Samstag, 9. Mai 2015

Seelenheilung

©Günther Wiechmann Beratungen und Seminare 07.05.2015. 
Hier ist Uriel, das Licht Gottes 
Geliebte Wesen, schon mehrfach sprach ich über Eure verletzten Seelen,
 über die Aufspaltung und über die nun begonnenen Veränderungen.
 Die höheren Frequenzen der Lichtenergie haben zu neuen Bedingungen geführt, so dass Ihr nun mit mehr Seelenanteilen Euren Körper bewohnen könnt, als noch vor wenigen Jahren. 
Eure Seelen ziehen immer weitere Seelenanteile an, und vervollständigen sich dadurch ständig, auch ohne Euer bewusstes Zutun. 
Die Integration weiterer Seelenanteile prägt die Zeit des Aufstiegs
 in höhere Bewusstseinsebenen. 
Da Euer Körper von Eurer Seele aufgebaut wird, verändert auch er sich beständig und unterliegt einem Prozess, der nicht immer nur angenehm ist. Besondere Probleme bereiten Euch dabei häufig jene angezogenen Seelenteile, die noch nicht im Bewusstsein integriert sind, 
jedoch Euer energetisches System bereits beeinflussen.
 Das dadurch entstandene energetische Ungleichgewicht
 kann sich sowohl in psychischen wie in physischen Erkrankungen zeigen. Diese sind nicht mit den allgemeinen Lichtkörpersymptomen gleichzusetzen, die lediglich durch die erforderliche Anpassung an die höheren Schwingungen entstehen.
 Lichtkörpersymptome kommen und gehen, wechseln häufig Form 
und Erscheinung, und sind im Allgemeinen meist nur lästig und störend. 
Diese Symptome werden durch die wöchentliche Lichtheilung gebessert und die Anpassung an die erhöhte Schwingung gefördert.
 ( Anmerkung G.W. : Die Lichtheilung ist ein kostenloses Angebot, das ich im Auftrag von EE Uriel und EE Raphael auf meiner Homepage zur Verfügung stelle.) 
Bei den weiter oben beschriebenen Prozessen hingegen handelt es sich immer um ein sehr individuelles Geschehen, daher kann hierfür eine Hilfe aus der geistigen Welt auch nur persönlich angepasst gewährt werden.
 In einigen Fällen reicht es für Euch um diese Hilfe zu bitten, 
meistens jedoch ist es für Euch unumgänglich die Vorgänge zu verstehen, die eigene Seele neu zu erfahren und so zu einem erhöhten Bewusstsein 
zu gelangen. 
Erst wenn ein neues inneres Gleichgewicht gefunden wird,
 gestaltet sich der Körper neu und die Krankheitssymptome lösen sich auf.
 Wahre Heilung, wieder heilig werden, findet jedoch auf der Seelenebene statt, und sie begann schon vor dem Auftreten der ersten Symptome,
 die für Euch so auch ein Zeichen für den laufenden Heilungsprozess sind.
 Zur Heilung der Seele gehört das (wieder) Bewusstwerden aller Seelenteile, der männlichen und auch der weiblichen, denn im Ursprung seid Ihr nicht Mann oder Frau, sondern ein geistiges Wesen mit vielleicht überwiegend männlichen oder weiblichen Anteilen, doch gehört beides zu Euch.
So können für Einige auch Zustände der Verwirrung oder Orientierungslosigkeit auftreten, 
denn Jene werden das Gefühl haben, dass mit ihnen etwas nicht stimmt. Die Ihnen zugeschriebenen Geschlechterrollen passen nicht, 
sie haben das Gefühl nicht in diese Welt zu gehören, 
oder gar im falschen Körper zu stecken. 
Wenn auch Du, mein geliebtes Licht, zu diesen Menschen gehörst,
 so sein Dir versichert, 
Du bist so richtig, wie Du bist! 
Deine Seele vereint sich gerade mit ehemals abgespaltenen oder verdunkelten Seelenanteilen. 
Du bist auf dem Heilungsweg zur Vollständigkeit! 
Etliche haben den Drang, Ihren Körper zu verändern, 
sie finden sich zu dick, dünn, zu groß oder zu klein,
 entweder ist der Busen zu klein, das Gesäß zu dick, die Nase zu kurz, 
oder die Haare haben die falsche Farbe.
 Ihr findet immer etwas, was nicht stimmt. 
Menschen denen es nicht so geht meinen, Ihr seid eitel und jagt nur einem falschen Schönheitsideal nach, doch auch das ist nur die halbe Wahrheit. Ihr spürt, das Ihr eigentlich anders seid, der Körper entspricht einfach nicht mehr dem inneren Bild von Euch Selbst. 
Auch Dir möchte ich sagen, 
Du bist genau richtig, so wie Du bist!
 Du bist in einem Veränderungsprozess, 
Du wächst auf der Seelenebene über Dich hinaus, doch erlaube dies mit dem Bewusstsein zu erfahren. 
Wenn Du Deinen Körper vorzeitig künstlich, durch operative Eingriffe veränderst, nimmst Du Deiner Seele, und damit Dir Selbst die beste Gelegenheit zur Reifung, zum Wachstum und zur Selbstfindung. 
In der Phase der Bewusstwerdung des eigenen Wesens, 
können auch Mutlosigkeit, Antriebslosigkeit, Trauer
 und Verstimmungen bis hin zur Depression auftreten.
 Häufig sind dies Phasen, die relativ schnell wieder vorübergehen, 
denn sie erzwingen eine Zeit der Ruhe, des Rückzugs 
und der inneren Einkehr. 
So kann die anstehende Integration geschehen und das innere Gleichgewicht wird wieder hergestellt. 
Wenn jedoch depressive Phasen anhalten und zum Dauerzustand werden, ist Deine Seele mit der anstehenden Integration überfordert. 
Du wirst die Depression erst verlassen können, 
wenn Dein Bewusstsein die Themen erkannt und angenommen hat.
 Dazu brauchst Du eventuell Hilfe von Außen, 
denn es ist Dein Ego, Dein Verstand, 
der sich verweigert. 
Das Ego sucht immer irgendwo nach einem Schuldigen, 
wenn es nicht so läuft wie es möchte. 
Innen führt dies zu Schuldgefühlen und im auch Außen führt es zu Abgrenzung, Aggression oder Rückzug.
 Doch Schuld gibt es auf der Seelenebene nicht, und so kann keine Integration stattfinden.
 Das Verstehen und Begreifen der individuellen Lektionen 
und die Identifikation mit dem inneren Licht im Herzen führt zur Selbstannahme und so in die Einheit.
Es ist die Aufgabe der vielen Lichtarbeiter und geistigen Heiler,
 den Menschen auf diesem Weg der Integration zu helfen. 
Sie führen Euch zum Licht, helfen die Verbindung mit der Seele zu finden, übernehmen Aufgaben der Vermittlung, stellen sich als Kanal zur Verfügung, und dienen so der Menschheit und dem Licht; 
ob Heilung jedoch stattfindet, ist immer eine Entscheidung der Seele
 und des freien Willens des Einzelnen.
 Die Tore der geistigen Welt sind offen, mit der hohen Lichtschwingung strömen Euch Eure Seelenteile entgegen. 
Du kannst Dir die Anbindung erleichtern, wenn Du Dich mit Deiner Ursprungsenergie verbindest, 
oder bewusst die Kommunikation mit der geistigen Welt suchst.
Das Wichtigste, geliebtes Licht, ist jedoch immer die Verbindung zum eigenen Herzen, zur inneren Wahrheit und zur Liebe! 
Mit der Integrität der Seelen erhebt sich die Schwingung des ganzen Planeten auf ein Niveau, das einen globalen, umfassenden Aufstieg in die fünfte Ebene erlaubt.
 Mein Segen, und die bedingungslose Liebe der Quelle allen Seins begleiten Dich.
 Ich bin Uriel 

Anmerkung GW. Am 25.07.2015 findet der nächste Workshop zur Seelenheilung in Kellinghusen statt
. Infos darüber, und wie ein Workshop bei Euch stattfinden könnt, auf meiner Seite.
 www.guentherwiechmann.de





