sind, 
der uns wieder in unsere Stärke zurück führen wird. 
Können wir DIESE Aufgabe annehmen,
 kommt der Rest ganz von allein!
Wünscht du dir Unterstützung
 für die Rückverbindung mit deiner Seelenkraft?
 Hierfür empfehle ich dir mein Buch: "Die Befreiung kraftvoller Weiblichkeit". So vieles von dem, was jetzt genau wichtig ist und wird, kannst du dort noch viel genauer und tiefgreifender "studieren" -

Falls du meine Bücher noch nicht kennst, möchte ich sie dir sehr ans Herz legen. Sie enthalten viele wichtige Informationen zur Befreiung deiner Seelenkräfte, zum Erkennen und sich Lösen aus schädlichen Strukturen. 
Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni
Meine Beiträge dürfen sehr gerne geteilt werden!
Wenn du den Beitrag kopieren willst, dann unverändert/ungekürzt und bitte nur mit der folgenden Quellenangabe 
(unter oder über dem Posting in der selben Schriftgröße wie der Text): 

 "Quelle: http://eva-maria-eleni.blogspot.com/




Montag, 20. Juni 2016

Sommersonnenwende und Vollmond

Es baut sich gerade eine unglaubliche Energie auf, welche durch die Sommersonnenwende (21.Juni) und den Vollmond (20. Juni) extrem verstärkt wird. 
Der längste und hellste Tag steht bevor 
und selbst die Nacht wird vom vollen Mond erhellt.
Helligkeit und Licht - überall
Diese Helligkeit und dieses Licht bewirken, 
dass vieles beleuchtet wird, was bis jetzt noch im Verborgenen lag.
 Alles wird gerade bis in den letzten Winkel durchlichtet 
und noch so manches darf , oder soll gerade jetzt er-leuchtet werden. 
Leider ist es so, dass bei weitem nicht alles, 
was nach außen hin so hell scheint, auch wirklich lichtvoll ist.
Für uns alle heißt es jetzt 
"Schau hin und erkenne"
0der genauer gesagt 
"SCHAU BEI DIR HIN 
UND ERKENNE IN DIR 
UND FÜR DICH"
zuviel Außenschau könnte diese Tage wiederum trüben.....
Täuschungen jeglicher Art führen gerade zu vielen Enttäuschungen. 
Das ist schmerzhaft, aber gut und notwendig. 
Alte Glaubenssätze lösen, sich,
 alte Verbindungen, 
vor allem aber alte, fälschlich angenommene 
oder übernommene Programme. 
Unehrlichkeiten verlieren den Boden und jede Maske , 
welche wir noch tragen, 
verliert ihr Gesicht, welches sich hinter ihr versteckt.
Nichts bleibt beim Alten
Im Grunde ist dies alles ein enormer Befreiungsschlag
 und wenn wir diesen annehmen 
und mutig durchschreiten, 
dann werden wir freier und stärker daraus hervor gehen.
Nutzen wir die gedanklichen oder tatsächlichen Sonnwendfeuer,
 um alles zu verbrennen, was uns nicht mehr dienlich ist.
Vertrauen wir den enormen Kräften,
 dass das Beste für jeden geschieht.
Ich schenke euch heute die Blüte der Braunelle - "selfheal"
 ....möge sich jeder einzelne von uns gut um sich selbst kümmern. 
Ihr wisst, wenn ihr euch selbst heilt, dann heilt auch euer Umfeld.

