Samstag, 5. März 2016

Unser Körper geht jetzt durch große Klärungsprozesse –

 Text: ROBERT BETZ
Mach hierbei aktiv mit, nimm sie bejahend an,
sonst fühlst du dich als ihr Opfer
Die jetzt stetig höher schwingende Energie von Mutter Erde
 (sie befindet sich energetisch in einem einzigartigen Aufstiegsprozess)
 bewirken im feinstofflichen Körper des Menschen,
 der unseren physischen Körper umgibt, durchdringt und erhält,
 zum Teil heftige ‚Reibungsprozesse‘. 
Alles was niedriger schwingt als die Liebe
 (Emotionen wie Angst, Wut, Scham, Schuld u.a.) 
wird stärker spürbar, u.a. in körperlichen Symptomen 
wie Enge, Schwere, Leere, Druck, Spannung und Schmerzen.
Das ist eine Aufforderung, aufzuräumen mit unserer Vergangenheit, 
Frieden zu machen mit allen Mitmenschen wie Eltern, Geschwistern, 
Ex-Partner u.a. und sein Herz zu öffnen für den Fluss der Liebe, 
die nur wenig fließen konnte, nachdem wir unser Herz bereits
 in der Kindheit verschlossen haben. 
Die Liebe zu dir selbst und deinen Mitmenschen, 
zu deinem Frau- bzw. Mann-Sein, 
zu deinen Gefühlen, Empfindungen 
und zu deinem Körper ist DER Schlüssel für die neue Lebensqualität,
 zu der wir jetzt herzlich eingeladen sind.
Mach diesen Klärungs-, Befreiungs- und Friedensprozess jetzt aktiv mit
sonst fühlst du dich als Opfer deiner Symptome
 und der Ereignisse um dich. 
Alle Meditationen meiner CDs dienen dir auf diesem Weg. 


DIE LIEBE VON FRAU ZU MANN

 
Sei offen ohne Erwartung,
 halte dennoch Ausschau nach dem Mann, dessen Seele nach Dir ruft.
Und dann, wenn er vor Dir steht, nimm seine Hand 
und führe ihn sanft zu Deinem Herzen, 
dort, wo er Deine Wärme fühlen kann, Ruhe und Geborgenheit findet.
Schau ihm tief in seine Augen und sehe das Vergrabene,
 was in ihm noch schläft, aber auch das, was schon erwacht ist.
Schau in seine Augen und sehe seine Angst,
 seine Unsicherheit, seine Tränen. 
Er hat nie gelernt, seinen Gefühlen Ausdruck zu verleihen. 
"Ein Mann darf nicht weinen, er muss stark sein."
Und seine Angst ist die Angst seiner Vorahnen; 
sie kämpften in vergangener Zeit, und der Mann, der vor Dir steht,
 trägt dies alles auch in sich.
Fühle in dem Mann, den Du liebst, all seine Belastungen, 
seine Ängste, seine Unsicherheit und wisse, 
dass das, was er sucht, ist Zuflucht, ein Zuhause. 
Es ist das Heim in Dir.
Schenke ihm Deinen warmherzigen, tiefen, vertrauensvollen Blick
 und verschmelze mit seinem.
Eine Frau ist doch Leben, sie ist fruchtbar, sie gebärt Leben, 
also schenke ihm ein neues Leben und heile seine Wunden.
Zeige Dich ihm als stolze Frau,
 als treuer Freund,
 als freudvolle Gefährtin, 
als Hüterin seiner Seele.
Lade ihn ein zu Deiner Liebe, sanft und zärtlich, 
so, dass er mit seinem ganzen Stolz, sich Dir als Mann würdig nähern kann.
Schritt für Schritt nach vorn zu Dir...
Und wenn er stehen bleibt oder den Rückzug wählt, 
liebe ihn weiter, einfach durch Dein Sein,
 sei für ihn da, auch wenn er weit weg ist. 
Er wird es spüren ... 
Und er wird wieder aus seiner altbekannten Höhle hervortreten 
und Dir wieder einen Schritt näher kommen.
Beruhige Du in der Zwischenzeit Dein eigenes Herz,
 das so wild pocht und sich schenken möchte in der Liebe. 
LIEBE DICH und bleibe geduldig, wartend auf seine Rückkehr.
Lass ihn auch den kleinen Jungen sein, 
der den Schoß der Mutter sucht.
Auch als Mann sucht er noch immer Geborgenheit und Schutz.
Halte ihn, liebe ihn ehrlich, bedingungslos, frei;
 so erlöst Du ihn.
Liebe ihn so sehr, dass sein Körper, sein Herz, seine Seele Dir vertrauen.
Und dann reiche ihm Deine Hand und tanze mit ihm; 
schwebe mit ihm durch die tobenden Winde und stillen Wälder.
Reich ihm den Kelch der Liebe und lass ihn trinken vom samtig weichen, berauschenden Trank Deines Seins.
Stütze und schütze ihn, einfach nur dadurch,
 dass Du ihn bedingungslos liebst.
Und lass ihn Dein Vertrauen spüren,
 in dem Du Dich in seine Arme fallen lässt.
Auch wenn Du selbst schon oft fallen gelassen wurdest, 
vertraue erneut und lass Dich fallen, lass ihn Deine Liebe spüren.
Dadurch lehrst Du ihn, sich zu befreien, 
sich selbst zu vertrauen durch seine Hingabe.
Lehre ihn zu verschmelzen mit sich, mit Dir, mit der Liebe,
 mit der Welt und der ganzen Göttlichkeit, 
einfach nur durch Deine bedingungslose Liebe.
Ermutige ihn, stille seinen zerreißenden Hunger,
 höre hin was er Dir zu sagen hat,
 halte ihn in Deinen Armen,
 erlöse ihn mit Deinem Herzen, 
heile ihn mit Deiner Seele.
Und dadurch wiederum sättigst Du Dich selbst,
 gestützt und beschützt durch seine starken Arme, 
seine klaren Geist, 
sein liebendes Herz,
 seine tanzende Seele.