Freitag, 8. Mai 2015

Wichtigkeit der Sensibilität für "neue" achtsame Liebesbeziehungen

Text und Bild copyright Eva-Maria Eleni
 
Wer sensibel ist und immer noch sensibler wird,
verhält sich so manches mal ähnlich wie ein scheues Tier.
Sensibilität meint daher eine außergewöhnlich
stark ausgeprägten Wahrnehmung.
Sie hat nichts mit Gefühlsduselei zu tun.
So wirken sensible Menschen manchmal sogar ziemlich abgeklärt,
vielleicht auch unnahbar für jene, die nicht hinsehen,
nicht hinspüren, selbst also eher unsensibel sind.
Ein sensibler Mensch nimmt die feinen Schwingungen
und Nuancen wahr, welche immer im Raum stehen,
und die sich immer wieder wandeln, so wie wilde Tiere das auch tun!
Eine achtsame Beziehung führt uns auf den heiligen Boden der Seele.
Verletzliche Räume werden geöffnet, berührt und betreten.
Eine achtsame Beziehung braucht dafür zwei sensible Menschen.
Sie werden also beide die Tendenz haben,
sich manchmal (je nach Situation) wie scheue Tiere zu verhalten.
Scheue Tiere beobachten, sie wittern,
sind stark mit ihrer Intuition verbunden.
Wenn ihnen etwas "komisch" vorkommt,
dann gehen (oder rennen) sie weg.
Wir unterstellen ihnen für gewöhnlich, dass sie aus Angst so reagieren.
"Flüchter" werden in unserer Gesellschaft gerne
durch Etiketten wie "unfähig, traumatisiert oder krank" problematisiert.
Dabei ist eigentlich das Gegenteil wahr:
Witterung aufzunehmen und es ernst zu nehmen,
wenn etwas komisch ist,
sich jemand eigenartig (unnatürlich) verhält,
ist ein großes Geschenk!
Unsere Intuition braucht hohe Sensibilität
und es ist wahrere Frevel diese nicht ernst zu nehmen!
Der Weg in eine achtsame Beziehung ist daher lang
und oft steinig.
Alles was komisch, verdreht, eigenartig, unpassend
und unstimmig erscheint, will angesehen werden.
Freilich ist es nicht sinnvoll dauerhaft im Rückzug zu verharren,
sich zu verkriechen und zu dabei zu leiden.
Jemand der wirklich liebt,
wird von seinem Herzen angewiesen werden
doch wieder umzukehren, wenn es an der Zeit ist.
Aber er wird sich dazu niemals drängeln oder beschuldigen lassen,
denn auch solches Verhalten des Gegenübers
hat etwas Merkwürdiges und Unstimmiges.
Dabei weiß der "Flüchter" oft nicht weshalb er reagiert wie er es tut.
Er handelt lediglich aus seinem natürlichen Instinkt heraus.
Wird also das merkwürdig zwingende
aus der gemeinsamen Beziehung genommen,
so kann er frei-willig zurück kehren.
Doch auch nach der Rückkehr ist nicht alles plötzlich anders!
Neuerlich werden Unstimmigkeiten angetriggert.
Natürlich spielen auch Ängste eine Rolle.
Es sind alte Urängste welche entstanden,
als die Seele aus unserem alltäglichen Leben verbannt wurde.
So muss alles was komisch und verworren ist
nochmals beleuchtet werden
So lange, bis wir endlich damit beginnen
uns mit all diesen Dingen auseinander zu setzen.
Das bedeutet Verantwortung zu übernehmen!
Dafür müssen wir die Idee hinter uns lassen,
dass etwas mit uns oder unserem Partner nicht stimmt.
Wir müssen uns dem Gedanken zuwenden,
dass es vielleicht die Ideen dieser Welt sind,
welche einfach nicht stimmen.
Sie entfernten uns primär von uns selbst
und in der Folge auch voneinander.
Uns trennende Ideen erklären uns unter anderem,
dass wir nicht "so sensibel" sein sollen,
nicht flüchten und nichts komisch finden sollen.
Blinde Menschen können nun einmal nicht sehen,
weshalb aber sollten wir ihnen glauben, dass da nichts ist?
Ein Flüchter zu sein ist weit weniger problematisch,
als es oft dargestellt wird.
Es erfordert von ihm allerdings den Mut und das Selbstvertrauen
zu sein wie er ist
und das ist wahrlich eine große Herausforderung in dieser Welt!
Er muss verstehen lernen wie er selber tickt,
sonst wird er darunter leiden.
Leidensdruck der sich nicht löst wird zum wirkenden Problem.
Hohe Sensibilität fordert sehr viel von uns.
Sie will uns ganz ganz viel erzählen.
Damit sie das kann, brauchen wir Zeit und Stille
- was also sollte ein sensibler Mensch an Orten
wo Hektik und Trubel herrschen
und er selbst sich nicht mehr zuhören kann?
Ein sensibler Mensch muss lernen mit seiner Sensibilität zu leben.
Das bedeutet auch damit Frieden zu schließen,
dass er ist wie er ist und dass er sich auch den Raum (oft auch Rückzug) zugesteht, welchen er instinktiv immer wieder aufsucht.
Sensible Menschen können ihre Sensibilität nicht abschalten.
Einige versuchen sie durch Zufuhr von Substanzen zu dimmen.
Doch eigentlich machen sie sich so ihre Herausforderung nur größer.
Nun muss der Organismus sich noch zusätzlich
mit dem Abbau und Umgang dieser Stoffen befassen.
Zu einer Klärung der Gefühle,
die den Sensiblen in seine Flucht getrieben haben,
tragen sie hingegen nichts bei.
Kannst du deine Sensibilität anerkennen?
Kannst du dir erlauben auch zu flüchten,
wenn dir alles zu viel wird,
ohne dass du dich beschuldigst und dir Vorwürfe machen lässt?
Kannst du deinen Rückzug dafür nutzen,
dich mit dem zu befassen,
was genau dir denn komisch und merkwürdig erschien,
dass du erst einmal fort musstest?
Das bedeutet Verantwortung zu übernehmen!
Der Weg in eine neuartige Beziehung zwischen zwei hochsensiblen Wesen führt uns über große Herausforderungen!
Erwartungen, Kontrolle, Tempo, Hektik sind harte Energien,
welche der Sensibilität nicht zuträglich sind!
Sensibilität braucht Zeit, Respekt und Anerkennung,
dass die Dinge eben so sind wie sie sind.
Manchmal tut etwas weh,
manchmal ist etwas schwieriger und langwieriger als gedacht
- na und?
Wer sich selbst und seinem/r Geliebten
diesen alten Stress nicht mehr antut
ist ein großes Stück weiter gekommen.
Jetzt erst entsteht Raum für eine sensible Annäherung mit Zeit,
mit Vertrauen, mit vorwärts und rückwärts Gehen,
mit sich voran Tasten und Rückzug,
um neuerlich aufgedeckte Unstimmigkeiten bearbeiten zu können.
Je mehr Unstimmigkeiten ausgeräumt werden,
Gefühle geklärt und Verstrickungen gelöst,
desto freier werden beide, desto freier fließt die Liebe.
Die Zeiten des Rückzuges werden seltener und dauern kürzer an.
Es fällt zunehmend leichter darüber zu sprechen
und die Dinge auch zwischen einander zu klären.
Was zuvor wie eine Mauer zwischen beiden zu stehen schien,
wird sogar zu etwas Verbindendem, weil beide erkennen können,
dass es dem anderen in seiner Tiefe und Wahrheit
doch nicht so viel anders ergeht.
Das einander Erkennen findet hier
auf einer sehr viel tieferen Ebene statt,
die Verbundenheit wächst.
Die wahre Liebe nimmt ihren Weg!
Schätze du deine Sensibilität
und lass dich durch andere nicht davon abbringen
DU zu sein!
DU bist verantwortlich für das, was du in dir trägst,
für das was du wirklich fühlst!
Namasté

Meine Lesetipps zur Stärkung deines Herzens, deiner Intuition und Befreiung deiner Seelenkraft findest du: HIER

Meine Beiträge dürfen sehr gerne geteilt werden!
  
Wenn du den Beitrag kopieren willst, dann unverändert/ungekürzt und bitte nur mit der folgenden Quellenangabe 
(unter oder über dem Posting in der selben Schriftgröße wie der Text): 


http://feeds.feedburner.com/~r/Eva-mariaEleni/~4/kVltsqz_LHU?utm_source=feedburner&utm_medium=email