Alles Gute, viel Kraft, Mut , Tapferkeit, Freude und vor allem Vertrauen


Die Smaragdcodes und die Rückkehr in den Garten der Kreativität

Erzengel Michael durch Celia Fenn
Veröffentlicht am 18. Juni 2016
Originaltext HIER
Juni/Juli 2016:
Sonnenwende,
 Planetares Neujahr
 und das Löwentor
Geliebte Lichtfamilie, 
wieder einmal nähert ihr euch der Jahresmitte
 mit ihren kraftvollen Wellen kosmischer Energie. 
Zuerst kommt die Sonnenwende am 20. Juni, 
die einen “Wendepunkt” in euren Schöpfungsspiralen markiert. 
Die Erde erreicht ihren äußersten “nach außen gerichteten” Punkt 
und hält in diesem Moment inne, als würde sie stillstehen, 
dann kehrt sie zurück,
 um eine weitere kreative Spirale um die Sonne herum zu drehen.
 Auf der Nordhalbkugel ist es die Sommersonnenwende,
 gekennzeichnet durch den längsten Tag 
und die kürzeste Nacht des Jahres; 
auf der Südhalbkugel ist es die Wintersonnenwende, 
gekennzeichnet durch den kürzesten Tag und die längste Nacht des Jahres.
Diese Veränderung in den Energien leitet eine Serie von kraftvollen Ereignissen ein, welche die nächste Phase eurer persönlichen
 und planetaren Entwicklung bestimmen werden. 
Im Juli, am 26. werdet ihr ins Planetare Neujahr eintreten, 
wenn die hereinkommenden Wellen Transformierender Energie
 der Großen Kosmischen Welle 
des am 8. August (8/8/1) stattfindenden Löwentor-Portals vorausgehen.
 Zu dieser Zeit werden neue Lichtcode-Schablonen für das kommende Jahr in die Kristallinen Neue-Erde-Gitter der Erde integriert.
Zu dieser Zeit, Geliebte, wird es kraftvolle Diamantlicht-Wellen aus dem Galaktischen Zentrum geben. 
Ebenfalls zu diesem Zeitpunkt werdet ihr kraftvolle Übertragungen der Magenta- und Türkisfarbenen Lichtcodes empfangen,
 um die Göttlich-Weiblichen
 und -Männlichen Energien
 ins Gleichgewicht zu bringen.
 Und schließlich werden die strahlenden Smaragdcodes aus dem Kosmischen Herzen übertragen, um euch zu erlauben
euer gesegnetes Geschenk des Lebens auf einer biologischen Welt,
 wo ihr in den materiellen Reichen kreiert und co-kreiert, 
vollständig zu integrieren und zu erfahren.
Die Smaragdcodes und die Rückverbindung zur Seele und zur Natur: 
Der Tanz der Magie und Sinnlichkeit
Geliebte,
 der Zweck des Diamantlichts und der Diamantcodes besteht darin, 
euch bei eurer Wiederverbindung mit eurem Galaktischen Selbst und dem Verstehen eurer Ursprünge in der Galaxis sowie eurer Verbindungen zu den Sternennationen zu unterstützen. 
Der Zweck der Smaragdcodes besteht darin, euch bei eurer Rückverbindung zur Erde, zu eurem körperlichen Sein und zu eurem Erbe und eurer Macht als Lichtwesen in physischer Form zu unterstützen.
Wir bitten euch, die strahlenden Smaragdgrünen Lichtcodes in euren Lichtkörper und euren physischen Körper fließen zu fühlen,
um eure tiefen Zellerinnerungen an das Leben in einem Paradiesgarten
 von Liebe, Harmonie und Kreativität wieder zu erwecken. 
Dies war immer der Plan für das menschliche Leben,
 in Harmonie mit der Natur in einem Planetengarten 
der sinnlichen Freude und des Genießens zu leben.
Ihr fragt vielleicht, nun, warum ist das heute nicht so? 
Warum sind wir von dieser Idee so weit entfernt? 
Wenn ihr euch umseht, erblickt ihr Chaos, Gewalt und Unglück, 
das so weit entfernt vom ursprünglichen Plan zu sein scheint. 
Geliebte, es kam eine Zeit, da ihr als Menschheit die Entscheidung traft, eure Kollektive Entwicklung auf eine Erforschung der niederen Dichte und der Dualität zu fokussieren.
 Dies bedeutete eine Erfahrung des Wesens von “Gut und Böse” in materieller Form.
 Dieses “Experiment” im Kollektivbewußtsein, in den biblischen Geschichten als “Fall” beschrieben, ist jetzt so ziemlich abgeschlossen, und ihr, als Lichtfamilie, seid bereit, “nach Hause” zurückzukehren,
 in den Garten und in das Höhere Bewußtsein jenseits der Begrenzungen der Dualität.
Dies wird erreicht durch den sogenannten Aufstiegsprozeß. 
Die erste Phase dieses Prozesses bestand in der Aktivierung des Diamantlichtkörpers, der zur Zeit des “Falls” abgekoppelt wurde. 
Diese Wiederanbindung ist die Arbeit der Diamantlichtcodes. 
Die erste Phase besteht in der Neuverdrahtung des physischen Körpers und des Lichtkörpers sowie der Heilung des Getrenntseins von eurer inneren Göttlichkeit und von der Natur, welche die Folge des Falls in niedrigere Frequenzen und in die Dualität war.
Indem ihr euer Bewußtsein anhebt, kehrt ihr in den Zustand des Einheitsbewußtseins und des “Einsseins” zurück, der euch erlaubt, in der Fünftdimensionalen Neuen Erde zu sein. 
Doch um den Prozeß abzuschließen, müßt ihr auch den Smaragdlichtcodes erlauben, ihre Arbeit zu tun, nämlich euer Herz und eure Seele für die Göttlichen Lichtflüsse zu öffnen, 
die auf der Neuen Erde Magie und Fülle erschaffen.