Willst du ständig jemand helfen und therapieren?


"Wenn du an dir gearbeitet hast, 
...wenn du deine Wunden aus der Kindheit und aus vergangenen Beziehungen geheilt hast, 
dann musst du keine Energie mehr in einen Mann investieren, 
der noch mit seinen alten Verletzungen beschäftigt ist. 
Du wirst einen Mann finden wollen, 
der selbst heil ist anstatt dich in einer Beziehung emotional völlig zu verausgaben, 
wo es nur um gegenseitige Therapierung eurer Wunden geht. 
Überlasse die Therapie ausgebildeten Therapeuten, 
arbeite an dir selbst und deinen Themen 
und du wirst Männer anziehen, die das selbe getan haben."

©Graham R. White, Bild Appunti di Viaggio
*
Für mich auch ganz entscheidend dabei neben der Selbstheilung:
Aufzuhören, jemanden retten oder therapieren zu wollen! 
Dafür ist jeder selbst zuständig und muss sich aus eigenem Antrieb (!!!) ggf. professionelle Hilfe holen.



 Wenn man ständig helfen will,

dann ist das ein Hinweis auf sich selbst. 

Überlege dir: 
Was gibt mir dieses Helfersyndrom? 
Fühle ich mich gut, wenn ich gebraucht werde? 
Definiere ich mich darüber, wie gut ich das mache? 
Oder versuche ich hier vielleicht, eine alte Wunde zu heilen
 und etwas zu "schaffen", was ich bei meinem Vater/meiner Mutter nicht geschafft habe als Kind - einen emotional nicht erreichbaren Mann zu "knacken" und mir damit nachträglich zu beweisen, 
dass ich die Liebe meines Vater/meiner Mutter doch wert gewesen wäre? 
Versuche ich, meinem Seelenparter aus seiner Misere herauszuhelfen
 und ihn zu "retten" und re-inszeniere ich dabei ein Thema aus meiner Kindheit (das ist beispielsweise bei Menschen der Fall, deren Eltern alkoholabhängig, süchtig, depressiv oder sehr unglücklich waren). 
Gerade Seelenpartner zeigen uns deutlich wie kaum jemand anderer
 durch ihr Verhalten im Außen,
 wovon wir in unserem Inneren zutiefst überzeugt sind. 
Und geben uns so die Möglichkeit, unsere destruktiven Beziehungsmuster zu erkennen und zu heilen.

Buchtipps:

Ich lasse DEINES bei Dir - Co-Abhängigkeit erkennen und lösen 
von Susanne Hühn 

Wenn Frauen zu sehr lieben: Die heimliche Sucht, gebraucht zu werden
von Robin Norwood 

Liebe und Abhängigkeit: Wie wir übergrosse Abhängigkeit in einer Beziehung beenden können
von Howard Halpern

Und wo bleib ich?: Selbstliebe und Selbstfürsorge für Angehörige von Depressiven 
von Susanne Hühn



Freitag, 4. März 2016

Energien im März: Neuanfang

Hallo zusammen und willkommen zum Energy Forecast 
für den März 2016, hier aus Palo Alto in Kalifornien.
Lasst uns zuerst gemeinsam ein paar Atemzüge nehmen.
Ein Atemzug, um dich genau hier, wo du gerade bist, zu sammeln –
 um alles wahrzunehmen, was um dich herum geschieht… 
Geräusche ebenso wie Gefühle.
Und ein weiterer Atemzug,
 um die Energien des März in dein Leben einzuladen.

Der März wird einen neuen Anfang einleiten – nicht nur für das Jahr 2016, sondern einen Neuanfang, der die letzten vier Monate abschließt. 
November und Dezember waren in vielerlei Hinsicht sehr heftige, chaotische und kraftvolle Monate auf diesem Planeten,
 und sie haben viele Menschen mit gewissen Nachwirkungen zurückgelassen, die noch bis in den Januar spürbar waren.
 Viele fühlten sich lethargisch, energielos, spürten eine Schwere 
oder machten harte Erfahrungen in der Auseinandersetzung 
mit sich selbst oder der äußeren Welt. 
Auch im Februar war das noch bemerkbar,
 jedoch mit einem gewissen Hin und Her verbunden. 
Du kannst dir das in etwa wie einen Ziehharmonika-Effekt vorstellen, 
der auf deine Emotionen, Gedanken und Erfahrungen wirkte. 
Es können also recht ernüchternde Talfahrtengewesen sein, 
aber dann auch Zeiten komprimierter Angst oder anderer verdichteter Emotionen, um dich in Erfahrungen der inneren Weite zu treiben.
Im Februar Forecast sprach ich über die „Erwachens-Energie“,
 die für manch einen in diesem Monat stark spürbar war.
 Wir stehen alle an unterschiedlichen Punkten unserer Reise, 
aber da gibt es auch einen kollektiven „roten Faden“, 
der sich zurzeit durch die Welt bewegt. 
Und die Erwachens-Energie, 
die im Februar wieder in starker Weise auftauchte –
 nachdem sie für die meisten Menschen monatelang schlummerte –,
 wird im März und April und darüber hinaus in Richtung Sommer 
eine wirklich große Sache werden.
Für diejenigen von euch, die sich in letzter Zeit fühlten, 
als befänden sie sich im Winterschlaf, bedeutet das folgendes: 
Wenn der Februar dich nicht sanft aus diesem Zustand herausgeholt hat,
 wird es der März mit einem großen Knall tun!
 Ein Urknall, der dich zurück ins Leben bringt. 
Ein Knall, der dich in deine Gefühle, dein Sein und dein Tun zurückbringt – in diese drei Aspekte deiner selbst, die dich lebendig fühlen lassen.
DAS VERBORGENE GESCHENK DES VERGLEICHS MIT ANDEREN