Mittwoch, 6. Mai 2015

DIE QUALITÄTEN DER LIEBE ~ Wahrheit ~

EE Gabriel durch Marlene Swetlishoff,30. April 2015
Übersetzung: Martin Gadow
 
Ihr Lieben, lasst uns  einen Diskurs über jene Qualität der Liebe abhalten, die als Wahrheit bekannt ist
Eine Person, die in sich die Qualität der Wahrheit verkörpert,
 tritt Andern gegenüber allezeit so in Erscheinung, wie sie wirklich ist;
 sie ist aufrichtig und ehrlich in allen Dingen, die sie sagt oder tut. 
Sie steht treu zur Integrität ihres spirituellen Wesens
 und zu ihrer göttlichen Essenz. 
Sie ist offen und transparent und handelt ohne falsche Vorspiegelungen. Sie weiß:
 wenn sie sich die besten Resultate aus einer gegebenen Situation wünscht, muss sie vollkommen ehrlich sein. 
Die größte Qualität, die im Leben einer Person am Werk ist,
 ist die Qualität der Wahrheit. 
Wenn man seinen persönlichen Wertmaßstab der Wahrheit anlegt, 
hat dieser nicht nur die großartige Kraft, das eigene Leben zu veredeln
 und im Niveau zu heben, sondern kann dem eigenen Leben auch segensreiche Rückwirkungen entnehmen.
 Wenn die Menschen wahrhaftig und ehrlich miteinander sind, verkörpern sie ein allgemeines Vertrauen in die praktischen Werte der Integrität, des Anstands und der Tugend. 
Die Wahrheit wird zu ihrer Wissensgrundlage, und sie werden Klarheit in sich selbst spüren – ohne die Notwendigkeit, darüber noch wieder nachdenken oder meditieren zu müssen. 
Ihre innere Stimme ist die unfehlbare Verbindung zwischen ihrem Geist und dem LICHT der Wahrheit, und sie nehmen in jedem Augenblick ihres Lebens klar und deutlich wahr, was in Harmonie mit den natürlichen Gesetzen des Schöpfer ist – oder eben nicht, und was davon deshalb ihrem höchsten Gut dient.
Das Prinzip der Wahrheit ist das Orientierungs-LICHT des Bewusstseins bei dessen Bestreben, der Wirklichkeit und ihrer Manifestationen gewahr zu werden.
 Wer über Wahrheit oder Unwahrheit und Täuschung entscheidet, orientiert sich an der göttlichen Wirklichkeit und an dem spirituellen Fluss des Lebens. 
Und wer aufrichtig gegenüber sich selbst und gegenüber den göttlichen Qualitäten ist, strahlt für Alle sichtbar das LICHT aus. 
Sich selbst gegenüber wahrhaftig zu sein bedeutet, bei einem zentrierten und fest gegründeten Standpunkt zu bleiben und das eigene Selbst in allem zu würdigen, was man tut.
 Wahrheit bedeutet, den Mut zu haben, zu sagen was man meint – und auch zu meinen, was man sagt, – zu tun, was man liebt – und zu lieben, was man tut – in allen Dingen. 
Es heißt, wahrhaftig zu seinen eigenen Werten zu stehen, unabhängig davon, was Andere darüber denken. In der Wahrheit zu leben bedeutet, auch nach außen hin das in die Tat umzusetzen, was das innere Selbst intuitiv weiß. Man entdeckt, dass Wahrhaftigkeit eine befreiende, erfreuliche und stärkende Erfahrung ist und dass Wahrhaftigkeit aus der Liebe und Bereitwilligkeit entsteht, die Wichtigkeit einer jeden Beziehung zu würdigen, die man mit Anderen unterhält, insbesondere jedoch die Beziehung, die man zu sich selbst hat.
Die eigene Wahrhaftigkeit fördert diese auch in Anderen. 
Sie stärkt Jeden und gestattet auch ihm, wahrhaftig zu sich selbst zu sein. 
Wenn die Menschen sich ehrlich miteinander über ihre Gefühle und Bedürfnisse austauschen, ist es umso wahrscheinlicher, dass die jeweiligen Bedürfnisse erfüllt werden.
 Wirklich glückliche Menschen verpflichten sich, positiv zu leben. 
Sie streben danach, echte Erkenntnisse über ihre eigenen Stärken und Schwächen zu haben und zu wissen, was sie wirklich wollen. Sie streben nach Authentizität und akkurater persönlicher Einschätzung, damit sie in einem Zustand der Integrität mit sich selbst leben können.
 Dahin zu kommen, wahrhaftig leben zu können ist ein lebenslanger Prozess, denn jede Person begegnet sich selbst von Angesicht zu Angesicht und trifft die Entscheidung, sich den Kriterien über sich selbst zu stellen, die einen gewissen 'Arbeits-Einsatz' bedeuten: aufrichtig das eigene Verhalten zu bewerten und zu tun, was das Richtige für einen selbst ist. Wenn man das Befreiende und Stärkende aus einem Leben in Wahrhaftigkeit erfährt, lernt man, Korrekturen unverzüglich und mit zunehmender Anmut und Leichtigkeit vorzunehmen, und durch diesen Prozess wird man glücklicher und ganzheitlich.
Nichts ist mächtiger als die Wahrheit. 
Wahrheit sollte die Grundlage aller anderen Überzeugungen sein.
 Man kann seinen Part tun, indem man ein gutes Beispiel gibt und den Mut hat, wahrhaftig ehrlich zu sich selbst und zu Anderen zu sein.
 Wenn man die Dinge auf diese Weise tut und exakt der ist, der man ist, wird man allmählich glücklicher und zieht dadurch jene Art von Menschen an, die man sich für seine Lebenserfahrung wünscht.
 Wenn man seiner Wahrheit lebt, gewinnt man ein Gespür für Selbstvertrauen, – das Leben verläuft harmonisch und erleichtert einfach das eigene Lebenswerk. 
Die eigenen Gedanken, Handlungen und Worte sind alle an dem ausgerichtet, was man wirklich selbst ist und wohin man sich selbst gehen sieht. Man lebt sein Leben zielstrebig, indem man seine natürlichen Talente und Geschicklichkeiten nutzt. 
Wer seiner Wahrheit lebt, flüchtet sich nicht in Vortäuschungen. 
Alles was man tut, reflektiert die getroffenen Entscheidungen.
 Sein Leben authentisch zu leben ist eine Herausforderung, denn es erfordert eine kontinuierliche Erweiterung des eigenen Horizonts; aber der Lohn ist diese Mühe wert.
 Durch den Prozess, ein authentischeres Leben zu leben und Verbindung zu seiner Wahrheit zu halten und deren Ruf zu folgen wird das Leben sinnvoller und echter.
Der einfachste Weg, seiner Wahrheit zu leben ist, die Erwartungen Anderer hinter sich zu lassen und so zu leben, wie man es für am meisten erstrebenswert hält. Je mehr man über das authentische Selbst weiß, desto besser kann man auch die Welt um sich herum begreifen.
Man entwickelt ein tieferes Verständnis für andere Menschen, für die menschliche Beschaffenheit und für die Welt. 
Man fühlt sich zielstrebig und erfreut, wenn etwas tun kann, was Andere aufrichtet. Man empfindet Freude daran, zur Freude der Anderen um sich herum beitragen zu können. 
Auch die Lebensgewohnheit kleiner Dienste in der eigenen Familie, 
wie etwa mehr Zeit mit den Kindern zu verbringen oder den Ehepartner,
 die Ehepartnerin mit irgendetwas Schönem zu überraschen erzeugt ein inneres Glücksgefühl.
 Auch wenn man Aktivitäten ausfindig macht und in die Tat umsetzt, von denen man weiß, dass sie den Anderen innerlich wohltun, ist man aufrichtig zu sich selbst. 
Derart bewusste Menschen machen es sich zur Gewohnheit, jeden Tag als Geschenk zu betrachten und sich selbst als glücklichen Empfänger, der dieses Geschenk nutzt, um sich in ganzer Fülle daran zu erfreuen. 
So erlebt man einen Zustand wirklich tragfähigen inneren Friedens.
Möget ihr den Sprung wagen und auf das zugehen, was schult, zündet und mithilft, euch zu eurer wahren Kraft und Lebendigkeit zu führen.