Als ihr anfingt, in den dichteren Dimensionen der Dritten Dimension zu leben und die Dualität zu erforschen, fandet ihr es nützlicher, mit dem Verstand und dem Ego und mit den linkshirnigen Fähigkeiten des linearen Denkens und der Logik zu arbeiten. 
Im Laufe der Zeit wurde dieses “Umgehen” der rechten Gehirnhälfte
 mit ihrer intuitiven Weisheit und des Herzens mit seiner uralten Weisheit
 für euch zu einer Lebensweise. 
Ihr wart wirklich und wahrhaftig “abgeschnitten”, und euer physischen Körper wurde im Laufe der Zeit neu verdrahtet, um sich an diese neuen Erfahrungen und Energieflüsse anzupassen.
 Als Ergebnis davon erhob sich die Seele nach oben und verankerte sich über dem physischen Körper in dem als “Seelensternchakra” bekannten Energiezentrum. 
Die Seele war immer noch in der Lage, den Körper zu leiten, 
doch aus einer “Entfernung”, die nur durch Meditation und Gebet überbrückt werden konnte.
 Die Chakras erschufen neue Energiepfade, wobei der Verstand der linken Gehirnhälfte sowie der Solarplexus dominant waren, und die rechte Gehirnhälfte und das Herz weitgehend umgangen wurden. 
Diese “Verdrahtung” von Körper und Seele/Geist hat die Art von destruktiver und angsterfüllter Gesellschaft erschaffen, die ihr heute seht.
 Ihr habt eine Kultur, die ihre Probleme nicht lösen und keinen Ausweg daraus sehen kann, weil sie unfähig ist, zusammen mit dem Herzen, 
der Seele und der Kreativen Essenz zu funktionieren.
Also, Geliebte, öffnete der Aufstiegsprozeß, zuerst geleitet vom Christusbewußtsein, die Herzen jener, die dazu bereit waren, damit zu beginnen, die Energie von Liebe und Einssein zu erfahren und sich wieder mit der rechten Gehirnhälfte und der intuitiven Weisheit des Göttlich-Weiblichen zu verbinden. 
Darauf folgten die Diamantcodes, die den Lichtkörper reaktivierten
 und der Seele erlaubten, herabzukommen und sich im Herzen zu verankern, welches zum Zentrum des Neue Erde-Wesens wurde.
Nun, Geliebte, erlauben euch die Smaragdcodes, 
den Prozeß abzuschließen. 
Um das Herz und die Seele mit der Erde wieder zu verbinden
 und den Fluß der Göttlichen Schöpferenergie vom Kronenchakra durch die linke und rechte Gehirnhälfte gleichermaßen neu zu verdrahten, wodurch ein neuer und ausgeglichener Fluß der Magisch-Schöpferischen Energie erschaffen wird, 
der auf der Erde durch eure Kreativität ausgedrückt werden kann. 
Indem ihr diesen “Neuverdrahtungs”-Prozeß zulaßt, werdet ihr euch mit dem Kreativen Tanz eurer Seele aufs neue verbinden und ebenso mit dem Fluß der Magie und Synchronizität, der stattfindet, wenn eure Seele mit Göttlichem Licht auf der Erde und mit der Natur erschafft und tanzt.
Ihr werdet wieder die sinnliche und schöpferische Freude fühlen, während eure Seele die Erdenexistenz in einem Zustand des Fünftdimensionalen Bewußtseins und des “Einsseins” und aus einem Zustand des ausgeglichenen Flows und der Kreativität heraus erfährt.
Euer Diamant-/Smaragd-Herz und eure Kreative Essenz
So, Geliebte, seid ihr in dieser Endphase des Aufstiegs- und Transformativen Prozesses eingeladen, euer Diamant-/Smaragd-Herzlicht vollständig zu aktivieren und zur Essenz dessen, Wer Ihr Seid, zurückzukehren – ein schöpferisches und ausgeglichenes Wesen,
 das in innerer Harmonie mit dem Selbst und der Seele lebt.
Jetzt ist die Zeit, um wirklich anzufangen, das Gleichgewicht der rechten und linken Gehirnhälfte zu aktivieren, das “Getrenntsein” zu heilen, 
indem ihr euch mit euren schöpferischen Fähigkeiten wieder verbindet 
und euch mit Schönheit und mit den Hohen Frequenzen
 der Harmonischen Schöpfung umgebt.
Wenn ihr euer Heiliges Herz aktiviert und ihm gestattet, 
ein Teil des Göttlichen Lichtflusses innerhalb der vierphasigen Energien von Diamant, Smaragd, Magenta und Türkis zu werden, dann wird sich die rechte Gehirnhälfte aktivieren und die Seele wird beginnen, sich durch Sinnlichkeit, Verspieltheit und Magische Schöpfung auszudrücken.
Geliebte, wenn ihr diesen ausgeglichenen Fluß der göttlichen Energien in eurem Sein zulaßt, werdet ihr fühlen, wie ihr euch auf verschiedene Frequenzen ausrichtet und in einem anderen Tempo und Rhythmus lebt. 
Ihr werdet euch ruhig, friedlich und fokussiert auf euren höheren Zweck
 im Leben fühlen und das Werk eurer Seele in der gerade zur Welt kommenden Neuen Erde verwirklichen.
Daher bitten wir euch, euch an diesen kraftvollen Energiewellen zu erfreuen und ihnen zu erlauben, eure kreatives und intuitives Selbst gemeinsam mit euren Herzenergien zu aktivieren. 
Es ist Zeit, zurückzukehren in den Garten der Kreativität!


 Text © Celia Fenn 2016, Übersetzung © Zarah Zyankali 2016, Bildquelle unbekannt. Dieser Text darf weitergegeben werden, SOLANGE er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angehängt ist und zum Originaltext sowie zu dieser Übersetzung verlinkt wird. Danke.