Diejenigen unter euch, für die der Februar sehr intensiv war, 
sind vielleicht durch große Angstzustände gegangen – 
ein intensives Erleben von Gefühlen und eine Menge Symptome, 
wie z.B. das Gefühl, isoliert und allein zu sein. 
Das kann sich auch darin geäußert haben,
 dass du dir inmitten deiner Familie vorkamst wie ein Waisenkind, 
oder darin, dass du dich mit anderen verglichen hast 
und dir gewünscht hast, das zu bekommen, was andere haben. 
Das ist natürlich immer eine gefährliche Sichtweise, 
denn wenn wir uns mit anderen vergleichen, wissen wir nicht wirklich, 
wie diese Menschen ihr Leben empfinden.
 Wir können meinen, dass ihr Leben so aussieht, 
wie wir uns unser Leben erträumen, 
doch wir wissen nicht wirklich, wie es für diese Menschen tatsächlich ist.
 Wir kennen ihre Sehnsüchte nicht und wir wissen auch nicht,
 wie dieses Leben für uns wäre,
 da es sich wahrscheinlich anders für uns gestalten würde.
Wenn wir uns mit anderen vergleichen, tendieren wir dazu,
 in die Falle der Selbstverurteilung und der Verdichtung unserer Energie
 zu gehen.
 Das ist genau wie die Idee, dass wir zuhause bleiben müssten,
 während alle anderen auf eine Party gehen. 
Die Wahrheit ist, dass – wenn wir nur lernen könnten, 
uns auf die Party zuzubewegen und zu merken, 
dass wir diese Party sehen, beobachten und schmecken können – 
wir auch an ihr teilhaben könnten, 
falls wir uns durch unseren inneren Druck hindurcharbeiten. 
Dann begreifen wir, dass das Vergleichen nicht notwendigerweise
 diese negative Kraft ist, die wir gewohnheitsmäßig benutzen, um uns selbst zu bestrafen und unsere Selbstverurteilung auf Touren zu bringen. Stattdessen schauen wir einfach auf ein Licht,
 auf das wir uns zubewegen möchten.
DIE BESTIMMUNG LEBEN & 
SICH MIT ANDEREN VERBINDEN 
Für viele von euch zeigte sich im Februar dieser Tanz zwischen Licht
 und Dunkelheit, und zwar immer schnell wechselnd.
 An einem Tag kannst du dich lichtvoll und lebendig fühlen, 
während du am nächsten Tag sagst:
 „Oh nein, was ist denn hier los? 
Warum falle ich denn in diese alte Geschichte zurück?“ 
Diese Erwachens-Energie setzt sich für viele Menschen auf diesem Planeten fort. 
Und diejenigen, die das nicht in Dramen, Konflikten 
oder Wettbewerben mit anderen austragen, 
befreit diese Erwachens-Energie von alten kulturell geprägten Energien.

Im März wirst du nun eine tiefere Ahnung davon bekommen, 
deine Bestimmung zu leben – dich in jedem Moment deines Lebens
 mit dem verbunden fühlen, was du tust.
 Und wenn du dich nicht mit dem verbunden fühlst, was du tust, 
wirst du folgende Dinge sehr schnell wissen: 
Wie du die Situation änderst, 
oder wie du dein höheres Selbst, das Universum bittest,
 dir bei der Änderung zu helfen. 
Und du wirst sehr gut darin werden, in die Situation hineinzutanzen, 
anstatt herumzusitzen und tagelang zu klagen.
 Ein paar Tage zu klagen ist nicht das Problem, 
wenn es das ist, was du brauchst, aber worum es mir geht,
 ist zu sagen, dass viele von uns nicht länger fähig sind, 
diese Schwere eine längere Zeit mit sich herum zu tragen.
Es kann sich intensiv und rasend schnell anfühlen, 
wenn wir durch diese Phasen des inneren Drucks hindurchgehen. 
Aber im März wirst du – besonders wenn du diese Intensität 
in den letzten Monaten gespürt hast – eine größere Öffnung 
und größere Übereinstimmung mit anderen Menschen erfahren.
 Menschen werden in dein Leben treten,
 bei denen du regelrecht ein Knistern der Energie wahrnehmen wirst, 
und du wirst fähig sein, auf vielfältige Weise mit ihnen zu interagieren 
und etwas ganz Neues und sehr Kraftvolles für dich zu tun. 
Das alles wird geschehen.
Manche von euch sagen nun vielleicht so etwas wie:
 „Aaaah, ich fühle mich aber immer noch so, 
dass ich lieber still zuhause bleiben würde!“ 
Was ich meine, ist, dass nun ein bisschen mehr Licht durch das Fenster hereinfallen und du dies bemerken wirst. 
Und dann gehst du hinaus und hast teil am Leben und den Leuten, 
wann immer du dich bereit fühlst.
In jedem Fall werden diese stärkeren energetischen Erwachenserlebnisse, die zurzeit den Planeten überfluten,
 mehr und mehr Menschen in sich aufnehmen.
KREATIVE MACHT & INNOVATIVE LÖSUNGEN 
Die andere Sache, die ich in Bezug auf die starke Erwachens-Energie ansprechen möchte, ist die Macht der Kreativität, 
die ebenfalls in kraftvoller Weise hier auftaucht.
 Ja, du kannst dir die Probleme ansehen, denen wir gegenüber stehen.
 Und ja, du kannst dir Dinge anschauen, die dich in einem Moment ängstigen und die dich im nächsten Moment fragen lassen, 
wie sie lösbar sein sollen. 
Aber es wird einen immensen Fluss von Problemlösungs-Energie 
in den nächsten vier oder fünf Jahren geben,
 eine riesige Menge von Innovationen, neuen Gedanken
 und neuen Wegen, die Dinge anzupacken. 
Wenn sich auch einige Quellen und Menschen auf das Negative fokussieren, sind dennoch diejenigen unter uns, die hier sind, 
um in diesem Tanz des auftauchenden und sich entwickelnden Bewusstseins zu sein, bereit dafür, die Art und Weise, 
wie Dinge getan und bewegt werden, zu verändern. 
Wir werden entdecken, wie wir in einer Welle der gemeinschaftlichen Aktion und des gemeinschaftlichen Wandels empor geführt werden.
 Und dies wird sich sehr organisch, sehr natürlich anfühlen.