ICH BIN Erzengel Gabriel



Lichtarbeiter sein

Liebe Menschen,

ich bin Jeshua, Ich grüße euch alle von Herzen. 
Es macht mir tiefe Freude, aus dem Jetzt-Moment heraus eine Verbindung mit jedem von euch allen hier herzustellen. 
Nehmt wahr, wie Raum und Zeit wegfallen, während wir einander von Seele zu Seele begegnen, in einer Dimension, die über das Materielle, über die Definitionen von Raum und Zeit hinaus geht und auf einer inneren Ebene stattfindet. 
Dort begegnen wir einander.
 Ich möchte euch einladen, dort mit mir zu sein.
Ihr seid unendlich kostbar, jeder von euch, so wie ihr hier seid, mit dem jeweils spezifischen Mensch-Sein, das ihr jetzt angenommen habt, mit dem Körper, in dem ihr wohnt, mit der Persönlichkeit, die zu euch gehört.
 Aber dort in euch drinnen sitzt noch etwas Anderes, etwas, 
das all dies übersteigt. 
Und das ist eure Seele. 
Deine Seele. 
Fühle diese Seele, die sich an noch anderen Realitäten beteiligt, 
deren Bewusstsein weit erstreckt, 
die weiter reicht als das irdische Bewusstsein. 
Dennoch möchte die Seele durch dich hier auf der Erde sein. 
Erlebe, spüre deine eigene Seele einmal als ein Feld um dich herum, 
werde dir dieses Feldes bewusst. 
Zwischen der irdischen und der himmlischen gibt es vielerlei Schichten, Abstufungen von grobstofflichen, absolut sichtbaren und fühlbaren Materialien bis hin zu dünnen, feinen und ätherischen Schichten. 
Dein Körper ist aus materiellen Elementen der Erde gebaut. 
Nimm die Robustheit darin wahr, das Dasein hier und jetzt, das Greifbare. Spüre einmal deinen Körper von innen her. 
Es ist wichtig, deinen Körper wie eine Bake zu erleben,
 als etwas, worin du sicher bist und worin deine Seele wohnen kann. Empfange deinen eigenen Körper daher jetzt mit einem freudvollen Gemüt, ohne das Urteilen in Begriffen von Krankheit und Gesundheit oder Termen der Schönheit und anderer Äußerlichkeiten. 
Empfange ihn einfach als das Bett, als die Bake, durch die deine Seelenenergie hindurchfließt. 
Siehe deinen Körper als Teil deiner Seele. 
Nicht als Instrument außerhalb von dir, sondern durchleuchtet und durchströmt durch deine Seele. 
Wenn du dies bewusst erfährst, fühlst du dich heller, leichter werden, 
als ob du flüssiger wirst. 
Du bist nicht dein Körper, aber er ist durchaus ein Teil von dir.
 Indem du ihn aus deiner Sanftheit und Bewunderung heraus für all das anerkennst, was er zuwege bringt, indem du all das wertschätzt, 
was er für dich an Eindrücken und Energien verarbeitet, versetzt du deinen Körper aus dem grobstofflichen Niveau in ein weit ätherischeres. 
Das freut den Körper immens! 
Die Materie möchte so gern vom Bewusstsein, von Liebe 
durchleuchtet werden. 
Stelle dir vor, dass du die Zellen deines Körpers in dein Bewusstsein aufnimmst und sie voller Herzlichkeit begrüßt.
 Werde dir dann dessen bewusst, wer das tut. 
Wer grüßt und empfängt den Körper mit Wärme und Wertschätzung?
 Fühle dieses Bewusstsein, es ist deine Seele. 
Werde dir dessen bewusst, dass deine Seele viel größer ist als dein Körper. Schaue einmal, ob du dort eine Farbe siehst oder eine Energie fühlst.
 Werde nun deine Seele.
Lasse deinen Körper etwas mehr los - auch wenn du ihn dabei dennoch weiterhin liebst und innerlich umarmst - und fühle nun auch diese andere Dimension, die du bist, die auf einer anderen Daseins-Ebene pulsiert 
und vibriert. 
Kannst du dich nun selbst als Licht, als Lichtkugel vielleicht,
 oder als ein Engel sichtbar werden sehen? 
Lasse die für dich angemessene Form oder Gestalt, 
die deine Seele darstellt, in Erscheinung treten, 
das große Feld, das so reich an Erfahrungen aus vielen Leben ist, 
die Weisheit, die du mit dir trägst, und die Tiefe deiner Gefühle. 
Rufe diese deine Seelengestalt auf 
und lasse sie vor deinem inneren Auge erscheinen. 
Genieße es! 
Erinnere dich daran, wer du bist, an die Großartigkeit darin. 
Erkenne dies in dir selbst und lasse dich im Hier und Jetzt energetisch 
ganz auf diese Gestalt ein. 
Lasse die Energie zu deinem Herzen strömen.
Das Herz ist energetisch gesehen das Tor zwischen der Seele und dem Körper.
 Wenn du deiner Seelenenergie erlaubst, deine Aura, dein Energiefeld ganz und gar zu füllen, merkst du vielleicht, dass du größer wirst, 
mehr Raum einnimmst. 
Lasse das geschehen und fürchte dich nicht. 
Du behinderst niemanden damit, im Gegenteil. 
Wenn euer Energiefeld, euer Körper und euer Wesen vom Licht eurer Seele gefüllt werden, seid ihr einander eine Freude und Inspiration, 
denn es ist keine konkurrierende Energie, sondern einfach eine,
 die inspirieren, begeistern und erwachen möchte, eine Energie, 
die Freude bringt, wenn Andere das ebenfalls tun. 
Fühle wie deine Seele sich mit deinem physischen Körper vereinigt,
 wie diese so subtile, ätherische Ebene sich mit der irdischen verbindet.
Sehen wir einmal, wie sich all das auf die irdische, für euch realistischere Ebene übersetzen lässt. 
Es ist sehr wichtig, im täglichen Leben mit dieser Realität, 
dieser Schwingung, diesem höheren Teil eurer selbst in Kontakt zu bleiben und die Energie buchstäblich hernieder kommen zu lassen,
 sie sich vermischen zu lassen mit deinem Körper und damit der physischen Ebene. 
Der dann folgende Schritt ist es, die Begeisterung und Leidenschaft, 
den Kontakt mit deinem höheren Selbst, durch dein Tun und Lassen,
 dein Handeln, in die Welt hinaus strömen zu lassen.
 In vielen von euch geschieht dann folgendes: 
die Anteile von euch, die hoch entwickelt sind 
und gern mit der Schwingung der Seele oder der himmlischen Sphären mitgehen, bewirken, dass ihr eine Verbindung mit eurer Seele herstellt,
 aber wenn es dann darum geht, die Energie auf der Erde, 
zwischen den Menschen anzusiedeln, seid ihr oftmals verängstigt, 
denn ihr seht, dass in der Welt um euch herum oft noch nicht viel Raum
 für die strahlende und einzigartige Seelenenergie der Menschen ist. 
Seht euch die Bereiche des Arbeitslebens, der Erziehung, der Ausbildung und des Gesundheitswesens auf der Erde an, und ihr seht, 
dass dort noch sehr in vorbestehenden Strukturen gedacht wird,
 in Theorien, die auf der Basis von Ratio und Verstand ersonnen wurden. 
Oft wird ausschließlich von der grobstofflichen Ebene aus gedacht, von einem recht flachen, ordinären Menschenbild aus. 
Es geht um Dinge wie „das Leben ist gefährlich“, ums Überleben,
 um Kampf und Streit, um die Verteilung dessen, was an Geld da ist,
 um Macht und um Überfluss. 
Auf dieser Ebene ist ein Kampf, sind Krankheiten gefährlich und müssen bezwungen und unterdrückt werden und ist selbst das Leben im Grunde 
ein Strom, der gemeistert und bezwungen werden muss. 
Heftige Emotionen und Gefühle, tiefempfundene Inspirationen und Visionen werden oft als verschroben, sonderbar, exzentrisch oder hysterisch abgetan.
Es besteht in der Gesellschaft und der Gemeinschaft von Grund auf ein enormer Bedarf an Leidenschaft und an der Begeisterung und Beseelung des in sich einzigartigen Individuums, das aus einem inneren Feuer heraus lebt und sich nicht mehr an die bestehende Ordnung anpasst, weil sie buchstäblich nicht mehr passt.
 Immer mehr einzelne Menschen beginnen, sich durch die bestehenden Rahmenbedingungen erstickt zu fühlen, sie können sie wortwörtlich nicht mehr ertragen.
 Das siehst du vor allem in den neuen Generationen von Kindern, 
die auf der Erde erscheint. 
Diese Kinder können dies selbst auf körperlicher Ebene nicht mehr tolerieren, sie können sich nicht mehr in die Zwangsjacke zwängen, 
was den älteren Generationen durchaus noch gelang. 
Auf diese Weise kündigt sich eine Veränderung im Leben auf der Erde an. Die Seelenenergie zu integrieren, wird immer notwendiger und unausweichlicher. 
Es gilt nicht länger als Luxus, sich darein zu vertiefen, 
zu meditieren und ein spirituelles Leben zu führen.
 Nein!
 Es wird zum Auftrag und zur Berufung eines jeden Menschen, 
sich mit ihrer oder seiner Seele zu verbinden und aus der inneren Wahrheit heraus zu leben, weil die Alternative nicht mehr lebbar ist.
 Auf individueller Ebene geraten die Menschen zum Beispiel in ein Burn-Out oder in Frustrationen, in inneren Unfrieden oder Depressionen. 
Auf eher allgemein gesellschaftlicher Ebene entstehen hier tiefgehende Probleme im Umgang mit der Natur und mit den Reserven von Mutter Erde. An allen Fronten wird nun deutlich, dass es notwendig ist, anders zu leben, aus einer Quelle heraus zu leben, die nicht aus dem Materiellen,
 rein Stofflichen heraus definiert werden kann. 
Das Materielle und das Stoffliche haben einen wichtigen Wert:
 sie sind die Form, in der die Seele sich ausdrücken möchte. 
Aber wenn es nur Form gibt und das Leben nur auf die Oberfläche
 und die Form fixiert ist, wird es sehr ärmlich und wird das Leben zum Kampf, in dem letztendlich niemand mehr einen Sinn oder eine Bedeutung wahrnimmt. 
Darum ist das willkommen Heißen der Seele in deinem Leben keine ungewöhnliche Handlung, sondern sollte zu einer alltäglichen Handlung werden, zu einem selbstverständlichen Bestandteil der Erziehung und des Lebens, denn damit wendet man sich an eine Quelle unendlicher Kreativität und eines Überflusses, wonach immer mehr Menschen auf allen Ebenen lechzen. 
Wenn ihr den Ruf fühlt, aus der Seele, aus eurem Herzen heraus zu leben und aus dem heraus zu leben, was euch wirklich inspiriert, und euch über die Flachheit des Kämpfens und überleben Müssens, des Angst Habens und des euch hervortun Müssens als jemand, der ihr nicht seid, zu erheben, dann macht euch das zu Lichtarbeitern.
 Ihr könnt dem auch einen anderen Namen geben.
 Es geht darum, dass ihr euch bzw. du dich als Mensch so sehr gerufen fühlen kannst, der Stimme deiner Seele Gehör zu schenken, dass es dich nicht mehr loslässt und du dich nicht mehr an das Alte anpassen kannst. Das bedeutet, dass du den Übergang zu einem herzgetragenen Bewusstsein antrittst und damit den entscheidenden Schritt gesetzt hast - du kannst nicht mehr zurück. 
Dieses vorwärts getrieben Werden in ein herzgetragenes Bewusstsein geht in deinem Leben mit Höhen und Tiefen einher, denn es gibt Momente,
 da du tief mit der Angst davor konfrontiert wirst, das Alte loszulassen. 
Das Alte kann dich furchtbar beunruhigen und beängstigen, und doch besteht eine enorme Angst vor dem Neuen, dem Unbestimmten, dem Unsicheren. 
Die ätherische Ebene der Seele, der Inspirationen, der Ideen und Eingebungen, die du dort empfängst, scheint manchmal davon besiegt zu werden, durch die Angewohnheit des Nachprüfens und vernünftig Denkens, die in vielen Bereichen in der Gesellschaft noch immer gegenwärtig ist. 
Wie kann man der ätherischen Ebene dabei nun treu bleiben und ihr im Alltag Gestalt geben?
Nimm die Kraft deiner Seele wahr, fühle sie buchstäblich durch dich hindurch fließen. 
Fühle wie die Erde und das Leben auf ihr nach Beseelung 
und Begeisterung lechzen.
 In dem Moment, wo du dich für den Weg nach innen entscheidest, dafür, eine Verbindung mit deiner Seele herzustellen, geht es wirklich darum, dir selbst treu zu sein und dich zu trauen, auch in Umgebungen, in denen die Seele noch nicht erhört wird, anders zu sein. 
Wenn du fühlst, dass du der Stimme deiner Seele Gehör schenken musst, heißt das nicht, dass du besser bist als Andere, aber durchaus, dass du dich auf einen Weg begibst, der für dich die höchste Berufung ist, von der du nicht mehr abweichen musst, sondern an die du weiterhin glauben darfst, auch wenn du Verurteilung oder Abweisung von außen oder von innen heraus erfährst, durch Stimmen, die du von deinen Eltern oder aus deiner Umgebung absorbiert hast.
 Ich rufe dich auf: 
spüre die Kraft deiner Seele und siehe dir die Kraftlosigkeit eines Lebens an, das auf Angst, Kampf und Streit basiert und darauf, dich zu verstecken. Wenn du dich davonschleichst vor dem Strahlen und Leuchten, der Kraft und der Kreativität deiner Seele, dann wirst du unglücklich.
 Denn du kannst nicht mehr zum Alten zurückkehren, 
du passt nicht mehr da hinein. 
Du kannst nur noch weiter vorwärts.
Erinnere dich ein ums andere Mal daran und traue dich dann, dein Licht sehen zu lassen. 
Das machst du am einfachsten durch das, was du sagst, wer du bist, was du ausstrahlst. Alles hat eine Schwingung. 
Ein Körper, in dem ein regelmäßiger Kontakt mit der Seele hergestellt wird, mit dem Ursprung, aus dem der Körper beseelt wird, hat eine andere Schwingung als ein Körper, der von Angst und negativen Gefühlen heimgesucht wird. 
Wenn du mit dir selbst zufrieden bist, dich selbst wertschätzt für das was du bist, für deinen Ursprung, für dein einzigartiges Sein, dann strahlst du das Anderen gegenüber aus, auch wenn du nichts sagst. 
Wer du bist, was du mit deinen Augen und deinem Energiefeld ausstrahlst, wird in jedem Fall wahrgenommen, wo du auch bist. 
Du kannst niemals wirklich unsichtbar sein, deine Energie ist da, 
sie kann nicht aus der Welt geschaffen werden. 
Je mehr du dich traust, dein irdisches Sein mit deiner Seele zu berühren, desto mehr hat das einen äußerlichen Effekt: dass du dein Leben anders einrichtest, bei bestimmten Dingen, die dich weder nähren, noch zufriedenstellen, nicht mehr mitmachst. 
Du wirst dann nachdrücklicher in dem, was du willst und nicht willst, du wirst deutlicher nach außen, und dadurch leuchtet dein Licht noch stärker. Sei dir immer dessen bewusst: dieses Licht lädt andere Menschen dazu ein, selbst ebenfalls zu leuchten zu beginnen, an ihr einzigartiges Sein zu glauben.
Das Licht deiner Seele konkurriert oder kämpft nicht.
Betrachte zum Schluss einmal eine Situation in deinem Alltag, in der du merkst, dass du dein Licht bei dir behältst, in der du dich selbst zurückhältst und nicht ganz zeigst. Was würde geschehen, wenn du das Licht deutlich sichtbar werden lässt? 
Wenn du in der Situation ganz entspannt bist und das Licht nicht unterdrückst? 
Wenn du dich selbst nicht beherrschst, sondern dich auf dein spontanes Ich mehr einlässt, was würdest du dann sagen und tun? 
Realisiere, dass wenn du dich in deinem menschlichen Sein auf deine Seelenenergie einlässt, deine Gefühle eine sehr klare Sprache sprechen und das nicht immer das ist, was als politisch oder moralisch korrekt gilt. Du kannst manchmal ganz plötzlich spüren:
 nein, darin sehe ich überhaupt keinen Sinn, nein, das will ich nicht. 
Es ist wichtig, auch diese Gefühle zum Ausdruck zu bringen, mit Respekt für den Anderen deutlich zu vermitteln, wo deine Grenzen liegen. 
Die Seelenenergie arbeitet von Natur aus mit dem Kind in dir zusammen, das deutliche Gefühle hinsichtlich dessen hat, was es will und nicht will. Gerade wenn du dich auf die höheren Schwingungen, die ätherische, zarte Energie deiner Seele einlässt, wirst du sehr stark Mensch und machst Gebrauch von der Sprache deiner Emotionen, deines inneren Kindes.
Vertraust du dem? 
Es kommt von innen, es ist echt! 
Du wirst dann spontan und natürlich werden, in der reinen Bedeutung des Wortes: du lauschst nach deinem Gefühl und verleihst ihm Ausdruck. 
Damit gibst du dem Anderen den Raum, sich so zu fühlen wie er sich fühlt, aber bleibst dir selbst treu. 
Du lässt dich nicht mehr in eine Schablone, nicht mehr in eine Zwangsjacke pressen, die nicht zu dir passt.
Es ist das tiefste Verlangen deiner Seele, sich hier und jetzt über deinen irdischen Körper und dein irdisches Sein zu zeigen, das irdische Leben zu begrüßen und zu umarmen, etwas Wunderschönes daraus zu erschaffen und einen neuen Funken an das Bewusstsein auf der Erde abzugeben. 
Dies kann ein Weg der Freude sein, wenn du auch durch Ängste, die dich hemmen und beeinträchtigen, hindurch musst. 
Gehe immer einen Schritt vorwärts, traue dich, das zu tun. 
Du kannst tatsächlich nicht mehr zurück.
 Wenn du die Kraft deiner Seele im Alltag erfährst, fühlst du, 
dass du im Wesentlichen getragen wirst. 
Das Licht möchte von selbst heraus und es weiß wie, 
wenn du dich traust, ja dazu zu sagen.