DU KANNST DICH ENTSPANNEN …
 DAS LICHT WIRD DICH FINDEN 
Was ich ausdrücken möchte ist folgendes:
 Du musst all das nicht länger allein bewältigen. 
Und für diejenigen unter euch, die sich seit langer Zeit wie ein einsamer Krieger gefühlt haben: 
Ein Teil des Schmerzes, den ihr in den letzten Monaten gefühlt habt, 
rührt daher, dass ihr diese Geschichte nun loslasst.
 Du lässt die Idee los, dass du der einsame Lichtarbeiter sein musst. 
Dass du der einsame Heiler sein muss. 
Dass du der einzige Mensch bist, der für andere Verantwortung übernimmt.
 Diese alten Geschichten sterben nun in sehr realer, 
sehr energetischer Weise im Körper. 
Das war für einige von euch die Geschichte,
 die ihr euch selbst erzählt habt, 
aber diese Geschichte ist in den letzten Monaten ordentlich durchgewalkt worden.
 Wenn die Geschichte sich verabschiedet, wirst du eine befreiendes Gefühl erleben sowie eine Flut von Energie, die durch deinen Körper rauscht.

Mein Vorschlag ist, 
dass du nicht wirklich wissen musst, 
was du mit dieser Energie anstellen sollst. 
Stattdessen werden andere Lichter 
(die Lichter in anderen Menschen, in Situationen und Möglichkeiten) 
dich finden und zu dir kommen. 
Es wird eine magnetische Verbindung geben, deren Teil du bist.
Im Großen und Ganzen ist meine Botschaft für diejenigen, 
die dieses Licht und diese Erwachens-Energie fühlen: 
Du musst damit nicht viel machen! 
Die ganze Schönheit des Erwachens und des Handelns auf anderen dimensionalen Ebenen ist die Leichtigkeit, die Anstrengungslosigkeit, 
mit der die Dinge einfach fließen.
VON KUMMER UND SORGE ZU LÖSUNGEN
Diejenigen von euch, die noch alte Geschichten betrauern,
 trauern nicht nur aufgrund ihrer eigenen Geschichte –
 ihr beendet eine lange Beziehung, 
in der ihr für andere und die Welt gelitten und getrauert habt.
 Einige von euch trauern um den Planeten,
 trauern um die Tiere, 
trauern für die, die gerade durch Zeiten intensiven Leidens gehen.
 Viele von euch werden sich aus dieser Art des Seins hinausbewegen.
 Nicht, weil ihr weniger mitfühlend werdet, sondern weil ihr viel nützlicher, hilfreicher sein könnt, wenn ihr nicht versucht, 
das Leiden zu heilen und aufzuarbeiten. 
Stattdessen werdet ihr Teil der Lösung für diese Aspekte des Lebens, 
der Erde, der Menschheit, die ihr bislang betrauert habt. 
Das ist ein immenser Wandel.

Emotional wird das für viele von euch sehr intensiv werden, 
wenn ihr auf die letzten sechs bis zwölf Monate zurückblickt und sagt: 
„Wow! 
Durch all das bin ich hindurch gegangen!“
 Weil da eine wirkliche Reinigung stattgefunden hat. 
Und die Jahre 2016 bis 2020 werden sehr wichtige Jahre sein,
 in Bezug auf den Wandel und die Innovation, 
die Geschwindigkeit, mit der diese sich zeigen werden, 
und wie wir lernen werden, schneller mit diesen Entwicklungen mitzugehen und ein völlig neues Fundament zu legen –
 in einer sehr anderen Seinsweise.
Es gibt also jede Menge Neues! 
Das ist sehr aufregend.
 Und es ist auch sehr lebendig und real.
Mache dir also keine Sorgen, wenn du in dir einen „toten Punkt“ erreicht hast, an dem du dich fühlst, als hättest du Rückschritte gemacht
 oder als wäre deine Energie von dir abgezogen worden. 
Das ist Teil des Tanzes, wenn wir lebendig werden. 
Und das ist es, was gerade überall auf dem Planeten geschieht.



Lee Harris kommt nach Berlin. 
Vom 20. bis 22.5. gibt er ein Energy Mastery Retreat.
 Mehr Infos hier.




März 2016 - Nightlight Newsletter

Der März ist ein heftiger Monat, ein Monat der Veränderung. 
In diesem Monat geht es darum, unsere Anhaftungen loszulassen. 
Das Lösen der Verhaftungen erkennst du am Schmerz oder an der Verunsicherung, die damit einhergehen. 
Wenn es Verhaftungen gibt, die dich zurückhalten,
 besteht die Möglichkeit, dass die scherende Energie des Monats März diese Verhaftungen „abrasiert“, und das wird nicht nett sein.
 Wenn du die Verhaftungen loslässt, wird die Freigabe sanft erfolgen.
 Wenn du jedoch Widerstand leistest oder festhältst, womit du verhaftet bist, wird es dir möglicherweise plötzlich und schmerzhaft entrissen.
 Lass all deine Anhaftungen los, insbesondere die Verhaftungen all deiner Beziehungen. Gib sie an Gott zurück.
 Das Loslassen der Verhaftungen lässt neue Liebe zu.
 Dieser Prozess begann bereits Mitte Februar, 
und er wird sich noch bis in die erste Aprilwoche fortsetzen.
Unsere Verhaftungen dienen als Kompensation für die Einsamkeit unserer Abtrennung. 
Anstatt uns erneut zu verbinden, wählen wir die Anhaftung. 
Dies dient dem Erhalt unseres Egos, und es gewährleistet uns, unabhängig zu bleiben und andere nach unserer Pfeife tanzen zu lassen.
 Wenn sich die Verhaftung löst, wird der ursprüngliche Verlust, der durch die Verhaftung verborgen war, fühlbar.
 Dazu kommt der Schmerz in Bezug auf das, was wir kürzlich verloren haben. Wir brauchen uns vor der Veränderung nicht zu fürchten. 
Die Angst vor der Veränderung erzeugt chronische Probleme 
und viel Negativität, obwohl wir gewöhnlich positiv ausgerichtet sind. 
Lasst uns mutig, freigebig und offenherzig sein. 
Wenn uns die Verhaftungen und die falschen Götter, von denen wir annahmen, dass sie uns retten würden, im März genommen werden, könnte dies zur Desillusionierung führen. 
Das Ende einer Illusion kann als positiver Prozess gesehen werden, wenn wir ihn mit den Augen der Heilung betrachten und die geplatzte Illusion loslassen. Illusionen geben uns keinen Halt. 
Wir versuchen etwas in ein Idol zu verwandeln, doch wir ernten nur zerbrochene Träume. 
Dies ist die schmerzhafteste Erfahrung jeglichen Herzensbruches.
Der März ist ein guter Monat, um das zu bereinigen, was nicht wahr ist – besonders in Beziehungen und alles, womit wir auf unwahre Art und Weise in Beziehung sind. 
Wir sind angehalten, ein größeres Leben zu führen - in dem wir nicht so beschäftigt sind, in dem wir unser Drängen aufgegeben haben, und in dem wir falsche Aufgaben losgelassen haben, die wir einst übernahmen, als wir unsere Familie, unsere Eltern und Gott verurteilten.
 Wir sind aufgerufen, das Tempo zu drosseln und mehr Zeit mit Gott zu verbringen. 
Dies wird uns helfen, Selbstliebe, Glücklichsein, und unsere Bestimmung, sowie Führung, Gnade und den Himmel in unserem Leben anzunehmen. 
Wir werden unsere Lebensaufgabe anders und effektiver angehen und nicht so belastet sein, wenn wir den Himmel mit Hilfe der Gnade durch uns wirken lassen. 
Der März ist für Leichtigkeit, Freiheit, Kommitment und Partnerschaft vorgesehen. Dies bewirkt eine wunderschöne Lebensgeschichte, die Lieblichkeit und Romantik mit sich bringt.
 Mehr von dem, was real und authentisch ist, kann sich auftun. 
Wir können die Wahrheit auf einer neuen Ebene empfangen und demzufolge im Leben innovativer wirken.
 Es besteht auch die Möglichkeit, dass alte Fehler auftauchen. 
Akzeptiere sie und vergib dir!
Lass alle Emotionen und Anhaftungen los und integriere sie, damit du die Lektion schnell erfasst, anstatt dich anzugreifen und dich zu blockieren.
 Wenn du deine Karten richtig auszuspielen verstehst, wird der März ein traumhafter Monat werden. 
Es steht dir frei, unendlich viel zu lernen und freizusetzen.
Der März kann dazu beitragen, dass du auf hohem Niveau gewinnst. 
Freundschaften können sich ergeben. Genieße die Gelegenheiten!
 Du hast die Möglichkeit, Anteile deines Bewusstseins, die du nicht magst, zu korrigieren. 
Achte darauf, den Selbstangriff zu vermeiden, weil er dir die Möglichkeit nimmt, Hilferufe wahrzunehmen! 
Schicke deine Liebe durch den Selbstangriff hindurch zu all jenen, 
die sie brauchen, und du wirst erleben, wie alles in den Fluss kommt.
Der März ist ein guter Monat, um all das zu Tage zu fördern,
 was du vor dir geheim gehalten hast und was dadurch zu Krankheit und chronischen Problemen führte. 
Sei im März allen wohlgesonnen, insbesondere dir selbst! 
Jeder sehnt sich danach!!
Der März ist die Vorbereitung für den Auftrieb im April. 
So gut, wie du den März bewältigst, wird im April der Aufschwung sein. 
Der April ist ein Monat voll Gnade und Wunder. 
Lasst uns für den April bereit sein, indem wir uns dem März zuwenden. 
Der Schmerz, der jetzt ausgelöst wird, ist alter Schmerz, der verborgen war.
 Er gehört zu den Anhaftungen.
Lasst uns mutig und frei sein und nicht für gefälschte Liebe fallen! 
Lasst uns unsere Rollen aufgeben und in authentischer Liebe und in authentischen Beziehungen leben!
Ich wünsche dir Mut, Frieden und den Fluss, der aus dem Loslassen entspringt. Verbreite das Glücklichsein, das möglich ist!