 


Quelle Text: Pamela Kribbe, http://www.pamela-kribbe.nl/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/
Deutscher Text: http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/lichtarbeiter-sein-jeshua-durch-pamela-kribbe




Der Weg in die neue Welt

Text und Bild © Eva-Maria Eleni

Die Welt wird zunächst gar nicht so viel anders sein.
Viel eher ändert sich unser Bezug zu ihr, 
gleichsam wie unsere Beziehung zu uns selber.
Je mehr sich unsere Beziehung zu uns selbst verändert,
klärt, liebevoller und sanfter wird,
desto mehr ändert sich auch unsere Beziehung zum Leben selbst:
Wir sehen anders, 
wir bemerken andere Dinge, 
welche zuvor zwar auch da gewesen sind, 
doch waren wir nicht offen genug dafür sie erkennen, 
geschweige denn sie zu begreifen.

Gleichsam entschwindet anderes für uns 
- obgleich es zunächst nicht von dieser Welt verschwindet. 
Der vorherige Bann und seine Macht über uns schwinden. 
Sie verlieren an Bedeutung.

Für uns hat sich so manches jetzt erledigt, 
oder ist gerade dabei, seine vorherige Bindekraft zu verlieren.
Für viele andere ist es aber noch nicht so weit.
Daher trennen sich nun manche Wege.
Wir können es gut finden oder traurig, 
wir können ein schlechtes Gewissen haben, 
die anderen können uns leid tun, .. etc.
Bei all diesen Herausforderungen, 
bleib auf dich konzentriert 
und möglichst bei dem was du wirklich fühlst.
Erlaube dir, dich zu dehnen,
dich endlich zu entspannen.
Erlaube dir, dich davon befreien, 
dir sorgenvolle Gedanken über andere zu machen,
weil sich eure Wege nun trennen.

Tatsächlich weiß das Leben für jeden einzelnen Menschen ganz genau
was es da vor hat und was für wen bestimmt ist.
Neuerlich dürfen wir lernen, 
den Dingen ihren Lauf zu lassen.

Wir beschreiten einen Weg 
bei welchem wir vor allem lernen müssen:
"JA!", zu DIR zu sagen, 
"JA!", zu dem zu sagen, was du wirklich fühlst,
"JA!", zu deinem inneren Wesen zu sagen, 
"JA!", zu diesem tiefen Wissen zu sagen und dich nicht täuschen zu lassen,
"JA!", zu allen Konsequenzen und Herausforderungen zu sagen, 
welche nun unseren Weg kreuzen werden.

Einst trafen wir uns selbst verratende Entscheidungen.
Bei vielen Dingen machten wir mit,
nicht wissend welche Konsequenzen dies hatte.
Wir erbauten uns inneren Hürden durch selbstverleugnende Entscheidungen.
Sie allein stehen zwischen einer neuen Art des Lebens 
und der üblichen, gewohnten Lebensart.
Diese Entscheidungen mit ihren darunter liegenden,
angstvollen Beweggründen 
wollen enttarnt werden!
Neue Entscheidungen, deiner eigenen Wahrheit entsprechend 
wollen getroffen werden!

Das ist wahrlich Herausforderung genug,
anstrengend und manchmal beinahe zu viel.
Daher nimm dir auch Pausen um dich zu erholen,
genieße dich, was dir geschenkt wird!
Erwarte nicht zu viel und setz dich nicht unter Zeitdruck,
aber gibt dann nicht nach, wenn es darum geht,
ob du dein inneres Wissen, deine wahre Liebe verleugnest.
Was willst du von Herzen?
Wenn du selbst es dir nicht erlaubst,
wirst du es nicht leben können,
die Manifestation deiner Herzenswünsche braucht dich!


"Energetischer Wetterbericht" Die Ruhe vor dem Sturm

 Die Arkturianer und die Galaktische Familie durch Suzanne Lie, 10.04.15
Übersetzung Shana

Der energetische Wetterbericht für heute besteht darin, dass ihr, 
unsere lieben Freiwilligen, euch in "der Ruhe vor dem Sturm" befindet.
 Wir werden mit der Differenzierung zwischen der dreidimensionalen Definition von Sturm und der mehrdimensionalen Definition von Sturm beginnen.
Im Wörterbuch von Suzille ist die dreidimensionale Definition für Sturm "Unwetter, starker Regen, Schnee oder Hagel, starker Wind", umgesetzt auf menschliche Situationen ist es wie "ein Ausbruch wütender Gefühle, ein Anfall von Furcht vor Gewalt, oder etwas im Sturm einzunehmen". Alle diese Definitionen haben das, was man eine "negative" Qualitätnennen würde. 
In unseren Frequenzen nehmen wir einen Sturm
 nicht als ein negatives Ereignis wahr, aber
 als eine Gelegenheit für Umwandlung. 
Wann auch immer es einen Sturm gibt, werden Menschen, Orte
 und/oder Dinge, die den Sturm erlebten, in irgendeiner Weise verändert.
 Jene, die wollen, dass alles gleich bleibt, werden über diese Änderungen verärgert sein. 
Allerdings jene, 
die bereit sind eine neue Version ihrer Realität zu erfahren, 
sind sehr glücklich über diesen Sturm. 
Aber selbst jene, die bereit und glücklich sind ihren Wandel zu beginnen, machen sich Sorgen über viel Zerstörung oder Verlust. 
Bei einem Sturm in eurem Wetter können Pflanzen verloren gehen, 
Garten-Möbel und Landschaftsbau können beschädigt werden und euer Dach, Haus oder Auto können beschädigt werden. 
Deshalb könnte ein physischer Sturm Geld kosten, um die Dinge zu ersetzen, viel Arbeit, um zu reparieren und vielleicht sogar Kummer, wenn etwas irreparabel beschädigt wird.
 Aber wir sprechen hier nicht über die Ruhe vor einem 3D-physischen Sturm. 
Wir sprechen über die Ruhe vor einem energetischen Sturm. 
Da werdet ihr nichts an Informationen über einen bevorstehenden energetischen und/oder Frequenz-Sturm in eurer Zeitung oder eurem Fernsehen finden. 
Allerdings findet ihr diese Informationen in eurem Internet.
Die Ruhe vor einem Sturm bietet eine "Zeit", 
um euch vorzubereiten und die Luken hinter euch zu schließen, 
um den Schaden zu vermindern. 
Der Sturm, von dem wir sprechen, tritt nicht nur in der physischen Welt auf, aber ihr könnt euch noch auf diesen Sturm vorbereiten. 
Dieser energetische "Sturm" hat sich seit 2012 zusammengebraut.
Im Jahr 2012 haben viele Menschen vom Ende des Maya-Kalenders 
und der neuen Welt gehört, die entstehen würde. 
Allerdings haben viele dieser Menschen in zeitlich gebundener 3D-menschlicher Zeit gedacht. 
Deshalb wartet ihr auf dem ganzen Planeten auf plötzliche und vollständige Veränderung. 
Die Wahrheit ist, dass Menschen ihre gesamte Realität nicht an einem bestimmten Tag nicht verändern können. 
Deshalb würde der gesamte Übergang in völlige Veränderung eines ganzen Planeten an einem bestimmten Tag immensen Schaden anrichten. Eigentlich ist, was geschieht, eine Veränderung in eurem menschlichen Bewusstsein und euren Wahrnehmungen.
Erinnert euch, Schaffung/Übergang, beides Begriffe für den Wandel, beginnt in den höheren Dimensionen und dehnt sich in die unteren Dimensionen aus. 
Deshalb existiert die fünfdimensionale Erde bereits, 
ebenso wie euer eigenes fünfdimensionales SELBST bereits existiert.
 Damit ist diese "Änderung" eigentlich eine "Rückkehr". 
Gaia und die Menschheit kehren zu ihrem fünfdimensionalen Ausdruck zurück. 
Sie werden es mit dem großen Geschenk von allem tun, was sie in der Welt der Polarität, Trennung, menschlichem freien Willen und Zeit gelernt haben. Weil ihr, unsere Aufsteigenden, so viel gelernt und so vollständig umgewandelt habt, wird es eine riesige Auswirkung auf die fünfdimensionale Erde haben.
Diese Auswirkung wird ähnlich wie in einer Familie sein, 
die ihr geliebtes Kind aufs College schickt. 
Wenn das Kind erwachsen geworden ist und in die Familie zurückkehrt, wird er/sie die Familie auf eine sehr unterschiedliche Weise wahrnehmen. Auch wird die Familie das Kind in einer anderen Weise wahrnehmen. 
Die Schwierigkeiten, die die Familie hatte, während sie für die "Ausbildung ihres Kindes zahlte", werden losgelassen und das Kind/Erwachsene 
wird in der Lage sein, mit der Familie das zu teilen, was er/sie in ihrem eigenen Erziehungs-Prozess gelernt hat. 
Ihr, unsere lieben Freiwilligen auf der Erde, 
habt euch auch bereits einer immensen Ausbildung unterzogen. 
Alles was ihr während eurer unzähligen Aufenthalte auf der Erde gelernt habt, wird erheblich zu den Informationen und Erfahrungen der fünfdimensionalen Erde beitragen. 
Das Leben unzähliger Inkarnationen innerhalb der 3D-Matrix war keine einfache Ausbildung. 
Tatsächlich haben viele von euch nicht graduieren können, 
weil ihr in der Illusion verloren wurdet und die Wahrheit vergaßt. 
Deshalb werdet ihr in die "Ruhe gehen" müssen, um euch auf den Sturm der Veränderung vorzubereiten. 
Wir verstehen, wie leicht es ist, in der Illusion der Zeit die Orientierung zu verlieren und wie schwierig die dritte Dimension sein kann. 
Deshalb erinnern wir euch immer wieder, euren Meditations-Zeitplan und alle wunderbaren mehrdimensionalen Beiträge aufrechtzuerhalten,
 mit denen ihr beschäftigt seid.
Eure Meditationen und eure Beiträge zu Gaias Aufstieg werden euer Bewusstsein über die Grenzen der 3D-Zeit sehr stark erweitern. 
Das Leben im JETZT, in einer Zeit-gebundenen Realität, ist dennoch eine weitere Herausforderung. 
Ein Vorteil des Lebens im JETZT ist, dass ihr eine höhere Perspektive der Realität und des Aufstiegs in eurer Realität einnehmen werdet. 
Allerdings gibt es viele "Nebenwirkungen" beim Loslassen der Zeit, 
die euer 3D-Leben so herausfordernd macht.
 Eine Sache, sobald ihr die Wahl trefft, die Realität durch das Energiefeld eures eigenen höherdimensionalen SELBST wahrzunehmen, 
müssen dreidimensionale Zeitpläne immer wieder dokumentiert werden, weil ihr das, was ihr NICHTmachen wollt aber müsst, leicht vergessen werdet. 
Dinge, wie Rechnungen bezahlen oder Lebensmittel einkaufen, 
rutschen aus unserem Gedächtnis wie ein böser Traum. 
Normale Dinge, wie 3D-Nachrichten lesen, 3D-Papiere oder vor TV-Spots sitzen, können euch nicht in eurer Aufmerksamkeit halten. 
Auch werden viele Dinge geschwächt, die ihr einmal genossen habt, verglichen zu euren höheren Wahrnehmungen. 
Viele der genannten Aufgaben, Wünsche und Vorstellungen können nicht mehr eure Aufmerksamkeit halten, aber sie sind dennoch für euer physisches Überleben notwendig. 
Zum Glück findet ihr über euer fünfdimensionales Bewusstsein und eure Wahrnehmung die Wege, viele 3D-Handlungen umzuwandeln,
 die sich anfühlen, wie das Stapfen durch Schlamm. 
Natürlich gibt es noch andere Aufgaben, mit denen ihr fortfahren müsst, solange ihr euer Erden-Gefäß tragt. 
Die RUHE vor dem STURM erlaubt euch in der Illusion der Zeit euch vorzubereiten. 
"Aber für was bereite ich mich vor?" 
hören wir euch alle fragen. 
Ihr bereitet euch auf die Wahrheit vor.
 Lügen stehen in Resonanz zur Frequenz der dritten 
und niedrigeren vierten Dimension. 
Sobald euer Bewusstsein, sowie eure Wahrnehmungen in die fünfte Dimension expandieren, könnt ihr leicht erkennen,
 dass diese Illusionen verzweifelt versuchen die Wahrheit zu tarnen.
Deshalb bitten wir euch, liebe Erwachte, 
sendet eure bedingungslose Liebe und das Violette Feuer in die Illusion. 
Auf diese Weise werdet ihr gleichzeitig frei und die Illusion umwandeln, 
so dass nur die WAHRHEIT übrig bleibt. 
Tatsächlich ist der Sturm eigentlich der Wind der Veränderung, 
um die Illusion wegzublasen.
In täglicher Verbindung mit euren höherdimensionalen Ausdrücken eures mehrdimensionalenSELBST zu bleiben wird euch sehr dabei helfen, 
den vollen Nutzen aus dieser "Ruhe vor dem Sturm" zu ziehen. 
Aus eurer dreidimensionalen Perspektive ist es schwierig zu sehen, 
zu wie vielen Veränderungen IHR mit eurem andauernden Glauben,
 Traum und Ziel fähig seid.