Chuck Spezzano

Nightlight Newsletter, März 2016

Bozen, Italien 



Donnerstag, 3. März 2016

HERRSCHAFT DER MENSCHEN AUF ERDEN BEGINNT!

 MEISTERKUTHUMI  3. März 2016
http://www.torindiegalaxien.de/Bilder-neu20-02-11/personen/kuthumi5.jpg
Einstimmung auf die Botschaft
Geliebte Menschen!
Befreit von den Programmierungen dieser niedrigschwingenden 
Matrix, frei von Implantaten und erlöst von außerirdischen 
Eingriffen in den göttlichen Bauplan des menschlichen Wesens, 
beginnt euch der Himmel Macht zu übertragen. 
Der Mensch wird menschlich und schüttelt alle Attribute der Unmenschlichkeit ab.  
Mitten in den größten Umbrüchen und während der massivsten 
Entladungen vollenden viele von euch die Heilungen, beginnen 
sich viele von euch als Licht zu begreifen und als Liebe zu 
erfahren.
 Das dunkle Erbe der Zeit ist gelöscht und bevor 
die neue Erde geboren wird, betritt der neue Mensch die 
Weltenbühne.

Gott hat seinen Platz in den Menschenherzen eingenommen 
und die Ereignisse nehmen ihren heilvollen Verlauf. 
Eine große Zeit hat große Menschen hervorgebracht. 
Und davon handelt diese Botschaft.

Ich bin MEISTER KUTHUMI
Herrschaft der Menschen auf Erden beginnt!

 Botschaft der 74. Lichtlesung

Ihr seid bereit, Großes zu erlangen!
Ihr seid bereit, Großes zu erwirken!
Ihr seid bereit, die Fülle Gottes zu empfangen.
Die Zeit des Wartens ist vorüber.

Ich bin mitten unter euch!
Ich bin MEISTER KUTHUMI

In der Wahrheit Gottes bringe ich Frohe Kunde zu euch. 
Der Tag unserer heutigen Zusammenkunft ist gesegnet.
Gott ist groß und unter Seinem Schutz findet die Zeitenwende 
statt. Es hat sich alles Leben auf die Reise zurück ins Licht oder 
hinein in neue Erfahrungen auf „alten“ wohlbekannten Welten 
begeben.

Der Punkt an dem die Menschen menschlich werden ist erreicht.  
Je menschlicher du bist, desto näher bist du Gott, desto 
enger ist das Band mit Gott und umso freier zirkulieren 
Liebe, Licht und Gnade durch dein Wesen.

Das Geschenk: Implantate restlos entfernt
Das bedeutende Geschenk, das ich euch heute überbringen darf, 
als jemand der vor der Schöpfung und vor dem Schöpfer Zeugnis 
ablegt, besteht darin, dass bei einem beträchtlichen Teil der 
Lichtkrieger der ersten und letzten Stunden sämtliche außerirdischen 
Eingriffe in den Bauplan des menschlichen Wesens aufgehoben,
gelöscht oder entfernt wurden. Im Unterschied zu den bisherigen Heilungsarbeiten die dieses Thema als Grundlage hatten, sind mit 
Wirksamkeit des heutigen Tages bei vielen Menschen diese 
Implantate restlos entfernt worden. Dies kann, soll und braucht
von niemandem forciert oder erbeten werden, da es aufgrund 
der Gnade Gottes geschieht.

Diese Tatsache bedeutet, dass ihr von heute an zu menschlichem 
Handeln auf allen Ebenen fähig werdet. Menschlich sein heißt, 
Liebe geben und Liebe empfangen können, Licht geben und Licht 
empfangen können, heißt die Unterscheidungskraft anwenden 
und die richtigen Zuordnungen erkennen.
Menschlich sein heißt aber vor allem auch, von allen 
programmierten Schuldgefühlen befreit zu sein.

Die günstigen Folgen
Eine freie Welt bedingt den freien Menschen.
Ein großer, ein bedeutender und für alle zukünftigen 
Entwicklungen auf dieser Erde entscheidender Schritt, 
ist heute getan. Der Mensch begegnet als freies Wesen 
den bisherigen Herrschern der Matrix und der Mensch 
verlässt die Ebene, auf der diese Matrix eine ungünstige 
Wirkung auf das Wesen ausüben kann. Das hat zur Folge:
1.) Die Ereignisse in der sichtbaren Welt werden sich erneut –
in einem bisher unbekannten Ausmaß - beschleunigen, da die 
finsteren Herrscher sehen, dass ihnen keine Zeit mehr bleibt.
2.) Die Angstprogrammierungen sind außer Kraft gesetzt, 
was dem einzelnen Menschen zu mutigem Verhalten und 
entschlossenem Auftreten verhilft.
3.) Der Himmel und die Kräfte des Lichts stehen euch 
merklich bei, was bedeutet, dass ihr von nun an den 
Schutz Gottes unmittelbar erfahren werdet.

Ring der Matrix wird gesprengt!
Wichtig zu verstehen ist, dass aufgrund der inneren 
Befreiung vieler Menschen, der äußere Ring der 
Versklavung enger gezogen wird, bis dieser Ring 
gesprengt wird! Hier ist bewusst von einer 
„Sprengung“ die Rede, denn die finsteren Herrscher 
der Matrix sind weder gewillt freiwillig das Feld zu 
räumen, noch das Geschehen auf Mutter Erde 
freiwillig den Händen der neuen Menschen zu 
überantworten.

Große Zerstörungen, die großes Heil nach sich 
ziehen, kündigen sich an und zeichnen sich ab. 
Kraft SHIVAS wird diese Erde auf eine Weise 
verwandelt, die für euch wundervoll sein wird.

Habt also niemals Furcht vor großen Veränderungen, 
denn es sind diese Veränderungen, die die neue 
Menschheit aus den Angeln heben.

Eine neue Zeitqualität ist mit heutigem Tage erreicht.
Die Bedeutung wird in den kommenden Wochen für die 
ganze Erde zu ermessen sein. Die große Zeit entfaltet 
jetzt ihre heiligsten Momente. Der gereinigte Mensch 
zeigt sich jetzt in seinem ganzen Licht. 
Die Gnade Gottes ist allgegenwärtig und ihr alle steht 
unter SEINEM SCHUTZ!

Für immer mehr Menschen kommt jetzt die Zeit, 
sich zu erkennen zu geben. Sichtbar werden für 
alle Menschen. Wer sich selbst erkannt hat, dem 
wird Klarheit auf allen Ebenen gegeben. Und sehr 
oft bedeutet dies, der Menschheit ein Licht und den 
Ereignissen die Kraft, damit sie sich entladen können, 
zu sein.

Viele von euch haben diesen Tag erwartet und viele von 
euch wissen jetzt genau was sie zu tun gekommen sind. 
Daher rufe ich dazu auf, euch mit dem HOHEN SELBST 
zu verbinden.

Das HOHE SELBST
ist die Zentrale eures Wesens, von der ihr 
alle Anleitungen erhalten könnt und werdet.
Eine neue Kraft ist heute wirksam und mit 
neuem Bewusstsein betrachtet ihr heute die Welt. 
Diese Fähigkeit kann heute hervortreten, 
denn ihr habt sehr viel dafür getan und euch 
eingesetzt. Die Transformationsarbeiten der 
vergangenen Jahre beweisen und zeigen es.

Heute stehen viele von euch nackt vor Gott. 
Ihr habt die Kleider abgelegt. Ihr habt erkannt, 
dass euch das Ego nicht wärmt und ihr habt das 
Gewand der Liebe angelegt.

Wisset zum Abschluss dieser euch kraftspendenden Botschaft: 
Ihr seid durch eure eigene Arbeit, durch die 
Begleitung des Himmels und durch die Gnade 
Gottes andere Menschen geworden. Ihr seid 
somit befähigt die Herrschaft auf Erden 
anzutreten, denn sobald die Menschlichkeit 
zurückkehrt, beginnt das Friedensreich auf Erden.

Der Himmel steht euch bei, greift ein und macht Unmögliches 
möglich; so wie ihr möglich macht, was eure Fähigkeiten bisher 
zu übersteigen schien. Und während die Kämpfe toben und 
Schlachten ihren Verlauf nehmen, seid ihr niemals auf euch
selbst gestellt! Eine Tatsache, die ihr von nun an vollkommen 
verinnerlichen werdet, da sich euch die Wunder Gottes im 
Alltag offenbaren.

Ihr seid Liebe, die weiß; Licht, das erkennt 
und Frieden, der sich überall wo ihr eure 
Fußspuren in den Erdenboden zeichnet, 
niederlässt.

Mit heutigem Tage habt ihr einen neuen Boden betreten 
und die lichtvolle Herrschaft auf Erden angetreten.
Die Zeit der Gnade ist für Dich auf allen Ebenen 
gekommen.

Wie sehr bist Du geliebt, gesegnet und geehrt!
Ich bin mit Dir all-ewiglich.
MEISTER KUTHUMI