Ja, so viele von euch hatten Träume, Phantasien, Meditationen, höherdimensionale Erfahrungen und Erinnerungen an das IHR,
 das ihr immer gewesen seid. 
Worte wie 
"Aufstieg", "Gaia", "Arkturianer", "Plejadier", "Galaktische", "Erzengel Michael" und "St. Germain" werden oft gesprochen und im JETZT gelesen. 
Lange gehaltene Geheimnisse werden veröffentlicht und die Wahrheit wird zunehmen hinaus schimmern durch die sich abschwächende Illusion. 
Ihr lieben Menschen der Erde, bereitet euch auf eine Flut von Umwandlung vor. 
Wir nennen es einen Sturm, während viele den eingehenden Aufmarsch der Wahrheit erleben werden ~ als ein Hurrikan, Tornado, Sturm des Unbekannten, die in euer komfortables Leben eindringen. 
Deshalb liebe Freiwillige der Erde, wir hängen von EUCH, den neu Erwachenden ab, und wir geben euch freundliche Unterstützung und liebevolles Verständnis das ihr benötigt, um euch vor dem Sturm der Informationen und Wahrnehmungen zu schützen, die weit über eurer Fähigkeit zu begreifen liegen. 
Einige von ihnen werden erschreckt sein.
Bitte geben ihnen Liebe.
Einige von ihnen werden wütend werden.
Bitte gebt ihnen Informationen.
Einige von ihnen werden gewalttätig.
Bitte sendet ihnen bedingungslose Liebe und Violettes-Feuer.
Einige von ihnen werden sich in dem verstecken wollen, 
was sie immer gewusst haben.
Bitte gebt ihnen Geduld.

Wir erinnern euch, unsere Abgesandten der aufsteigenden Erde,
 in ständigem Kontakt mit eurem mehrdimensionalen SELBST zu bleiben.
 Wir bitten euch in Meditation zu gehen, um euch besser an andere Inkarnationen zu erinnern, in denen ihr andere in einer Zeit des großen Übergangs unterstützt habt. 
Ihr, die Mitglieder unserer galaktischen Familie, beginnt euch immer mehr an eure höherdimensionalen Wirklichkeiten zu erinnern. 
Mitten in dieser Erinnerung könnt ihr verwirrt darüber sein, 
welches Leben das wahre Leben ist. 
Wir sagen euch, dass ALLE eure Leben wirklich sind.
 ALLE  eure vergangenen, gegenwärtigen, künftigen, parallelen und alternativen Realitäten sind real.
 In der Tat seid ihr alle gleichzeitig innerhalb des JETZT des EINEN.
Erinnert euch daran, das EINE zu besuchen. 
Erinnert euch daran, im JETZT zu leben. 
Erinnert euch an eure Mission und die Fähigkeiten, die ihr über unzählige Lebenszeiten gesammelt habt, damit ihr jene Mission in diesem JETZT erfüllen könnt.
 Erinnert euch mit jedem Tag mehr an eure 
"vergangenen Leben", eure "Besuche bei den Feen", euer Leben auf eurem Sternenschiff und an das Gefühl der Kameradschaft mit allem Leben.
Jede Minute verblast ins JETZT und das JETZT bricht in jeder Minute zusammen. 
Zeit ist eine dreidimensionale Illusion. 
Wenn ihr euch an diese Tatsache erinnert, könnt ihr das Bedürfnis euch zu beeilen um aufzusteigen loslassen. 
Stattdessen könnt ihr eure übrige "Zeit"damit verbringen, bedingungslos die Dreidimensionalität zu lieben, in der ihr euer Leben verbrachtet,
 um es zu verlassen. 
Nehmt euch einen Moment im JETZT zu sagen: 
"Ich bin mein mehrdimensionales SELBST." 
Wenn ihr durch euer tägliches Leben geht, nehmt euch einen Moment im JETZT zu sagen:"Ich Bin hier JETZT, um Gaia und ALLEN ihren Lebensformen zu dienen."
Während ihr im Verkehr seid, in einer Schlange wartend, um eure Rechnung zu bezahlen usw., nehmt euch einen Moment im JETZT zu sagen: 
"Ich bin die Ruhe vor dem Sturm." 
SEID der Meister des Sturms, SEID die RUHE vor dem Sturm.
Die Arkturianer und eure Galaktische Familie