Vertiefen der nächsten Welle: Seid achtsam

© Sandra Walter 2. März 2016 Originaltext HIER
Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm,
die durchgängige Botschaft in den letzten paar Artikeln hieß 
Fokus, Fokus, Fokus. 
Wenn eure Zeitlinien-Entscheidung die Verkörperung ist, 
kann sie von dieser kurz bevorstehenden Sonnenfinsternis
 (am 8./9. März) sehr verstärkt werden.
Ihr trefft in diesem Jetzt-Moment kosmische Entscheidungen auf Seelenebene, die das Ergebnis eures Aufstiegsprozesses beeinflussen.
 Bitte beachtet, daß die Betonung während der letzten Monate auf den
 Multi-Ebenen gelegen hat – es ist das JETZT,
 das die Auferstehungsphase für viele WegbereiterInnen beendet. 
Die Artikel, die Interviews und der Ascension-Path-Kurs 
haben den Prozeß über das letzte Jahr hinweg detailliert beschrieben
 und angeleitet. 
Unsere WegbereiterInnen sind jetzt bereit 
für eine große Veränderung im Dienst, 
in der Bewußtseinsebene und im wahren Zeigen-des-Weges
 in Bezug darauf, wie eine Verkörperung aussieht und sich anfühlt.
Sonnenfinsternis – Bereits tief in der Vorbereitung
Die Woche vor der Sonnenfinsternis am 8. März... 
(Höhepunkt ist um 5:55 nachmittags Pazifische Zeit mit dem Neumond – d.h. am 9. März um 2:55 morgens in Mitteleuropa) 
...ist ein Übergang tiefgreifender Entscheidungen, der Solare Aspekt des Selbst, und der Fokus liegt auf vollständiger Vereinigung mit den höchstmöglichen Ergebnissen. 
Hier wird die Entfaltung dieser Entscheidungen über die nächsten paar Monate hinweg in die Form gebracht.
 Eliminiert jegliche verbleibenden Gedanken von Angst, Sorge, Zweifel; 
ihr werdet euch dem höheren Bewußtsein vollständig ergeben müssen, wenn Verkörperung eure persönliche Reise ist. 
Die Finsternis stellt pure Magnetik zur Verfügung,
 und wir können diese zu unserem Vorteil nutzen.
Diese Phase verlangt eure beständige Interaktion mit der höheren Aufstiegszeitlinie – Liebe, Dienst, Verschmelzung von Höherem und Niederem Selbst, Verkörperung des Kristallinen Bewusstseins. 
Einige haben Einblicke davon empfangen, wie das sein wird; 
ein vollständiger Wandel in der Schwingung sowie in den bewussten Gedanken, Gefühlen und dem Dienst.
 Wir sind dessen vollkommen fähig, Geliebte.
Wie man dient: Höchste Ergebnisse
Viele fragen, wie man Gaia während dieses Übergangs am besten dienen kann. 
Hört dies, fühlt dies:
 In diesem Monat geht es darum, uns in die Verkörperung des nächsten Bewußtseinslevels zu katapultieren. 
Er setzt unsere höchsten Absichten in Gang,
 reine Kanäle für die Quelle zu sein. 
Die Arbeit mit dem Solaren Aspekt von Gaias Gittern unterstützt eure eigene Verkörperung des Solaren Aspekts.
 Vernachlässigt jedoch nicht eure persönliche Transformation, 
indem ihr euch vor der Tagundnachtgleiche 
völlig auf die Gitterarbeit fokussiert. 
Gaia profitiert mehr als irgendjemand sonst von unserer Verkörperung;
 es geht dabei nicht um uns persönlich. 
Die Botschaft ist beständig: 
Die Verkörperung wird alles verändern, 
fokussiert euch jetzt auf das Erwecken des Wahren Selbst. 
Wir werden reichlich zu tun haben, wenn die Welle hereinkommt. 
Die Priorität des Augenblicks besteht darin, 
reine Mensch-als-Quelle-Kanäle zu sein, 
damit die symbiotische Beziehung zwischen dem Dimensionswandel Gaias und dem menschlichen Bewußtseinswandel 
sich gemeinsam erheben kann.
Es ist symbiotisch, vernachlässigt nicht das eine zugunsten des anderen.
Für diejenigen, die mit Entscheidungen ringen oder in ihren Glaubensmustern / Entscheidungen schwanken: 
Es würde dem Kollektiv dienen, das diesen Monat gehen zu lassen.
 Gebt es auf.
 Vergeßt die irdischen Sorgen um Finanzen, Politik und das Energetisieren der großen bösen negativen Realität. 
Die Teilung der Realitäten wird stärker, 
während die nächste Welle Mitte März hereinkommt. 
Laßt uns in unserer spirituellen Reife verstehen, 
daß dramatische Erfahrungen, die sich in unserem Lichtstamm abspielen, nicht auftreten würden, 
wenn nicht eine Teilung in den Erfahrungen näherkäme. 
Schwingt mit dem Positiven, 
vergebt alles, 
erschafft Freundlichkeit. 
Jetzt. 
Der Beweis ist in eurem eigenen gereinigten Herzen,
 nicht in der Marionettenshow der niedrigschwingenden Außenwelt.
Wir alle beten, daß das Licht, die Photonenenergien dieses Zyklus’, 
ein neues Paradigma für alle erschaffen werden – im Endeffekt. 
Doch irgendwer muß als erstes in diesen unvertrauten Bewußtseinszustand hineingehen und dem Stamm den Weg zeigen – 
aus einem geerdeten, integrierten und herzzentrierten Seinszustand heraus.
 Dies erschaffen wir in der Auferstehungsphase. 
Wir verbinden unser Höheres Selbst wieder beständig mit dem Niederen Selbst, vereinigen uns mit dem multidimensionalen Selbst,
 unserem Solaren Selbst, 
der Göttlichen Mutter-Vater-Quelle, 
und demonstrieren, daß Christusbewußtsein ein erreichbarer, 
dauerhafter Seinszustand sein kann.
Ein weiterer Höhlenaufenthalt
Die Auferstehungsphase, 
auch wenn sie vom hochschwingenden Kollektiv tief unterstützt wird,
 ist dennoch eine zutiefst persönliche Erfahrung. 
Welch wilde und wundervolle Praktiken ihr auch immer zur Vertiefung eurer Verbindung habt, dies sind wichtige Wochen, um sich vollständig mit dem spirituellen Selbst zu verbinden. 
Wie immer geht es hier nicht um Askese; 
es ist ein ausgeglichener Christuspfad der Verschmelzung 
des Geistes mit der Form. 
Wenn ihr aber Erlaubnis braucht, um tief in den Brunnen des Geistes hinabzutauchen, so laßt dies als den benötigten Anstupser dienen. 
Es ist der perfekte Zeitpunkt, dies zu tun, unsere Entscheidungen 
sind jetzt verstärkt, und die Energie nach der Tagundnachtgleiche 
(19. März um 6:30 MEZ) wird sehr anregend (für einige ablenkend) sein. 
Folgt lieber dem Rat der Höheren Reiche und tut die gute Arbeit. 
Habt ein paar schöne Wochen der Transformation und Selbstverwirklichung, Geliebte.
 Ich halte euch in meinem Herzen.
In Liebe, Licht und Dienen
Sandra

Text © Sandra Walter 2016, Übersetzung Zarah Zyankali 2016. 
Dieser Text darf weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Coprightnotiz angehängt ist und auf den Originaltext sowie die Übersetzung verlinkt wird. 
Danke.