Montag, 4. Mai 2015

Nightlight Newsletter Mai 2015


Der Mai ist als Blütezeit gedacht. 
Das heißt, dass sich das Leben verändern wird, vom Steckenbleiben zum Erblühen, hin zu mehr Liebe, Schönheit, Zartheit und Duft; 
inmitten der Intimität von Freunden, der Familie und von Liebenden. 
Der Mai, der eine Fülle an Gnade aufweist, feiert die Verbundenheit ebenso wie die Freiheit, die Wurzeln ebenso wie die Flügel. 
Wurzeln ohne Flügel können in Wirkungslosigkeit und 
Flügel ohne Wurzeln können in dissoziierter Unabhängigkeit enden.
Im Mai werden unter dem Gesichtspunkt der Wahrheit alte sexuelle Muster, die Lebensmuster widerspiegeln, thematisiert. 
Wir werden besser verstehen lernen, dass die Herzensbrüche und Wunden, die das Thema Sex betreffen, eine Form der Marter waren, 
mit der wir entweder versucht haben, unsere Familie zu retten 
oder uns an unseren Eltern rächen wollten.
 Wir werden erkennen, wie wir unsere Verwundungen eingesetzt haben,
 um das sexuelle Ziel unserer Seele, welches darin besteht, dass wir die Sexualität als Weg der Unschuld, der Natürlichkeit und der Liebe sehen,
 zu umgehen. 
Wenn wir unsere Verantwortlichkeit für alles, was uns widerfahren ist, erkennen, geben wir sowohl das Habenwollen und Nehmen auf, das zu Herzensbruch, Rache, zerplatzten Träumen und der Aufgabe unseres Lebens führte als auch die Schuld und Wertlosigkeit, die dazu führte, dass wir uns erniedrigten. Nach und nach werden wir erkennen, dass sich im Sex unser Leben widerspiegelt. Wenn wir Sex als Wettstreit, Angriff oder Selbstangriff einsetzen, verlieren wir unsere Unschuld und Liebenswürdigkeit, was bewirkt, dass wir Sex entweder bzw. sowohl als auch unterdrücken oder übertreiben. Sex ist genauso bedeutungsvoll wie ein Kanarienvogel in einer Mine. Sobald sich giftiges Gas ausbreitet, ist der Kanarienvogel der Erste, „der dran glauben muss“. Die verlorengegangene Verbundenheit in unseren Familien führte zum Ödipus-Komplex, einer unterbewussten Falle des Egos, die dazu gedacht ist, dass Sex, Intimität, Erfolg und Fülle aufgegeben werden. Der Ödipus-Komplex ist eine Verschwörung, und das Ego macht aus allen Verschwörungen chronische Probleme. Verschwörungen sehen so aus, als führte kein Weg aus ihnen heraus. Die Ödipus-Verschwörung stellt eine nicht versiegende Quelle der Schuld dar. Sie führt zu Affären und Dreiecksbeziehungen, zu Betrug, zu sexuellen Fantasien und entsprechenden Schuldgefühlen, zu Ekel oder Totheit dem Partner gegenüber, zu fehlenden Beziehungen oder zu ewigem Streit, der die Distanz wahren soll – nur, um Sex hin und wieder als dramatische „Wiedergutmachung“ einzusetzen. Im Mai werden sich neue Ebenen des Gewahrseins und der Wahrheit in Bezug auf Sex auftun und uns frei machen. Menschen in erfüllenden sexuellen Beziehungen wissen, dass Sex keine große Sache ist. Jene Menschen, die sich jedoch in einer Dürreperiode befinden, machen eine Riesen-Sache daraus, indem sie Verletzungen dazu nutzen, um zu kontrollieren und um vor ihrer Lebensaufgabe davonzulaufen oder um sich in der Schuld ihrer sexuellen Fantasien bzw. der Unterdrückung der Sexualität zu verstricken. Sex ist an sich eine Brücke der Kommunikation und der Verbindung zu unserem Partner. Unser Sexleben spiegelt sowohl unser Leben als auch unsere Beziehung wieder, und in unserer Beziehung bedarf es ständiger Kurskorrekturen. Der Mai ist ein expansiver Monat in Bezug auf unser Aufeinanderbezogensein, und Sex ist lediglich ein Gebiet, welches in diesem Monat mit Gnade erfüllt wird.
Der Mai ist für die Neuwerdung vorgesehen. Es ist unsere Bestimmung, in Gott zu ruhen und geheilt, regeneriert und teilweise sogar zu neuem Leben erweckt zu werden. Wenn du etwas Zeit hast, kannst du dir vorstellen, dass du in Gottes Armen wie ein Baby gehalten bist. Gestatte, dass sich deine Sorgen auflösen. Gib deine Verteidigung in Form von Angriffen, Urteilen und Plänen auf! Sie verankert sich lediglich in Körperidentität und führt zum Selbstangriff. Lass alles los und überlasse dich dem Schutz und der Hochachtung des Himmels! Lass in Anbetracht dieser Wahrheit und Achtung deine Kleinheit los! So, wie wir unsere Kinder brauchen, braucht Gott uns, denn wir sind seine Kinder. Ruhe in diesem Monat in Gott und lass dich von der liebevollen Gnade regenerieren, laben und segnen.
Im Mai wird offenbar, was bisher verborgen war. Die Wahrheit soll uns heilen und befreien, sodass wir nicht länger in Illusionen leben, die uns gefangen halten. Es werden auch Situationen erkenntlich werden, in denen wir uns wie Gefängniswärter verhalten und andere auf Grund unserer Angst mittels Dominanz und Kontrolle gefangen gehalten haben.
Im Mai kehren einige Themen des Jahres 2015 auf einer neuen Ebene zurück. Erneut nehmen wir Gefühle der Dissoziation wahr und meinen, dass wir nichts mehr zu geben haben. Es fühlt sich erneut so an, als wären wir eine Klippenwand, die weder Herz noch Gefühl übrig hat, aus welchen die Großzügigkeit hervorgehen könnte. Dieses Jahr ist das Jahr des Herzens, und mit der Gnade, die uns zur Verfügung steht, können wir solche Themen bewältigen. Manche Menschen beginnen zu streiten, wenn sie sich in diesen Themen wiederfinden, um ihren Partner davon abzulenken, wie sehr sie sich „am Ende“ fühlen. Andere versuchen so zu tun, als ob. Da es jedoch an Lebendigkeit und Intimität fehlt, lassen sich unsere Partner nicht lange etwas vormachen, bevor sie dahinterkommen. Oder wir kompensieren die uralte Dissoziation, in dem wir viel leisten, uns selbst jedoch nicht mit einbringen, da wir unser Herz nicht fühlen können. Wenn du dich darin wiederfindest, kannst du dir vorstellen, dass du im Inneren dieser Felswand bist. Erlaube, dass deine Liebe zu deinem Partner und dein Wunsch, deinem Partner geben zu wollen, dazu führen, dass du durch die Felswand durchbrichst. Wenn es gelingt, wirst du dich für eine neue Ebene der Liebe und des Herzens geöffnet haben.
Ein weiterer Aspekt, der sich für manche aus den vorangegangenen Monaten wiederholt, ist eine dunkle Wolke an Gefühlen von Verödung, Elend oder Hilflosigkeit. Eventuell fühlt es sich für sie sogar nach der dunklen Nacht der Seele an. Auch hier besteht die Möglichkeit, eine völlig neue Ebene der Bewusstheit zu gebären. Rufe einen deiner Freunde in höheren Regionen an und frage ihn, wie viele Schritte du von deinem Lebenszentrum entfernt bist. Egal, wie weit du vom Zentrum entfernt bist, bitte ihn darum, in das Zentrum deines Lebens getragen zu werden. Dieses Zentrum ist ein Ort des Friedens, der Zuversicht und der Unschuld. Wenn sich das Gefühl vollkommenen Friedens nicht einstellt, ist dies ein Hinweis darauf, dass es sich um eine dunkle Nacht der Seele handelt, in der du das Zentrum entweder in diesem Leben oder sogar durch einen Fall in einem vergangenen Leben verloren hast, sodass du dich nicht nur soweit von deinem Zentrum entfernt hast, dass deine bewusste Wahrnehmung nachgelassen hat, sondern du bist sogar daran verstorben. Dieses Zentrum kann nun zurückgewonnen werden. Bitte deinen Freund, dich durch die dunkle Wolke emporzuheben und dich an den Ort zu bringen, von dem der Fall ausging. Frage dich, ob du ein Mann oder eine Frau warst und wie viele Schritte du von deinem Zentrum entfernt warst, bevor du gefallen und gestorben bist, wenn es sich um ein vergangenes Leben handelt. Bitte deinen Freund, dich in jenem Leben in dein Zentrum zurückzutragen, sobald du auf der Ebene angekommen bist. Genieße das Zentrum und stelle dir vor, als kleines Baby in den Armen deines Freundes in vollkommener Liebe gehalten zu sein. Gib alle Angriffe, Urteile und Pläne auf! Sie dienen der Abwehr, um dem Himmel entgegenzuwirken. Sei wie das kleine Baby, das in liebenden Armen ruht und sich regeneriert. Lade, sobald sich dies vollständig anfühlt, deinen Partner ein, mit dir als Baby gehalten zu sein – glücklich und sorgenfrei.
Ich wünsche dir die Gnade des Göttlichen und sowohl die Schönheit und die Liebenswürdigkeit des Femininen als auch die Großzügigkeit des Maskulinen!
Chuck Spezzano
Nightlight Newsletter
Mai 2015
Kaneohe, Hawaii 

Mehr über Chuck Spezzano erfahrt Ihr hier.